Gleich noch eine Frage

    Diskutiere Gleich noch eine Frage im Nachwuchs und Zucht Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo :hand Ich hab an alle "Zuchterfahrenen" gleich mal noch eine Frage. Da wir ja nicht wussten, daß Speedy und Gonzalez nen Pärchen...
K
katruschka
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #1
Hallo :hand

Ich hab an alle "Zuchterfahrenen" gleich mal noch eine Frage.

Da wir ja nicht wussten, daß Speedy und Gonzalez nen Pärchen sind, hatten wir sie zusammen in einem Käfig. Dann kam das erste Mal Nachwuchs ...
Nur konnten wir so schnell Speedy von Gonzalez nicht trennen, so daß sie gleich danach wieder trächtig geworden ist.
Ist das für ne Hamsterfrau ungesund, wenn sie gleich nacheinander Babys bekommt??? :gruebel
Na auf jeden Fall sind die beiden ja jetzt getrennt und sobald gibts keinen weiteren Nachwuchs.

LG
KATRIN
 
A
Anzeige
Re: Gleich noch eine Frage
S
Suzie
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #2
Hallo Katrin

Ja, es ist ungesund für die Mama, wenn sie zwei Würfe direkt nacheinander bekommt, weil die Schwangerschaft und die Aufzucht sehr an den Reserven der Mama zerrt.

Es ist also jetzt ganz wichtig, dass sie genügend Eiweiss bekommt, so dass sie wieder zu Kräften kommen kann. Und auch genügend Päppelbrei (Babybrei aus dem Gläschen von Hipp oder Alete, die Gemüsebreis ohne Zucker und ohne Zwiebeln- also zum Beispiel Karottenbrei oder Gemüseplatte) - am besten morgen und abends 1 grosser Teelöffel davon. Und dazu soviele Körner wie sie mag - also eine gute Handvoll davon reinlegen.

Sonnenblumenkerne regen die Milchproduktion an - es wäre also gut auch davon eine Handvoll in den Käfig zu legen.

Ich gratuliere der Hamstermama zur Geburt der Babies - und wünsche ihr und den Babies alles Gute.

LG suzie
 
K
katruschka
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #3
Danke Suzie!
Babybrei hab ich ja noch da, da wird sie nachher gleich welchen bekommen.
Eiweis bekommt sie über Mehlwürmer und Luzerne extra noch.

Es ist ja nun auch zum Glück erst mal der letzte Nachwuchs. Ist schon alles gar nicht so einfach, wenn man eigentlich überrumpelt wird ...
Und vor allem waren wir (und sind wir im Grunde auch noch) Hamsterneulinge, hatten keinen Plan von dem, was man da alles brauch. Aber Dank Eurem Forum weiß ich jetzt schon ne ganze Menge mehr :auge

:wave11
LG
Katrin
 
K
katruschka
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #4
Da fällt mir doch grad noch ne Frage ein :auge

Am Montag ist der Umzug der Mama samt Babys in den neuen Eigenbau/Umbau geplant.
Ich hab es mir so gedacht, die Mama kurz in die Transportbox zu setzen, und dann mit Wegwerfhandschuhen das Nest umzusetzen, ganz vorsichtig.
Das dürfte doch gehen, oder? Dann ist ja unser Geruch nicht am Nest und alles müsste gut gehen?!

LG
Katrin :wave11
 
S
Suzie
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #5
Umziehen???
Wie alt werden die Babies am Montag sein?

LG suzie
 
S
sam4dd
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #6
Hallo Katruschka,

Also die meisten Wegwerfhandschuhe, die ich kenne, stinken fürchterlich...
Wie riechen denn die, die ihr benutzen wollt? Ich bin mir nicht sicher, ob der Geruch besser ist, als Eurer... Wenn der Umzug wirklich jetzt sein muss...

Lieben Gruß,
Christiane mit Seiner Lordschaft Mister Murphy
 
P
Paulsmama
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #7
Hallo,

ich habe zwar keine Ahnung von Hamsternachwuchs, aber ich habe Einiges gelesen und ich würde die Mutter und ihre Kleinen erstmal ganz in Ruhe lassen- sie jetzt "umzutopfen" wäre zuviel Streß für beide Seiten.

Ich würde warten und allles erstmal so lassen, bis die Kleinen von der Mutter getrennt werden.
Das Problem ist, das die Mutter im neuen Reich dann auch fremd ist und sie erstmal wieder ein Nest für sich und ihren Nachwuchs bauen müßte.
Das würde ich ihr im Moment wirklich nicht zumuten - schon alleine deshalb, weil sie auch zwei Schwangerschaften kurz hintereinander hatte.
Das ist schon ganz schön stressig für einen kleinen Hamster.

Alles Gute der kleinen Familie,
Ivonne :hand
 
Zuletzt bearbeitet:
K
katruschka
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #8
Das Problem ist, daß Gonzalez ausgerechnet im "Notkäfig" die Babys bekommen hat und der ist wirklich arg klein und eng.

Am Montag werden sie Babys 3 Tage alt sein.

Ich hab irgendwo mal gelesen, daß man das Nest mit solchen Wegwerfhandschuhen anfallen sollte, damit kein menschlicher Geruch irgendwie an die Babys rankommt, weil die Mama dann agressiv reagieren könnte.

Hm, meint Ihr, ich soll sie doch erstmal im unbequemen, engen Notfallkäfig lassen?

LG
Katrin
 
C
Cameron
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #9
Hei!

Original von katruschka
Das Problem ist, daß Gonzalez ausgerechnet im "Notkäfig" die Babys bekommen hat und der ist wirklich arg klein und eng.

Am Montag werden sie Babys 3 Tage alt sein.
(...)
Hm, meint Ihr, ich soll sie doch erstmal im unbequemen, engen Notfallkäfig lassen?
Drei Tage halte ich fuer viel zu jung fuer ein "Umtopfen". Aber vielleicht kannst Du den Notkaefig komplett in eine groessere Behausung stellen und das Gitter abnehmen oder die Tuer auflassen, so dass die Mama nach Belieben rein und raus kann? Dann kann sie, wenn sie das moechte, selbst mit den Jungen umziehen. Und auch wenn sie das nicht moechte, hat die Familie mehr Platz.

Bye,
Cameron
 
K
katruschka
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #10
Die Idee hatte ich auch schon.
Also daß ich das Unterteil von dem Käfig (ist so einer mit Plastikschale unten und dann Gitterkäfig oben drauf gesetzt) ohne das Gitter oben komplett in die neue Behausung rein stelle.

So hat Gonzalez weiter "ihr Nest" und kann nebenbei das neue Umfeld erkunden.

LG
Katrin
 
C
Cameron
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #11
Hei!

Original von katruschka
Die Idee hatte ich auch schon. (...)
So hat Gonzalez weiter "ihr Nest" und kann nebenbei das neue Umfeld erkunden.
Genau. Das duerfte die am wenigsten stressige Methode sein, der Familie zu einem groesseren Zuhause zu verhelfen.

Bye,
Cameron
 
H
Hamsterbabe
Gast
Gleich noch eine Frage Beitrag #12
Erstmal glückwunsch zum 2ten Nachwuchs. Bitte beachte die oben genannten Tips von Suzie, denn wenn es der Hamstermama an etwas fehlt wird es kritisch, auch für die kleinen.

Wegen des Umsetzens würde ich an deiner Stelle noch warten, deine Hamstermutter ist seit etlichen Wochen im Dauerstreß, da wäre ein komplett fremdes Heim wahrscheinlich nicht das beste, ich würde sie jetzt so lange alleine lassen bis die kleinen min. 14Tage alt sind und einigermaßen selbstständig durch den Käpfig tapern und dann würd ich es so wie Cameron sagt versuchen, also den alten Käfig in den Eigenbau stellen und dann die Hamstermutter entscheiden lassen ob sie umziehen will oder nicht.

Meine Befürchtung wäre wenn sie jetzt schon umziehen, das die Mama die kleinen vernachlässigt oder sogar auffrisst.

liebe grüße
babe

P.S. der kleine käfig ist vielleicht nicht schön, aber im moment wird die mutter eh nicht soviel Zeit ausserhalb des Nestes verbingen.
 
A
Anzeige
Re: Gleich noch eine Frage
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben