Zahm - Ja oder Nein?

    Diskutiere Zahm - Ja oder Nein? im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo Ihr Lieben Mich würde mal interessieren, ob Eure Hamster zahm sind, d.h. sind sie schreckhaft und ängstlich oder lassen sie sich von Dir...
M
Minimavs
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #1
Hallo Ihr Lieben

Mich würde mal interessieren, ob Eure Hamster zahm sind, d.h. sind sie schreckhaft und ängstlich oder lassen sie sich von Dir streicheln und hochnehmen?
Bitte schreibt auch dazu, was es für ein Hamster ist, welche Farbe er hat und ob er ein Schecke, Weißband oder Uni ist, und natürlich das Geschlecht.

Denn in Büchern findet man oft die Verallgemeinerung, dass z.B. Scheckenhamster schwieriger zu zähmen sind, etc. - deswegen würden mich Eure Erfahrungen mal interessieren.

Ich freu mich, wenn viele mitmachen. =)

Gruß, Minimavs
 
A
Anzeige
Re: Zahm - Ja oder Nein?
R
Rottili
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #2
Hallo!
Also der Rudi is so zahm, das giebts gar nicht: er lässt sich hochnehmen, manchmal hab ich sogar das Gefühl, er kommt sogar, wenn man ihn beim Namen ruft.
Dagegen ist der Fips n bisschen schüchtern. Er rennt manchmal in sein Häuschen, wenn man sich schnell bewegt. Aber meistens kommt er von selbst auf die Hand.

Beide sind Dsungaren-Männchen, Rudi agouti, Fips pearl.
 
K
Kali
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #3
Skotti ist noch sehr schreckhaft, er lässt sich manchmal nehmen, manchmal kommt er von selber auf die Hand. Streicheln geht ganz gut, aber an manchen Tagen scheint er es richtig lästig zu finden, da bleibt er zwar sitzen, aber man merkt, dass es ihn nervt. Es gibt auch Tage, da mag er gar nicht aus seinem Nest kommen, wenn ich im Zimmer bin und wenn er rauskommt, rennt er weg, sobald ich mich bewege. Er ist total launisch in der Hinsicht. Ich bin aber schon richtig stolz, denn als er kam, hatte er nur Angst und da war an anfassen noch lange nicht zu denken. Ich hab ihn seit Anfang März. Er ist aus einer Zoohandlung, da gab es ganz ganz viele Hamster, wer weiß, ich glaub, er hat vorher richtig schlechte Erfahrungen gemacht. :sadd
Skotti ist ein Männchen, Goldi , er ist beige- Weißband

Dot war von Anfang an total zahm. Er klettert total gern an mir hoch, mag es sogar richtig gestreichelt zu werden (er pennt manchmal fast dabei ein, weil er dann so entspannt :zwinker)
Man kann ihn auch greifen, das haben wir geübt, weil er regelmäßig eine Kralle geschnitten bekommen muss. Sein Lieblingsplatz ist auf meinem Kopf. Als ich ihn bekommen hab, hat er mich ja immer mal gezwickt, weil er dachte, man kann meine Finger essen... jetzt leckt er nur noch zärtlich dran.
Er ist ein Dschungi, wahrscheinlich ein Männchen, saphir

Haben die Leute hier unter euch, die ein Weibchen haben, die Erfahrung gemacht, dass sie tw aggressiv sind??? Ich hab schon viel über stinkige Hamsterdamen gehört...

Daniela
 
L
LiebeMausi
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #4
Also
1. Hamster Teddy, einfarbig grau, langhaarig
anfangs sehr ängstlich, hat immer mal zugebissen. Deshalb war der Halter dann irgendwann auch ängstlich.Der Hamster ist nicht sehr alt geworden, deshalb kann ich nicht beurteilen wie es geworden wäre.

2. Hamster Teddy, einfarbig beige, kurzhaarig
sehr schnell zutraulich, keine Probleme mit anfassen, hochheben.
Hat nie gebissen, hat nie Abwehrhaltung eingenommen.

3. Hamster Gold, schecke
Anfangs sehr scheu, oft Abwehrhaltung, trotzdem sehr neugierig.
Hat schnell die Erfahrung gemacht, dass man mit Beissen das Kommando übernehmen kann.
Wir haben dann einen ganz speziellen Handschuh eingesetzt, der recht dünn ist.Er hat Metallfäden eingewebt, man spürt die Bisse, sie tun aber nicht mehr weh.
Nach ganz kurzer Zeit hat sich das Beissen total gelegt.Jetzt ist die Hamsterin die zutraulichste von allen.Sie musste ein bisschen zu ihrem Glück gezwungen werden. :D

4. Hamster Gold oder Teddy?, silvergrey
ist ein ganz ängstliches Kerlchen.Wohnt seit 6 Wochen bei uns. Jetzt darf man ihn streicheln, auf die Hand kommt er noch nicht. Er beisst aber nicht, sondern flüchtet eher. Das wird noch.

Insgesamt glaub ich nicht, dass Art oder Farbe Einfluss auf das Zähmverhalten haben.
Ich denke eher, jeder kleine Hamster hat so etwas wie eine ganz eigene Persönlichkeit.Und die muss man erst mal kennenlernen, dann spürt man genau, wie man sich dem Tierchen nähern darf.
Das Tier muss die Erfahrung machen, das vom KG keine Gefahr droht.
Das geht mal schneller, mal langsamer.

Einen Hamster der zu Angstbeissen neigt, muss man aber auch mal beherzt überzeugen, dass es ihm bei uns gutgeht.
Sonst sind zwei Jahre um, und man hat ihn nie richtig gehabt.
Und das ist ja auch schade.

Ist zähmen überhaupt nötig?

Ich würde sagen ja. Erst mal natürlich aus egoistischen Motiven.
Wenn ich mir ein Tier anschaffe, möchte ich es auch anfassen dürfen.
Wichtiger ist aber: wenn das Hamsterchen mal erkrankt, und keiner darf es anfassen, dann wird es wirklich schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Sandy;-)
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #5
Hallo

Hmmm :gruebel Ist Mikado nun zahm oder nicht..Es ist so...er hat keine Angst vor meiner Hand oder so..frisst daraus und lässt sich auch streicheln..nur irgendwie mag er es nicht, wenn ich ihn in meine Hände nehme:-( Ich vermute mal, dass er in der Zoohandlung falsch angefasst wurde....denn er ist überhaupt nicht scheu...kletter auf meiner Hand herum...klettert sogar an meinem Arm hoch aber er mag es nicht, wenn ich in trage...Jedes Mal, wenn er Auslauf möchte und ich meine Hand in den Käfig lege, klettert er an meinem Arm hoch, anstatt einfach in meine Hand zu steigen...:-( Auch im Auslauf, ist nicht scheu oder so..wenn ich mit ihm spreche schaut er mich an..kletter an mir herum usw... :doh

Mikado ist ein hellbrauner (weiss nicht genau wie dieser Farbe heisst:()Goldhamster:)

Liebe Grüsse

Sandy
 
L
LiebeMausi
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #6
Original von Kali


Haben die Leute hier unter euch, die ein Weibchen haben, die Erfahrung gemacht, dass sie tw aggressiv sind??? Ich hab schon viel über stinkige Hamsterdamen gehört...

Daniela

Kann ich bestätigen.
Es gibt Tage, da ist unsere Lilo mit Vorsicht zu genießen.
Das zeigt sie aber deutlich und unmissverständlich.
An diesen Tagen markiert sie mehr.
Das muss man akzeptieren, und sie eben nicht dauernd nehmen.
 
S
Suzie
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #7
Hallo :hand

Teddy
Teddyhamster, Männchen, creme-Weissband
Total zahm :hupgre

Wuschel
Teddyhamster, Männchen, agouti-Weissband
Handzahm, aber mag das Streicheln nicht so :auge

Böppi
Teddyhamster, Männchen, zobel-Weissband
Handzahm, aber mag das Streicheln nicht so :auge


LG suzie
 
C
Cameron
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #8
Hei!

Original von Minimavs
Mich würde mal interessieren, ob Eure Hamster zahm sind, d.h. sind sie schreckhaft und ängstlich oder lassen sie sich von Dir streicheln und hochnehmen?
Also - mein Cameron (Campbell-Maennchen, argente, rote Augen, maennlich) ist so zahm, wie ich es mir nur wuenschen kann. Er laesst sich nicht nur streicheln, er kommt freiwillig auf meine Hand =), und manchmal steht er innen an seiner Glaswand und streckt mir die Vorderpfoetchen entgegen, als wolle er sagen, "ich bin ein Hamster, hol mich hier raus!" ;-) So der ganz grosse Auslauf-Freak ist er aber trotzdem nicht, wenn er mal ne halbe Stunde draussen ist, ist das viel.

Under Campbell-Weibchen B'Elanna, die leider schon mit 6 Monaten an Diabetes/Nierenversagen starb, sah genauso aus wie Cameron, war aber ganz anders. Sie ist nie zahm geworden, auch wenn ich sie manchmal streicheln kontne, wenn sie in ihr Fruehstueck vertieft war. Und ein einziges unvergessliches Mal ist sie ganz fridlich in meinem Aermel spazierengegangen... :wub Sie war unglaublich lebhaft und tobte durch ihren Kaefig, dass ich stundenlang zugucken konnte. Ich habe mich manchmal gefragt, ob sie ueberhaupt mal schlaeft.

Pel (Dsungaren-Maennchen, wildfarben) ist deutlich weniger zahm, laesst sich aber auch anfassen und auf die Hand/aus dem Kaefig nehmen. Allerdings will er noch deutlich schneller wieder nach Hause als Cameron; und er macht deutliche Unterschiede zwischen mir und meinem Mann. Mich kennt er nicht so gut, wenn ich ihn mal anfassen muss, wird er sofort zappelig. Bei meinem mann hingegen laesst er sich auch mal dazu herab, auf seiner Hand sitzend ein Leckerli zu mampfen.

Worf (wildfarbener Dsungaren-Mann) war Cameron im Wesen recht aehnlich.

Grilka und B'Etor (Robo-Maedchen) sind ganz aengstlich. Wehe, man kommt ihnen oder auch nur ihrem Kaefig zu nahe - dann sind sie schneller weg als man gucken kann. Beide machen nur eine Ausnahme: wenn wir ihnen Leckerlis hinhalten, lassen sie sich - nach langem Zoegern ;-) - dazu herab, die aus unseren Fingern zu nehmen. B'Etor reisst mir ihre Hamsterdrops nicht mal weg, sondern frisst sie gleich aus meinen Fingern. Wenn die Minis da nicht aufpassen, landet auch schonmal ein Pfoetchen auf unseren Fingern...

Unsere drei maennlichen Teddyhamster waren alle drei Weissband-Schecken mit einem hellen bis sehr hellen Cremeton neben dem Weiss. Einer hatte schwarze Augen, der zweite hellrote, wie ich sie nur bei einem Albino erwartet haette, der dritte (Sohn des zweiten und einer schwarzgrau/weiss-gescheckten Kurzhaar-Hamsterin) dunkelrote.
Alle drei sind sehr zahm geworden, wenn auch unterschiedlich schnell. Ihr Wesen war eher ruhig, auch wenn der erste ein wahrer Ausbrecherkoenig war. Ausserdem konnte er so herrlich schmollen, wenn wir abends weg waren und zu spaet fuer seinen Auslauf nach Hause kamen. Er hat sich dann demonstrativ umgedreht und uns den Hintern hingestreckt... ;-)

Der zweite, Doktor, war etwas ganz Besonderes. Den habe nicht nur ich sehr geliebt, der hat auch mich geliebt. Bis ins hohe Alter stand er immer schon am Tuerchen bereit, wenn ich anfing, mich mit ihm zu befassen, und als er schon ueber 2 Jahre alt war, ist er mir einmal buchstaeblich in die Arme gesprungen! :wub Ein anderes Mal hielt ich ihn in der einen Hand und legte mit der anderen ein Stueck Gurke in seinen Kaefig. Anschliessend hielt ich ihn an die Tueroeffnung, damit er nach Hause und zur Gurke kann - aber was macht er? Statt abzusteigen, olt er sich die Gurke auf meine Hand und frisst da... :wow

Die bereits erwaehnte schwarzgrau-weiss gescheckte kurzhaarige Goldhamsterin, Seven of Nine, hat sich im Lauf ihres Lebens sehr veraendert. Sie hat recht lange gebraucht, bis sie zahm genug war, das wir sie in die Hand nehmen konnten. Mit ca. 5 Monateh hat sie das erste Mal Nachwuchs bekommen (von dem ersten Teddymann), und als die Kinder gross und sie wieder allein war, wurde sie regelrecht verschmust. Nach einigen Monaten hat sie von dem zweiten Teddymann noch einmal Nachwuchs bekommen, und als dieser zweite Wurf gross war, war es mit ihrer Schmusigkeit wieder vorbei. Sie kam noch eine ganze Zeit freiwillig auf meine Hand, aber Streicheleinheiten musste ich ser vorsichtig dosieren, sonst hat sie auch schonmal gezwickt. Gegen meinen Mann war sie lange Zeit richtig aggressiv, ihn hat sie regerecht gebissen. In ihren letzten Monaten ist sie uns beiden weitgehend ausgewichen - leider mit dem Ergebnis, dass wir viel zu spaet gemerkt haben, dass sie Krebs hatte.
Sie war lebhaft und wurde sehr leicht wach. Sie konnte klettern wie ein Affe und ausbrechen wie ein geuebter Ganove *lach* - wir hatten viel Spass mit ihr. :)

Odo, einer ihrer Soehne aus dem ersten Wurf (kurzhaarig, gescheckt mit ueberwiegend braun, aber alle moeglichen Farben vorhanden) war zeitlebens von recht zurueckhaltendem Wesen, aber trotzdem handzahm - er kletterte zum beispiel gerne auf mir herum oder machte es sich in meinem Aermel bequem. Allerdings hat er etwa 3 Monate dazu gebraucht, obwohl er bei uns geboren war.

Seine Halbschwester Gandalf (kurzhaarig, einfarbig grau mit einem etwas helleren Streifen unter der Brust) war im Wesen ihrer Mutter sehr aehnlich.

Fazit: Was Goldhamster angeht, koennen wir die Erfahrung, dass Schecken zurueckhaltender sind und/oder schwerer zahm sind, eher bestaetigen.

Bye,
Cameron
 
C
Cameron
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #9
Original von Kali
(...)
Haben die Leute hier unter euch, die ein Weibchen haben, die Erfahrung gemacht, dass sie tw aggressiv sind??? Ich hab schon viel über stinkige Hamsterdamen gehört...
Aggressiv wuerde ich es nicht direkt nennen, aber lebhafter und mitunter auch ungnaediger waren meine Damen schon. Und zumindest die Goldiedamen hatten auch einen deutlich leichteren Schlaf. Regelrecht aggressiv war aber nur Seven of Nine, und zwar waehrend sie ihre Babies hatte.

Bye,
Cameron
 
S
Shootingstar
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #10
Hallo!

Kimi
Goldhamster, uni-farben (schwarz), weiblich
Total zahm und zutraulich, lässt sich immer hochnehmen/kommt auf die Hand. ein 'Knuddel-Hamster' (mag aber Streicheln nicht übermäßig). Kneift nur mal, wenn sie irgendwo unbedingt durch will. Ist schreckhaft, d.h. zuckt bei jeder Kleinigkeit zusammen.

Cara
Dschungare, pearl, weiblich
Noch nicht lange da, aber schon sehr zahm. Kommt von selbst auf die Hand, wenn will. Zutraulich und neugierig. Beißt nicht (nur wenn's lecker riecht ;-) ). Lässt sich auch nicht übermäßig streicheln. Überhaupt nicht schreckhaft.

LG, Shootie
 
M
Mopirelli
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #11
Alle unsere Tiere, unter anderem eine sehr schöne Agouti-Schecken-Dame mit Namen Lillifee lassen sich nicht hochnehmen, sie springen auf jede Hand und jeden Arm, den sie sehen. =)

Teilweise bleiben sie ganz ruhig darauf sitzen, wie jemand, der wartet, daß seine U-Bahn abfährt, teils schießen die wie der Blitz auf unsere Schulter, um von da aus das Zimmer zu überblicken oder eben wieder auf die Hand zu kommen und sich knuscheln und transportieren zu lassen.

Sie verhalten sich so, wenn sie im Käfig sind (bis auf Blume leben alle in Massas mit ca. 0,6 qm Grundfläche), wenn sie in unserer Buddelbox sind und sogar, wenn sie im gesamten Zimmer Auslauf haben - Letzteres ist nun wirklich verwunderlich, oder ?

Das Unverständlichste ist, daß wir die Tiere nicht aktiv zähmen, Leckerchen zwar am Gitter, aber nicht auf der Handfläche geben und sie teilweise - für Hamsterverhältnisse - grob anfassen.

Klar erschrecken sie sich schon einmal, wenn man unverhofft an den Käfig tritt, aber da macht keines unserer 5 Tiere eine Ausnahme. Gebissen haben die Tiere mal in ihrer Jugendzeit, aber da fließt in der Regel kein Blut und die Tiere hören nach ein bis zwei Testbissen sofort wieder auf, wenn man die Hand ruhig hält. Blut ist nur 2 oder drei Male geflossen, aber *nie* in Aggressions- oder Schrecksituationen.

Streicheln wird eher geduldet als genossen, hat aber nie zu irgendwelchen aggressiven Reaktionen geführt.

Vla, unser alter Teddy-Inzucht-Mann versucht schon mal, einen Finger anzuknabbern oder zu hamstern (!), wenn der Geruch eines Weibchens daran haftet. Er leckt den Finger übrigens vorher dann erstmal minutenlang. (Hat also m.E. gar nichts mit Zahmheit oder Aggression zu tun).

Die Weibchen sind durchweg eher geneigt, im Käfig zu randalieren, am Gitter oder Holzgegenständen zu kabbern, das gilt erfahrungsgemäß besonders für die Tage, an denen sie paarungsbereit sind. Was Aggression außerhalb dieser Phase angeht, muß man sagen, daß Weibchen immer aggressiv gegenüber allen Artgenossen sind. Männchen nur gegen Männchen.

Lady geht sogar so weit, daß sie außerhalb der Brunft in meine Hand beißt, wenn ich sie zu nahe an Vla halte. Das Verhalten ist reproduzierbar. Sobald ich sie wegnehme, ist sie friedlich, halte ich sie wieder vor Vlas Nase, so beißt sie wieder in meine Hand, obwohl sie genauso Vla beißen oder flüchten könnte. Auch dabei ist das Tier noch vorsichtig, fast zärtlich, so daß ich überzeugt bin, daß sie mit den Bissen wirklich *mich* meint und nicht Vla. ("Hallo Papa, ich WILL nicht mit diesem alten Sack ausgehen, begreif' das doch endlich mal! *zeter*" =)

Wir sind wirklich geneigt zu behaupten, daß so ein 'einfaches' Tier ein Verhältnis zu seinem Halter aufbauen kann, das nicht nur mit Futter und "Ausbruchshilfe" zu tun hat.

Mopi
 
P
Pinky
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #12
Hi!

Erstmal zu Fienchen:
Dshungare, weiblich, naturfarben (??)
Sie ist nicht wirklich zahm. Sie kommt zwar sofort angelaufen wenn ich das Terra öffne, schnuppert auch an meinem Finger und nimmt auch Futter aus der Hand (aber nur wenn´s ein besonderes Leckerli ist :auge) aber das ist auch schon alles. Sie lässt sich in keinem Fall anfassen. Sie rennt dann sofort weg (versteckt sich aber nicht).

Und Niffy:
Goldhamster, weiblich, creme
Sie ist auch nicht besonders zahm, das liegt aber daran das ich sie so gut wie nie zu Gesicht bekomme. Allerdings hatte ich vor kurzem ein absolutes Erfolgserlebnis, denn sie hat sich ohne weiters von mir streicheln lassen als sie mit ihrer Knabberstange beschäftigt war. Bei schnellen Bewegungen ist sie noch sehr schreckhaft und zieht sich dann für einige Zeit in eines ihrer Verstecke zurück.

LG
Heike
 
C
ChooChoo's Mama
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #13
Hallo!
Choochoo (Dschungare-saphir) ist mitlerweile richtig zahm. :hupgre
Er ließ sich von anfang an streicheln,zwischendurch hatte er ne
Phase wo er richtig schreckhaft war.Ich habe ihn dann einfach in
ruhe gelassen,danach ließ er sich nach ein paar Tagen wieder streicheln.

Ich habe ChooChoo jetzt zwei Monate,er ist richtig lieb geworden.
Wenn man ihn nicht sofort raus holt,dann macht er richtig randale.
Blut ist noch nie geflossen,leichtes knabbern mehr auch nicht. :D
Geschlecht weiß ich nicht,mein Gefühl sagt Männchen.

Gruß Sonja
 
J
jojo
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #14
hi!

a-hörnchen (dsungi, weiblich, agouti) ist der zahmste hamster den man sich vorstellen kann. sie braucht nur zu hören, dass jemand den raum betritt, schon flitzt sie an die scheibe und bettelt um aufmerksamkeit (egal zu welcher tageszeit). sie ist auch das einzige tier, das inzwischen frei im wohnzimmer laufen darf. eben weil sie so wahnsinnig zahm ist und keine probleme beim einfangen macht.
es geht ihr auch nicht primär um auslauf, sondern sie will aufmerksamkeit. wenn sie im zimmer läuft und ihre ersten runden gedreht hat, setzt sie sich so lange auf meinen fuß und hält sich an meinem socken fest, bis ich mich mit ihr beschäftige.

b-hörnchen (zwillingsschwester von a-hörnchen) dagegen ist zwar zahm (sie hat keine angst vor mir), aber sie will nicht gerne ihr aqua verlassen. sie kommt auf die hand und hört auch zu, wenn ich mit ihr spreche, aber sie mag nur sehr selten auslauf haben. am zufriedensten ist sie, wenn sie in ruhe machen kann, was hamster halt so machen.

purzel (goldi, wildfarben mir weißem "gürtel" und bauch) ist zahm und lässt sich hochnehmen und rumtragen und krabbelt auch gerne auf dem sofa und mir rum, hat aber noch keine besondere beziehung zu mir aufgebaut. wenn ich ihn rausnehmen möchte, findet er das ok, aber von selbst macht er extrem selten einen schritt auf mich zu.

viele grüße,
johanna
 
S
sam4dd
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #15
Hallo :hand

Mein männlicher Goldhamster Murphy, der bald 3 Monate alt ist, ist überhaupt nicht zahm. Er verfatzt sich sofort ins Haus, wenn abzusehen ist, dass ich im Zimmer bin und noch dazu wach.

Er ist kein Tierhandlungshamster sondern aus Privater Hand, und ich denke eigentlich nicht dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Ab und an ganz selten lässt er sich jedoch dazu herab, etwas aus meiner Hand zu ziehen, was er ganz lecker findet.

Aber das ist bis jetzt vielleicht 5 Mal passiert.

Lieben Gruß aus Bayern,
Christiane mit Murphy
 
L
LaTina
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #16
Hallo!

Willi, wildfarbene Goldhamsterdame wurde sehr schnell sehr zahm. Sie war extrem auf uns fixiert, hat sich sogar manchmal an uns gekuschelt um zu schlafen. Wir konnten sie sogar am Bauch kraulen. Wenn wir sie streichelten, hat sie sich sogar manchmal hingelegt und ist eingeschlafen. Und wenn wir sie hochgenommen haben, hat sie sich hingesetzt und gewartet, bis sie am Ziel angekommen ist. Ein Traumhamster (sie hat sogar alle Köttel, sowohl im Käfig als auch im Auslauf, gesammelt und dann in ihr Klo geworfen und wenn sie mal im Auslauf für kleine Mädchen musste, ist sie schnurstracks Richtung Käfig gesprintet, reingeklettert, zum Klo, Geschäft erledigt und wieder raus in die Freiheit, aber das nur nebenbei :pfeif)

Ozzy, männlicher Goldhamster war nicht ganz so zahm, beim Tierarzt wurde er sehr schmusig, er hat auch immer geschaut, ob wir auch noch da sind, wenn er Auslauf hatte, wenn wir gegangen sind, kam er hinterhergedackelt. Er ließ sich auch streicheln oder hochnehmen, aber begeistert war er davon nicht. Ozzy war sein Leben lang etwas ängstlich, allerdings hat er sich dann auch an die "Störungen" gewöhnt. Z. B. hat er nach einer Nacht beim TA nach seiner OP dort so gut wie kein Lampenfieber mehr gehabt, obwohl er etwa alle 1 - 1,5 Wochen hin musste und das bestimmt nicht angenehm war.

Max, 3-farbiger Teddy, ca. 1/2 Jahr alt. Er hat sich von Anfang an streicheln und hochnehmen lassen (leider mussten wir das nach 5 Tagen schon testen, weil er Durchfall hatte), mag es aber eher nicht so, beim Streicheln geht er weiter, als wenn nichts wäre, beim Hochnehmen würde er am liebsten direkt springen. Generell ist er mittlerweile recht mutig, erschrickt sich aber schon noch, wenn er müde ist. Er rennt aber nicht mehr weg, sondern zuckt "nur".
 
R
Rana
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #17
Hallo!

Meine Osca(r) hätte nach allen Erfahrungswerten eher scheu und aggressiv sein müssen.
Schwarz-weiß gescheckt, weiblich und aus einer Tierhandlung, die so hamsterunrefahren war, daß die webliche Osca erst als Männchen verkauft wurde (und deshalb Oscar getauft wurde).

Allen Erfahrungswerten oder Vorurteilen zum trotz war sie bereits am ersten Tag zahm und auf der Hand.

So ein bisschen starrsinnig ist sie ihr Leben lang geblieben, aber sie war nie aggressiv oder ängstlich, allerdings auch nie wirklich anhänglich. Eher so ein Katzencharakter: wenn sie in die Hand wollte, war das ok, wenn nicht, dann eben nicht.

Das hier ist Osca an ihrem ersten Tag bei uns:

http://www.timanfaya.ping.de/bilder/oscar2.jpg


Ansonsten waren meine Hamster (Goldies und Teddies) alle gleichermaßen zahm. Sie ließen sich anfassen, haben den Menschen geduldet, aber so sehr doll verschmust war keiner. Wie Hamster eben meistens so sind: keine Kuscheltiere. Aber sie kamen alle auf die Hand und keiner war aggressiv und gebissen wurde ich das erse und bislang einzige Mal als Kind.

Meine Dsungarin Kleo flitzt sofort in und auf die Hand. Allerdings weniger aus Anhänglichkeit, als mehr aus Verfressenheit. Kleo sucht Leckerlies ;-)

LG;
Rana

PS: Das Bild ist ein bisschen groß. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
L
Liberty
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #18
Hallo,

mein Teddy Spikey ist ein Zobel- Weissband.
Er ist Handzahm streicheln müß aber nicht unbedingt sein.

Keno ist ein "echter" Roborowski also scheu.:ohh.

Mira und ich müssen uns noch richtig Kennenlernen :zwinker. Sie frißt mir aber schon aus der Hand :].

Liebe Grüße
Petra
 
K
Katharina
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #19
Speedy
Robo, agouti, männlich
Er ist kein bisschen Handzahm, braucht 15Minuten, bis er langsam neugirieg auf meine Hand mit seinen geliebten Sonnenblumenkerne wird, aber ich brauch nur ausversehen kurz meine Hand 1cm bewegen und schon rennt er wieder weg, er hat mir erst 2mal aus der Hand gefressen. Er läuft schon weg sobald ich in die Nähe von ihm komme, kommt dann erst wieder raus, sobald er mich nicht mehr sieht und ich weg bin.

Fiona
Teddy, Weiband/Glückshamster, weiblich
Kommt sofort wenn die Käfigtür aufgeht, frisst sehr gerne aus der Hand, lässt sich gerne hochnehmen (nur am Tag nicht so, wecken tu ich sie nicht), lässt sich auch gerne streicheln wie ein Hund, hat vollstes Vertrauen zu mir, schläft zu gern unter meiner Decke am Rücken oder auf meiner Hand, klettert gerne an mir hoch, ich find sehr anhänglich!

Also meine beiden Hamster sind genau das Gegenteil voneinander!

LG Katharina
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Hamsterbabe
Gast
Zahm - Ja oder Nein? Beitrag #20
Twiggle: Teddy/Gold Creme-Schecke, weiblich

Sie ist handzahm, lässt sich in ruhe rumtragen, an einigen Tagen etwas zickig

Lacoon: Teddy Panda-Schecke, männlich

Auch handzahm, wenn auch nicht ganz so wie Twiggle, versucht dann auch schon mal gerne, der Hand zu entwischen, ansonsten sehr braves Kerlchen

Lolita: Teddy Dove-Schecke, weiblich

Sie ist noch nicht handzahm, nun 2 1/2 Monate alt, bin leider abends meißtens schon am schlafen wenn sie aufwacht, wenn ich sie allerdigns seh und die Hand reinhalte, krabbelt sie darauf und oft dann auch den Arm hoch auf die Schulter, aber nehmen lässt sie sich nicht.

mfg
babe
 
A
Anzeige
Re: Zahm - Ja oder Nein?
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben