Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich???

    Diskutiere Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich??? im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo! Wie Ihr sicher schon mitgekriegt hab, hab ich seit ca. anderthalb Monaten ja die kleine Robo-Maus Cookie S...
T
twiggycooper
Gast
Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich??? Beitrag #1
Hallo!

Wie Ihr sicher schon mitgekriegt hab, hab ich seit ca. anderthalb Monaten ja die kleine Robo-Maus Cookie S. Vorstellung hier. Sie hat auch ein RW bekommen, in welchem sie begeistert ihre (superschnellen :zwinker) Runden dreht. Nun ist sie aber überhaupt nicht zutraulich, nicht mal ansatzweise ?(. Ich habe sie natürlich bisher immer in Ruhe gelassen, nie in den Käfig gefasst, ihr nur von aussen ein paar Mal Bananenchips zugesteckt, die sie meistens auch immer schnappt und gleich damit verschwindet. Wenn sie am Radeln ist und ich betrete nur den Raum, flitzt sie sofort aus dem RW und ratzfatz unter ihre Korkrinde oder am besten gleich ins Grasnest :str. So langsam verliere ich (verständlicherweise) die Geduld. Ich habe hier im Forum mal gelesen, dass eine gute Therapie auch das "ignorieren" sei. Naja, jedenfalls wäre ich an Cookies Stelle bei einer derartigen Ignorationstherapie KGseits schon an Depressionen eingegangen :hmm. Ich habe wirklich zwei Wochen nur täglich Futter & Wasser gewechselt und sonst überhaupt nichts gemacht, die Kleine absolut nicht beachtet.

Gestern habe ich nun den Entschluss gefasst, dass es so nicht weitergeht. Bei der zweiten großen Käfigreinigung habe ich erst das RW entfernt, dann ihre Verstecke. Cookie huschte erst verschreckt herum und überschlug sich fast und kam dann auf der Ebene etwas zur Ruhe. Und dann hatte ich doch tatsächlich mein ALLERERSTES "klitzekleines" Erfolgserlebnis. Sie schnurrte sich zu einer Kugel zusammen, dass nur die Füsschen rausschauten und setzte sich einfach so hin (ins Fensterchen ihrer Holzburg) und sah mich unverwandt an. Bestimmt eine Viertelstunde lang. Ich traute mich kaum, zu atmen. Es war wirklich schön, eine kleine Kommunikation zwischen vier braunen Augen, ohne Worte. Ich hätte so gern ein Foto davon. Als mein Freund dann mit dem geschrubbten RW wieder reinkam, war Cookie S. wie der Blitz wieder verschwunden :str.

Habt Ihr vielleicht Tipps?? Ich weiss, dass Robos nicht zahm werden. Aber sie soll bitte nicht immer abhauen, wenn ich komme... Jedenfalls geh ich heut abend wieder mal auf "Beobachtungsposten" :hmm

Viele Grüsse

Twiggycooper
 
A
Anzeige
Re: Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich???
C
Conny
Gast
Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich??? Beitrag #2
Hallo Twiggy :hand

nur nicht den Mut verlieren...
Bei Montoya hat es ja auch eine haaaalbe Ewigkeit gedauert, bis er zutraulicher wurde.
Und so ganz trau ich ihm auch noch nicht über den Weg - es ist alles drin: Vom auf die Hand kommen, auch mal mit einem Finger streicheln lassen, übers Lecker aus der Hand nehmen bis hin zum Dobermannwürdigen ( :zwinker ) Angriff mit in der Hand festbeißen... :str

Aber überhaupt zutraulicher werden fing erst an, als er in dem großen Aqua im KiZi war. Vorher im WoZi war an nichts auch nur ansatzweise zu denken ?( Auch nicht Leckerchens schnell aus der Hand klauen...

Ich drück Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, daß Cookie ihre Scheu überwindet =)

LG Conny
 
K
Krümel88
Gast
Kleine Robo-Maus, wenigstens ein bisschen zutraulich??? Beitrag #3
Hallo

Geduld...Geduld...Geduld -----> zahlt sich aus :D

Also es kann natürlich sein, dass du einen "echten" Robo also einen richtigen Angsthase hast. Doch ich denke das legt sich mit der Zeit noch. Mein Krümel hatte sich recht schnell an mich gewöhnt (glaube nur 2 Monate), was mich sehr erstaunte (mein vorheriger Robo war sehr scheu, nur schnell Leckerlie aus der Hand und das wars, dafür brauchte ich schon 1 Jahr bis er das machte :auge) Doch Krümel setzt sich sehr gerne auf meine Hand und machmal klettert er auf meinen Unterarm entlang. Dann sitzt er eine Weile so da und schnuppert oder kuckt einfach nur. Natürlich nimmt er auch Futter bzw. Leckerlies aus der Hand. Doch er lässt sich nur ungern streicheln. Das ist nicht sein Ding, wenn dann nur 2 mal kurz und dann rennt er wieder weg. Daher kann ich ihn auch nicht hochnehmen (also mit 2 Händen), ansonsten wenn er einfach nur so auf der Handfläche sitzt kann ich ihn in seine Transportbox oder quer durch den ganzen Käfig tragen.

Anfangs habe ich ein Leckerlie auf meine Hand gelegt und dann auf die Streu gelegt. Gewartet....Gewartet, dann kam er raus....neugierig angepierscht....geschnuppert....weg.....wieder zur Hand hin....geschnuppert.....Essen gerochen......gezögert.....auf Hand gekommen.....Leckerlie geschnappt und weggerannt. Das mehrmals wiederholt (meist ohne Leckerlie!). Nach einer Weile hat er sich immer richtig gefreut wenn er sich auf meine Hand setzten durfte. :]

Ich hab ihn so lieb und es ist soo niedlich wenn ich ans Aqua herantrete und davor stehe, dann merkt er das ich da bin und ihn beobachte, schon kommt er angerannt und hüpft an der Scheibe auf und ab... :wub

Also einfach noch ein bisschen Geduld haben und die Hoffnung nicht verlieren.

LG Stefanie
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben