Laub

    Diskutiere Laub im Futter und Ernährung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallöchen, auch ich habe mal wieder eine Frage, die mich seit einigen Tagen beschäftigt. Und zwar welches selbst getrocknete Laub dürfen unsere...
M
Mops
Gast
Laub Beitrag #1
Hallöchen,

auch ich habe mal wieder eine Frage, die mich seit einigen Tagen beschäftigt.

Und zwar welches selbst getrocknete Laub dürfen unsere Hamster bekommen?

Nun habe ich das alte Forum und die Hamsterinfo-Seite abgesucht und nur gefunden, dass alle Obstbäume nicht schädlich für die Hamster sind (sowohl die Äste als auch das Laub bzw. die frischen Blätter) und einige Äste von anderen Laubbäumen (glaube Eiche wurde da auch erwähnt... bin mir aber nicht mehr sicher :gruebel).

Bei den anderen Laubbäumen wurde immer nur von den Ästen, aber nie von dem Laub / den Blättern geredet, dass sie nicht schädlich sind.

Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Chinchilla meiner Freundin mir gierig ein getrocknetes Laubblatt aus der Hand gerissen hat und sofort verspeist hat. Dabei habe ich mich gefragt, ob meine Hamstis wohl auch so "scharf" darauf sind?

Hab viel nachlesen können, auch wie man das Laub dann am besten trocknet (mit abwaschen, ohne abwaschen, trocken bekommen durch Küchenrollen, Pappe etc.). Nur zu den Laubblättern habe ich keine weiteren Informationen bekommen.

Kann mir da jemand helfen?
Danke
(oh, hab wieder zu weit ausgeholt glaube ich). :wub

Liebe Grüße
Mariana
 
S
Shootingstar
Gast
Laub Beitrag #2
Hallo Mariana,

ich würde Dir ja gerne eine Antwort geben, aber in der Biologie bei Blättern bin ich nicht so sehr bewandert. :auge

Prinzipiell würde ich zu einem 'Ja' bei Blättern von Laubbäumen tendieren, aber ich kann da für nix garantieren.

Lass mal abwarten, ob wer anders was dazu weiß.

Lg, Shootie
 
M
Monemaus
Gast
Laub Beitrag #3
Also ich würde einfach sagen, dass sie das Laub der Bäume futtern dürfen, von denen sie auch die Äste nagen können oder nicht?

Ich habe kürzlich Korkenzieherhaselnuss bei meinen Eltern abgeschnitten, das kriegen bei mir die Vögel, die Kaninchen und natürlich auch Shorty.

Gestern Abend raschelte und knisterte es so komisch bei ihr und ich guckte nach: Sie war dabei die inzwischen vertrockneten Blätter zu futtern :D Schien ihr zu schmecken. Die Hasen finden's auch immer toll, egal ob die Blätter frisch sind oder dann schon getrocknet. In Übermengen würde ich das aber nicht geben, weil Herbstlaub glaub ich auch irgendwelche Umweltgifte enthalten kann oder so. Aber wenn ich Äste für meine Tierchen schneide, dann lasse ich immer ein paar Blättchen dran.

LG
Simone
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Rana
Gast
Laub Beitrag #4
Hallo!

Es gibt doch von Vitakraft dieses Überstreu. Da ist auch eine Sorte mit Birke dabei. Die scheint also auch unschädlich zu sein.

LG;
Rana
 
S
Soki
Gast
Laub Beitrag #5
Hallo!

Ich denke Apfelbaumblätter und Birnbaumblätter sind ok, bei Kirsche usw. bin ich mir nicht sicher, da das ja Steinobst ist und Hamster dürfen ja kein Steinobst und auch keine Äste davon. Dann gehe ich mal davon aus, dass die Blätter auch nicht gut sind.

Ich habe Soki mal ein Apfelbaumblatt gegeben,er hätte es am liebsten sofort aufgefressen! Ich habe es ihm aber nach kurzer Zeit wieder weggenommen, da ich Angst hatte, dass er Durchfall bekommen könnte. Aber toll fand er es!!!

Eichenblätter würde ich nicht geben, da mir bis jetzt noch keiner genau sagen konnte, ob die Äste (so wie die Eicheln) auch giftig sind, bei Kastanien das Gleiche. Wie es da mit den Blätter ist, weiß ich nicht, da habe ich im bezug auf die Äste auch schon zu viele unterschiedliche Dinge gehört. :gruebel

Eigentlich habe ich bis jetzt nur gehört, dass Apfelbaumblätter gut sein sollen, aber da könnte es ja wieder Durchfall geben... :auge

Kompliziert das Ganze! :zwinker

Viele Grüße
Inga :wave11
 
R
Rottili
Gast
Laub Beitrag #6
Hallo!
Durchfall von getrockneten Blättern? Ne, oder? Das kommt doch von dem Apfelsaft! In Apfelbaumblättern ist aber kein Apfelsaft.
Aber die Blätter sollten am Besten schon richtig getrocknet sein, oder?

LG, Christian
 
V
Vyerny
Gast
Laub Beitrag #7
Man verfüttert doch auch getrocknete Kräuter oder hab ich was verpasst? :gruebel
Denn dan sollte das mit den getrockneten Blättern eigentlich auch kein problem sein...
 
S
Soki
Gast
Laub Beitrag #8
Hallo!

Da habt ihr mich falsch verstanden, oder ich mich blöd ausgedrückt :zwinker

Ich meinte frische, ungetrocknete Blätter!!!!

Die fand Soki nämlich super!
Getrocknete Sachen, also Heu und Kräuter, frisst er nämlich überhaupt nicht :(

Viele Grüße
Inga :wave11
 
M
Mundl
Gast
Laub Beitrag #9
Also ich weis nicht ob man Blätter füttern darf aber ich täte es nicht.
Man weis nicht welche Bakterien da schon drauf sind, welche Tiere schon darauf ihr geschäft verrichtet haben. Also ich für meine Meinung finde ich Blätter nicht so passend.

Lg Mundl
 
R
Rottili
Gast
Laub Beitrag #10
Hallo!
Ich hab allen meinen Tieren Apfelbaumblätter rein. Vor Allem die Mäuse haben sich da sofort draufgestürtzt. Ich hab die Blätter getrocknet, weil ich dachte, daß da am Ende noch was zu Schimmeln anfängt, wenn die Tiere ihr Nest damit bauen.
Und ob da n Tier draugepi**t hat... Bei mir im Garten gibts nur ab und zu mal ne Katze, die vorbeikommt und vielleicht Eichhörnchen und Igel. :hmm

LG, Christian
 
M
Mundl
Gast
Laub Beitrag #11
Ja aber es gibt Igeln, Raupen, Vögel, und die ganzen anderen Insekten. Aber es soll jeder für sich entscheden ob er Blätter füttert! Ich machs halt nicht.

LG Mundl
 
R
Rottili
Gast
Laub Beitrag #12
Hallo!
Das hört sich jetzt ja vielleicht blöd an und ich will niemanden irgendwie angreifen, aber schwächt es das Imunsystem der Hamster nicht auch, wenn man sie gänzlich von der Außenwelt abschottet? Es heißt ja immer "Dreck is gsund". Der Ansicht bin ich auch. Natürlich schmeiß ich meinen Tieren deswegen jetzt nicht verschimmeltes Futter oder so in den Käfig, aber im Blätter-Fall... Da würd ich fast sagen, das sind Dinge, die einem Hamster in freier Wildbahn Tag für Tag passieren...

LG, Christian
 
S
Soki
Gast
Laub Beitrag #13
Hallo!

Ich will auch niemanden damit angreifen!!!
Aber ich denke auch, dass ein Hamster, der nicht einmal mehr Blätter fressen darf, irgendwann ein total geschwächtes Imunsystem hat.
Das heißt natürlich nicht, dass ich irgendwo Blätter vom Boden sammeln würde, aber ich pflücke im Garten Blätter vom Baum und geb ihm ein wenig davon. Löwenzahn usw. kann man ja auch mal pflücken, das mögen Hamster auch sehr gerne. Man kann die Sachen ja auch vorher mal abspülen.
Ich habe nämlich Angst, dass er sonst sofort krank werden kann, wenn er mal mit etwas aus der Natur oder etwas in gekauften Sachen in Berührung kommt, das nicht so "keimfrei" ist.
Kinder, die immer in einem sehr sterielen Haus leben, haben viel häufiger Allergien, als Kinder die viel draußen spielen. Die ganzen scharfen Putzmittel verstärken dieses noch.

Natürlich achte ich aber darauf, dass alles sauber und nicht schimmelig ist und das nicht gerade ein Hund darauf gepinkelt hat, denn ich weiß ja auch, dass man unsere Hamster nicht mit wildlebenden vergleichen kann. Ich wasche Äste auch vorher ab, aber ein wenig Natur finde ich schon wichtig.

Viele Grüße
Inga :wave11
 
K
Kebap
Gast
Laub Beitrag #14
Huhu, also wenn ich ab und zu Löwenzahnblätter verfüttere, dann wasch ich sie vorher immer kurz ab, um evtl. irgendwelchen "Müll" zu entsorgen, aber ansonsten wird das nicht besonders behandelt, denn Dreck reinigt ja bekanntlich den Magen :zwinker

LG,
Svenja
 
A
Achilles
Gast
Laub Beitrag #15
Ich gebe meinem Hamster auch oft Planzen aus der Wiese im Garten. Diese wasche ich immer gründlich und tue sie dann in den käfig.

Gruss Achilles
 
M
Mundl
Gast
Laub Beitrag #16
Es ist ja bei mir nicht so das meine Hamster nix aus der Natur bekommen. Sie bekommen natürlich Gras oder Löwenzahn aber diese werden vorher gut gewaschen!
Wenn ich ihnen Äste gebe werden diese auch fründlich gesäubert!

Lg Mundl
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben