Gitternagen

    Diskutiere Gitternagen im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; Es ist zum verzweifeln..gerade ist Domino ungezogen und schon nagt er am Gitter...Dazu klettere man bis an den obersten rad und konzentrire sichdrauf...
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #1
Es ist zum verzweifeln..gerade ist Domino ungezogen und schon nagt er am Gitter...Dazu klettere man bis an den obersten rad und konzentrire sichdrauf in regelmäißgen abständen runter zu fallen....
Er hängt da also und nagt,und dann klappert die ganze türe gegen den Schrank*fluch* und ich ahb ja wieder schule..die einrichtung ist die gleiche wie vorher,und da war ruhe..
Warum nagt er denn jetzt wieder am Gitter?
 
N
n1c0
Gast
Gitternagen Beitrag #2
Soweit ich weiss nagen Hamster am Gitter wenn der Käfig zu klein ist oder sie zu wenig einrichtung haben = wenn ihnen langweilig ist
 
R
Rana
Gast
Gitternagen Beitrag #3
Hi!

Domino wohnt jetzt in dem schönen Schrank, gell? Dann wird Langeweile als Nage-Grund ausfallen, denn Platz und Beschäftigung hat er da.

Wie wäre "Streßabbau" als Grund?

So wie einige Hamster wie besessen Laufrad laufen, wenn sie gestresst sind, kann es doch sein, daß sich Domino mit Gitternagen abreagiert.

Dann wird es in einigen Tagen oder Wochen nachlassen, wenn sich der Hams eingelebt hat.
Bis dahin empfehle ich Oropax :zwinker

LG;
Rana
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #4
@Nic
Mein Käfig ist 90x60x177cm groß und im alten Käfig hat er auchnicht genagt,das fällt weg..

Also besorge ich mir oropax und hoffe das er nur stress abbaut... :shy
 
M
Mundl
Gast
Gitternagen Beitrag #5
Ich hätte da ein mittel gegen Gitternagen.

Du musst zitronensaft und zalz auf die Gitterstäbe draufgeben, da hat mein Mundl sofort aufgehört am Gitter zu Nagen!

Lg Mundl
 
S
Suzie
Gast
Gitternagen Beitrag #6
Original von Mundl
Du musst zitronensaft und zalz auf die Gitterstäbe draufgeben, da hat mein Mundl sofort aufgehört am Gitter zu Nagen!
NEIN! :ohh :ohh :ohh
Zitronensaft is eine Säure!

Ein Hamster sollte nie Zitrusfrüchte bekommen - weil die Säure ihm schadet. Also bitte auch keinen Zitronensaft an Gitterstäbe dran machen.

Und zuviel Salz ist auch schädlich für die Nieren und Blase.

LG suzie
 
R
Rottili
Gast
Gitternagen Beitrag #7
Hallo Vyerny!
Wie wärs denn, wenn Du mal einen Apfelbaumast oder irgend n anderes bekömmliches Holz zum Nagen reintust? Ganz frisch natürlich, das riecht dann total verlockend. Jede Woche muss ich meinen zwei neue Äste reintun, weil sie wieder alles komplett zusammengeknabbert haben!!
Das schmeckt auch besser als Gitter!

LG, Christian :yaya
 
F
Fred die Arie
Gast
Gitternagen Beitrag #8
Hallo,
meine Dsungarin hatte in ihrem Käfig (ca 80x50 auf je vier Ebenen) auch angefangen mit Gitternagen. Es scheint also nicht immer mit einem viel zu kleinen Käfig zusammenzuhängen.. Und die angebotenen Hölzer zum Nagen wurden gänzlich ignoriert. Denke fast, dass es den Gitternager nicht ums nagen an sich, sondern ums Ausbrechen geht? Lina hatte es sich auch angewöhnt, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen..

@ suzie meinst Du es wäre auch schon schädlich, wenn der Hamster ein einziges Mal an den Gittern mit dem Zitronensaft leckt und es dann ja wahrscheinlich sein lässt, weil ihn der Geschmack abschreckt?
Kenne solche ähnliche Methode bei Pferde die an dem Holz von der Box rumnagen.. Glaube, das bei den Pferden wäre auf Dauer sicher auch gesundheitsschädlich, aber es geht ja "nur" um den Schrecken, dass es plötzlich so abstossend schmeckt. Allerdings ist der Pferdeorganismus ja leicht grösser als der von Hamstern und verdaut daher sicherlich grössere Mengen ohne Schaden ;o)
vg, annika
 
B
Baggins
Gast
Gitternagen Beitrag #9
Aber die Idee an sich, der Ansatz, der ist nicht schlecht. Mit der Methode hat man mir Anno 197...irgendwas das Daumenlutschen abgewöhnt. :auge

Gibt es denn nicht irgendwas ekelig schmeckendes, Unschädliches, was man an die Gitterstäbe schmieren kann? Was Bitteres, vielleicht? :gruebel:
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #10
gääääähhhhhhhnnnnnn..diesmal wars nicht ganz so schlimm,aber ich kriege langsam doch augenringe.Nachher besorg ich mir Ohropax :]
Vielleicht mach ich unten so 12cm plexi vor,damit er da nichtmehr drankommt..er ist ja son winzling von 8cm...
 
D
*DieJenny*
Gast
Gitternagen Beitrag #11
12cm sind für hermine auch kein hindernis... 20 schon eher... nur so als tipp *g*



hoffe du findest was, um deine nerven auf dauer zu schonen....
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #12
Ich hab ja noch den Streuschutzmdamit wärens 17cm...Oder ich nehm erstmal Pappe,bis ers aufgibt ist das billiger
 
A
Alksina
Gast
Gitternagen Beitrag #13
Hallo Vyverny!

Hast du schon es schon versucht, Pappe mit Kabelbindern innen am Käfig an Dominos Lieblingsknabberstellen zu befestigen? Vielleicht wird er dann an der Pappe nagen, aber dies ist immerhin weniger laut und nicht gefährlich. Oder du könntest auch diese Hölzchen aus dem Zoogeschäft mit Kabelbindern am Gitter befestigen. Dann wird Domino wahrscheinlich daran nagen!

Ich frage mich, ob es überhaupt Hamster (vor allem weibliche Mittelhamster) gibt, die in einem Käfig wohnen und NIE am Gitter nagen! :gruebel Amy hat ein WW, wohnt in einem Käfig (90x50x50) mit Penthouse (130x50x50), bekommt jeden Abend eine Stunde Auslauf... und manchmal überkommt sie es trotzdem und sie nagt am Gitter. Aber das mit den Hölzchen ist wirklich eine sehr gute Methode!

Liebe Grüsse,
Alksina
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #14
Da hatten wir dieselbe Idee...Ich suche gerade nach schneidbarer Pappe,allerdings find ich hier nichts
 
R
Rana
Gast
Gitternagen Beitrag #15
Hi!

Ich frage mich, ob es überhaupt Hamster (vor allem weibliche Mittelhamster) gibt, die in einem Käfig wohnen und NIE am Gitter nagen!

Also: Männliche Goldhamster gibt es, die nicht nagen, aber einen weiblichen nicht-nagenden Hamster habe ich auch noch nie kennen gelernt. ;-)

LG;
Rana
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #16
:hand
Ich habe ehuet mal wieder durchgeschlafen!!!! :hupgre :rofl :]
Ich glaueb,nun hat er beim besten willen genug genagt,sonst wär ich auch böse georden...
 
M
Mundl
Gast
Gitternagen Beitrag #17
@ Suzie

es ist ja nicht so das ich einen sack salz auf die gitterstäbe gstreut hab!

Und außerdem hat Mundl nicht mehr an den gitterstäben genagt! Also hat ihm das sicher nicht geschadet!


Lg Mundl
 
N
n1c0
Gast
Gitternagen Beitrag #18
@Alksina

Ich habe auch einen weiblichen Goldhamster der in einem 120x50 Aqua lebt und sie nagt auch manchmal am Ständer vom WW :O
 
D
Dagi
Gast
Gitternagen Beitrag #19
Hallo,

meine erste Teddyhamsterdame Lena nagte nicht am Gitter, allerdings ist das für mich in nachhinein noch sehr verwunderlich. Wir bekamen sie erst, als sie ein Jahr alt war und sie lebt bis dahin die ganze Zeit in einem Minikäfig (50x30) und hat trotzdem nicht genagt. Sie war einfach nur lieb, die Süsse. Leider wurde sie nichtmal zwei Jahre alt. ;(

Meine Rika (auch weiblicher Teddyhamster) hat bereits am Gitterkäfig im Tierheim genagt, es dort geschafft in einer Nacht ihr Plastiklaufrad kaputt zu nagen (leider hat sie dann kein mehr bekommen ), bei mir trotz einer großen umgebauten Kommode mit 4 durchgehendenen Ebenen jede Nacht genagt wie der Teufel, so dass ich es durch 2 geschlossene Türen hörte und mir um den Schlaf meines Sohnes Sorgen machte (der jedoch nichts gehört hat ;-) ).

Danach wusste ich mir keine andere Lösung, als sie ins Aquarium (leider nur 100x40x40) meines Robomädels zu setzen und mein Robomädchen mit dem Riesenkäfig zu erfreuen. Mit dem Gitternagen war dann zwar Schluß, dafür entwickelte sich Rika zur Ausbrecherkönigin. :motz
Meine endgültige Lösung ist wirklich nicht als Jedermannslösung geeignet, aber bei Rika funktionierte es prächtig; sie bekam dann nämlich jede Nacht Auslauf in unserem Badezimmer und zwar die ganze Nacht.
Das Bad muss absolut hamstersicher gemacht werden, was anfangs einige schlaflose Nächte bzw. kurze Nächt verursachte. Wie soll man auch anders feststellen, dass ein Bad wirklich hamstersicher ist? Es ist auch jeden Abend ein ziemlicher Aufwand; Kosmetikeimer, Toi-Bürste, Wäschetonne etc. muss raus oder in die Badewanne. Unser Schränkchen unterm Waschbecken muss vorgerückt werden, weil sie durch die halboffene Rückwand auch schon reingeklettert ist, die Fliesen müssen mit Handtüchern oder ähnlichem abgedeckt werden, weil es sonst zu kalt ist und ein Spielplatz muss "erstellt" werden ;-) für die Nacht, auch eine Streukiste mit Häuschen etc. Aber es hat sich gelohnt, Rika war anfangs "fast" jede Nacht draussen, von ca 22:00 - 5:30 Uhr und ist eine total ausgeglichene Hamsterdame geworden. Seit diesem Sommer wohnt sie wieder in einem Gitterkäfig, war während unseres Urlaubs bei einer Freundin, hatte dort wenig bis gar keinen Auslauf, nagte aber trotzdem nicht. Bei mir hat sie jetzt auch nur noch jede 2. Nacht Auslauf, bleibt aber in den anderen Nächten trotzdem "fast geräuschlos", zumindest nagt sie nicht mehr.

Liebe Grüße
Dagi
 
V
Vyerny
Gast
Gitternagen Beitrag #20
:wein :wein :sadd
Also bald werde ich Rabiat...Der Kleine Kerl hat jetzt noch sein Mangrovenholzzum Klettern und nagt immernoch,dabei war es doch zwischenzeitlich ruhig..mindestens 2mal die nacht steh ich auf und pflück ihn vom Gitter....Das macht nen Mordskrach,bald schmier ich da die letzten grasreste drauf,Gras hasst er...
Ich will endlich wieder schlafen...
 
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben