lotte, das terror-mädchen

    Diskutiere lotte, das terror-mädchen im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; hallo ihr lieben, nichts als ärger mit der lotte... :zwinker heute gehts mal um lotte im auslauf. unser hamsterauslauf ist aus spanplatten, mit...
B
bruno
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #1
hallo ihr lieben,

nichts als ärger mit der lotte... :zwinker
heute gehts mal um lotte im auslauf.

unser hamsterauslauf ist aus spanplatten, mit kabelbinder zusammengehalten. lotte freut sich immer tierisch auf den auslauf, hopst brav in ihre transportbox, aber sobald sie im auslauf ist gehts los. da wird genagt und genagt und genagt. am kabelbinder, an den holzplatten, am fußboden... sie macht eigentlich nix anderes, außer zu versuchen, ob sie nicht doch irgendwie was zerstören kann...
und ich hab keine ahnung warum und wieso sie das tut und wie ich ihr das abgewöhnen kann.
wenn jemand von euch eine idee hat...

liebe grüße, jana
 
A
Anzeige
Re: lotte, das terror-mädchen
B
bruno
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #2
so, soeben hat lotte den kabelbinder komplett durchgenagt, ein loch in die platte genagt, die platten auseinandergedrückt und hat nen fluchtversuch gestartet.
WAS TUN???
 
D
Dea
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #3
Hallo,

also die Lotte ist ja schon eine ganz besondere Hamsterdame. Von der "Schlotter-Lotte zur Terror-Lotte"? :gruebel

Richtige Hilfe kann ich dir leider nicht bieten, nur vielleicht einen Verbesserungsvorschlag für den Auslauf.
Im Baumarkt die kleinen Klappschaniere kaufen und die Kabelbinder durch diese ersetzten.

Die kann die Lotte dann nicht durchknabbern.

Viel Glück und Geduld wünscht dir


Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Suzie
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #4
Original von Andrea
Im Baumarkt die kleinen Klappschaniere kaufen und die Kabelbinder durch diese ersetzten.
Hallo Jana
Es kommt ja drauf an wie dick deine Auslaufplatten sind... falls sie dünner sind als 1cm wird ein Scharnier nicht leicht zu befestigen sein. Das kannst du aber lösen, indem du aussen an den Platten an den Enden jeweils ein ca. 1cmx1cm Vierkantholz anleimst und dann die Scharniere innen an den Platten anschraubst, so dass die Enden der Schrauben dann durch die Platte in diese Vierkanthölzer geschraubt werden.

Ich sehe gerade, dass du schreibst, dass die Platten "Spanplatten" sind. Sind das die beschichteten oder die unbeschichteten? Die sollten doch schwer genug sein, dass die Kleine die nicht hochschieben kann um sie anzunagen. Oder hat sie genagt wo vorher der Kabelbinder war?

War es ihr paarungsbereiter Abend da sie so ausbrechwütig war?

LG suzie
 
B
bruno
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #5
@suzie:
ja, ich dachte auch, dass die spanplatten zu schwer sind, um von so einem kleinen hamsterchen weggeschoben zu werden. aber lotte hat wohl bärenkräfte!
ich hätte es ja auch nicht für möglich gehalten, dass sie so nen kabelbinder ruckzuck durch hat!

sie hat erst den kabelbinder durchgenagt, dann die platten auseinandergedrückt, die kante angeknabbert, immer mehr gedrückt und schwupps hat sie ihren kopf durchgeschoben gehabt.
leider haben wir unbeschichtete spanplatten genommen. ich hoffe jetzt, dass lotte nix von dem kram gefressen hat...
muss mir da wohl was neues für einen lotte-sicheren auslauf überlegen.

ob sie paarungsbereit war ist eine gute frage...
wenn ja, dann ist sie wohl jede nacht paarungsbereit, da sie sich immer so aufführt, wenn sie im auslauf ist. das war doch so, dass die hamstermädchen in die "deckstarre" fallen, wenn man sie berührt, oder? das war nicht der fall.

ich versteh das wirklich nicht, warum sie das tut.
es ist wirklich so: kaum setzt man sie in den auslauf rein, fängt sie an, wie eine irre an den platten rumzudrücken und am kabelbinder zu nagen. auch sehr beliebt: die holzdielen anknabbern. sie ist da wirklich wie besessen, beißt sich fest, dreht sich richtig um die eigene achse, sieht ein bisschen aus wie ein hai im fressrausch...

aber sie macht das wirklich nur im auslauf. im käfig ist das ganz normal.
und es macht auch keinen unterschied, ob sie zuerst im auslauf war oder bruno. dachte ja erst, dass es vielleicht brunos duftmarken sind, die sie so beschäftigen. aber es gibt ja auch gemeinsames "spielzeug" der beiden, und das wird völlig ignoriert.
habe auch die platten mal andersrum hingestellt, so dass keine bruno-markierungen da waren - genau das gleiche.

anstatt dass sie rumrennt und klettert und so kämpft sie lieber mit den spanplatten oder dem fußboden. gibt es denn irgendeine möglichkeit, ihr das abzugewöhnen?
gibt es denn überhaupt mal grundsätzlich die möglichkeit, hamster zu "erziehen"?

liebe grüße, jana
 
R
Rana
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #6
Hallo Jana,

ein paar Tipps habe ich auch aus eigener Erfahrung (Deine Hamster sind nicht die einzigen, die sich im Auslauf nur aufs Ausbrechen konzentrieren ;-))

Also:

Das Nagen an den Auslaufbrettern vermeide ich, indem ich keine Angriffsfläche liefere. Die Bretter müssen eng aneinanderstehen, so daß der Hamster seine Zähne niergendwo einhaken kann. Kabelbinder benutze ich nicht, sondern Klavierband (das sind diese dünnen Klappscharniere).

Meine Hamster haben einen Teppich im Auslauf und hatten immer spezielle Stellen, an denen sie anfingen, den Teppich zu zernagen/ zu wühlen.
An diese Stellen habe ich Holzbrettchen gelegt und ein Spielzeug draufgestellt, so dass der Hams das Brett nicht wegschieben konnte.

Nun blieb nur noch der Weg des springens. Das hat Bo mehr oder weniger erfolgreich versucht. Er ist auf den Kletterast geklettert und von da aus Richtung Brett gesprungen. Zum Glück hat er es nie geschafft, da rüber zu kommen.
Das hat er gelassen, seit er ein WW im Auslauf hat.

Seitdem benehmen sich meine Hamster vorbildlich im Auslauf :-)

LG;
Rana
 
T
TK-BABE
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #7
Hallo Jana!
Ich kenne das Problem auch... :auge
Meine Mathilda nagt auch gerne an den Auslaufplatten herum, und so einen Kabelbinder hat sie mal in 2 Sekunden durchgebissen! :motz
Bisher hab ich noch keine tolle Alternative gefunden, ich passe halt auf, daß sei nicht ausbüxt udn sobald sie nagt, komtm sie zurück in den Käfig :auge
Meine beiden Jungs nagen übrigends nicht an den Kabelbindern...

Viele Grüße
TK-BABE
 
C
Conny
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #8
Hallo Jana,

da ist die Lotte aber ganz schön hartnäckig und zielstrebig :zwinker

Auch die anderen raus-nag-und-ausbrech-hamsis scheinen Damen zu sein...

Da lobe ich mir doch meine Jungs - die versuchen zwar drüber zu hüpfen, aber das schafft weder der Teddy noch der Robo *lol*
Männer :auge
Genagt wird nix - außer mal weicher Kork *Weicheier :zwinker *

LG Conny
 
B
bruno
Gast
lotte, das terror-mädchen Beitrag #9
schon komisch, dass die mädels immer ausbrechen wollen...
mein bruno hat wirklich noch nicht mal annähernd anstalten gemacht, am auslauf rumzunagen oder abzuhauen. der rennt und klettert lieber rum.

habe jetzt eine art mini-lösung gefunden, wie ich lotte wenigstens ein bisschen vom plattenknabbern abhalten kann.
habe gestern abend ein kleines stückchen kork genommen und das unter den rand von der spanplatte gelegt, so dass es halb in dem auslauf ist und zur anderen hälfte draussen. jetzt ist da ein minikleiner schlitz, der natürlich sofort von der lotte untersucht wurde. und clever wie sie ist, denkt sie, dass sie nur den kork wegbeissen muss, um in die freiheit zu gelangen.

gestern abend hat sie sich glaube ich fast 45 minuten mit dem korkstück beschäftigt, bis sie aufgegeben hat und dann doch lieber rumgerannt ist. mal gucken, was sie heute abend macht...

liebe grüße, jana
 
A
Anzeige
Re: lotte, das terror-mädchen
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben