Zimmer hamstersicher machen

    Diskutiere Zimmer hamstersicher machen im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo, Ich hab mir überlegt dass ich Emma und Nele (ja, die Kleine hat jetzt endlich einen Namen) gerne im ganzen Zimmer laufen lassen würde. Im Moment...
P
Pitú
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #1
Hallo,
Ich hab mir überlegt dass ich Emma und Nele (ja, die Kleine hat jetzt endlich einen Namen) gerne im ganzen Zimmer laufen lassen würde. Im Moment sperre ich ihnen jeden Tag mit Hilfe eines Tapeziertisches und ein paar Brettern einen Teil ab. Aber erstens ist mir das zu kompliziert jeden Tag, zweitens leidet der Tapeziertisch ganz schön an der Nagewut von Nele und drittens würde ich den Beiden gerne mehr Platz bieten. Ein stabiler, ausbruchssicherer Auslauf wird mir zu teuer (ich plane ja auch noch einen teuren Eigenbau), deswegen muss das ganze Zimmer herhalten. Dabei gibt es ja einiges zu beachten, deswegen frag ich lieber noch mal nach, damit ich nichts vergesse.
An das habe ich bereits gedacht:
1. Katze aus dem Zimmer
2. Kabel hochlegen
3. giftige Pflanzen weg
4. Brett vor die Tür
Gibt es sonst noch was wichtiges?
Wie fängt man die Kleinen wieder ein? Den Trick mit der Röhre hat Emma mittlerweile durchschaut.
Welche Erfahrungen habt ihr mit nagewütigen Hamstern und teuren Möbeln gemacht? Meine Tapete und meine Fußleisten haben schon ganz schön gelitten, aber ich dachte wenn die Hamstis mehr Platz haben nagen sie vielleicht nicht so viel (?).
So, das war´s erstmal. Könnt ja mal eure Erfahrungen schreiben.
LG,
Debby mit Emma und Nele.
 
A
Anzeige
Re: Zimmer hamstersicher machen
B
Baggins
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #2
Hallo!

Falls du lange Vorhänge hast, solltest du die auch irgendwie hochlegen, denn kletterwütige :auge Hamster sind da ganz schnell auf zwei Meter Höhe. Hinter die Fußleisten können deine Hamster nicht?
Ansonsten würde mir noch einfallen: Nicht so rumkrümeln beim Chips-Essen :zwinker

An Möbeln hat Baggins bis jetzt nicht genagt, nur am Sisalteppich (da hilft nur aufpassen und wegscheuchen) und an den Teppichen unter der Tür (weil da der Spalt ist, wo die verführerische Freiheits-Luft durchzieht). Aber da scheinen deine Hamster ja ein anderes Kaliber zu sein (Baggins klettert lieber als dass sie nagt).

Ich schätze mal vorsichtig, dass das auch bei mehr Platz nicht aufhören wird. Meine Erfahrungen:
- Baggins hatte erst einen an vier Seiten durch Spanplatten begrenzten Auslauf. -> Da gab es nur Genage und Ausbruchsversuche.
- Dann habe ich ihr den "gefährlicheren Teil" des Zimmers durch eine lange Sperrholzbahn abgetrennt -> Sie interessierte sich kaum für den großen Rest des Zimmers, sondern versuchte weiter, durch Genage und andere Randale an der Abgrenzung vorbei in den winzigen Rest des Zimmers zu gelangen.
- Jetzt endlich hat sie im ganzen Zimmer Auslauf -> Der ehemals abgesperrte Teil mit den Kabeln ist jetzt auch uninteressant, jetzt wird eben versucht, sich unter den Türen durchzubuddeln.

Ich habe gelernt: Hamster wollen ausbrechen, selbst wenn du ihnen eine Turnhalle zum Aulauf zur Verfügung stellst, werden sie noch versuchen, rauszukommen. Da hilft nur, den Auslauf zu überwachen, ständig zu wissen, wo der Hamst gerade ist und was er tut.
Und wehe, du guckst auch nur eine Sekunde woanders hin :auge

Ich lass Baggi trotzdem im ganzen Zimmer laufen, und wenn es zu viel wird mit der unter-den-Türen-Nagerei, trage ich sie wieder in den Käfig. Vielleicht lernt sie dann ja irgendwann mal, dass sie das nicht darf.

Achso: über die Röhre lacht Baggins nur, also muss ich sie zum Transport greifen. Im vollen Lauf einfangen geht natürlich nicht, aber wenn sie auf das Teppich-Nagen konzentriert ist, kann ich sie leicht nehmen und wegtragen. Hände unter den Hamster, dann oben locker zumachen, dann guckt sie immer ganz suß zwischen meinen Fingerspitzen raus und "fliegt" ein Stückchen. Während des Flugs erzähle ich ihr dann, dass sie nur zurück in den Käfig muss, weil sie schon wieder am Teppich genagt hat. Es scheint sie aber nicht wirklich zu interessieren. :zwinker
 
S
Suzie
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #3
Hallo Debby

Ganz wichtig ist auch, dass alle Möbel mindestens 9cm von der Wand weggerückt werden müssen, so dass der Hamsti sich nicht zwischen Wand und Möbel (zum Beispiel Schrank) hochquetschen kann und dann von ganz oben nach unten fällt und sich schlimm verletzt.

Dann ist es jetzt im Winter absolut wichtig, dass du eine 35cm hohe Holzwand um alle Heizkörper herum baust. Die müssen schwer und solide sein, so dass dein Hamsti sie nicht wegschieben kann. Meine Heizungen sind mit nicht-annagbaren beschichteten Spannplatten der Dicke 19mm umgeben.

LG suzie
 
B
Baggins
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #4
Wieso? Was ist mit den Heizungen? Wegen der Wärme? Unsere sind nicht so heiß, dass man sich dran verbrennen könnte. :gruebel
 
S
Suzie
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #5
Ja, wegen dem Verbrennen. Meine Hamstis lieben es hinter der Heizung hochzuklettern... also besteht Verbrennungsgefahr (obwohl sie ja nicht sooo heiss sind)... zudem besteht Absturzgefahr.

LG suzie
 
B
Baggins
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #6
Absturzgefahr, stimmt. Obwohl unsere Heizung zum Glück nicht sooo hoch ist, trotzdem habe ich Baggins schon ein paarmal zwischen den Rippen weg gerettet. Alles kann man einfach nicht absperren. Wenn ich anfangen würde, um unseren 2-Meter-Heizkörper im WoZi einen Zaun zu bauen, würde ich hier wahrscheinlich bald alleine mit meinen Hamstern wohnen :zwinker

Ansonsten wird die Heizung bei uns im Haus zentral gegen 22.00 Uhr abgestellt, das heißt: zur Hamsterauslaufzeit ist sie höchstens noch lauwarm.

Mir ist noch was eingefalle @ Pitú: falls du keinen Teppich hast, sondern Laminat oder so, was öfters mal gewischt wird, besser mit klarem Wasser nachwischen.
 
P
Pitú
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #7
Danke für eure Antworten.
Stimmt, die Vorhänge müsste ich noch irgendwie hochlegen. Mit der Heizung muss ich mir noch was überlegen, obwohl die in dem Zimmer meistens nicht an ist und die hier auch wie bei Baggins um 22 Uhr zentral ausgestellt wird. Die Möbel muss ich nochmal alle kontrollieren und zur Not ein Stüch wegrücken. Vielleicht versuche ich das dann heute Abend mal unter strenger Aufsicht.
@ Baggins
Ja, ich hab auch das Gefühl das Hamster wirklich immer ausbrechen wollen. Da kann man sich noch soviel Mühe mit einem großen Auslauf machen. Na ja, mal gucken wie meine Beiden reagieren.
LG,
Debby.
 
R
Rana
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #8
Hi Debby,

Im Winter lasse ich meine Hamster nicht auf Fliesen/Laminat laufen.
Ich habe preiswerte niedrigflorige Läufer gekauft, die lege ich aus.

Zum Thema Möbel und Heizung hochklettern hatten Suzie und Baggins ja schon was geschrieben, da kann ich mich nur anschließen.

Und: Wenn Du offene Regale hast, dann mußt Du schauen, daß im unteren Fach nichts gefährliches liegt. Meine Hammis räumen immer das Regalfach aus.

LG;
Rana
 
P
Pitú
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #9
Ich habe einen normalen Holzfußboden. Der ist glaub ich nicht ganz so kalt wie Fliesen oder Laminat. Aber so ein paar Läufer könnte ich auch hinlegen.
Na ja, heute wird das wohl nichts mehr mit dem Auslauf. Solange Emma hier noch unerlaubt rumläuft lasse ich Nele besser nicht raus. Sonst treffen die sich vielleicht noch. Das wäre nicht gut.
LG,
Debby.
 
R
Rottili
Gast
Zimmer hamstersicher machen Beitrag #10
Hallo!
Axo, Dir is ja auch ein Hamster ausgebüchst...
Vielleicht hilft es ja doch, wenn Du Nele rauslässt... Weil vielleicht wird Emma dann angelockt vom Geruch oder so... Du musst halt aufpassen, daß sie sich nicht treffen!!!
Is aber auch nur so ne Idee...

LG, Christian
 
A
Anzeige
Re: Zimmer hamstersicher machen
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben