noch einige Fragen

    Diskutiere noch einige Fragen im Gehegebau- und Planung Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; hallo ihr lieben....es ist tatsächlich fast soweit am 27.12 fange ich mit dem Eigenbau an *feuchte hände und glänzende augen bekomm* also im alten...
Y
yelin
Gast
noch einige Fragen Beitrag #1
hallo ihr lieben....es ist tatsächlich fast soweit am 27.12 fange ich mit dem Eigenbau an *feuchte hände und glänzende augen bekomm*
also im alten forum hatte ich bereits angefangen meine ideen vorzustellen.ich werd nochmal kurz erzählen was ich geplant habe und euch dann noch ein bisschen mit fragen löchern. :D

aus mangel an stelllatz habe ich einen käfig entworfen der wie so ein hängeküchenschrank an der wand befestigt wird.
maße sind 110x50x80(lxbxh) mehr geht beim besten willen nicht habe nur 9 qm zimmer.
bei 45 cm (von unten gemessen)kommt eine koplette ebene rein.so das auf der ebene bis nach oben zum drahtgitter 35 cm sind.oben kommt auch das ww hin,weil ich unten schön tief einstreuen will.ich habe auch für den unteren bereich eine ausreichende belüftung eingeplant(an den seiten 30x15cm belüftungsgitter also 2 stück)

das ganze hat dann vorne 2 türen aus plexiglas(an einer holzleiste mittig zu schließen).wenn man die öffnet ist unten ein 18 cm hoher einstreuschutz.

aaalllsooooo zu meinen planungen...so ein kleiner hamster muss ja irgendwie auf die ebene kommen...hab ich mior gedacht bau ich eine leiter....14 cm breit/70cm lang.an die seiten dann jeweils ein schutz das der hamster nicht einfach von der leiter plumpsen kann dachte das so an 5 cm hoche /1cm dicke holsleisten .dann bleibt ein durchgang von 12 cm den ich mit kleinen querstreben versehen wollte so im 5 cm abstand...glaubt ihr die leiter ist in ordnung so?

und dann am ende der leiter der durchstieg auf die ebene was denkt ihr wie groß ich den machen sollte? ich dachte dabei so an 12x12cm da passen dann zwerge und mittelhamster durch(weiß ja noch nicht was bei mir einzieht)

zur ebene.der käfig wird ja aus kunsstoffbeschichteter spanplatte gebaut.das wollte ich auch für die ebene nehmen.aber keine 19 mm.was würdet ihr da für eine stärke empfehlen?

da ich ja an der front türen habe wollte ich eigentlich keinen abnehmbaren deckel machen sondern oben nur mit drahtgitter verkleiden. oder soll ich doch nen deckel bauen *grübel*

damit wären wir bei der nächsten frage meist gibt es ja 1x1cm öffnungen im hasendraht und so.habe vergessen ob das für einen dsungi noch in ordnung wäre.

welcher leim war nochmal ungiftig?

mhh ich glaube das war es erstmal.sonst frag ich einfach weiter.

was haltet ihr generell von der idee und villeicht könnt ihr mir ja was zu meinen fragen schreiben

liebe grüße
lisa(die nach diesem bau total pleite sein wird)
 
A
Anzeige
Re: noch einige Fragen
M
Mahal
Gast
noch einige Fragen Beitrag #2
Soweit ich weiß nehmen viele Ponalleim.
Ich bin auch der Meinung das die Spanplatten nicht so "dick" sein müssen. Ich habe damals 1 cm dicke genomme nund habe jetzt 1,6cm dicke. Es kommt am schluss nur darauf an wie du alles befestigst, mit einfachen Schrauben die du reinbohrst (habe ich auch gemacht) ist der Käfig ja nicht wirklich stabil. Ein Rahmen würde alles noch etwas stabilier machen. Innen an den Kanten Viekantholz und die Seiten noch mal festschrauben würde auch alles stabiler machen.
Aber so gut kenne ich mich auch nicht aus.
Ich muss noch viel viel lernen.

Finde deine idee aber wirklich gut!

LG
Jenny
 
S
Suzie
Gast
noch einige Fragen Beitrag #3
Hallo

Könntest du mal eine Zeichnung machen wie du dir das vorstellst - und vorallem erklären wie du das an der Wand befestigen wirst - denn so ein grosser Käfig ist schwer. Ich hätte Angst, dass das eines Tages am Boden liegt. Wenn es so frei-schwebend ist, muss es um stabil zu sein, aus dickeren Platten gebaut werden als wenn es auf einem Tisch steht - aber dickere Platten sind schwerer, also wiederum gefährlicher.

LG suzie
 
Y
yelin
Gast
noch einige Fragen Beitrag #4
hallo

also das mit der zeichnung ist schwer...ich habe bestimmt 20 aber keinen scanner....
@suzie ich kann dich beruhigen die ganze konstruktion ist gut durchdacht zusätzlich zur normalen aufhängung wird der käfig mit dünen stahlseilen in der decke verankert FALLS er war runterfallen sollte (was nicht passieren wird....aber zur sicherheit)und außerdem kommt noch eine art regal drunter...der käfig kann also auf keinen fall einfach so auf den boden fallen...das wäre mir auch viel zu gefährlich....
somit ist er dreifach vorm absturz gesichert.in der wand mit normalen dübeln ABER mein vater(handwerker) hat son komisches zeug(hab den namen vergessen) das betoniert die verankerung in die wand...bombenfest habe das auch mit meinem bücherregal so gemacht....da kann ich mich mit ner freundin drauf setzten,...so verankert ist das.....

lg
lisa
 
M
Mahal
Gast
noch einige Fragen Beitrag #5
Ja und vorne kann man ja auch eine Sicherung hinmachen .... ich denke das das kein großes Problem ist.
Ich glaube schon das so etwas gut halten kann. Da muss ich immer an Statik denken *g*
;) War mein lieblingsthema in der schule und die beste dadrinnen :D

LG
Jenny
 
Y
yelin
Gast
noch einige Fragen Beitrag #6
tja was meinst du wie ich auf die stahlseile gekommen bin?! doch nicht alleine :D
der freund von meiner tante ist statiker ....
:auge :D

lg
lisa
 
M
MägMäg
Gast
noch einige Fragen Beitrag #7
Hi Leute,
da ich auch eine Frage habe, werde ich sie gleich hier posten. Ich hab so zu meiner Mutter gesagt, dass ich zu Weihnachten Geld für die Materialien für einen großeren Käfig haben möchte. Sie hat es mir gleich aus dem Kopf geschlagen. Dabei möchte ich so gerne einen größeren Käfig für meinen Hamster bauen. Wie kann ich sie umstimmen? Wenn ich meine Hamsterdame glücklich sehe, ist es die größte Freude für mich. Wieso kann sie das nicht verstehen? Sie sagt ich hätte ne Manie und würde übertreiben. Dabei will ich einfach nur nen größeren Käfig, da mein jetziges Aqua (100*40*40) zu klein für meinen Teddy ist. Ist n ziemlich großer Hamster. Und wenn ich das ganze Zubehör im Käfig habe hat er kaum Platz um richtig herumlaufen zu können.
Ihre Argumente sind, dass ich ne Tierhaarallergie habe. Aber ich reagiere gar nicht auf den Hamster und mit einem größeren Käfig würde sich das auch nicht ändern. Ich glaube, sie hat bloß keinen Bock, dass ich daheim wieder herumwerke. Dabei macht mir das tierischen Spaß, was für meinen Hamster zu bauen. Wieso kann sie das nicht verstehen? Bin voll down deswegen... :sadd
Ich hab mir sogar schon einen Plan gemacht, wie ich alle meine Möbel im Zimmer umstelle, damit mehr Platz da ist. Die Maße der neuen, selbstgebauten Käfigs wären 150*75*60. Das wäre ein echter Traum für Leonie.

Gruß

Mag
 
N
Naddy
Gast
noch einige Fragen Beitrag #8
Vielleicht hilft es ja, Deiner Mutter mal das Forum hier zum lesen zu geben und ihr zu zeigen, was die anderen Hamsterhalter so für Eigenbauten haben :)

Mein Vater hat mich auch etwas ausgelacht, als er mit beim Eigenbau bauen helfen sollte, aber er hat auch schon für unsere Kaninchen damals große Behausungen gebaut und würde für seinen Hund alles Geld der Welt ausgeben - sprich, da ist shcon das Verständnis da...trotzdem, er war super beeindruckt von den Käfigen hier im Forum und hat sich dann besonders viel Mühe gegeben :rofl
Vielleicht bringt es ja was, viel Glück!

Finde es immer arg schade, wenn Eltern etwas dagegen haben, wenn sich ihre Kinder besonders gut um ihre Tiere kümmern wollen. Sollten mal lieber Stolz sein, daß das Kind so viel Verantwortungsbewußtsein zeigt *kopfschüttel*

Naddy
 
M
MägMäg
Gast
noch einige Fragen Beitrag #9
Wenn es darum geht, in den Hamster zu investieren, dann stoße ich immer auf Unverständnis. Ich habe sogar Käfige als gutes Beispiel ausgedruckt und es ihr gezeigt. Aber das hat nicht viel Eindruck hinterlassen. Sie hat eben gesagt, dass ich übertreibe und sie mir bestimmt kein Geld dafür geben wird. Dabei möchte ich es doch als Weihnachtsgeschenk... Ich komm mir mit meinen 16 Jahren manchmal vor wie ne 5-jährige wenn es darum geht, etwas bei meinen Eltern durchzusetzen. :str
Naja, aber bei so nem Sturkopf wie mir können sie nichts mehr machen :D.

Ich hätte da noch paar Fragen zum Eigenbau:

1)In wieweit muss die Grundplatte des Käfigs beschichtet sein? Wie soll ich es im Baumarkt sagen, damit ich eine ungiftige, aber wasserundurchlässige Holzplatte bekomme?

2) Da ich den Eigenbau seitlich öffnen möchte würde ich gerne Fragen, was für Türanker ihr habt!? Schließlich muss es bombensicher zu sein, da wir nen Kater haben.

3) Wo kriegt man Maschendraht (für Käfiggitter) günstig her? Als ich mal im Baumarkt danach geschaut habe, waren da Preise von 40 € :ohh
 
Y
yelin
Gast
noch einige Fragen Beitrag #10
hallo

also zu 1) beschichtete spanplatte würde ich nehmen an deiner stelle 16 oder 19 mm

2) ich plane das mit normalen scharnieren /(also 2 türen mit jeweils 2 scharnieren) und vorne mache ich mit so nem schieberiegel zu.....

3) keine ahnung .....das problem hab ich auch noch
 
A
Anzeige
Re: noch einige Fragen
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben