Wie sieht mein Hamster aus?

    Diskutiere Wie sieht mein Hamster aus? im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo ins Hamsterland, Murphy ist morgen genau 3 Wochen bei mir. Und ich habe ihn seit 2 WOchen nicht mehr gesehen. Hier mal seine Sicht der Dinge...
S
sam4dd
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #1
Hallo ins Hamsterland,

Murphy ist morgen genau 3 Wochen bei mir. Und ich habe ihn seit 2 WOchen nicht mehr gesehen.

Hier mal seine Sicht der Dinge:

Inzwischen bin ich 52 Tage alt. Ich lebe immer noch in meine papprolle und hab mir da inzwischen ein nettes Fenster reingenagt. Der Zweibeiner ist immer noch da, aber die gibt mir immer lecker Freßchen deswegen kann ich das tolerieren. Mein Laufrad bewege ich immer noch sehr gern, und Sandbaden ist mir ab und an auch ein Vergnügen, aber nicht zu oft, ich denke immer noch, das ich eventuell hier wieder wegkomme. Im Haus war ich immer noch nicht so richtig. Inzwischen stibize ich manchmal der Zweibeinerin ein Stück Tomate, Apfel oder Möhrenkraut aus der Hand, aber nur wenn sie es nah genug vor meine Höhle hält, damit ich nicht rausmuss.
Sie ist netterweise immer noch sehr leise und meistens tagsüber auch nicht da. Letztens war sie auch nachts weg, und das hat mich dann doch etwas irritiert. So dass ich nicht gefressen hab, war ganz fremd das Gefühl nachts allein zu sein. Ich war so sauer, dass ich zwei Tage erstmal nichts mehr aus ihrer Hand genommen hab. Ich glaub sie wusse gar nicht, ob ich überhaupt noch lebe, wenn nicht meine Nagegeräusche gewesen wäre.
Eiweiss mag ich überhaupt nicht. Ich kann weder mit Joghurt, noch mit Quark noch mit Hundekuchen oder Katzenfutter etwas anfangen. Auch aus dem Körnerfutter suche ich mir immer nur das raus was mir am besten schmeckt und am nächsten Abend steht dann Frisches da.
Ab und an grabe ich inzwischen auch gern mal in meinenm Käfig rum, aber prinzipiell komme ich nur raus, wenn die Zweibeinerin schläft. Sie hat mich seit gut zwei Wochen nicht mehr als meine Nasenspitze von mir gesehen. Warum mir das so wichtig ist, weiss ich inzwischen selber nicht mehr. Aber man kann ja mal ein bisschen stur sein. Ich bin schliesslich ein Hamster.



Soweit mein Murphy. :yaya

Meine Frage nun an Euch hamstererfahren:

Welches Eiweiss kann ich noch probieren? Ich krieg einfach kein Eiweiss ihn ihn rein... Ausser das was im WM-Futter ist.
Kann ich ihm die Eingewöhnung noch einfacher machen?
Wie krieg ich ihn mal zu Gesicht?

Ehrlich gesagt bin ich langsam aber sicher ganz schön frustriert. Außerdem würd ich gern mal mit Auslauf anfangen. Und wissen wieviel er wiegt, aber er lässt sich mit nichts aus seiner Papprolle rauslocken, wenn ich da bin.

Ich glaube, ich habe mir da einen ganz speziell ängstlichen Hamster zugelegt. Typisch. Bin ja auch Psychologin. Nur das ich bei einem Menschen wüsste, was ich machen soll...

Für eure Meinung dankt Euch artig,

Christiane mit Murphy
 
A
Anzeige
Re: Wie sieht mein Hamster aus?
Y
Yoshi
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #2
Ach, der scheint ja wirklich ängstlich zu sein!!! Was hast du denn für einen Käfig. Geht er nicht mal auf die Hand, wenn Futter drauf ist?.

Gruß Lea
 
S
sam4dd
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #3
Hallo Lea,

Murphy wohnt hier:




Das ist ein Eigenbau in der Größe 100x40x40. Ich habe mich vorher gründlich informiert, und ich bilde mir ein, ihn so artgerecht wie möglich zu halten.

Das mit Futter auf der Hand funktioniert so: Ich halte ein Stück Tomate/Apfel/Traube in der Hand oder es liegt auf der Hand, und Murphy holt es sich nur (ganz ganz schnell) wenn es nah genug vor seinem Eingang ist, also er da nicht ganz rausmuss. Momentan arbeite ich dran ihn abend für Abend ein paar Millimeter mehr aus seiner Papprolle zu locken.
Bald werde ich es auch mit mehreren Stückchen probieren, damit er mehrmals kommen muss :rollseye

Joghurt abschlecken funktioniert nicht, denn er mag keinen Joghurt/Quark. *seufz*

Es ist auch nicht so, dass er nur zu müde ist, ich warte bis er richtig munter ist und dann fang ich mein Lockspiel an. Und sobald ich im Bett bin und 10 Minuten das Lich aushabe, fängt er an im rad zu rennen und allgemein in seinem Käfig rumzutun. Aber wehe ich mache dann das Licht an, um mal zu gucken. :gruebel

Ich denke mal, das wird noch Monate dauern. Wenn überhaupt. Gibt es Hamster, die nie handzahm werden? *schwarzseh*

Weiterhin vielen Dank für Eure Meinung sagt,
Christiane mit Murphy
 
Y
Yoshi
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #4
Mmmh, komisch, meine Hamster waren bisher alle immer sehr zutraulich. Auser das eine weibliche Wesen namens Petzie (leider verstorben), aber bei ihr ging es nach ner Weile auch. Vielleicht solltest du aufhören immer so leise wie möglich zu sein, sonst gewöhnt er sich nie an die Geräusche!! Das wäre mein Vorschlag!!
Der Käfig ist toll und meiner Meinung nach auch groß genug.
Hälst du auch als mal die Hand rein, ohne das was zu essen drauf ist?

Gruß Lea
 
D
Donut
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #5
Hallo

Ich habe gelesen, dass Hamster rotlicht-blind sind. Du kannst also wenn es dunkel ist eine rotlicht lampe (keine infrarot lampe!!) anmachen und er wird es nicht merken und sich nicht gestört fühlen. Und du kannst ihn dann toll beobachten!

Hab ich selbst auch gemacht als ich ihn neu hatte. Aber meiner war eh nie scheu... =)
Kannst ja mal versuchen..

Liebe Grüße Donut
 
S
Sandy;-)
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #6
hallo

Ja, habe auch schon gelesen, dass Hamster rotlich-blind sind..würde es einmal mit einer Rotlichtlampe versuchen :D


Liebe Grüsse

Sandy
 
V
Verena72
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #7
Hallo Christiane,

mein Dobermann mag auch absolut keinen Joghurt etc.
Versuch es doch mal mit Rindertatar (1 Teelöffel, aber nur 1x in der Woche anbieten..so für ca. 10 cent). Dobermann ist gaaaanz heiß drauf. Oder Du kannst mal getrocknetes Schildkrötenfutter (sind getrockene Fliegenlarven, geschrotete kleine Fische, Gammarus etc.) versuchen. Das mag mein Dobi auch - zwar nicht so gerne, aber das ein oder andere getrocknete Stück nascht er schon mal.
Du kannst Deinem Hamster auch mal ein kleines Stück hart gekochtes Ei (aber nur das Eiweiß!!!! - kein Eigelb!!!) geben. Mag mein Hamsti auch.
Auch in Sojasprossen ist sehr viel Eiweiß drin. Bei Dobermann sind die sehr beliebt.

Tja, komisch, daß Murphy so scheu ist. Du scheinst ihn ja auch nicht zu bedrängen...hmm. Steht er im Wohnzimmer? Mein Dobermann kommt eigentlich nur frühzeitig raus, wenn das Fernsehgerät gaaaanz leise eingestellt ist. Und das Deckenlicht muß auch aus sein. Habe dann nur eine kleine Leselampe an. Sonst wartet er auch, bis ich schlafe.
Versuch es weiter mit dunkel und leise.

Hast Du denn schon mal versucht, ihn in den Auslauf zu lassen. Du hast ja geschrieben, daß Du es langsam mal versuchen willst. Also, hast Du ihm schon mal ein Litermaß oder eine Papprolle vor die Nase gehalten? Normalerweise steigen Hamster, auch wenn die noch nicht zahm sind, da aus Neugier ein. Und dann kannst Du - mit Hand davor - Murphy ohne Gefahr in den Auslauf transportieren.
Wenn Dir das gelingt, setzt Dich mit ihm in den Auslauf. Ein paar Minuten für den Anfang reichen ja schon, man muß ihn ja nicht überfordern, wenn er eh ängstlich ist. Halt im ganz ruhig auf Deiner Hand ein paar Leckerlis hin und rede leise mit ihm. Irgendwann - vielleicht nicht beim erstem mal - wird er dann zu Dir kommen. Im Auslauf geht das Zähmen nach meiner Erfahrung leichter. Irgendwann ist er dann neugierig, fängt an, an Dir zu schnuppern und zu beknabbern (Dobermann fing an, an meiner Jeans zu nagen und in meinen Socken zu beißen) und auf Dich drauf zu klettern. O.k., da dauert schon ein wenig. Stell ihm aber auch eine Unterschlupfmöglichkeit rein, wo er sich mal zurückziehen kann.
Wenn er wieder in seinen Käfig soll, einfach "Transportbehälter" wieder vor seine Nase halten. Bei Dobermann hat das Zähmen dadurch 2 Wochen gedauert. Jetzt ist er (fast) ganz handzahm. Hochnehmen läßt er sich noch nicht so gerne, aber er ha keine Angst mehr und klettert auf mir rum.

Wünsche Euch beiden alles Gute und verlier nicht die Geduld! Das wird schon!

LG,
Verena
 
S
sam4dd
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #8
Hallo ins Hamsterland, :hand

Ich dachte nach all euren ermutigenden Antworten erzähl ich mal von den Fortschritten, die ich mit Murphy in den letzten Tagen gemacht hab.

Also, ihr werde es kaum glauben, gestern hat er tatsächlich ein Füßchen auf meine Hand gestellt, um an sein Apfelstückchen ranzukommen. Das war vielleicht ein Gefühl :D
Langsam hab ich tatsächlich das Gefühl, es tut sich was. Ich denke Murphy braucht ganz viel Zeit um sich an mich zu gewöhnen.
Er verbringt immer noch die Zeit, in der ich wach bin in seiner Papprolle, und morgens wenn ich wach bin und noch im Bett bin, höre ich ihn dann rumgruscheln, ganz lustisch das.

Nochmal zur Verdeutlichung: Murphy steht in meinem Wohn/Schlaf/Arbeits/Eßzimmer. Ich hab nämlich nur eine Einraum-Wohnung :rofl

Ich werde Euch natürlich weiter berichten, das mit dem Auslauf hab ich mi rnoch nicht getraut, weil ich dachte, er stirbt dann vielleicht an einer Herzattacke, wenn ich ihn einfach in einem Litermaß oder so aus seinem Käfig raushole. Außerdem hab ich Bedenken, das er mir zwar einmal in das Litermaß einsteigt, aber kein zweites Mal. Und wie krieg ich ihn dann aus dem Auslauf wieder in den Käfig? (Seinen Auslauf wollte ich ihn in der Küche aufbauen, da ich in meinem Wohn/Schlaf/Arbeits/Eßzimmer Teppichboden habe. Dann wäre das nämlich Essig mit der Variante: Ich bau ihm einen Weg zurück in den Käfig aus dem Auslauf heraus...

Also nochmal vielen Danke für Eure Tips, ich halte ich auf dem Laufenden,

Christiane mit Murphy
*er stand auf meiner Hand, er stand auf meiner Hand :hupgre *
 
S
Suzie
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #9
Hallo

Super dass ihr Vorschritte macht miteinander!

Um ihn an das Litermass zu gewöhnen, könntes du ein Leckerli hineinlegen und es dann ganz ruhig vor das Türchen halten. Der Kleine wird nach einigem schnuppern hoffentlich einsteigen und das Leckerli holen. Dann wird er wieder aussteigen und in den Käfig zurückgehen.

Wenn du das ein paar mal gemacht hast, wird der Kleine lernen, dass es super ist, in das Litermass ein- und auszusteigen und dass ihm nichts gefährliches dort passiert.

LG suzie
 
V
Verena72
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #10
Mit Dobermann habe ich das mit dem "Litermaß" auch gemacht, als er erst 4 Tage bei mir war und überhaupt noch nicht zahm. Nur habe ich kein Litermaß genommen, sondern ein Stück große Papprolle (soeine, wo man Poster drin aufbewahren kann). Hat sofort auf Anhieb geklappt. Eine Seite der Papprolle ist zu, da ist es schön dunkel drin. Habs Dobi vor die Nase gehalten und er ist sofort eingestiegen.
Hatte dann auch Panik, als er am ersten Tag im Auslauf war, wie ich ihn wieder in die Rolle bekomme. Ich konnte ihn ja noch nicht anfassen. Aber überhaupt kein Problem. Wieder die Rolle vor die Nase, Dobi stieg sofort ein.....und ab in den Käfig. Er liebt seine Rolle, und wenn er sie sieht, weiß er sofort, daß es rausgeht. Das hatte er schon dirket beim zweiten Auslauftag raus.
Nur Mut, trau Dich mit dem Auslauf.

LG,
Verena
 
D
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #11
Hallo Christiane,

schön zu lesen, dass Murphy solche Fortschritte macht. :wub

Schokki ist jetzt seit dem 3.10 bei mir und seit drei Tagen *brauchen* wir zum Rücktransport das Litermaß nicht mehr, sie steigt auf die Hand, die andere Hand lege ich vorsichtig über sie und es gibt kein Zucken oder Springen oder Sonstiges.
Das Litermaß hatte für mich den Vorteil, dass ich einen augenscheinlichen Gesundheitscheck durchführen konnte, darum empfehle ich auch den Gebrauch des Litermaßes oder eines anderen durchsichtigen Gefäßes, solange ein Hamster noch nicht handzahm ist.(wo ich doch so hamstererfahren bin :hmpf)
Ferner hat das Gefäß den Vorteil, dass der Hamster sich an den Geruch deiner Hand gewöhnt (die vor das Litermaß gehalten wird).
Eigentlich eine sehr schöne und sanfte Art der Konditionierung.
Zum Auslauf kann ich dir nur aus eigener Erfahrung berichten, dass die Neugierde des Tieres wohl stärker ist als die Angst. :zwinker
Ich habe mich jeden Abend mit in den Auslauf gesetzt und mit meiner Süßen erzählt und ein bestimmtes Geräusch zu bestimmten Handlungen gemacht.
Wenn ich jetzt z.B. gegen den kleinen Freßnapf klopfe und das bestimmte Geräusch dazu mache, dann kommt sie sofort angelaufen, es gab und gibt dann immer eine Belohnung, ich hoffe, dass sie nie ausbrechen wird, aber falls es doch passieren sollte, kann ich sie vll über die Geräusche schneller wieder einfangen, sie ist ja darauf konditioniert.(es gibt immer ein kleines Stückchen Puffreis weil sie den so liebt, nicht das einer glaubt, ich mäste meinen Hamster)
Es hat im Auslauf auch nur ein paar Tage gedauert, dann ist sie über meine Beine gelaufen und hat angefangen, auf mir zu klettern. Mal ehrlich, ich habe ihre Versuche einen Weg aus dem Auslauf zu finden (z.B. hochhüpfen ) dazu genutzt.Ich habe ihr die Hand hingehalten, wenn sie auf die Hand geklettert ist, habe ich diese halt wieder vorsichtig zur Mitte des Auslaufs gelegt.* Hamsterfähre light* :pfeif
Es kam auch vor, dass sie an meinem Rücken hochgeklettert ist, dann hätte sie evtl aus dem Auslauf springen können. Ich habe mich dann nach vorne gebeugt und gewartet, bis sie entweder wieder runtergeklettert ist, oder den Weg über die Arme genommen hat. :gruebel
So *Hamsteryoga* hält fit, ich hatte am Anfang einen mörderischen Muskelkater (hock mal 15 Min wie ein Klappmesser im Auslauf :zwinker), aber es hat sich gelohnt. Sie schenkt mir jeden Tag etwas mehr Vertrauen. :wub

LG Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
S
sam4dd
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #12
Hallo ins Hamsterland :hand

In den letzten Tagen gab es leider nur Rückschritte mit Murphy. Das einzig positive ist, das er jetzt ENDLICH in sein Häuschen gezogen ist, das macht die Nestkontrolle viel einfacher.

Wobei wir beim Thema wären. Seit er im Häuschen wohnt, hat er nichts mehr aus der Hand geholt. Kein Apfel, keine Tomate, nur etwas Babybrei hat er mal abgeschleckt, und dabei kräftig zugebissen :D

Tja, und dann kam ich auf die dumme Idee nach 4 Tagen doch mal Nestkontrolle zu machen, und ihm die Ecktoilette ins Haus zu stellen.
Damit habe ich gewartet, bis Murphy wach war. Und er aus dem Häuschen kam.
Was Murphy aber prinzipiell nicht tut, solange ich noch wach bin. Also bin ich eines Nachts um halb 5 aufgestanden, hab gelauscht, ob Hamsterli wach ist, und er war.
Und dann hab ich das Dach vom Haus abgehoben und zum ersten Mal seit 4 Wochen meinen Hamster in voller Schönheit gesehen.
Er fand das alles total doof. Auch ein angebotenes Leckerli (Hundekuchen) brachte ihn nicht von seiner Meinung ab, das das jetzt richtig blöd ist. Er hat sich dann auch innerhalb Sekunden in seine nun leerstehende Papprolle geflüchtet. *seufz*
:wein

Wenigstens konnte ich mich davon überzeugen, das Murphy sehr viel größer geworden ist. Jetzt müsste ich ihn mal auf die Waage kriegen, weil ich fast denke, er ist zu dick.

Deswegen hab ich auch die von Euch vorgeschlagene Methode mit dem Litermaß gewählt.
Also wenn ich jetzt höre, das Murphy wach ist und im Haus rumtut, dann leg ich ihm das Litermass vor die Tür mit einem Leckerli drin.

Und Murphy... Ignoriert das Ganze gekonnt und wartet bis ich im Bett bin, um seine üblichen Aktivitäten aufzunehmen *seufz*

Ich wußte ja, als ich mir einen Hamster angeschafft habe, das das keine Tiere zum kuscheln sind, und habe mich aufs Beobachten gefreut. Und jetzt verbring ich meine Abende damit einem Einstiegsloch ermutigende Dinge zu sagen :sadd

Etwas frustrierte Grüße,

Christiane mit Murphy
*von dem ich immer noch nicht weiss, ob Männlein oder Weiblein*
 
Y
Yoshi
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #13
Mhh, das tut mir sehr leid für dich. Ist alles ein bisschen deprimierend, wenn man sich so viel Mühe gibt und nichts dabei rauskommt.

Ich hatte mal einen Wellensittich, der hieß Maxi. Damals haben wir noch in der Wohnung gewohnt (haben jetzt ein Haus) und hatten Halogenlampen, die an einem festgspannten Seil befestigt waren. Beim Freiflug ist Maxi immer da noch oben und ich hab ihn einfach nicht zahm bekommen. Irgendwann dann wars mir zu blöd und ich dachte mir jetzt oder nie. Bin dann auf den Schreibtisch gestiegen und hab Maxi einfach "gepackt". Er hatte nicht so ein schnelles Reaktionsvermögen. In der freien Natur wäre er bestimmt als erster gefressen worden. *g*

Hört sich jetzt hart an, weil das ja für einen Welli der Horror ist gepackt zu werden. Ich hab ihn dann auf den Boden gesetzt und dort Hausaufgaben gemacht. Maxi war so begeistert und ist überall dazwischen rumgelaufen und hat das Papier angeknapselt.
Später konnte an dann Mensch-Ärgere-Dich-Nicht aufbauen und er hat alles umgschmissen.
Auf jeden Fall war er von dem Tag an so zahm, das er auch immer auf die Schulter kam und/oder auf den Kopf. Er war immer dabei, wenn er Blödsinn machen konnte.

Ich will dir nicht raten, es auf so eine Methode zu probieren, aber es wäre eine Möglichkeit, die du selbst entscheiden musst. Es kann natürlich sein, dass sie in die Hose geht.

Gruß Lea
 
C
Coldfire
Gast
Wie sieht mein Hamster aus? Beitrag #14
Hallo Christiane, :hand

wenn Du die Hand zu Murphy reinhällst, kommt der Arm dann über die kürzere Seite des Aquas flach, oder über die längere Seite des Aquas steil, in Murphys Richtung?
(Ich hoffe, Du verstehst wie ich das meine :zwinker)

Auf jedenfall solltest Du versuchen, die Hand und den Arm aus dem flachsten, Dir nur möglichen Winkel auf ihn zu zubewegen.

Je steiler Deine Hand von oben kommt, desto höher der Fluchtinstinkt Deines Hamsters.

Deshalb versuche Deine Hand über die linke 40cm Seite, parallel zur Vorderen 100cm Seite, in den Käfig zu legen; klappt wahrscheinlich nur mit der linken Hand. :zwinker

Dadurch kommt die Hand nicht mehr bedohlich von oben, sondern von der Seite.

Ich hoffe sehr für Dich, daß Murphy so richtig handzahm wird, soviel Mühe wie Du Dir machst. :D

Liebe Grüße,
Claudia
 
A
Anzeige
Re: Wie sieht mein Hamster aus?
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben