Sanfte Zähmung?

    Diskutiere Sanfte Zähmung? im Mein neuer Hamster und die Eingewöhnungsphase Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallöchen! Ich eröffne mal wieder ein Thema :pfeif Ich würde wohl gerne mal wissen ob es eine gute Methode gibt den Hamster sanft zu zähmen. Also bei...
P
Pinky
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #1
Hallöchen!
Ich eröffne mal wieder ein Thema :pfeif

Ich würde wohl gerne mal wissen ob es eine gute Methode gibt den Hamster sanft zu zähmen. Also bei Niffy ist es so das sie keinerlei Angst vor meiner Hand hat, was natürlich schonmal von Vorteil ist. Allerdings nimmt sie, nach kurzem beschnüffeln, auch keinerlei Notiz mehr von meiner Hand. Selbst wenn ich was Leckeres darauf liegen habe (ausprobiert mit Birne, Apfel, Karotte, Tomate, Bombyx Larven und Paprika). Ich kann meine Hand im Aqua hin und her bewegen, keine Reaktion, gar nix, als ob sie nicht da wäre. Aber sobald ich Niffy anfasse zuckt sie zusammen und rennt weg. Als ob sie die Hand nicht bemerkt hätte. Ist so eine Reaktion normal? Eher nicht, oder?
Es wäre lieb wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könntet wie ich mit ihr umzugehen habe.

LG
Heike
 
A
Anzeige
Re: Sanfte Zähmung?
K
Kali
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #2
Hi Pinky...

Also ich find es schon ganz gut, dass dein Hamsterchen wenigstens wenn du es nicht berührst, keine Angst hat. Skotti ist früher immer sofort ins Häuchen, wenn ich nur im Zimmer war. Also, versuch das mit dem Leckerchen mal mit Sonnenblumenkernen oder mit Bananenchips. Es geht auch mit Erdnüssen (ich nehm immer die die eh im Futter drin sind und lese sie raus....) Da bin ich super weit mit gekommen... dann ließ sich Skotti irgendwann streicheln, aber nur, wenn er beschäftigt war... ich hab ihm dann immer so ne Knabberstange reingelegt mit Nüssen und dann war er so irre danach, dass es ihm ganz egal war, ob ich ihn anfasse. Der Nachteil ist nur, dass die Stangen sehr ungesund sind... ich hab sie ihm immer nur kurz drin gelassen und dann wieder weggenommen, da blieb es auch immer schön interessant für ihn.
Ich hab auch sehr gut Erfahrung im Auslauf gemacht... er hat da eine Mega-Buddelkiste und wenn er darin buddelt, ist er auch so darauf fixiert, dass er es ok findet, wenn ich ihn anfasse... andere Methode ist, eine flache Dose voll mit Futter zu machen und in den Auslauf stellen. Skotti bekommt dann immer riesige Augen und setzt sich rein und stpft sich die Backen voll, man kann ihn dann super anfassen...
Mittlerweile kann ich ihn fast immer streicheln, aber nur auf dem Rücken, Seite und Kopfgegend mag er nicht. Seit zwei Wochen kann ich ihn auch auf die Hand nehmen :hupgre
Bleib einfach geduldig... es hat bei mir auch jetzt fast über ein halbes Jahr gedauert...

Gruß
Daniela, Skotti und Dot
 
M
Maya
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #3
Hallo Heike!!

Bei mir und meiner Mimi ist es genauso wie Du es beschrieben hast! Sie nimmt keinerlei Notiz wenn ich mit meiner Hand im Käfig rumwusel. Sobald ich sie anfasse zuckt sie zusammen und schmeißt sich auf den Rücken. Jetzt hatte ich allerdings vor 2 Tagen mein erstes Erfolgserlebnis :hupgre (hab mich so gefreut daß ich sogar n Thread eröffnet hab).. während sie gefressen hat, konnte - durfte ;-) - ich sie ganz vorsichtig auf dem Rücken streicheln. Das geht mitlerweile richtig gut, nur in der Kopfgegend mag sie es nicht. Versuch es also beim nächsten mal während sie mit Fressen beschäftigt ist.
Lass ihr Zeit und hab Geduld. Ich hatte auch schon fast die Hoffnung aufgegeben, aber manche Hamstis brauchen halt ´ne Weile sich an "uns" zu gewöhnen! :zwinker

LG
Maya
 
D
Dea
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #4
Hallo Heike, :yaya

auch Schokki hat ihre Zeit gebraucht. Ich habe sie immer nur berührt, wenn sie gerade mit hamstern beschäftigt war, immer nur ganz vorsichtig auf dem Rücken.

Im Auslauf habe ich sie immer belohnt, wenn sie über meine Beine zur Hand gelaufen ist. Mit diesem gepufferten Reis, den liebt sie.

Irgendwann hat sie sich dann auch auf die Hand gesetzt.

Damit sie die Scheu auch vor der Hand verliert, habe ich auf Suzie gehört. :hupgre

Zum Ein-und Aussteigen benutze ich ein Litermaß. Zuerst habe ich das in den Käfig gelegt und Schokki ist eingestiegen. Hand vorgehalten, Hamsterchen hat ordentlich geschnuppert und keine Angst gezeigt, ausgestiegen.
Dann habe ich meine Handfläche nach unten auf das Einstreu gelegt und das Gefäß dahinter. Schokki war erst sehr vorsichtig, ist aber über die Hand gelaufen und eingestiegen.
Nächste Steigerung war, dass ich das Gefäß so etwa in Höhe des Ellenbogens gehalten habe, Schokki musste also über die Hand und über den Arm laufen um das Gefäß zu erreichen.
Vor ein paar Tagen hing sie dann in den Gittern im Käfig und konnte nicht vor und nicht zurück.
Ich habe ganz ruhig mit ihr geflüstert, meine Hand unter ihr Hinterteil gelegt - die Kleine hat sich darauf niedergelassen und auch herunterheben lassen.
Im Auslauf kommt sie jetzt freiwillig auf die Hand und läßt sich auch vorsichtig hochnehmen, sie bleibt sitzen und springt nicht weg.
Wenn sie auf dem Klettergerüst ganz oben angekommen ist, dann schaut sie, und wenn ich dann mit der Hand komme, streckt sie schon ein Vorderfüßchen aus und klettert auf die Hand.
Ich bin so stolz auf meine Schokki, denn ich genieße dieses Vertrauen auch erst seit vier Tagen, aber jeden Abend wird sie zutraulicher.
Schau mal hier, das ist von Dienstagabend. :wub



Wir haben vier Wochen gebraucht, und es gab immer wieder Abende wo ich Schokki einfach in Ruhe lassen musste, das hat sie mir ganz deutlich gezeigt.

Ganz viel Geduld und viel Spaß mit der süßen Niffy :wub
wünscht dir

Andrea
 
V
Verena72
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #5
Hallo Heike,

bei Dobermann war es erst auch so: nachdem er keine Angst mehr vor meiner Hand im Käfig hatte, hat er meine Hand ignoriert (trotz Leckerli). Irgendwann konnte ich ihn Streicheln, wenn er am Hamstern war. Aber das hat er auch so hingenommen, als wenn da gar keine Hand wäre, die ihn streichelt - er hat mich ignoriert.
Manchmal ist es immer noch so (hab ihn ja erst 4 Wochen). Er kommt zwar noch nicht alleine auf meine Hand, aber er bleibt wenigstens sitzen, wenn ich sie ihm "unterschiebe".
Habe die Erfahrung gemacht, daß Dobermann im Auslauf schneller "zugänglich" ist, als im Käfig. Probier es wirklich am besten, ihn im Auslauf an Dich zu gewöhnen und zu "zähmen".
Wart es ab....das wird bei euch zweien schon noch!

LG,
Verena
 
P
Pinky
Gast
Sanfte Zähmung? Beitrag #6
Hallöchen!

Danke Danke Danke für eure Tipps. Ich werde sie gleich in die Tat umsetzen.
@Andrea
Wenn denn Niffy mal wach ist bevor ich ins Bett gehe, dann probier ich das mit dem Litermaß mal aus. Das ist echt eine super Idee. Das Foto von Schokki auf deiner Hand ist ja sooo süß!

LG
Heike
 
A
Anzeige
Re: Sanfte Zähmung?
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben