Nächtlicher Schock

    Diskutiere Nächtlicher Schock im Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo Leute! Nachdem es gestern im Chat so lustig zuging,hab ich noch einen Rieseschock erlitten!! Ich wollte ab ins Bett und weil Bella ihre...
P
Pimkie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #1
Hallo Leute!
Nachdem es gestern im Chat so lustig zuging,hab ich noch einen Rieseschock erlitten!!
Ich wollte ab ins Bett und weil Bella ihre Medikamente noch nicht bekommen hatte und ich sie seit morgens nicht mehr gesehen hab,wollte ich sie wecken.
Hab sie aber nirgends gefunden,da hab ich mir schon echt Sorgen gemacht und dachte sie wäre irgendwie ausgebrochen.Ich fand sie aber dann hinter ihrer Sandschüssel eingeklemmt.Sie konnte sich kaum bewegen und ihr Körper war richtig deformiert,so as hätter er die Form von der Ecke angenommen in der sie steckte! :hmpf
Ich hab solch einen Schrecken bekommen,ich hab sofort angefangen zu heulen.Dann hab ich die kleine in ein Handtuch gewickelt und bin mit ihr zur Tierklinik in den Notdienst gefahren.Die Ärztin hat sie untersucht und abgetastet und sagte sie könnte keinen Bruch feststellen,wir müssten aber bis morgen abwarten,weiol sie sich vielleicht Blutgefäße oder Nerven verletzt hat.Sie ließ sie dann einmal über den Tisch laufen,das hat Bella auch geschafft,ihr schien es schon besser zu gehen.Sie bekam dann noch eine Spritze,die gegen den Schock,gegen Schmerzen und abschwellend wirkte.
Als wir dann Zuhause ankamen,hab ich sie ausgewickelt und ihr die Medikamente gegeben.Sie war wieder viel munterer und wollte von meiner Hand krabbeln.
Ich hab sie dann in ihr Häuschen gesetzt,ihr nochmal Nistmaterial,Futter,Gurke und Paprika rein gesteckt.
Als ich sie in ihr Häuschen setzte war ich glücklich und zuversichtlich,dass sie wieder wird,sie hat sich nämlich sofort auf den Rücken gfeschmissen und in ihrem Klo gewälzt.Zwar noch etwas wacklig,aber das gab mir schon viel Hoffnung.
Nach einer Schlaflosen Nacht,in der ich immer wieder nach ihr gesehen hab,geht es ihr heute morgen viel besser.Sie sieht nicht mehr so zerknautscht aus und läuft schon fast wieder normal,nur etwas langsamer als sonst,aber ich denke das das aus vorsicht ist,denn die Beine scheinen nicht verletzt zu sein,sie belastet sie ganz normal.
Ich bin so froh das es ihr besser geht,mache mir aber riesige Vorwürfe,dass ich nicht früher nach ihr gesehen hab.Die Sandschüssel hab ich sofort rausgeholt.Ich hab die Schale extra ganz auf den Boden gestellt,weil ich schon oft gelesen hab das sich Hamster unter Gegestände graben und sich einklemmen,aber daran das sie sich da hinter einklemmen kann, hab ich nie gedacht.

Mfg Michaela
 
R
raggycat
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #2
Hallo Michaela,
:yikes na deinen Schock kann ich gut verstehen, da wäre ich auch in Panik geraten. Schön das es ihr wieder besser geht.....wünsche weiterhin eine gute Genesung.

Lg Sylvi
 
S
Suzie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #3
Hallo Michaela

Es tut mir so leid, dass deine Bella sowas durchmachen musste. Die kleine Süsse Maus!

Hamster drücken sich leider in die schmallsten Zwischenräume auf der Suche nach Futter oder einem Ausgang. Bitte mach dir keine Vorwürfe - sowas kann jederzeit passieren - das kann man nur schlecht voraussehen. Um einen Hamster vor Gefahren zu schützen dürfte man ihm nichts in den Käfig stellen - und das wäre ja ein ganz langweiliges Leben für ein Tier.

Ich bin so froh, dass es der Kleinen heute morgen besser geht.
Bitte halte uns auf dem Laufenden!

Ich wünsche Bella eine ganz schnelle Genesung!

LG suzie
 
R
Rana
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #4
Hi!

Oh je - den Schrecken kann ich gut verstehen. Gut, daß Du sofort reagiert hast und die Kleine beim Tierarzt war.
Ich hoffe, es ist wirklich nichts ernsteres passiert. *daumendrück*

Alles Gute und liebe Grüße,
Rana
 
P
Pimkie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #5
Hallo!
Danke das ist lieb von euch!
Bella geht es soweit ich das beurteilen kann gut.Als ich das Dach von ihrem Häuschen genommen hab um nach ihr zu gucken,ist sie gleich über die Trennwand in die andere Kammer gekrabbelt.Leider hab ich noch nit gesehen das sie aus ihrem Haus kommt.Sie hockt die ganze Zeit nur da drin.Meint ihr sie hat vielleciht Angst rauszukommen,oder ist sie einfach nur erschöpft??

Das schlimmste gestern beim Arzt war,das diese Ärztin mir das wohl nicht geglaubt hat.Sie sagte so ungefähr:Warum sollte die sich denn da reinquetschen?Und:Als wenn sie sich da alleine reinzwängen würde.

Ich war so sauer!!Was denkt die sich denn??DAs ich sie dahinter eingequetscht hab??Oder vielleciht dachte sie ich wär auf sie draufgetreten oder sonstwas und wills nur nicht zugeben??
Was für eine arrogante Frau das war...der Blick nachdem ich ihr erzählt hab was passiert ist,hat schon alles gesagt!
Ich mag solche Leute nicht!! :motz

LG Michaela
 
S
Suzie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #6
Original von Pimkie
Das schlimmste gestern beim Arzt war,das diese Ärztin mir das wohl nicht geglaubt hat.Sie sagte so ungefähr:Warum sollte die sich denn da reinquetschen?Und:Als wenn sie sich da alleine reinzwängen würde.
Hi Michaela

Die TA hat offenbar keinen Hamster zuHause - sonst würde sie wissen, dass die Süssen sich überall durchquetschen versuchen.
Als meine Teddies noch in Gitterkäfigen wohnten, habe ich mal mit Schrecken beobachtet, wie sich einer zwischen Plastikwanne und Häuschen hinten durch gequetscht hat. Weil ich auch Angst hatte, dass einer sich mal einquetschen könnte und dann nicht mehr herauskommt, habe ich dann den Spalt immer mit Maisspindelgranulat gefüllt, so dass keiner mehr dort durch konnte.

Aergere dich nicht über die Aussagen der TA. Sie weiss es nicht besser. Sie hat sowas noch nie gesehen. Ist ja egal was sie denkt. Die Hauptsache ist, dass sich deine Bella schnellstmöglich erholt.

LG suzie
 
M
Minimavs
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #7
Original von Pimkie
Das schlimmste gestern beim Arzt war,das diese Ärztin mir das wohl nicht geglaubt hat.Sie sagte so ungefähr:Warum sollte die sich denn da reinquetschen?Und:Als wenn sie sich da alleine reinzwängen würde.
Liebe Michaela

Nimm Dir das nicht zu Herzen, denn wer ein Hamsterchen absichtlich einquetschen würde, der würde doch keinen TA aufsuchen.

Ich wünsche Bella auch dass nichts schlimmes dabei passiert ist, sie sich von diesem Schock schnell erholt und dann wieder ganz die 'Alte' ist!

Herzliche Grüße
Mini
 
P
Pimkie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #8
Hi!!
@Mini&Suzie:Ich hab mir auch sofort gedacht:Die hatte bestimmt noch nie nen Hamster!!

Also dann wollte ich nochmal berichten wies mit Bella so aussieht.
Sie war grad das erste Mal (soweit ich weiss :zwinker )wieder draussen.
Sie hat etwas Kamillentee geschlürft,hat einen Karottenchip und eine Knabberähre angefutter und ist dann einmal durch den Käfig gewatschelt.
Bei der Gelegenheit hab ich sie mir auch gleich geschnappt und untersucht.
Leider fängt sie jetzt wieder an zu beissen... :hmpf
Naja...aber die Beine und alles drum und dran sehen gut aus.Ausser das sie auf einem Bein etwas gehupelt hat,ist sie genau so herumgelaufe wie sonst auch.Ich hab mir das Bein auch nochmal genuer angeguckt,aber es sah nicht dick oder geschwollen aus und sie tritt auch ganz normal auf.

Liebe Grüsse Michaela :wave11

Der Arzt sagte mir gerade,dass es wohl nur eine Zerrung sein wird,wenn sie noch auftreten kann und das Bein normal aussieht!! :hurra
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Pimkie
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #9
Hallo Leute!!
Ich bin total happy.So wie es aussieht hat Bella keinen Schaden davongetragen.Sie humpelt nicht mehr und ist grad schon wieder ein paar Runden in ihrem RW geradelt!!Ich bin ja so froh. :hupgre :hurra
Jetzt müssen wir nur noch diese Harnwegsentzündung bekämpfen! :motz

LG Michaela :wave11
 
M
Minimavs
Gast
Nächtlicher Schock Beitrag #10
Hallo Pimkie

Ich freu mich mit Dir, schön das die Kleine nur einen kurzen Schock hatte. :hurra Ich wünsche mir für Euch das das mit der Harnwegsinfektion auch so gut läuft.

Alles Gute.

Liebe Grüße
Mini
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben