Ist sowas noch zumutbar?

    Diskutiere Ist sowas noch zumutbar? im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; [U]Hi Leute,[/U] ich weiß, dass dieses Thema schon x-mal durchgekaut wurde: Mikro-Käfige. Aber ich schreibe hier nicht, um mich darüber aufzuregen...
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #1
Hi Leute,

ich weiß, dass dieses Thema schon x-mal durchgekaut wurde: Mikro-Käfige. Aber ich schreibe hier nicht, um mich darüber aufzuregen, sondern nach einer Lösung zu suchen, solche Käufer-Fallen zu stoppen.

Als ich bei ebay nach einem schönen Terrarium/ Vollier für meine Leonie gesucht habe, bin ich auf unzumutbare "Käfige" gestoßen. Wieso schreitet der Tierschutz da nicht ein? Eben las ich: Transportbox und Käfig in einem mit der Grundfläche 30x19. Sowas darf einfach nicht in Umlauf geraten. Hab ihr vielleicht eine Idee, wie man sich dafür einsetzen kann?
Die Bilder von diesen Mini-Dingern werden immer erschreckender :str und ich kann mich einfach nicht zurücklehnen und sagen: Hauptsache meinem Hamster geht es gut. :gruebel

Was meint ihr? Muss man das einfach so hinnehmen wie es ist? :pfeif

Gruß

Magdalena :motz
 
A
Anzeige
Re: Ist sowas noch zumutbar?
H
Hamstermädchen
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #2
Leider gibt es vom Tierschutz nur Empfehlungen. Es gibt aber keine gesetzliche Grundlage für die Haltung von Kleintieren. Gerade läuft auch eine Initiative, die die Haltung von Mastkaninchen regeln soll. Es gibt aber kaum eine Chance das durchzukriegen. Für Kleintiere im Heimbereich gilt im Prinzip nichts anderes. Vor dem Gesetz darf quasi jeder seinen Hamster so halten wie er will. Tierquälerei ist natürlich schon irgendwie strafbar, aber was die reine Haltung angeht ist das nicht gesetzlich definiert und damit auch kaum nachweisbar.

Leider ;(

Ich kann nur jedem empfehlen, sich einer Organisation anzuschließen, die auf die eine oder andere Art und Weise für die Rechte von Kleintieren kämpft, z.B. Unterschriftenaktionen startet etc. ...

Lg Rosa

P.S. Apropos ebay: Gerade hatte ich auch mit einem Verkäufer Kontakt, der meint Röhren aus Kiefern- und Fichtenholz anbieten zu müssen. Auf meinen Hinweis, dass diese Hölzer u.a. für Hamster ungeeignet sind, meinte man nur das sei eine Frage der Beschaffung. Obstbaumhölzer seien zu schwer zu bearbeiten und zu teuer. Birke u.ä. sei gerade in gleichbleibender Qualität nicht lieferbar. Jeder Besitzer müsse im übrigen selber entscheiden, was für sein Tier gut ist (oder auch nicht)!
Ergo: Beim Kleintier-Zubehör befinden wir uns quasi im rechtsfreien Raum!
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Naddy
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #3
Ich glaub ein sehr großes Problem ist auch die Kontrolle...ich meine, wer geht schon von Haus zu Haus und schaut, ob Kleintiere richtig gehalten werden, wenn noch nicht mal Pferde (mindestens 3x3m box wenn ich mich richtig erinnere) oder Hunde (keine Kettenhaltung außer Laufketten, Hundehütte usw) wirklich kontrolliert werden.

Denke die einzige Möglichkeit da einzuschreiten wäre, die kleinen Käfige von vornherein zu verbieten, also direkt beim Hersteller. Nur ob DAS je passieren wird? :( Kleiner Käfig -> billiger Käfig)

Hab letztens auch zwei "nette" Käfige bei ebay gesehen, der eine von Karli Wonderland (die doch sonst wirklich keine schlechten Sachen machen!) war ein Käfig zum an die Wand hängen!! 15x30 glaube ich, hochkant mit glas vorderwand und einfach nur gruselig.
Der andere im Habitrail stil, nur daß der GANZE Käfig ein Laufrad ist mit liege/kletterbereich in der Mitte.
Ironischerweise ist das LAUFRAD somit sogar die korrekte größe... :motz nur stimmt halt SONST vorne und hinten nix mit dem Teil.

Naddy
 
H
Hamsterbabe
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #4
Wenn mein Freund und ich durch die Zoohandlungen bummeln, grauselt uns es auch jedesmal aufs neue. so viele Röhren Käfige, Plastik Käfige und Käfige die einem Flipper verdammt ähnlich sehen oder welche im lustigem WaltDisney WinnePuuh Disgn.

Ich habe darauf hin eine e-mail an eine der Firmen geschrieben und gefragt warum sie die herstellen wo sie doch durch aus auch sehr große echt gute käfige haben, allerdings kam als Antowrt nur ich hätte einen Virus auf der Platte, meine e-mail würde nicht geöffnet werden.

Mein Freund hat nun an eine andere Firma geschrieben, wegen den Plastik-Röhren Käfigen. Daraufhin bekam er eine E-mail in dem der übliche blabla von den vorteilen und optimalen Haltung in Röhrenkäfigen wegen naturnahen bzw. bau-ähnlichen kopiert wurde. Keine persönliche Antwort auf gestellte fragen sondern nur die Produktbescheibung.

Wir werden bestimmt weiter solche Sachen versuchen, aber es frustiert schon das man so garnicht ernst genommen wird.

Und ich finde nicht das kleiner Käfig gleich billig ist, die Dinger kosten ja auch min. 30Euro und das ist noch billig und wenn man so bedenkt das es nen 100x40x40cm auch schon für nen paar euro (zumindest gebraucht ) bekommt.....

mfg
babe
 
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #5
Hat eigentlich der Tierschutz keinen Einfluss auf die Gesetzte? Ich glaube Verbraucherfragen werden die Produkion dieser Plastik-Paläste kaum stoppen. Ich würde eher an den Tierschutz schreiben. Da muss es doch einen allgemeinen für Deutschland geben!? :gruebel
Wie soll man denn den Verbraucher aufklären, wenn in jeder Zoohandlung diese Käfige als Vorbild in die Schaufensterläden gestellt werden?

Hahaha, natürgetreue Plastikröhren! Dass ich nicht lache! :rofl Ist doch schon ein Widerspruch in sich selbst. Ich glaube die habens echt an der Waffel.

Einen Winker an all die armen Mini-Plastik-Käfig- Bewohner :bye10

Mag
 
H
Hamstermädchen
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #6
Wenn du magst, dann kannst du an den Dt. Tierschutzbund in Bonn schreiben www.tierschutzbund.de. Es gibt natürlich noch andere Organisationen, die bundesweit arbeiten.

Leider werden die nicht viel ausrichten können. Tierschutzthemen sind genauso einer "Mode" unterworfen wie andere Bereiche auch. Der Tierschutz finanziert sich zum größtenteil aus Spenden, d.h. man muß in erster Linie Themen ansprechen, die in der heutigen Zeit viele Menschen dazu bringen zu spenden, z.B. Lebendtransporte, Tierversuche uvm. (und wichtige Themen sind ohne Zweifel!)

Die Verbesserung der Kleintierhaltung kann -wenn überhaupt- nur nebenbei "abgearbeitet" werden. Meist sind es Initiativen einzelner Gruppen und Tierschutzvereine.

Wenn du dich mit einem Tierschutz-Stand in die Fußgängerzone stellst und Geld sammelst, um eine bessere Hamsterhaltung durchzusetzen ... was glaubst du wieviel am Ende des Tages in deiner Spendenbüchse ist?

Noch dazu werden viele Tierschutzvereine und Tierheime von genau den Zoo-Ketten finanziell unterstützt, die diese Mini-Käfige verkaufen.

Unter www.tierhilfswerk.de (bei downloads) findest du die Unterschriftenlisten bzgl. Mastkaninchen. Ich glaube diesen Monat oder so kann noch gesammelt werden (hab die Deadline vergessen ... zur Not einfach mal nachfragen). Das wäre ein Anfang.

O.k. bevor irgendwer darauf hinweist ... ja das DTHW ist in einigen Fragen umstritten ... aber ich fordere ja niemanden auf Mitglied zu werden ... andere große Organisationen haben auch ihre Schwachpunkte. Es sollte auch nur ein Beispiel sein für eine überregionale Aktion für Kleintiere. Wahrscheinlich gibt es noch andere.

Lg Rosa
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Soki
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #7
Hallo!

Ich bin bei ebay heute auf einen winzigen, gebrauchten Käfig gestoßen 40x40cm, der von einem Tierheim/Tierschutzverein angeboten wurde!!!! :yikes
Das Geld geht in den Tierschutz, was ja auch sehr schön ist, aber ich versteh es trotzdem nicht. :hmpf
Wie kann ein Tierschutzverein (?) so etwas anbieten? :wein
Habe dem Verkäufer eine Mail geschrieben und bekam auch eine nette Antwort.
Ich habe aber nochmal zurück geschrieben, da ich mit den Gründen nicht ganz einverstanden war. Mal sehen, was da jetzt kommt.

Ich berichte Euch morgen, wie das ausgeht :zwinker
Dann schreibe ich hier auch mal, was ich geschrieben habe und was er so ungefähr geantwortet hat.

LG, Inga :wave11
 
J
Jimmyxx
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #8
Hallo,

ich habe in einem anderem Forum gelesen, daß jemand 22 Hamster in einem Käfig hielt. Ich frage mich wirklich was manche Leute sich dabei denken.
 
M
Mopirelli
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #9
@Jimmyxx

Ich kenne die Person zwar nicht, aber mein erste Vermutung aufgrund der geschilderten Haltungsbedingungen ist: "Das Futter für mein Reptil muß billig sein und darf nur wenig Platz wegnehmen."

Mopi
 
H
Hamstermädchen
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #10
@Soki: Ich hab auch ein paar von diesen "Tierschutz-Käfigen" gesehen. Müßte eigentlich mal jemand checken, welcher Tierschutzverein dahinter steht ... ebay prüft ja die Texte nicht.

Für mich sahen die Käfige tw. gebraucht aus ... könnte es vielleicht sein, dass sie mal im TH eingesetzt wurden? Das würde die geringe Größe erklären, denn im TH ist nunmal nicht viel Platz. Hier in Bremen ist man mit Katzen tw. so überfüllt, dass ein Teil in Boxen gehalten werden muß, die noch nicht einmal so groß sind wie ein artgerechter Hamsterkäfig. Das ist aber keine böse Absicht sondern geschieht aus der Not heraus.

Bin gespannt, was du über die ebay-Tierschutzkäfige berichten kannst. Frage auf jeden Fall, welcher Tierschutzverein involviert ist, damit man die Angaben überprüfen kann.

Lg Rosa
 
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #11
So, ich habe mich auf der Seite des Dt. Tierschutzbundes über Hamster informiert. Die haben sogar eine Broschüre:


Desweiteren gab es diesen Text zu lesen (auf der Homepage):

Goldhamster sind als Heimtiere recht beliebt. Allerdings ist ihre artgerechte Haltung in der Wohnung kaum möglich. Der ursprüngliche Lebensraum des Goldhamsters ist die syrische Steppe. Dort wohnt der Einzelgänger in einem selbst gegrabenen unterirdischen Röhrensystem. Während der Nahrungssuche legt er große Strecken zurück. Im Laufrad des Käfigs kann der Goldhamster sein enormes Laufbedürfnis nur sehr unzureichend befriedigen. Auslauf in der Wohnung birgt Probleme, da sich Goldhamster hinter Schränken und in engen Zwischenräumen einklemmen können und nichts vor ihren scharfen Zähnen sicher ist.

Hm, das alles Spricht eher gegen die Haltung von Hamstern. Also machen wir alle einen großen Fehler wenn wir Hamster halten :gruebel ? Ich glaube sie sollten eher informieren, wie man Hamster halten kann, damit sie sich wohlfühlen.

:sadd


Edit: Ich habe eben an den Dt. Tierschutzbund geschrieben bezüglich der Hamsterkäfige. Mal sehen, was sie antworten. Ich finde das ist ein Thema, dass wenigstens angeschnitten werden sollten. :hmm
 
Zuletzt bearbeitet:
Z
Zombiehase
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #12
Naja, irgendwie stimmt es schon. Aber lieber einem sowieso in Gefangenschaft lebenden Hamster ein verhältnismäßig gutes Leben mit gutem Futter, WW usw. bieten, als ihn dem Risiko auszusetzen, dass er zu Leuten mit einem 30x40 - Käfig und ohne Ahnung kommt.
 
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #13
Stimmt, vor allem schlägt mein Herz viel höher wenn ich daran denke, einen rießengroßen Eigenbau zu machen. Ich denke schon, dass es möglich ist, das Leben eines Hamster sinvoll und artgerecht zu gestalten. Man muss nur wissen wie. Ein Laufrad allein reicht da leider nicht. Die Käfigeinrichtung, die aufregend und naturgerecht ist, sagt dem Hamster sicher mehr zu als ne Plastikröhre.
Ich denke die Schuld, dass es unaufgeklärte Hamsterhalter gibt, liegt allein in der Hand der Zoohandlung. Die Leute können ja nichts dafür, dass sie falsch über Haltung informiert werden. Ich finde es sollten neue Gesetzte geschaffen werden, die eine Kompetenz des Verkäufers (in einem Zoogeschäft) erfordern. Ansonsten kann man es gleich stecken :motz.
 
K
Katharina
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #14
Ich kenne die Broschüren vom Tierschutzverein, allerdings die über Hamster nicht, da ich ja im Tierheim Praktikum gemacht habe.
Es gibt auch Boschüren über Tierversuche, Pelztragen, Igelschutz usw.
Sie bestehen meist aus über 20 Seiten, mal kurz reinschauen ist da auch nicht.
Aber sie sind nicht schlecht!
Leider konnte ich gerade die über Meerschweinchen und Kaninchen nicht finden, das ist ja schon alles etwas her.
Aber die Daten waren auch okay!
Ich denke wir sollten eine kurzbroschüre entwickeln, die man sich mal schnell ansehen kann.
Im Zooladen lagen da so Broschüren über Meerschweinchen, bei dem Futter (haben die wohl einfach dort hin gelegt). Die ist aus der Sicht von Meerschweinchen geschrieben und spricht kurz und bündig alles nötige an. Es sind auch Buchtipps und Internetadressen dabei. Dazu stand noch "Kopieren und Verbreiten erlaubt! Ändern verboten!"
Ich denke sowas sollten wir auch machen!

LG Katharina
 
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #15
Das ist ja mal eine gute Idee!
Aber wo sollen wir diese Broschüren hinlegen? Die Zoohandlung nimmt diese bestimmt nicht an, da die doch selbst nicht artgerechtes Zeug verkaufen. An welche Orte hast du denn gedacht? Vielleicht im Baumarkt?
Deine Idee muss auf jeden Fall realisiert werden. :hb
 
L
luise
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #16
hallo, die idee mit der broschüre finde ich auch suuuuuper gut!!!
nur die frage ist wirklich wo man sie hinterlegen könnte.
evtl vielleicht wirklich mal in baumärkten. dort kann man ja alles zubehör für schöne eigenbauten bekommen und wenn man das in den märkten auch so darstellt, vielleicht darf man das dann...
nur wird das natürlich gleich als konkurrenz zu all den andern käfigen etc geshen die dort auch verkauft werden sollen...hm.... :gruebel
 
N
Naddy
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #17
Die Zoohandlung in der ich Oreo gekauft hab, gibt neuen Hamsterbesitzern einen DinA4 Zettel mit, wo so die Grundinfos drauf stehen, was der Hamster frißt, daß er tagsüber nicht geweckt werden darf, daß er Wasser braucht, einzeln gehalten werden soll usw.

Hindert sie nicht dran, nebenbei noch zubehör (aber nicht die Käfige selber!!) für Habitrail zu verkaufen und Ferplast Käfige ab 30x60 (allerdings auch Duna artige Käfige bis 90cm, besser als nix!) aber so ein Dina4 Blatt mit Infos ist besser als nichts.
Sowas könne man z.B. entwerfen und auslegen (nach Erlaubnis natürlich, nicht jeder Zooladen ist begeistert darüber denke ich...leider). Ein Blatt ließt sich schnell und so die grundinfos bekommt man da sicher drauf.

Naddy
 
M
MägMäg
Gast
Ist sowas noch zumutbar? Beitrag #18
Huhu Leudeeee,
Infos über artgerechte Haltung sind den meisten Zoohandlungen eh ein Dorn im Auge, da sie sich selber nicht daran halten. Es ist eine schande, dass Leute, die sich so wenig für artgerechte Haltung der Tiere interessieren, überhaupt mit ihnen handeln dürfen. Ich hab so ein oder anderes schönes Naturzubehör in diesen Läden gesehen, aber Käfige und Laufräder (was ja erstmal das A und O einer Haltung ist) sind wirklich der letzte Mist. Meint ihr wirklich, die würden Infoblätter tollerieren, die gegen ihre Produktauswahl stehen?

Hab übrigens Post vom Deutschen Tierschutzbund bekommen. Da ich ihnen eine Nachricht geschickt habe, die sich auf falsches Zubehör/ Käfige bezogen hat, haben sie mir persönlich geantwortet :ohh. Ich war ganz erstaunt. Darin waren richtig viele Artikel, wie man Kleintiere (Hamster, Vögel, ...) zu halten hat. Ich finds spitze, dass sie sich dafür engagiert haben. Darin stand auch, dass sie versucht haben gemeinsam mit Herstellern ein Gütesiegel für artgerechte Kleintierkäfige zu errichten, dieser Vorschlag wurde jedoch abgelehnt :sadd. Es war auf jeden Fall sehr interessant darüber zu lesen und man merkt auch, dass sie sich mit dem Thema "Falsche Haltung" gut auseinandergesetzt haben, z.B. Verhaltenstörungen bei Vögeln, physische Verletzungen, usw. dabei war auch ein Artikel "Tod in der Plastik-Hölle". Es ging darum, wie sehr man Hamster mit dem ganzen Plastikzeug quält. Auf jeden Fall sehr aufschlussreich. Schade bloß, dass die Info nicht so ganz unter die Leute, bzw. Hamsterhalter kommt....

nachdenkliche Grüße

Magdalena
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: Ist sowas noch zumutbar?
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben