Riesen Problem [Lebensmittelmotten]

    Diskutiere Riesen Problem [Lebensmittelmotten] im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; [color=#ff0000]Titel sinnvoll ergänzt[/color] Hallo ihr Lieben, :winke [SIZE=4]Ich habe ein Riesen Problem und weiss nicht weiter. Ich fange am...
Rascari
Rascari
Anfänger
Registriert seit
18. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Madness (Goldhamster) und Khaleesie (Dsungarische Zwerghamster Dame)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #1
Titel sinnvoll ergänzt

Hallo ihr Lieben, :winke
Ich habe ein Riesen Problem und weiss nicht weiter. Ich fange am besten von vorne an, ich habe mir Letztes Jahr meinen ersten Hamster geholt, war noch sehr unerfahren jedenfalls habe ich mir damals bei Fressn*** das offene Futter geholt.. Tja und habe mir gleich Lebensmittel Motten ins Haus geschleppt.. ich habe dann das Futter weg geschmissen weil es offensichtlich das Nest war (Fäden drin Larven) und Habe mir dann Aufsteller geholt, diese Schwarz/Weiß gestreiften Kleber. Ich habe den Kompletten Käfig gesäubert, und die Kork röhren und alles was man Ausbacken konnte in den Ofen getan, habe das Haus weggeworfen und ein Neues geholt.. der Käfig an sich ist ein Eigenbau aus Sperrholz und Plexiglas.. ich dachte ich wäre die Viecher nun los, habe seit her nichts mehr gesehen.. Ja Falsch gedacht ich habe meinen Hamster von Büro ins Wohnzimmer umgestellt vor ca 9 Tagen. Zu meinem Erschrecken erblickte ich dann heute Überhalb des Käfigs Larven an der Decke, und ich bin total Überfragt woher die nun schon wieder kommen ?( ich habe Jedes Futter was ich online bestelle vor Nutzung immer 24 Stunden eingefroren.. und dann in Einmachgläser verfrachtet, habe alles jetzt nochmal auf Befall überprüft aber es ist alles Sauber, ich Weiss nicht mehr was ich noch tun soll sind sie im Käfig? im Holz? kann das sein?. Mein Wuselchen ist schon was Älter dürfte jetzt knapp an die 2 Jahre Gehen ist ein Goldhamster und ich möchte ihn nicht unnötig stressen. Ich weiss aber wohl auch das es nicht so Gesund für menschen ist und es ist Furchtbar ekelhaft. Vielleicht wisst ihr einen Rat für mich:lupe

Und ich Hoffe ich bin Hier überhaupt Richtig mit dem Thema wenn nicht tut es mir leid.
Liebe Grüße
 
A
Anzeige
Re: Riesen Problem [Lebensmittelmotten]
MiaMinadie
MiaMinadie
Fortgeschrittener
Registriert seit
4. März 2018
Beiträge
136
Zustimmungen
29
Mein(e) Hamster
Goldies Hexe und Poppy,
Zwergin Luci
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #2
Hi,
Bei mir hat wegsaugen über ein paar Tage und Entsorgung der Quelle immer gereicht.
Vielleicht kannst du es mit saugen erstmal eindämmen.

Ich selbst habe jetzt auch seit ein paar Wochen immer wieder eine Motte im Zimmer, töte ich sie ist am nächsten Tag oder mit ein paar Tagen Pause die nächste da. Ein Nest finde ich auch nicht.
Könnten die Motten vielleicht draußen ein Nest haben und immer wieder rein kommen, und bei dir dann drinnen Eier gelegt haben?

ratlose Grüße Mia
 
Rascari
Rascari
Anfänger
Registriert seit
18. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Madness (Goldhamster) und Khaleesie (Dsungarische Zwerghamster Dame)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #3
Hey,

Also ich habe Netze vor den Fenstern ich Schätze nicht das es ein Nest Auserhalb geben könnte, aber ich versuche das mal was du sagtest mit dem Weg saugen.
Ist aber echt ätzend so eine Plage zu haben :panik

Grüße
 
G
Gerda
Anfänger
Registriert seit
29. September 2016
Beiträge
48
Zustimmungen
29
Mein(e) Hamster
Goldhamster Goliat ca. 1 1/2 Jahre alt ( aus Tierheim)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #4
Hallo!

Ich hatte - lange vor der Hamsterzeit- einmal Motten in einem Vorratsbehälter mit Mehl. Ich habe dann das Mehl- und die daneben stehenden Nüsse- weggeworfen, die Behälter und den Küchenschrank mit Allzweckeiniger ausgewaschen und damit war das Problem beseitigt- ganz ohne Chemie.

Einmal hatte ich auch Motten im Hamsterfutter,da war ich aber durch den Hinweis in einem Hamsterbuch "vorgewarnt". Ich habe keine Nester im Käfig oder woanders gefunden und außer dem angebrochenen Futter nur den Futternapf und den Vorratsspeicher meines Kleinen geleert (und mit neuem Futter aufgefüllt). Ein paar Tage lang flatterte noch die eine oder andere Motte herum, die habe ich umgebracht (ich war ziemlich gut im Mottenfangen)- und dann war der Spuk auch schon vorbei. Die Motten haben es jedenfalls nicht vom Wohnzimmer bis in die Küche geschafft, ich habe dort natürlich auch kontrolliert.

Chemie habe ich auch beim zweiten Mal nicht gebraucht.

Viel Erfolg bei der Mottenjagd wünscht Dir Gerda
 
Rascari
Rascari
Anfänger
Registriert seit
18. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Madness (Goldhamster) und Khaleesie (Dsungarische Zwerghamster Dame)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #5
Heyho,

Ich habe mir jetzt ein Herz gefasst und meinen Wusel in einen Übergangs Käfig gesetzt.. was ihm Natürlich garnicht gefällt aber nutzt ja nichts :sadd.
Habe den Käfig nun Komplett ausgeräumt und siehe da.. die Viecher haben sich Tatsächlich in die ecken des Holzes Festgesetzt, mir war Nicht bewusst das sie in die Rillen gehen. Ich habe nun den Kompletten Käfig weggeworfen und die Larven alle weg gesaugt die ich so finden konnte.. ich werde Morgen direkt in den Baumarkt fahren und einen Neuen Bauen dieses mal aber aus Richtigen Holz.. und ihn 2x Lackieren und die Ecken schön verschließen. Ich hoffe das ich damit nun alles gefunden habe :hibbel . Vielleicht habt ihr ja doch noch ein Paar Tipps für mich, wie ich das in Zukunft vermeiden kann.

Liebe Grüße :rls
 
Selene
Selene
On my way...maybe to somewhere else
Registriert seit
26. Januar 2013
Beiträge
9.713
Zustimmungen
4.419
Mein(e) Hamster
*Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #6
Hallo @Rascari: !

Nimm zum Gehegebau dieses Mal gleich das Richtige. Und das ist weder Sperrholz noch "richtiges Holz", denn auch mehrfaches Lackieren bietet keinen ausreichenden Schutz. Nimm zum Gehegebau ausschließlich beschichtete Pressspanplatten, umleime alle offenen Sägekanten vor dem zusammenschrauben mit Kantenumleimer und dichte die Ecken mit Aquariensilikon ab.
 
Rascari
Rascari
Anfänger
Registriert seit
18. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Madness (Goldhamster) und Khaleesie (Dsungarische Zwerghamster Dame)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #7
Hey

Super vielen dank für den Tipp, ich werde das natürlich beherzigen :thumbsup: . Ich bin leider noch sehr unbeholfen was das angeht, aber ich werde danach auf jeden Fall schauen.

Liebe Grüße
 
Kuragari
Kuragari
Katastrophen-Kura
Registriert seit
9. Juni 2013
Beiträge
762
Zustimmungen
273
Mein(e) Hamster
Hybrid Osiris
Goldiweibchen Coco
Kaninchen Emo+Faint+Emilia+Subaru+Gundula
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #8
Hi,

ich würde nie wieder Holzkäfige nutzen und selbst meine Holzabdeckungen oder den Holzaufsatz finde ich dahin gehend nicht zu 100% vertrauenswürdig. Meine Gehege sind ansonsten nur aus Glas und Metall. Wäre ein Aquaverbund nicht eine gute Alternative für dich?

LG
 
Rascari
Rascari
Anfänger
Registriert seit
18. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Madness (Goldhamster) und Khaleesie (Dsungarische Zwerghamster Dame)
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #9
Oh stimmt sowas gibt es ja auch noch, darüber habe ich ehrlich gesagt noch nie wirklich nach gedacht. Ich werde mich mal umschauen. Danke für den Tipp
 
B
Brook
Hamsterneuling
Registriert seit
3. April 2011
Beiträge
195
Zustimmungen
63
Mein(e) Hamster
keinen mehr
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #10
Vielleicht habt ihr ja doch noch ein Paar Tipps für mich, wie ich das in Zukunft vermeiden kann.
Also ich habe beim Futter immer eine Mottenfalle aufgehängt. Diese locken die männlichen Motten an und verhindern so, dass weiterer Nachwuchs kommt. Lebensmittelmotten sind immer etwas hartneckig und es hat bei mir immer Monate gedauert, bis ich sie endgültig los war.

Meine OSB-Terrarien (mit Sabberlack bestricken) habe ich immer mit meinem Dampfbügeleisen abgedampft. Durch den Dampf konnte ich Eier in Ecken oder auch kleineren Ritzen immer gut abtöten. Ansonsten Futter erstmal immer nur aus dem Napf, bei Hamstern auf jeden Fall den Futtervorrat auf Motteneier kontrollieren und ggf entfernen.
Auch die Einrichtung sollte nicht vergessen werden. Entweder einmal in den Backofen oder mit kochendem Wasser übergießen.

Generell bin ich Motten wirklich immer nur vollständig mit diesem kompletten Programm losgeworden. Ggf. muss das Gehege auch noch ein weiteres Mal komplett gereinigt werden (wenn sich dort wirklich noch einmal Motteneier finden lassen) Mit den Mottenfallen habe ich das jedoch bisher meist verhindern können. Wichtig bei diesen Fallen ist, dass sie nur in Schränken angebracht werden. In der Küche können diese Fallen auch nicht schaden.

Das dumme an Lebensmittelmotten ist wirklich, dass sie manchmal in so vielen Ecken sitzen, dass man nicht immer alle Quellen findet. Daher lohnen sich diese Fallen wirklich, weil die Männchen aussortiert werden. Sobald du eine Quelle findest, wirklich gründlich reinigen. In der Küche wirklich den kompletten Schrank ausräumen, alles offene wegwerfen, Bretter entfernen und mit Dampf behandeln, wenn die Schnnittkanten nicht umleimt sind. Wenn die Löcher in den Schränken offen sind diese entweder bedanmpfen odder mit Ungezieferspray besprühen und am besten verschließen (bei IKEA gibt es für ein paar cent solche Stöpsel).
 
ey-art
ey-art
Es lebe die schwedische Wurst
Registriert seit
18. August 2013
Beiträge
153
Zustimmungen
285
Mein(e) Hamster
Robodame ´s Hilde Skinka
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #11
Ich hatte das Problem auch. Nachdem ich sie soweit los war, habe ich das Aquarium mit Fliegengitter abedeckt, damit keine mehr rein, bzw. raus kam. Das hat auch recht gut geholfen.

Liebe Grüße

Nadine
 
Stef
Stef
Anfänger
Registriert seit
30. August 2018
Beiträge
19
Zustimmungen
10
Mein(e) Hamster
Cersei, eine Goldhamster Dame
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #12
Ich habe das Problem auch. Hatte Futter aus einer Futterbar geholt und mir damit die Viecher ins Haus geholt. Zwischendrin sah es auch mal aus, als wäre ich sie los, aber falsch gedacht. Ich habe alles durchsucht und den Käfig mehrfach komplett gereinigt. Die Quelle ist nicht auffindbar. Habe in meinem Wohnzimmer, wo der Käfig steht, mittlerweile 7 Fallen stehen. Bin bei dem Thema auch echt am Verzweifeln.
 
S
Schnuffi-84
Anfänger
Registriert seit
6. Mai 2018
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Mein(e) Hamster
Goldhamstermännchen
Riesen Problem [Lebensmittelmotten] Beitrag #13
Bei mir sind sie eindeutig nicht durch das Futter gekommen, sondern durch den Lindenbaum vor meinem Fenster. Die sogenannten Linden-Motten sind das.
 
A
Anzeige
Re: Riesen Problem [Lebensmittelmotten]
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben