Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren]

    Diskutiere Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] im Mein neuer Hamster und die Eingewöhnungsphase Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo ihr LIeben, Ich habe nun seit 2 Tagen eine kleine DsungiDame namens Heidi :) Nun hätte ich einige Fragen. Ich habe mich zwar vor dem Kauf schon...
tschul90
tschul90
Neuling
Registriert seit
25. Dezember 2011
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Dsungidame Heidi
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #1
Hallo ihr LIeben,
Ich habe nun seit 2 Tagen eine kleine DsungiDame namens Heidi :)
Nun hätte ich einige Fragen. Ich habe mich zwar vor dem Kauf schon tagelang durch sämtliche Foren gelesen um umfassend informiert zu sein, aber ein paar Fragen haben sich nun doch ergeben.

Überall habe ich gelesen, dass man den Hamster mit Transportkiste ins AQ stellen soll und er länger brauchen wird, um sich rauszutrauen und sich normalerweise gleich versteckt... Da ist unser kleiner Wildfang ganz anders :D Die is nach kurzem Schnuppern sofort aus der Kiste gelaufen und is erstmal das ganze AQ mit allen Etagen zig mal abgelaufen und hat alles begutachtet :)

Die erste Nacht hat sie dann in dem extra für sie gebauten Mehrkammernhaus geschlafen, aber jetzt ist sie schon umgezogen und baut unter den Etagen Gänge und richtet sich dort ihr Bettchen ein ;) Ich habe bei Rodipet so ein "dreieckiges" Keramikschälchen als Hamstertoilette gekauft und diese mit Sand gefüllt in eine Kammer des Häuschens gestellt. Nun hat die kleine ihr Klo als Sandbad zweckentfremdet, obwohl sie eine riiiesen Schale voller Sand hätte... Nun wollte ich "dreckiges" Streu aus ihrer jetzigen Kloecke in das Schälchen tun, damit sie versteht, dass dies ihre Toilette sein soll, aber leider hab ich keine derartige Stelle entdeckt?! :( wahrscheinlich ist die i-wo in ihrem Gangsystem. Man soll dort aber doch alle 2 Tage sauber machen? ich kann ihr aber doch jetz ganz am Anfang wo sie grad anfängt sich alles einzurichten die Gänge gleich wieder zerstören um ihre Klo- und Bunkerstellen zu finden oder??

Eigentlich soll man die Kleinen ja die ersten Tage auch völlig alleine lassen, aber unsere Heidi is so aufgeweckt und neugierig, deshalb habe ich ihr heute gleich mal etwas kolbenhirse auf der Hand angeboten. Sie is nach kurzem zögern sofort auf meine hand gegangen und hat an der Hirse geknabbert. Wenn sie ja freiwillig sofort auf die Hand geht, dann überfordere ich sie ja jetz nicht oder? Nicht, dass ich sie jetz durcheinander bringe oder so?!

Was ich seltsam finde: Sie ist ziemlich oft wach. Dass viele Dsungis schon am frühen Abend aktiv werden, habe ich schon gelesen, aber unser Zwerg ist auch am Morgen und frühen Nachmittag mal wach... dann läuft sie kurz im Laufrad, rennt ein bisschen rum und verkriecht sich dann wieder in ihrer Streuhöhle. Ist das normal? Ich habe mich eigentlich darauf eingestellt die Kleine den ganzen Tag nicht zu Gesicht zu bekommen ;)

So, mehr fällt mir jetzt für den Anfang nicht mehr ein ;)
Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten.



Viele liebe Grüße



Julia & Heidi
 
A
Anzeige
Re: Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren]
T
TanjaundSina
Guest
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #2
Huhu,

Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge ;)

Schön, dass die kleine Heidi bei dir einziehen durfte. Mach dir keine Gedanken, dass du sie überforderst. So ein kleiner Hamster weiß ganz genau, wann er Lust auf Gesellschaft hat, und wann er in Ruhe gelassen werden will. Es ist doch schön, wenn sie bereits am Anfang so zutraulich ist :) Meine Hamster quieken ganz laut, wenn sie nicht gestört werden möchten, das ist ein eindeutiges Signal und ich lass sie dann ganz in Ruhe.

Meine kleine Polly ist damals, als ich sie gekauft habe, mit ihren drei Geschwistern in einer roten Plastikwanne gesessen. Die anderen drei haben sich für mich nicht interessiert, aber Polly hat an meinem Finger geschnuppert, dann dran geknabbert und ist schließlich auf meine Hand geklettert. Damals war für mich klar, das ist meine :grins
Manche Hamster sind einfach etwas zutraulicher, und die anderen brauchen etwas länger dafür.

Polly ist auch tagsüber wach. Sie dreht dann eine kurze Runde durch ihr Gehege, fährt in ihrem Radl und verschwindet dann wieder. Sie ist auch schon öfter umgezogen und baut mal hier und mal da ein Nest. Polly pinkelt zum Glück in ihr Sandbad und ihr großes Geschäftchen macht sie auf dem Hausdach. Das sind zum Glück zwei Stellen, an die ich problemlos hinkomme :)

lg
Tanja
 
tschul90
tschul90
Neuling
Registriert seit
25. Dezember 2011
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Dsungidame Heidi
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #3
Danke erstmal für die schnelle Antwort!


Na da hast du ja richtig Glück mit deiner Polly ;)

Heute Nacht hat Heidi wieder in ihrem Haus geschlafen, da bin ich ja schonmal froh, aber ihre Kloecke habe ich immer noch nicht entdeckt :confused ich vermute die ist echt unter den Etagen in ihren Gängen, genau wie die Futterecke :/ Aber jetz wo sie sich grad erst einlebt und sich alles einrichtet, kann ich doch nicht gleich wieder alles kaputt machen oder?



LG
 
C
caterina
.
Registriert seit
3. April 2011
Beiträge
4.198
Zustimmungen
450
Mein(e) Hamster
Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #4
Huhu!
Dsungaren sind ja meist sehr aufgeschlossen, ich hatte da auch nie Probleme, dass sie verschüchtert in der Box sitzen oder so.
Tagsüber aktiv zu sein ist für Zwerge auch absolut normal, mein Campbell hatte z.B. heute schon gute 2 Stunden Auslauf.
Die Kloecke wird wahrscheinlich in ihren Gängen sein, öfter als einmal die Woche würde ich da nicht nachschauen, die Zwerge pinkeln recht wenig und verteilen das dann auch gut. Grundsätzlich sollte man so selten wie möglich, so oft wie nötig reinigen.
Viel Spaß noch mit Heidi.
Caterina
 
Emma.
Emma.
Emma.
Registriert seit
3. Oktober 2011
Beiträge
395
Zustimmungen
73
Mein(e) Hamster
Robodame Wilma
Pflegezwerg Betty
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #5
Huhu.

ich schließe mich da den Meinungen der Vorredner an, das Verhalten deiner kleinen Heidi ist völlig normal :)

Das deine Kleine ihre Toilette als Sandbad entfrendet, ist auch nichts ungewöhnliches. Ich hab da auch so 2 Kandidaten sitzen die zwar eine große Sandebene haben (udn sehr mögen) aber fürs kurze Sandbad bevorzugen sie eine kleine mit Sand gefüllte Schale wo gerade so der Po reinpasst :grins
Wie hoch ist denn bei dir eingetreut?
Ich hab mal gelesen das Zwerghamster ihr dreckiges Streu regelmäßig selber umschichten um es zu trocknen wenn genug Streu vorhanden ist. Und ich hab die Erfahrung gemacht das ich in meinen Gehegen auch keine wirkliche Pinkelecke finden kann, zumindest keine nassen Ecken oder müffelige Stellen. Ich geh also mal davon aus dass das stimmt ;)

Wenn sie erst vor 3 Tagen bei dir eingezogen ist, brauchst du auch noch nicht das halbe Gehege nach einer Kloecke absuchen.
Ich würd erst dann alles in Ruhe in Augenschein nehmen, wenn die Kleine das erste mal im Auslauf ist. :)

Noch eine kleine Anmerkung nebenbei.
Wenn du die Kleine nicht von einem seriösen Züchter hast, solltest du die Wahrscheinlichkeit in betracht ziehen das sie kein artreiner Dsungare, sondern eine Kreuzung, also ein Hybride ist.
Das ist an sich natürlich weiter nicht schlimm, du musst bloß bei der Ernährung einiges beachten damit die Kleine nicht frühzeitig an Diabetes erkrankt.

So weit erstmal, LG Emma :)
 
Hannibool
Hannibool
süß&flauschig :-)
Registriert seit
23. Dezember 2011
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Hybridenzwerg Axel ging über die Regenbogenbrücke...
Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren] Beitrag #6
Hallo. Die Dsungies sind oft sofort so neugiergig. Und warscheinlich findet sie ihr neues Gehege toll, sie muss eben erstmal alles erkunden, sich ein Nesti bauen usw. Bei meinem Hamster war das anfangs auch so, er war den ganzen Tag draußen, hat sich streicheln lassen und seinen Käfig unsicher gemacht.:-) Inzwischen hat sich das aber gelegt, da er leider Diabetes hat. Ich wusste das nicht und fütterte ihn ganz normal, auch mit Rosinen,das war nicht gut. Er war einer aus dem Tierheim und hatte diese Krankheit warscheinlich schon als er zu mir kam, trotzdem habe auch ich mit seiner falschen Ernährung dazu beigetragen. Also fütter deine Heidi gesund!! Die Kloecke würde ich nicht zu oft säubern, das stresst nur. Viel Spaß mit deinem Hamster!! :w00t
 
A
Anzeige
Re: Unsere neue Mitbewohnerin Heidi :) [allgemeine Fragen zu Dsungaren]
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben