Mia´s Bisswunden

    Diskutiere Mia´s Bisswunden im Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo! Ich hatte ja schon im Vorstellungsthread was zu Mia´s Bisswunden geschrieben... Ich kopiere es aber nochmal hier rein: "Bekommen habe ich sie...
K
Katja
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #1
Hallo!

Ich hatte ja schon im Vorstellungsthread was zu Mia´s Bisswunden geschrieben... Ich kopiere es aber nochmal hier rein:

"Bekommen habe ich sie von einer Bekannten, die momentan sehr viele Hamster zur Vermittlung bei sich hat... Ein halbes Jahr ist sie jetzt alt und die kleinste und dünnste aus dem Wurf. Bis letzte Woche war sie noch mit ihren beiden Schwestern in einem Käfig, als ich mir dann aber die Hamstis anschauen war (vorletzte Woche), haben wir gesehen, dass die Schwestern sie wohl die Nacht zuvor übel zugerichtet hatten... Die linke Vorderpfote war rot und dick geschwollen, der eine (äußere) Zeh stand richtig zur Seite weg - auch der Poppes war total rot und zerbissen :sadd
Man sah auch direkt, dass sie nicht so propper war wie die Schwestern, ganz zart und zierlich und auch eindeutig zu dünn...
Sie wurde natürlich direkt einzeln gesetzt - als ich sie am Samstag abgeholt habe, war sie zwar fit, die Pfote ist aber noch immer dicker, der äußere Zeh steht weiterhin ab, was wohl auch so bleiben wird (dadurch hat sie (noch?) Probleme beim Klettern - auf die rechte Ebene kommt sie ganz gut drauf mittlerweile (hab sie weiter auf den Boden gestellt) - an das Häuschen mit dem Futternapf drauf, habe ich ihr einen Aufgang gestellt) - die Rötung ist aber weg... Der Poppes ist auch noch immer übel zerbissen - laut Vermittlungsstelle, die mir ihr auch schon beim TA war, heilt aber alles ganz gut ab... Sie ist auch noch immer zu dünn, aber das wird wohl jetzt bald werden..."

Beim Tierarzt war die Vermittlungsstelle wohl mit ihr ... der TA meinte, es heile alles gut ab, wenn man wollte, könnte man noch eine Heilsalbe benutzen - müsste man aber nicht :gruebel ???

Was meint ihr? Welche Heilsalbe soll ich denn nun benutzen? Und wie hebe ich sie am Besten hoch dafür (der Poppes muss von unten eingecremt werden)...? Mag sie ja jetzt nicht auch total verschrecken, wo sie grade da ist und sich anscheinend ganz wohl fühlt :hmm
Nochmal ab zum TA?

Liebe Grüße
und Danke schonmal!
Katja
 
S
Suzie
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #2
Hallo Katja

Schön, dass du das verletzte Hamsterchen bei dir aufgenommen hast.

Ich würde dir vorschlagen, dir von der Vermittlungsstelle die Tel.Nr. des TA geben zu lassen, also dort wo sie vom TA untersucht worden ist.

Dann dort anrufen und um nähere Auskünfte bitten - also welche Salbe und wieviel und wie oft - und ob die Zehe gebrochen ist und du deshalb vielleicht die Ebenen und Klettersachen ein paar Wochen entfernen musst, etc.

Ich wünsche der Kleinen eine ganz schnelle und vollständige Besserung.

Bitte halte uns auf dem Laufenden.

LG suzie
 
K
Katja
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #3
Huhu!

Bei dem TA werde ich nicht anrufen, meiner Meinung nach hat er nicht sonderlich viel bis keine Ahnung (zumindest, was Kaninchen angeht - halte nicht besonders viel von ihm)...

Das Mädel von der Vermittlungsstelle ist dort TA-Helferin und sie meinte, er hätte gesagt, irgendeine Heilsalbe (keinen Namen, nichts Bestimmtes) - aber es müsste halt auch ohne Heilsalbe normal abheilen...

Ich denke, ich werde es jetzt mit Calendula Salbe versuchen und wenn es nicht besser wird in ein paar Tagen, dann geht´s nächste Woche ab zu meinem TA...

Danke für deine Antwort!

Liebe Grüße
Katja
 
S
Shootingstar
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #4
Hallo Katja!

Hmm, komischer TA, der sagt 'irgendeine Salbe' :gruebel

Calendula? Ist das Ringelblume? Bin nicht so fit in diesen Sachen... rate aber dringend davon ab, den Tierchen etwas zu geben, was nicht mit einem TA abgesprochen ist. Hast Du die Zusammensetzung von Calendula zur Hand?

Gute Besserung wünscht, Shootie
 
S
Suzie
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #5
Hallo Katja

In dem Fall würde ich dir anraten, einem anderen TA anzurufen - und auf keinen Fall irgendeine Salbe verwenden, die nicht vom TA verordnet ist.

Ein Hamster wird jegliche Salbe lecken - und es ist deshalb absolut wichtig, dass die Salbe nichts enthält, das dem Hamster schaden kann wenn er sie ableckt.

LG suzie
 
K
Katja
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #6
Huhu!

Calendula ist Ringelblumensalbe... die wird auch für die Nickels verwendet und ist auch bei Abschlecken nicht gefährlich.

Habe sie mir gestern angeschaut (ist schon richtig zutraulich :wub ) und sie sieht schon recht gut aus - der Poppes heilt gut ab und auch die Pfote sieht schon wieder ganz gut aus *freu* Ist es bis spätestens Ende der Woche nicht besser, geht es nächste Woche ab zum TA - muss da eh erstmal einen Termin machen, wenn ich nicht mindestens 2 Stunden im Wartezimmer sitzen will und das will ich ihr nicht antun... Vor nächster Woche wird das dann sowieso nichts werden...

Liebe Grüße
und Danke!
Katja
 
C
Conny
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #7
Hallo Katja :hand
schön zu lesen, daß es bei Mia heilt :hupgre :hupgre :hupgre

Weiterhin gute Besserung!

LG Conny
 
K
Katja
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #8
Moorgen!

Wir waren gestern mit Mia beim Tierarzt, weil ich doch sicher gehen wollte, dass es ihr gut geht und alles wirklich gut abheilt.

Der Zeh an der Pfote ist wohl gebrochen, der Fuß/das Bein auch deshalb noch immer etwas geschwollen ... irgendwas machen kann man da lt. Tierärztin jetzt aber wohl nicht... Der Poppes ist auch immernoch leicht dick - es heilt aber wirklich alles prima ab *sofrohbin*

Ich habe jetzt noch für 5 Tage Traumeel mitbekommen, welches ich ihr unter den Joghi mische...

Dann hoffe ich doch mal, dass sie bald wieder ganz fit ist =)

Liebe Grüße
Katja
 
S
Suzie
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #9
Hallo Katja

Schön, dass alle am Abheilen ist.
Ich wünsche weiterhin gute Besserung - und hoffe, dass alle Verletzungen bald geheilt sein werden.

LG suzie
 
D
Dagi
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #10
Hallo Katja,

ich wünsche auch gute Besserung. Mit Traumeel habe sowohl ich persönlich, als auch schon meine Tiere (allerdings noch kein Hamster) gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, es hilft auch Mia.

LG
Dagi
 
H
haunt
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #11
huhu,

kleiner tip noch von meiner seite,
klar soltlen wunden immer vom ta begutachtet werden
(nicht dass jetzt einer meint er kann sich den besuch dann sparen!),
aber für kleinere wunden ist es ganz gut Surolan in der Notfallapotheke :ill zu haben,
damit verhindert man Entzündungen und Schwellungen...

lg
haunti :hand
 
M
Mopirelli
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #12
Surolan wirkt antibiotisch, antimykotisch und enthält ein Kortikoid.

Das ist absolut kein Medikament, das man ohne Anraten des TA verwenden sollte, vor allem wegen der Gefahr der zu häufigen oder unterdosierten / zu kurzzeitigen Anwendung, das alles führt u.U. zur Bildung von resistenten Stämmen bei den Krankheitserregern.

Ich halte es nicht für ratsam, solche Medikamente nur rein vorsorglich anzuwenden, sie wirken dann u.U. bei akuten Erkrankungen gar nicht mehr.

Eine 'kleinere' Wunde birgt in der Regel auch kein so großes Infektionspotential, das den Einsatz eines Antibiotikums allein auf Verdacht rechtfertigt. Ich würde da lieber nur etwas geben, das die Wundheilung unterstützt, z.B. eine Salbe mit dem Provitamin Dexpanthenol.

Liebe Grüße,

Mopi
 
H
haunt
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #13
huhu mopirelli,

was die inhaltsstoffe von surolan angeht, stimme ich dir zu,
nur hab ich das mittel auf anraten meines tierarztes für die notfallapotheke bekommen,
die warscheinlichkeit, dass auf dieses mittel resistenzen gebildet werden (bei anderen ab wie baytril, tetraseptin, etc.. hätte ich dir voll und ganz zugestimmt), sei auch laut angaben des ta (und die kennen sich wirklich aus) höchst gering.
und ich hab (allerdings mit meinen ratten) höchst positive erfahrungen mit diesem mittel gemacht, da kleinere wunden wunderbar abheilen..

meist lautete die diagnose von meinem ta sowieso, weitergeben, bis es abgeheilt ist...

wer sich nicht sicher ist, am besten selbst mit dem zuständigen tierarzt abklären...

;-)

lg haunti
 
M
Mopirelli
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #14
Das hat Dein TA empfohlen ? Es fehlt bei diesem Präparat ein heilungsfördernder Wirkstoff, daher bin ich etwas verwundert über diese Empfehlung.

Welchen Grund sollte es geben, vorsorglich gegen Infektionen zu behandeln, aber die Wundheilung nicht aktiv zu unterstützen ?

Mopi
 
H
haunt
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #15
hi mopirelli,

naja mein ta meinte auch, ich würde mich (nach ungefähr 20 ta-besuchen innerhalb von einem jahr - kostenpunkt über 300 €) bei meinen nasen mittlerweile so gut auskennen,
dass er mir schon zutraut zu unterscheiden, was zum ta gehört und was nicht.

ich verwende surolan also schon in der notfallapotheke, aber nehm es dann auch, bis die wunden abgeheilt sind..
gerade bei meinen tieren (ratten) können nämlich schon kleine wunden zu nem riesigen abszess oder zu einer nekrose führen.
durch das surolan wird das wunderbar verhindert...
und freudiger weise meinen die nasen auch nicht, dass sie das ablecken müssten...

wie das bei hamstern genau ist weiß ich nicht, aber ich denke nicht viel anders...

ich renn trotzdem noch alle 5 min. zum tierarzt, aber wenigstens macht mich das ganze nicht ganz so arm..


lg haunt


p.s. also, was hamster angeht, werd ich euch noch viel fragen,
aber falls wer fragen zu ratten hat, kann ich schon noch einiges erzählen ;-)
 
M
Mopirelli
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #16
Hey, nichts für Ungut ;-)

Du hast doch in Deinem Beitrag auch ganz deutlich geschrieben, daß man mit verwundeten Tieren immer zum TA gehen sollte, von daher gibt's ja nun an Deinem Post nicht das Geringste auszusetzen :)

Und daß Du nun über Deine Tiere nichts weißt / wissen willst, wird hier sicher niemand denken.

Ich wundere mich halt nur, daß Dein TA Surolan empfielt, aber die Wundheilung nicht zusätzlich durch ein anderes Medikament unterstützt. Wenn das vielleicht mit einer Eigenart der Ratten zu tun hat, wäre es interessant, davon zu erfahren. Ich wünsche Dir nicht, daß Du bald wieder zum TA mußt, aber vielleicht hast Du mal Gelegenheit, ihn zu fragen - interessiert mich, weil man diese Erkenntnisse ja vielleicht auch auf Hamster übertragen kann.

Liebe Grüße,

Mopi
 
H
haunt
Gast
Mia´s Bisswunden Beitrag #17
hi mopi,

keine angst, ich habs auch nicht böse aufgefasst *g*
ich habs nur nicht so mit tausenden von smileys usw ;-)

bei mittlerweile 7 ratten, von denen eine ein schiefköpfchen ist bleiben ta-besuche fast jeden monat nicht aus..

ich werd das nächste mal fragen..

lg
haunti
 
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben