Wieviel Futter?

    Diskutiere Wieviel Futter? im Futter und Ernährung Forum im Bereich Alles über Hamster; Grad erst registriert (war aber auch schon auf dem alten Forum zugange :)) und hab schon eine Frage: Wieviel füttert ihr so euren Goldhamstern? Denke...
N
Naddy
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #1
Grad erst registriert (war aber auch schon auf dem alten Forum zugange :)) und hab schon eine Frage:
Wieviel füttert ihr so euren Goldhamstern?
Denke mal ich hab mich inzwischen recht gut informiert WAS das hamsterchen zu bekommen hat und was nicht, aber beim wieviel bin ich noch etwas am grübeln. Will ihn ja nicht überfüttern aber auch nicht zu wenig geben.

Oreo (Goldhamster, ca 10 Wochen alt [wenn Altersangabe im Zoogeschäft gestimmt hat, hab ihn ca 3 wochen jetzt]) ist etwas wählerisch was das Essen angeht und ich weiß daher irgendwie nie, was zu viel oder zu wenig ist :( Er hamster mehr als er wirklich frisst wie es scheint.

Er bekommt das Hamsterfutter von Rodipet (weiss grad net genau welches) dazu hat er ansich immer Zugang, pickt sich aber eh nur das raus, was er gerne frisst. An Frischfutter haben wir schon Tomaten (mag er gar nicht), Apfel, Gurke, Möhren und ein kleines Stück Chiccoree (ist er wild danach, aber hab gelesen das ist net sooo ideal?) ausprobiert.
Zusätzlich bekommt er Ähren, hat eine (zuckerfreie) Knabberstange Kamille von Mucki, einen Maiskolben und einen Mineral/Salz Leckstein im Käfig. Als "Leckerchen" bekommt er ab und an getrocknete Bananenchips & Apfelstücken (ebenfalls getrocknet). Heu ist auch immer vorhanden, glaube das nimmt er aber mehr zum Verstecken.
Für die Eiweissversorgung bekommt er den Insektenmix von Rodipet (auch hier keine ahnung welche marke lol) da er Mehlwürmer gar nicht zu mögen scheint.

Er hat also zu einigen Sachen "permanent" Zugang (z.B. der Maiskolben, da fehlen ansich täglich ein paar kleine Stückchen) andere gibt es abends frisch.

Wieviel Gurke/Möhre usw sollte man geben? hab ihm nur eine "scheibe" reingetan, und die war nur angenagt, nicht gefressen. das gleiche mit einer mini-scheibe Apfel. Heißt das ihm war es genug? Also erst wenig geben, schauen wieviel er frisst und sich dem anpassen in der Zukufnt? Soll ich den Zugang zu dem anderen Futter (trockenfutter, maiskolben, knabberstange) etwas "kontrollieren" oder ist das okay so?

Sorry für die vielen Fragen :)

naddy & oreo
 
A
Anzeige
Re: Wieviel Futter?
V
Verena72
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #2
Hallo!

mein Goldhamster Dobermann bekommt jeden Tag 2 Teelöffel Hauptfutter (Körnerfutter). Dazu gebe ich dann noch ein paar Krümel Echinacea und einen halben Teelöffel Trockengemüse.

Das alte Trockenfutter, was noch in der Schale ist und er nicht „gehamstert“ hat, schmeiße ich weg, da er das dann wohl nicht mag.

1 x in der Woche bekommt er 1 Teelöffel Rindertatar
(mehr als 1 x in der Woche sollte ein Hamster kein Fleisch haben)

3 x in der Woche ein Stück trockenes Körnerbrot

4 x in der Woche einen halben Teelöffel Eiweißfutter (Joghurt/Hüttenkäse/Magerquark) Er mag keine Mehlwürmer etc., aber die zählen auch zum Eiweißfutter

Täglich bekommt Dobermann Frischfutter. Menge: Ich schneide z.B. von einer Salatgurke eine 1 bis 1,5 cm dicke Scheibe ab, schäle die, schneide die in der Mitte durch und Dobermann bekommt eine Hälfte. So in dieser Größenordnung füttere ich das Frischfutter (Tomate ohne Kerne, Paprika, Gurke, Möhre etc.). Obst solltest Du nicht so viel und zu oft geben, da viel Zucker drin ist.

Zusätzlich hat Dobermann natürlich auch eine Kamillen-Knabberstange von Rodipet, Salzleckstein, Knabberstange ohne Zucker usw.

Täglich solltest Du aus dem Haus das nicht gefressene Frischfutter rausnehmen sowie die Schale mit dem Eiweißfutter ausspülen/den Rest wegwerfen.
Die gehamsterten Körner können bis zur nächsten Hausreinigung drin bleiben.
Es liegt in der Natur der Dinge, daß ein Hamster „hamstert“ und sich einen Vorrat anlegt. Das kann man ihm – trotz täglichem Futternachschub – auch nicht abgewöhnen.

Gruß,
Verena
 
C
Conny
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #3
Original von Verena72
3 x in der Woche ein Stück trockenes Körnerbrot
Hallo :wave11

von Brot halte ich persönlich nicht allzuviel... Auch wenn man überall liest, daß man es geben darf, bin ich persönlich für mich der Meinung, daß da zuviel drin ist, was nicht unbedingt in den Hamster gehört... Vom Salz angefangen über die Hefe.... Meine bekommen es alle nicht - schon mein Pferd damals nicht :zwinker

Der Robo bekommt jeden Tag 1 TL von seinem Zwerghamsterfutter, der Teddy 1 EL von seinem Futter (z. Zt. ohne Nüsse -> über die freuen sich die Mäuse :pfeif ).
Die Gammarus-Mischung gibt es in kleinen Portionen zwischendurch dazu - so 2/3 Mal in der Woche.
FriFu für den Robo winzigste Winzmengen - zum einen ist er so klein, zum anderen habe ich auch noch nichts gefunden, was er wirklich mag :rollseye ; der Teddy bekommt z. Zt. keines (bis die Köttelgeschichte geklärt ist).
Joghurt und Quark mögen beide nicht, (lebende) Mehlis mag ich nicht - von daher kommen die auch nicht auf den Tisch. Einzeln werden die ja leider nicht verkauft, sonst hätt ich letztens mal 4 mitgenommen - für jeden einen :D
Aber Tatar werde ich demnächst auch mal ausprobieren.

LG Conny
 
S
Suzie
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #4
Original von Conny
Original von Verena72
3 x in der Woche ein Stück trockenes Körnerbrot
von Brot halte ich persönlich nicht allzuviel... bin ich persönlich für mich der Meinung, daß da zuviel drin ist, was nicht unbedingt in den Hamster gehört... Vom Salz angefangen über die Hefe....
Hallo Verena
Ja, ich würde da Conny voll und ganz zustimmen. Brot hat nichts drinn das der Hamster braucht. Zudem bildet sich in Brot sehr schnell Schimmelsporen die man mit dem blossen Auge nicht sieht. Die sind schädlich.

Um die Zähne kurz zu halten ist es besser, dem Hamster Knabberhölzchen zu geben, oder auch harte Hundekuchen (ohne künstliche Farbstoffe, Zusatzstoffe, Lockstoffe, Zucker, etc).

LG suzie
 
N
Naddy
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #5
Hundekuchen bekommt Oreo auch (naja, zumindest liegt EINER bei ihm im Käfig und wird fröhlich angeknabbert, ist ja nix was verderben kann) - mein alter Hund hatte eine futter milben & Konservierungsstoffe Allergie, so habe ich auch für meinen jetzigen Hund nur "gesunde" Kost, das kommt dann dem Hamster zu Gute mit den super gesunden Hundekuchen *lach*

Wie macht ihr das eigentlich mit dem Trockenfutter? in den Napf oder lustig im Käfig verteilen zum selber suchen?

Am Wochenende zieht oreo ENDLICH in den neuen großen Käfig und muss so natürlich "neu" hamstern - soll ich ihm lieber was im Napf anbieten damit es nicht NOCH stressvoller wird, oder gleich suchen lassen, da er ja eh den Käfig erkunden wird ?

naddy
 
C
Conny
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #6
Original von Naddy
Wie macht ihr das eigentlich mit dem Trockenfutter? in den Napf oder lustig im Käfig verteilen zum selber suchen?

Am Wochenende zieht oreo ENDLICH in den neuen großen Käfig und muss so natürlich "neu" hamstern - soll ich ihm lieber was im Napf anbieten damit es nicht NOCH stressvoller wird, oder gleich suchen lassen, da er ja eh den Käfig erkunden wird ?
Hallo :hand

wir verteilen das TroFu "natürlich" im ganzen Käfig, dann noch leicht untergerührt - und schon hat der Hamsi eine tolle Beschäftigung :D

Was den Umzug betrifft: Mach doch beides :zwinker
Als allererstes Futter in den Käfig geben, dann (darüber) einrichten und einstreuen, und - zumindest für´s erste Mal - auch noch etwas in den Napf.
Und danach laß ihn buddeln und suchen. Gefällt ihm bestimmt.
Ich finde es jedenfalls zuuuu herrlich zuzuschauen, wie sie die Streu durchpflügen. Insbesondere bei dem Robo ist es soooo niedlich :wow

LG Conny
 
F
Fred die Arie
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #7
Ich verstreue das TroFu auch im ganzen Käfig, habe bei dem Umzug der Hamsis aber auch immer ein wenig TroFu direkt vors Häuschen gestreut, so dass sie notfalls nicht weite Wege hätten laufen müssen. Sonst biete ich nur das FriFu im Napf an.
Zugänglich sind bei mir nur ständig Heu, Salzstein, Wasser + wechselnde Kräuter. Knabberstangen, solche Maiskolben, Hirsekolben etc muss ich rationieren, da v.a. der Dsungi sonst viel zu viel fressen würde, da sie gekonnt ignoriert, dass ein Hamster zum hamstern da ist. Egal wieviel man ihr gibt, sie frisst alles sofort auf.
Würde sowas also von dem Fressverhalten bzw der Gier des Hamsters abhängig machen :zwinker
 
H
Hexenhamster
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #8
Verstreue das Trockenfutter auch teilweise im Käfig, den Rest gibt´s im Napf. Hexe bekommt auch täglich Frischfutter. Entweder etwas Löwenzahn von unserer Wiese im Garten, oder Apfel, Tomate, Paprika, Champignon, von allem immer nur ein kleines Stückchen, natürlich geschält. Ist die Maus äh, der Hamsti immer ganz wild drauf.

LG
Hexenhamster
 
S
Sandy;-)
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #9
Ich verstecke Mikados Futter immer im ganzen Käfig! In Pappröhren oder im Streu. Ein wenig kommt jeweils auch in den Napf! So hat er immer etwas zu tun.


Liebe Grüsse

Sandy
 
M
MägMäg
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #10
Ich gebe meinem Hamster auch getrocknetes Brot. Das ist gut zum Nagen, da er sich somit die Zähne abwätzen kann. Meine Leonie tut das unheimlich gerne und nagt mehrmals tagsüber an ihrem Brot.
Gibt es eine gesündere Alternative zu Brot?
 
M
Mundl
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #11
Ich gebe meinen Hamsis jeden Tag einen Löffel normales Futter jeden zweiten Tag bekommend sie Frischfutter. Und zwischendurch haben sie immer Trockenes Brot im Käfig.
Wasser bekommen sie jeden Tag frisch.

Lg Mundl
 
C
Conny
Gast
Wieviel Futter? Beitrag #12
Original von MägMäg
Gibt es eine gesündere Alternative zu Brot?
Aber selbstverständlich :zwinker
Alles, wo kein Zucker/Hefe/Salz und ähnliches, was nicht in Hamstermägen gehört, drin ist *ggg*
Gerade wenn es um die Zähne geht: Äste & Zweige - auch mal eine ganze/leicht angeknackte Nuss...

LG Conny
 
A
Anzeige
Re: Wieviel Futter?
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben