Haarausfall und Sand

    Diskutiere Haarausfall und Sand im Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche Forum im Bereich Alles über Hamster; hallo, also ich habe zwei Fragen zu zwei verschiedenen Hamstern. Bei meinem Goldhamster habe ich vor ein paar Tagen festgestellt, das an den...
T
Teufelchen
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #1
hallo,
also ich habe zwei Fragen zu zwei verschiedenen Hamstern.
Bei meinem Goldhamster habe ich vor ein paar Tagen festgestellt, das an den Duftdrüsen das Fell immer undichter wird. Da ist schon eine ganz kahle Stelle. An was könnte das liegen? Ich habe schon überlegt mit ihr zum Tierarzt zu gehen, ist das denn nötig? Oder ist das normal wenn Goldhamster älter werden, das ihr Fell undichter wird?
Die andere frage betrifft meinen Dsungaren. Ich weiß noch nicht ob männlich oder weiblich, er/sie ist noch in der Eingewöhnungsphase. Ich habe ihm eine Schale mit Sand in den Käfig gestellt. Da buddelt er auch kräftig drin rum. Danach hat er aber das ganze Fell voll mit Sand, ist das irgendwie schädlich für ihn? Wenn er im Rad läuft, dann raschelt das auch immer voll, weil er darin den Sand ein bisschen verliert und der als mitgedreht wird :doh

LG Teufelchen
 
V
Verena72
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #2
Hallo!

Ich habe mich auch erschrocken, als die Duftdrüse bei Dobermann immer besser zu sehen war.
Habe auch erst gedacht, da stimmt was nicht. Aber meine TA sagte, daß die Drüse vollkommen o.k. sei. Bei meinem Hamsterkind Luigi ist die Drüse überhaupt noch nicht sichtbar. Man sieht nur, daß das Fell an der Stelle, wo die Drüse ist, nass aussieht.
Sieht das bei Deinem Hamsti auch so aus, wie bei meinem Dobi auf dem Bild? Wenn ja, dann ist das wie gesagt o.k. Wenn das Fell jetzt richtig undicht ist, würde ich zum TA gehen. Hast Du mal ein Bild?


Wenn Du Chinchillasand benutzt (bitte keinen anderen), dann ist das vollkommen o.k.
Der Sand ist nicht schädlich.
Mein Luigi ist schwarz und der sieht hinterher auch immer total "sandig" aus, wenn er aus dem Sandbad kommt. Meist schüttelt er sich auf irgend einer Holzebene aus - da ist dann immer alles voll Sand.

LG,
Verena
 
Zuletzt bearbeitet:
K
katruschka
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #3
Hallo :hand

Bei meinem Gandalf sieht man die Duftdrüsen auch, das Fell drumrum sieht immer relativ nass aus. Ich hab Gandalf ja erst seit 2 Tagen und mir darum eigentlich noch gar keine Gedanken gemacht. Aber wenn ich das hier so lese, gehe ich mal davon aus, das bei ihm alles i. O. ist?!

LG
Katrin :wave11

p.s. Haben nur Männchen so ne Duftdrüsen? Bei meiner Teddydame sieht man nämlich gar nix?! :gruebel
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Teufelchen
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #4
Hallo Verena.
So wie bei deinem Hamster hat es bei meinem vor ungefair zwei Wochen auch noch ausgesehen. Aber da sind schon gar keine Haare mehr drumherum. Ich versuche gleich mal ein Foto von zu machen.
 
N
Naddy
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #5
@Teufelchen
Sieht das bei deinem Hamster evtl. so aus ?



Bei meinem Oreo ist um die Duftdrüsen auch das Fell weg, war beim Tierarzt, Untersuchung auf Pilze und Milben aber es ist nix davon. Tierärztin meinte, daß er aus irgendeinem Grund vermehrt am Markieren ist und sich dadurch das Fell regelrecht weggescheuert hat.
Es wächst jetzt wieder ein dünner Flaum, allerdings markiert Oreo immernoch stark so daß ich nicht glaube, das das Fell SO schnell wieder nachwachsen wird. Aber solange er gesund ist, alles bestens.

naddy
 
T
Teufelchen
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #6
Hallo Naddy, ja genau so hat es am Anfang ausgesehen!
Aber mitlerweile ist es noch schlimmer geworden. Als ich sie gestern Abend raus geholt habe, hab ich voll den Schreck bekommen. Hinter den Ohren und an den Hamsterbacken wird das Fell auch immer undichter. Auf dem Rücken (genau hinterm Kopf) ist auch nicht mehr viel Fell. Und da sind so kleine Hautschuppen. Sie kratzt sich die ganze Zeit, wenn ich sie in der Wihnung laufen lasse, dann kratzt sie sich mehr als das sie läuft. Ich hab mir überlegt mit ihr zum TA zu gehn. Hier im Ort gibt es einen. Aber ich bin mir nicht so sicher ob er sich mit Nagern auskennt. Da muss ich erst anrufen und nachfragen. Was mach ich denn wenn er von Hamstern keine Ahnung hat?? :yikes
 
J
jojo
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #7
hi teufelchen!

wenn sich die kahlen stellen ausbreiten, wandern und auch noch juckreiz und schuppen dazu kommen, kannst du dir ziemlich sicher sein, das sie sich parasiten oder einen pilz eingefangen hat. :(

ich würde so schnell wie möglich zum tierarzt gehen. je früher man so was behandelt, desto schneller bist du es wieder los. wenn du wartest kann es sich zu einer ganz langwierigen sache hin ziehen. frag mal murkses frauli... :sadd

viele grüße,
johanna
 
S
Suzie
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #8
Hallo

Das hört sich nach einem Problem an!
Es kann Pilz sein (auf Menschen übertragbar!) oder Milben oder Ringwurm oder andere Parasiten.

Ich würde auch empfehlen, heute noch zum TA zu gehen. Der kann mit einem Klebestreifen eine Probe nehmen und unter dem Mikroskop anschauen. Dann ein Hautgeschabsel machen und das auf einer Nährlösung 10 Tage wachsen lassen. Er kann den Hamster mit einer speziellen Lampe anleuchten, um zu schauen, ob etwas leuchtet. etc.etc.

Auch wenn dein TA nicht sehr Hamster-erfahren ist, kann er doch die oben-erwähnten Tests machen.

Ich wünsche deinem Hamsti eine gute Besserung!
Bitte halte uns auf dem Laufenden.
LG suzie
 
T
Teufelchen
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #9
Hm, ich hab ma angerufen, aber da scheint keiner mehr da zu sein :gruebel
woher kommt den so ein Pilzbefall, Milben oder sonstige Parasiten?? Ich hab keine anderen Haustiere von denen das kommen könnte. Nur noch ein Hamster und Fische. Glaube kaum das die das auf den übertragen haben, haben alle ihr eigenes Heim. Hängt das mit der Ernährung zusammen?
Oder weil es im Käfig zu schmutzig ist? Das kann nämlich eigentlich nicht sein, weil ich mach die Pieselecke ca. alle drei Tage sauber. Und einmal im Monat den kompletten Käfig. Ist das zu wenig?? :hmm
 
T
Teufelchen
Gast
Haarausfall und Sand Beitrag #10
Also,
ich war heute mit ihr beim TA. Der hat nachgeschaut und er hat gesagt, das es keine Parasiten sind. Er hat ihr Fell mit einer Art Shampoo eingetupft. Was das genau war, das weiß ich nicht. Ich konnte mir das Wort nicht merken...
In einer Woche muss ich nochmal hin zur Nachbehandlung.

Na hoffentlich wird das bald wieder :sadd
Die Kleine tut mir so leid. :(

LG Teufelchen :hand
 
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben