Infrarotblindheit beim Hamster?

    Diskutiere Infrarotblindheit beim Hamster? im Zubehör und Bastelecke Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; Hallo! Ich hab mir gestern für 5,99€ ne Infrarotlampe gekauft. Sie funktioniert auch ganz wunderbar. Nun meine Frage: es hieß ja, daß Hamster dieses...
R
Rottili
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #1
Hallo!
Ich hab mir gestern für 5,99€ ne Infrarotlampe gekauft. Sie funktioniert auch ganz wunderbar. Nun meine Frage:
es hieß ja, daß Hamster dieses Licht nicht sehen können. Was bedeutet das nun? Daß für sie einfach Alles dunkel ist? Nimmt mich der Hamster dann trotzdem wahr, wenn ich vor dem Käfig stehe? Und sehen Mäuse auch nichts oder nur Hamster?

LG, Christian
 
A
Anzeige
Re: Infrarotblindheit beim Hamster?
M
Mopirelli
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #2
Natürlich wird das Tier Dich wahrnehmen. Selbst, wenn Du für menschliche Verhältnisse absolut lautlos vor dem Käfig stehst, verraten Dich Atem und wahrscheinlich sogar Dein Herzschlag.

Allerdings wird ein 'lichtflüchtiges' Tier unter diesen Bedingungen wohl eher geneigt sein, natürliches Verhalten oder sogar 'Zuneigung' zum Halter zu verspüren.

Mopi
 
R
Rottili
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #3
Hallo nochmal!
Danke für die Antwort, Mopi!
Das hab ich mir schon gedacht, ich meinte eher, ob er dann echt nichts sieht, ich aber schon? Das Hamsterauge ist also nicht in der Lage, unter infrarotem Licht irgendetwas zu sehen? Oder sieht er dann nur schlechter als bei normalem Licht?
Das Tier spürt mich also nur. Wenn ich weit genug weg bin, wie z.B. im Bett, was der Hamster ja schon Monatelang kennt, wird er sich verhalten wie immer, mit dem einzigen Unterschied, daß ich ihn sehe und er mich nicht?
Ich könnte dann ja mal Fotos ohne Blitz machen...
Ob das wohl funktioniert...

LG, Christian :yaya
 
S
sandy_morgana
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #4
Hallo Christian,

ich kann dir nur empfehlen, die Infrarot-Lampe so schnell wie möglich wieder wegzuschaffen!!!

Hamster können keine rote Farbe wahrnehmen, also folglich auch kein rotes Licht. Das Problem bei der ganzen Geschichte ist nur, dass Infrarot-Licht die Augen schädigt und sogar zur Erblindung führen kann. Selbst Menschen müssen bei Behandlung mit einer Infrarot-Lampe ihre Augen schützen. Da Hamster das rote Licht nicht sehen können, wird sie wohl nichts davon abhalten, direkt in die Lampe reinzusehen.

Ich hatte bei meinen Ratten auch eine Zeit lang empfohlen bekommen, eine Infrarot-Licht-Lampe zu nutzen, mir wurde aber von sehr vielen Usern und auch vom Tierarzt davon abgeraten. Wenn du diese Lampe nur benutzt, damit deinem Hamster warm wird, besorg dir eine Wärmelampe (z.B. Elstein Dunkelstrahler), der nur Wärme abgibt, allerdings kein Licht.

Wir wollen ja nicht, dass Hamsterchen Augenschäden bekommt!

LG,
sandy*

PS: So weit ich weiß, kann kein Nagetier rotes Licht sehen. Das bedeutet meiner Meinung nach, dass es für die Tiere so aussieht, als wäre ganz normales Licht da. Ich glaube, es wird schon heller, aber die rote Farbe wird halt nicht wahrgenommen. Ich würde deshalb gerade bei Arbeit mit Licht die Finger von rotem Licht lassen, egal bei welchen Nagern.
 
S
Suzie
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #5
Hallo :hand

Ich habe im Hamsterzimmer als Nügi Babies hatte, eine ganz normale rote Party-Leuchtbirne verwendet (mit wenig Watt, damit es nicht zu hell wird). Das ist auch während der Handzähmungsphase teilweise sehr nützlich.

LG suzie
 
R
Rottili
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #6
Hallo nochmal!
Ich will meinen Hamster ja nicht wärmen, sondern ihn sehen! Deswegen hab ich auch die Lampe nicht direkt auf den Käfig gerichtet, sondern die Decke damit angestrahlt.
Ist es jetzt so, daß der Hamster statt rotem normaes Licht sieht oder sieht er gar kein Licht?

Rudi im Auslauf (Infrarot)

LG, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
S
sandy_morgana
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #7
Hi,

blöde Frage, aber wieso schaltest du nicht einfach das normale Licht im Zimmer an?

Edit: Infrarot ist trotzdem in jedem Fall schädlich, also solltest du die Lampe wirklich wegtun, falls du es noch nicht getan hast. Dann nimm doch lieber so eine Party-Glühbirne, wie Suzie vorgeschlagen hat.

LG,
sandy*
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Rottili
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #8
blöde Frage, aber wieso schaltest du nicht einfach das normale Licht im Zimmer an?
Naja, ich will, daß ich den Hamster sehen kann, der Hamster mich aber nicht.
Ich hab das Ding jetzt schon gekauft. Ich richte es immer an die Decke und achte darauf, daß die Tiere nicht direkt rein schauen können.

Ist es jetzt so, daß der Hamster statt rotem normaes Licht sieht oder sieht er gar kein Licht?

LG, Christian
 
B
bruno
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #9
der rote rudi, süß...

mich würd das auch mal interessieren, was der hamster denn jetzt sieht und was nicht und ob er überhaupt was sieht undwarum und wieso und überhaupt... :zwinker

weiß das denn niemand?

ich hatte damals, als bruno neu bei mir war, auch so ne rote glühbirne reingeschraubt. weil das mit dem roten licht im fenster in hamburg leicht zu verwechslungen führen kann, hab ich dann doch wieder eine normale glühbirne genommen, das licht aber ganz arg gedimmt.
und ehrlich gesagt schien es bruno ziemlich wurscht zu sein, ob ich ihn rot anleuchte oder normal. jedenfalls konnte ich keinerlei unterschied in seinem verhalten feststellen.

aber wie ist das denn jetzt mit dem roten licht? was sieht denn der hamster???

lg, jana
 
H
Heiji
Gast
Infrarotblindheit beim Hamster? Beitrag #10
Ähm wir Menschen können keine Infrarotlichstrahlen sehen.
Infrarotlichtstrahlen sind für uns unsichtbar soweit ich im Physikunterricht aufgepasst habe.
@Rottlili: Wahrscheinlich hast du dir eine einfach Rotlichtlampe gekauft aber Infrarot können wir Menschen nicht sehen ;)
Nun ja ich hab für meine kleinen Mäuse keine Rotlichtlampe zum wärmen genutzt sondern einfach eine stinknormale Lampe genommen und ein rotes Tuch über die Glühbirne getan. :rofl
 
A
Anzeige
Re: Infrarotblindheit beim Hamster?
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben