Keimlinge

    Diskutiere Keimlinge im Futter und Ernährung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo ihr! Ich habe mal ne Frage: Meine Mutti hat sich jetzt mal so ein „Keimling – Glas“ gekauft und dazu Samen. Die wachsen jetzt auch und es werden...
R
RonjaMum
Gast
Keimlinge Beitrag #1
Hallo ihr!

Ich habe mal ne Frage: Meine Mutti hat sich jetzt mal so ein „Keimling – Glas“ gekauft und dazu Samen. Die wachsen jetzt auch und es werden richtige Keimlinge.
Nun dachte ich, man könnte den Hamstis ja auch mal einen Keimling geben.
Aber welche Sorte nehme ich? Es gibt auch Mischungen aus Linsen, ....klee,..........
Es gibt auch Rettich, und so ein zeug.
Habe ihr schon mal Keimlinge verfüttert? Wie macht ihr das?

LG, Steffi :hb
 
E
Enaira
Gast
Keimlinge Beitrag #2
Hallo Steffi,

wir verfüttern zur Zeit Alfalfa- und Mungobohnenkeimlinge. Und fangen jetzt auch an, die selbst zu ziehen. Saatgut liegt seit heute bereit :)

Viele liebe Grüße
Enaira
 
M
Mopirelli
Gast
Keimlinge Beitrag #3
... nicht zu vergessen die feinen Broccoli-Sprößlinge.

Mopi
 
L
LiebeMausi
Gast
Keimlinge Beitrag #4
Hab ich auch mal eine Frage dazu:

also ich ziehe immer mal Keimlinge aus Mungobohnen.
Die Hamster lieben die.
Aber: ich friemle immer die Bohnen ab und gebe nur den Halm.
Ich habe Angst, dass die Bohnen nicht gut sind - weil vielleicht blähen?
Muss ich das oder enthalte ich den Hamstern da das beste vor?

Danke
 
L
Lilo
Gast
Keimlinge Beitrag #5
Hallo,
also ich gebe immer den ganzen Keim samt der kleinen Bohne unten dran; ich hab noch nicht drüber nachgedacht ob die blähen?? Ich kanns mir aber nicht vorstellen.
Ganz sicher bin ich aber auch nicht.
:hand Lg Lilo
 
S
Suzie
Gast
Keimlinge Beitrag #6
Hallo :hand

Könnt ihr mal ein paar Fotos hier reinstellen von euren Keimlingen-Zucht-Schalen. Ich kann mir echt nicht vorstellen wie das ausschaut.

Ihr benutzt ja nicht Erde, oder? Die einzigen Pflanzen die ich schon gesehen habe die nicht in Erde wachsen ist Kresse - und die wächst (auf jeden Fall hier in der Schweiz) auf einem Teller mit feuchter Watte auf dem Fensterbrett wo die Sonne hinscheint.

LG suzie
 
L
LiebeMausi
Gast
Keimlinge Beitrag #7
Also ich verwende ein Bioset. Gesteigert bei ebay für ungefähr 11 Euro.
Sieht so aus:



Die Keime die hier zu sehen sind liegen seit vorgestern abend drin.



Man legt einfach die Bohnen in eins der durchsichtigen fächer und gibt ganz oben kaltes Wasser rein.
Das Wasser läuft durch alle durchsichtigen Fächer durch und landet in der unteren weißen Schale.Dort bleibt es bis zum nächsten Tag.Dann kippt man es weg, oben kommt frisches Wasser rein. Usw.
Nach ca 3-4 Tagen sind die Keime lang genug zum verfüttern.
Es sind 3 durchsichtige Etagen da, deshalb kann man auch 3 verschiedene Keimlinge ziehen.
 
D
Dagi
Gast
Keimlinge Beitrag #8
Mensch stimmt, so ein Gerät habe ich von früheren Zeiten :zwinker
auch noch irgendwo im Keller stehen. Das ist die Idee, das Keimgerät mal wieder ans Licht zu bringen.
Die Keimlinge habe ich zu gern im Salat gegessen. Senfkörner waren klasse, richtig scharf: aber Achtung: die sind für Hamster auf keinen Fall geeignet.

LG
Dagi
 
L
Lilo
Gast
Keimlinge Beitrag #9
@ Liebe Mausi,
ja genau meine sieht so ähnlich aus, nur noch ein bisschen kleiner :zwinker

@ Suzie
Ne natürlich ist da keine Erde dran, aber ich glaube Liebe Mausi war sich wegen der Bohne unsicher bei Mungobohnenkeimlingen.

Lg Lilo
 
M
Murksefrauli
Gast
Keimlinge Beitrag #10
Hallo! :yaya

Mein "Keimturm" besteht aus 3 Etagen, arbeitet aber nach dem gleichen Prinzip. Ich hab drin für Murkse Mungobohnen und Weizenkeime gezogen. Bei den Mungobohnen hab ich auch sicherheitshalber die Bohnen entfernt und nur die Keime verfüttert, die Weizenanzucht hab ich meiner Feinschmeckerin mit den Körnern angeboten. Die Aussaat wird jeden Tag sachte aber gründlich durchgespült, damit sich ja kein Schimmel breitmachen kann. Direkt vorm Verzehr lass ich die restliche Feuchtigkeit noch von zwei Blättern Küchenrolle wegsaugen.

@ Mopi: Broccolisprösslinge müssen erst vom Murksefrauli in der "Versuchsküche" getestet werden... :rofl

Liebe Grüsse vom Murksefrauli!
 
C
Cameron
Gast
Keimlinge Beitrag #11
Hei!

Gibt es hier auch jemand, der Keimlinge nicht in so einem dreistoeckigen Tuermchen zieht sondern in einem ganz normalen Gefaess, wie es im haushalt ueblich ist?

Bye,
Cameron
 
D
Dagi
Gast
Keimlinge Beitrag #12
Hi Cam,

Sprossen habe ich noch nicht in normalen Schälchen gezogen, aber gekeimte Körner schon öfter. Dafür habe ich Tupperdosen genommen, aber die Körner nur keimen zu lassen, geht ja auch schneller. Allerdings ist das auch schon wieder eine ganze Weile her, seit ich es das letzte Mal gemacht habe. Ich weiß nicht mal mehr, ob die 24 oder 48 Stunden keimen müssen. Ich glaube nur 24 Stunden. :gruebel

LG
Dagi
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Cameron
Gast
Keimlinge Beitrag #13
Hei!

Original von Dagi
Sprossen habe ich noch nicht in normalen Schälchen gezogen, aber gekeimte Körner schon öfter. Dafür habe ich Tupperdosen genommen, aber die Körner nur keimen zu lassen, geht ja auch schneller. (...) Ich weiß nicht mal mehr, ob die 24 oder 48 Stunden keimen müssen. Ich glaube nur 24 Stunden. :gruebel
Ah ja... Na, dann probiere ich das einfach mal aus - Tupperdosen habe ich genug. :-) Ich moechte halt nach dem ganzen Werkzeug, das ich angeschafft habe, erstmal etwas weniger geld ausgeben...

Bye,
Cameron
 
P
Paulsmama
Gast
Keimlinge Beitrag #14
Huhu,

ich habe neulich Mungobohnen keimen lassen.
Hatte noch einen kleinen Blumentopf übrig - aber ich find es nicht so toll, da die Keimlinge ziemlich schnell zu schimmeln anfingen in dem Topf.
Das konnte ich dann natürlich nicht verfüttern.

Habe natürlich auch keine Erde verwendet.

Bis auf Grissom haben sich alle Hammis drauf gestürzt - mein kleines Schleckermaul hat nur die Nase gerümpft und lieber an Tante Rana`s Hamsterplätzchen geknuspert.

LG Ivonne :hand
 
D
Dagi
Gast
Keimlinge Beitrag #15
Hi Cam,

ich habe Dir mal ein Rezept rausgesucht, aus dem Buch: Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. M.O.Bruker von Ilse Gutjahr.

Also:
3 EL Getreide (Weizen, Roggen,Gerste oder Hafer, aber nicht zusammen vermischen) werden über Nacht (etwas 12 Stunden) mit ungekochtem, kaltem Wasser eingewicht.
Am Morgen werden die Körner in einem Sieb mit frischem Wasser gespült. Tagsüber bleiben sie trocken stehen.
Am zweiten Abend werden sie wieder mit Wasser übergossen, am nächsten Morgen wieder gespült.
Dieser Vorgang wird so lange fortgesetzt (im allgemeinen 3 Tage), bis die Körner keimen und die Keimlinge ca. 1-2 mm land sind. In der Keimzeit sollen die Körner möglichst bei Zimmertemperatur stehen (d.h. nicht zu kalt und nicht zu warm).

So, das war jetzt aus dem Buch abgeschrieben. Mit Wellensittichfutter klappt das auch gut und es dauert nicht so lange, wie beim Getreide.

Viel Spaß beim Ausprobieren ;-)

LG
Dagi

P.S. Soll ich das Buch demnächst mal mitbringen? Da sind viele Obst-Frischkorngerichte drin und wir können ja mal schauen, ob die sich für Hamster eignen?

Ivonne, hast Du auch Interesse?
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Cameron
Gast
Keimlinge Beitrag #16
Hei!

Original von Dagi
ich habe Dir mal ein Rezept rausgesucht, aus dem Buch: Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. M.O.Bruker von Ilse Gutjahr.
(...)
Danke. :-) Das klingt machbar.

P.S. Soll ich das Buch demnächst mal mitbringen? Da sind viele Obst-Frischkorngerichte drin und wir können ja mal schauen, ob die sich für Hamster eignen?
Au ja, mach das! :-) Das klingt gut - und zwar auch fuer die mensc hen der Hamster...

Bye,
Cameron
 
L
LiebeMausi
Gast
Keimlinge Beitrag #17
Also zur Ernährung nach Bruker kann ich auch etwas beitragen.
Bekennendes Wollmützchen bin. :D

Meine Tante hat schon mehrmals ihre Ferien in seiner Klinik verbracht.
Ernährungsurlaub, sozusagen.
Die Frau ist über 70 und sowas von Toppfitt, das hat mich schon vor Jahren überzeugt.
Außerdem schmeckt es sehr gut, was der Dr. so vorschlägt.
Der ganze industriell veränderte Ramsch, den man sonst so isst - bäh.

Mal abgesehen von ab und an einem Burger - versteht sich. :yikes
 
D
Dagi
Gast
Keimlinge Beitrag #18
Original von LiebeMausi

Außerdem schmeckt es sehr gut, was der Dr. so vorschlägt.
Der ganze industriell veränderte Ramsch, den man sonst so isst - bäh.

Mal abgesehen von ab und an einem Burger - versteht sich. :yikes

Ich habe das die letzte Zeit etwas vernachlässigst, muss ich gestehen und hauptsächlich nur die Brötchen und die Pizza nach seinen Rezepten gebacken. Aber jetzt habe ich auch so richtig Lust mich mal wieder durchs Buch zu kochen.

Der Burger reizt mich nicht so, eher die Kreppel zur Zeit. :zwinker

LG
Dagi
 
Zuletzt bearbeitet:
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben