Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist.

    Diskutiere Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo, Und jetzt wie schon in der Vorstellung versprochen meine Frage. Eigentlich habe ich im Moment nur eine die mir aber keine ruhe lässt. Und zwar...
Z

Ziegelsteinchen

New member
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #1
Hallo,
Und jetzt wie schon in der Vorstellung versprochen meine Frage. Eigentlich habe ich im Moment nur eine die mir aber keine ruhe lässt. Und zwar habe ich meinem kleinem als er erst bei uns eingezogen ist so ganz normales heuspännenstreu reingemacht, so etwa 20 cm. Das war eins von den billigen und hat natürlich dementsprechend gestaubt, da ich aber vorhatte ihm ein gutes Einstreu zu bestellen hab ich halt vorrübergehend das nehmen müssen. Ich wollte die birkeneinstreu von Rodipet, aber die sind ja zurzeit noch ausverkauft, dann das Allspann aber da schreiben auch nicht alle das es sooo super entstaubt ist, bzw manche sind da wohl auch nicht so zufrieden. Hanfeinstreu kamm mir zu grob vor, und soll ja angeblich zum gängebau nicht ganz so gut geeignet sein( wobei das wohl auch eine meinungsfrage ist) Naja und dann habe ich mich für strohhäcksel entschieden, da ich auf einer seite gelesen hatte das es sich auch gut zum gängebau eignet. Ich habe diese marke: https://www.louven-shop.de/product_...bfreie-weiche-einstreu-aus-haeckselstroh.html
wo extra dabei steht das es staubfrei ist. Gestern als ich aber das streu in sein gehege eingestreut habe, habe ich bemerkt das es starkt riecht, also nicht unbedingt schlecht, aber halt stark, danach hatte ich ständig diesen geruch in der nase, und heute ist mein hals etwas gereizt davon. Jetzt denke ich mir, wenn es mir schon so geht wie kommt dan der hamster damit klar wenn er 25cm davon im ganzen gehege hat. Seine nase nimmt ja alles noch viel intensiver wahr. Irgendwie mache ich mir jetzt die ganze zeit gedanken das ihn das vielleicht sehr stört und er ja aber nicht mal wegrennen kann davon, versteht ihr wie ich das meine? Heu habe ich auch etwas untergemischt, also ich denke mal zum buddeln ist es ganz schön aber sonst...........
Was habt ihr so für einstreu, gibt es welches was wirklich neutral riecht, und nicht staubt?
lg
 
A

Anzeige

Re: Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist.
Terrahamster

Terrahamster

KG aus Leidenschaft
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #2
Huhu!

Dass Allspan stauben soll, ist mir neu. Ich benutze es selber zwar nicht, aber hier im Forum wird es eigentlich immer postiv beschrieben und beworben.
Meine Einstreu ist diese hier: Peer-Span
Riecht nicht anders als normale Hobelspäne, staubt aber nicht. Ich reagiere nämlich selber empfindlich auf staubige Einstreu, aber hier kann ich die Nase direkt reinhalten, ohne dass es kribbelt. ^^

Vorher hatte ich Hanfstreu. Diese eignet sich 1. tatsächlich nicht zum Gängebau und muss mit reichlich Heu vermischt werden und 2. staubt diese deutlich mehr als meine jetzige Hobelspäne.
 
Ajdika

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #3
Huhu,
@Terrahamster: Allspan ist an sich nicht schlecht, aber in letzter Zeit hat finde ich die Qualität etwas nachgelassen. Dass man gelegentlich fette Splitter findet, mag produktionsbedingt nicht vermeidbar sein. Und für den Hamster ist die Verletzungsgefahr da nicht ganz so arg, da meine Hände vorher schon die Splitter aussortieren, im Zweifel stecken sie in meinen Fingern drin... Aber blaue Plastikreste haben in einer Streu für meine Hamster nichts verloren und als ich Sam's Aqua mit den 30-35cm Streutiefe ausgeräumt habe, hat das diesmal derart gestaubt, dass ich alle Fenster aufreißen und mehrmals pausieren musste, obwohl ich kein Asthma o.ä. habe. Daher suche ich da auch nach einer Alternative und schwanke für die Zukunft zwischen Equipower Allround-Span und Strohmehl.
Von daher bin ich auch sehr an aktuellen Erfahrungsberichten zu Strohmehl / Strohhäcksel interessiert.
Im Laufe der Zeit können sich ja die Erfahrungen und auch die Qualität eines Produkts ändern.
 
Z

Ziegelsteinchen

New member
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #4
Was ich mir auch noch gedacht habe: man könnte doch im gesamten Gehege hanfmatte auslegen und nur wo das Haus ist dann heu und vielleicht baumwolleinstreu rein, und dazu dann ein richtig großes sandbad reinstellen damit der hamster was zu buddeln hat. Wäre das eine Option oder ist das nicht wirklich artgerecht? Was meint ihr? Ich fühle mich irgendwie nicht wohl mit der Lösung die ich jetzt habe. Und hat hier noch jemand Erfahrung mit der birkeneinstreu von rodipet, riecht sie auch so arg nach holzpallets also so typisch, oder eher nicht so stark?
 
Selene

Selene

On my way...maybe to somewhere else
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #5
Hallo!

Also ich nutze seit Jahren Allspan und bin zufrieden damit. Ich hatte zwar als ich es mir noch hab liefern lassen hin und wieder mal einen Ballen der unten kleine Krümel und Staub drin hatte, ich vermute mal vom dauernden mit der Sackkarre herumheben, aber da hab ich halt einfach den Ballen nicht bis zum letzten Fitzel Streu ins Gehege gekippt.

Zu der Idee auf Einstreu zu verzichten kann ich nur sagen das ist keine gute Idee. In Sand kann ein Hamster keine Gänge und Höhlen anlegen und damit fehlt eine grundlegende Voraussetzung für das ausleben von natürlichem Verhalten. Sprich das wäre absolut nicht im Sinne des Hamsters.

Zum Birkenstreu, ich weiß das das kipi früher mal genutzt hatte und zufrieden damit war. Geh am besten mal auf ihr Profil und durchsuche ihre Beiträge. Wobei sie, wenn ich mich recht erinnere, letztlich aus Kostengründen auch auf Allspan umgestiegen ist. Weil für ein artgerechtes Gehege das man wirklich hoch einstreut braucht man einfach Massen an Einstreu. Übrigens würde ich dir für einen Mittelhamster min. 30cm Streuhöhe im gesamten Gehege empfehlen, gut festgepresst damit die Gänge stabil halten. Und dann brauchst du schnell 300-400l lose Streu, je nach vorhandener Grundfläche.
 
Verena72

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin
Mitarbeiter
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #6
Huhu,

es ist absolut keine Option, das Gehege nur mit Hanfmatte auszulegen, ein großes Sandbad hinzustellen und Heu und Baumwolleinstreu ins Haus zu geben.
Bedenke, was der Hamster braucht und wie er es in der Natur macht. Dort wird der Bau tief unterirdisch in der Erde angelegt.
Daher benötigen unsere Hamster zuhause auch tiefes/hohes Streu, damit sie sich dort einen Bau und Gänge anlegen können.

Um was geht es Dir? Das Du ggf. allergisch gegen das Streu/Staub bist? Oder dass Du denkst, dass - wenn es für Dich "riecht" - es den Hamster stören könnte?
Nein! Den Hamster stört es nicht. Es sei denn, Du benutzt mit Duft angereichertes Streu (wie Chipsi "Zitrus"), was absolut ungeeignet wäre, da es den Geruchssinn des Hamster verwirrt und bestimmt nicht "gesund" ist.
Aber ein normales Kleintierstreu ist für den Hamster unbedenklich und riecht für diesen gut.

Hanfstreu sollte man bei einem normalhaarigen Goldi nicht nehmen, weil darin buddeln nicht möglich ist.
Von Baumwolleinstreu würde ich persönlich die Finger lassen, weil es auch nicht wirklich zum Buddeln taugt, sehr wärmend ist und auch viel Luftfeuchtigkeit zieht und sich daher irgendwie immer feucht anfühlt. Ich hatte das mal vermischt mit normaler Kleintierstreu im Gehege, totaler Mist. Und es riecht schon stark unangenehm, finde ich. Baumwolleinstreu macht irgendwie für nichts Sinn. Maximal als Nistmaterial, aber da ist die Problematik mit dem "feucht". Daher auch kein wirkliche Lösung im Haus, sondern im Haus dann normales Streu plus unbedrucktes weißes Klopapier als Nistmaterial.

Warum bietest Du Heu an? Weil "brauchen" tut ein Hamster das nicht. Heu interessiert einen Hamster meist so viel ein in China umfallender Sack Reis. Heu kann man nehmen und dem Streu untermischen, damit bei manchen Streuarten die Gänge besser halten (aber selbst mit Heu bekommt man z.B. Hanfstreu nicht buddelfähig).
Ansonsten braucht ein Hamster kein Heu. Weder frisst er es, noch baut er sich gerne damit ein Nest (es sei denn, man bietet ihm kein anderes Nistmaterial an, dann hat er ja keine Alternative als Heu).
Bei mir gibts gar kein Heu, weil ich mir damit schon zweimal Pilz eingeschleppt habe und dann wochenlang die Hamster behandeln musste.
Und wie gesagt, außer ggf. nett und pseudo-natürlich für den Menschen aussehen, hat Heu keinen Sinn, sofern man Streu verwendet, in dem ein Hamster gut buddeln kann.

Daher nochmal meine Frage: Bist Du allergisch auf Streu? Willst Du daher auch ggf. Birkeneinstreu nehmen? Oder denkst Du, dass das besser für den Hamster ist?

Ich verwende bei kurzhaarigen Goldhamstern stinknormales Kleintierstreu (Chipsi classic, oder Vi...aft, je nachdem was da ist) aus dem Zooladen. Diese gepressten 60-Liter-Packungen.
Die sind alle entstaubt und stauben auch wirklich kaum.
Packungen aufschneiden, in das Gehege, mit den Fingern auseinandermachen, verteilen, fest andrücken - fertig!
Das riecht direkt nach dem Einstreuen minimal und eben nach Holz. Aber man riecht das wirklich kaum und nach 1 Tag ist der Geruch im Grunde auch nicht mehr da.
 
Z

Ziegelsteinchen

New member
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #7
Nein allergisch bin ich nicht dagegen. Ich mache mir halt wegen dem Hamster sorgen. Aber bei normaler Einstreu sollen wohl die ätherische öle für kleintiere nicht so angenehm sein, so habe ich das jedenfalls gelesen. Ach, Irgendwie gibt es bei fast jedem Einstreu einen haken. Ich lasse es erstmal so und teste vielleicht später mal doch noch die Birkeneinstreu.
 
Selene

Selene

On my way...maybe to somewhere else
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #8
Könnte es evtl. sein, dass du das mit den ätherischen Ölen in Zusammenhang mit Amerika gelesen hast? Dort werden diese Holzspan-Streusorten aus anderen Baumarten hergestellt und dort gibt es tatsächlich Probleme in diese Richtung. @TheFeldhamster: ist was englischsprachige Foren angeht die Expertin und kann dir da eher genau die Zusammenhänge erläutern. Aber die hier in Deutschland erhältlichen Einstreusorten kannst du problemlos verwenden. Ebenso wie, ich würde mal ganz grob schätzen, 90-95% aller Forumsmitglieder.
 
Verena72

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin
Mitarbeiter
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #10
Hmm... die Info halte ich für ziemlich irreführend und somit auch nicht richtig. Und/oder stark veraltet bzw. nicht gut durchdacht/beschrieben.

Maiseinstreu ist quasi wie ein Granulat, so kleine Knübbelchen, wie kleine Kieselsteine, nur aus Mais. Ebenso Buchengranulat. Das ist toll für ein Buddelbad (wie Sandbad), aber zum "drin wohnen" und als richtiges Einstreu für das Gehege ist es nicht geeignet. Ich verwende beides in großen Buddelschalen im Auslauf.

Hanf-/Leim-/Miscatuseinstreu sind natürlich vom Gesundheitsheitsfaktor geeignet, aber Gänge buddeln geht null. Das sollte man wirklich nur nehmen, wenn ein langhaariger Hamster mit anderem Streu absolut nicht klarkommt.>


Zwar ist das allermeiste "normale Kleintierstreu", was man im Zooladen bekommt, aus Weichholz, aber in diesen Gebinden für Kleintiere so entstaubt, reizarm und vor allem ohne Rinde, dass man es wirklich bedenkenlos verwenden kann.
Ich denke, das ist ein Hinweis auf Weichholzspäne, die man z.B. - quasi direkt aus dem Sägewerk - bei z.B. ner Agrargenossenschaft kaufen kann. Die sind nicht aufbereitet, mit Rinde und allem, nur geschräddert... kann man im Garten unter die Erde mischen oder was auch immer.
Sowas ist für Hamster natürlich nicht geeignet.
 
TheFeldhamster

TheFeldhamster

Zwerghamster-KG
Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist. Beitrag #11
Hi,

ich habe - va im Vergleich zu den Holzstreuproblemen in den USA - immer den Eindruck, daß das bei uns verkaufte Streu nicht nur aus anderen Bäumen hergestellt ist, sondern auch noch irgendwie hitzebehandelt wird, sodass die ätherischen Öle vor dem Verkauf ausgedampft werden. In England gibt es Streu explizit hitzebehandelt ("Kiln dried") oder unbehandelt zu kaufen und dort wurde immer die Empfehlung gegeben, das hitzebehandelte Streu zu nehmen, da es mit dem unbehandelten Streu zu ähnlichen Problemen wie in den USA kommt.

Mit dem normalen Streu, das als Streu verkauft wird gibt es eigentlich hierzulande keine Probleme. Was jetzt genau mit Deinen Strohhäckseln das Problem ist, kann ich aus der Entfernung nicht beurteilen - kann es sein, daß die vllt mal naß gelagert waren und iwo in der Packung Schimmel ist?


LG, tina
 
A

Anzeige

Re: Mache mir Sorgen ob die Einstreu geeignet ist.

Angebote und Sponsoren

    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben