Plötzlicher Tod (nach 3 Wochen) von 2 Hamstern

    Diskutiere Plötzlicher Tod (nach 3 Wochen) von 2 Hamstern im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo zusammen, wir haben uns vor ca. 3 Monaten einen dsungarischen Zwerghamster (ein junges weibliches Tier) aus der Zoohandlung gekauft (Name...
Q
Quentin2404
Anfänger
Registriert seit
7. September 2018
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Plötzlicher Tod (nach 3 Wochen) von 2 Hamstern Beitrag #1
Hallo zusammen,

wir haben uns vor ca. 3 Monaten einen dsungarischen Zwerghamster (ein junges weibliches Tier) aus der Zoohandlung gekauft (Name: Donna). Wir haben uns vorab sehr über die Haltung, Fütterung, etc. informiert, da wir immer sehr daran interessiert sind, dass unsere Tiere artgerecht gehalten werden und es ihnen gut geht.
Wir haben uns ein gebrauchtes (undichtes) Aquarium geholt, welches 100x50cm groß ist (haben es gründlichst geputzt) und mit rund 20cm Einstreu gefüllt war, sowie eine 15x15cm Buddelkiste mit Kleintiersand (zur Fellpflege, etc.) und einem Laufteller (~25cm Durchmesser) und natürlich Häuschen/Unterschlüpfe.

Ihr schien es auch sehr gut zu gehen, sie hat immer gut gegessen (auch aus der Hand) und sie wurde langsam zutraulicher - Hamster brauchen eben ihre Zeit. Zudem kam sie immer gegen Abend aus ihrem Häuschen und ist auf ihrer Laufplatte gerannt, wie ein Weltmeister..
Leider ist die kleine Donna bereits nach rund 3 Wochen verstorben :confused Sie lag gegen Abend in ihrem Käfig und hat extrem schwer geatmet, wir konnten nichts mehr für die Kleine tun :hmpf Und wir haben keine richtige Ahnung, wieso..


Vor etwa 3 Wochen haben wir einen Goldhamster (Name: Grey) von einer Familie geholt, welche den Platz für das Tier nicht hatte. Wir haben das bereits vorhandene Gehege, sowie unser ganze Zubehör komplett gereinigt, sodass wir ausschließen konnten, dass dem Tier irgendetwas davon schadet.


Da wir letztens erst von einem Legionellenbefall in unserem Wasser gehört haben (was auch der Grund gewesen sein könnte, weshalb Donna zuvor verstorben ist), haben wir das Wasser also immer vorher abgekocht, bevor wir es dem Tier (natürlich abgekühlt) gegeben haben.
Die Ernährung haben wir genauso gehandhabt, wie bei Donna, nur diesmal mit weniger Mehlwürmer.
Sie wurde (wie Donna auch) nie von uns geweckt und war in einer ruhigen Umgebung ohne Stress.

Leider ist jetzt gestern Abend auch Grey ohne jegliche "Vorwarnung" (bzw. Anzeichen) verstorben, nachdem sie am Vorabend noch frech ihren Futternapf geplündert hat und durch die Gegend stolziert ist. Wir haben die kleine bei der Fütterung am gestrigen Abend "vermisst", da sie immer, bevor es Futter gab, eigentlich schon langsam aktiv wurde. Daraufhin haben wir mal nach ihr geschaut und haben Grey in einer Art Schlafposition im Häuschen aufgefunden, sie war bereits sehr kalt, hatte die Augen geschlossen und hat nicht mehr geatmet.
Wir können eine Winterstarre/Winterschlaf ausschließen, da wir sie berührt und in die Hand genommen haben. Auch die Temperatur im Raum war nicht irgendwie schlagartig gefallen, was einen solchen Schlaf "auslösen" kann. Zudem hat sie ja, wie schon erwähnt nicht mehr geatmet...


Sie war so lebensfroh und hatte Spaß durch die Gegend zu Spazieren.. und jetzt ist sie SO plötzlich gestorben :hmpf
Wir würden so gerne wissen, wieso die beiden in SO kurzer Zeit von uns gegangen sind... wir wissen, dass Hamster nicht sehr lange leben, aber nicht einmal einen Monat... das ist schon extrem kurz :confused Und geht es hierbei auch nicht um UNS, sondern um die kleinen, hilflosen Tierchen - wir machen uns Vorwürfe, dass wir irgendetwas falsch gemacht haben könnten.. :,(


Hat irgendjemand eine Ahnung, woran es gelegen haben könnte, dass die beiden so schnell verstorben sind? Denn das wäre ein großer Zufall, wenn beide Tiere bereits "erkrankt" zu uns gekommen wären, oder?

Falls ihr noch etwas wissen möchtet (auch Bilder, etc.), gerne fragen !


Danke schon mal!
Viele und trauernde Grüße
Quentin2404
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A
Anzeige
Re: Plötzlicher Tod (nach 3 Wochen) von 2 Hamstern
Luzi
Luzi
Frau Fleckenkraut
Registriert seit
4. April 2011
Beiträge
1.345
Zustimmungen
1.217
Mein(e) Hamster
Chinesischer Streifenhamster: "Knirps" ♂
Roborowski-Zwerghamster: "Lollipop" ♂
Plötzlicher Tod (nach 3 Wochen) von 2 Hamstern Beitrag #2
Hallo Quentin2404,

um es gleich vorweg zu nehmen:
Ohne pathologische Untersuchung/Sektion, in z.B. einem Institut für Tierpathologie, wird Dir niemand sagen können, woran Deine Hamster gestorben sind.

Beispielsweise können mit der Diagnose "Dyspnoe" (gestörte Atmung mit vermehrter Atemarbeit, Atemnot, Kurzatmigkeit) sehr viele verschiedene Krankheiten einhergehen. Die Spanne reicht von bakteriellen Atemwegsinfektionen durch Krankheitserreger wie z.B. Pilzen, Viren oder Bakterien über Lungenentzündung, Tumore im Bauchraum, unter Umständen eventuell auch Lungentumore, Lungenblutungen, schwere allgemeine Infektionen, auch Allergien bis zum Hitzschlag.

Auch ich habe im Laufe der Jahre einige meiner Hamster nur eine sehr kurze Ära versorgen dürfen. Als mir vor einiger Zeit zwei Zwerge kurz hintereinander ohne ersichtlichen Grund in sehr jungem Alter verstarben, habe ich die Tierchen bei meiner Tierärztin abgegeben und in ein Institut schicken lassen, welches die Tiere auf ihre Todesursache hin untersuchten. Dabei wurde herausgefunden, dass beide Hamster einen viel zu großen Herzmuskel (in diesem Fall eine Herzklappenerkrankung) hatten und letztendlich daran verstarben. Auch meine beiden Fellchen hatten in den letzten Tagen vermehrt Probleme mit der Atmung und setzten in den letzten Lebenstagen größere Mengen von Urin ab.

Es tut mir sehr leid, dass Eure beiden Tierchen nur ein so kurzes Leben bei Euch genießen durften, doch im Allgemeinen stammen Zooladen-Hamster aus Massenzuchten, da kann man nicht erwarten, dass die Tiere kerngesund verkauft werden. Sehenswert zu diesem Thema sind diese beiden Videos **Woher kommen die Tiere aus dem Laden?** und **Alltag in deutschen Zoohandlungen**.

Du schriebst, dass Ihr Euch Vorwürfe macht, dass Ihr irgendetwas falsch gemacht haben könntet. Ich denke nicht, dass Ihr in der Pflege der Tiere etwas gemacht habt, dass zum Tode der Hamster geführt hat. Tiere verbergen ihre gesundheitlichen Probleme so lange, bis es nicht mehr möglich ist. So wird es vermutlich auch in Eurem Falle gewesen sein.

Liebe Grüße
Luzi
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben