Emma´s neuer Käfig

    Diskutiere Emma´s neuer Käfig im Gehegebau- und Planung Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; Hallo, Emma darf mal wieder umziehen. Diesmal aber in einen 100x50x40 großen Käfig, den die liebe TK mir und Flocken-Emma geliehen hat. Nachdem ich...
P
Pitú
Gast
Emma´s neuer Käfig Beitrag #1
Hallo,
Emma darf mal wieder umziehen. Diesmal aber in einen 100x50x40 großen Käfig, den die liebe TK mir und Flocken-Emma geliehen hat.
Nachdem ich den Käfig gerade erstmal wie eine Verrückte geputzt habe (der stand länger im Garten), muss er jetzt nur noch ein bisschen auslüften. Ganz sauber ist er zwar nicht geworden, aber besser ging es leider nicht. Wie lange sollte ich den Käfig jetzt lüften? Habe ihn mit Essigwasser gereinigt.
Der Käfig hat ein paar Sprüge im Plastik, die Emma aber eigentlich nicht erreichen dürfte. Das Gitter oben ist ein bisschen angerostet (sieht man irgendwie nicht auf dem Foto). Ist das schlimm wenn sie da dran geht?
Außerdem hat der Käfig an der Seite ein kleines Loch, was wohl zur Belüftung dienen soll. Das bietet auf jeden Fall einen tollen Ansatz zum nagen. Da muss ich irgendetwas vorstellen.
Das Gitter oben ist etwas zu weit für Hamster. Ich werde erstmal einfach noch ein Gitter drüber legen. Da dürfte die Kleine dann nicht mehr rauskommen.
Hier ist der Käfig:

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für die Einrichtung? Habe leider noch nicht so viel. Im Moment habe ich nur ein großes Häuschen, eine Etage mit Leiter(ca. 20x30), zwei kleine Weidenbrücken und ein Sandbad. WW kommt hoffentlich am Dienstag. Im Garten hab ich noch einen Haufen mittelgroßer Steine liegen. Könnte ich da vielleicht noch irgendwas raus machen?
LG,
Debby.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: Emma´s neuer Käfig
S
Suzie
Gast
Emma´s neuer Käfig Beitrag #2
Hallo Debby

Das ist ja ein schön grosser Käfig. TK hat mir bereits erzählt wie sie den Käfig gekauft hat - und dann total geschockt war in welchem Zustand der ist.

Rost ist giftig. Du solltest also schauen, dass deine Emma dort nicht hinkommt. Am besten wäre es, das rostige Gitter nicht zu benutzen, sondern selber irgendwie eine Abdeckung zu basteln.

Oder aber im Zoogeschäft ein passendes Ersatzgitter kaufen. Hier in der Schweiz kann man diese Duna-Gitter einzeln kaufen. Sind ziemlich günstig.

Ja, Steine kannst du verwenden - sofern du die gut heiss abschruppst. Sie müssen zudem unten ganz flach sein - und müssen auf dem Käfigboden stehen, so dass sie nicht untergraben werden können - oder ausgebuddelt werden und kippen. Du kannst zum Beispiel mit Steinen eine Abschrankung bauen in einer Ecke wo du dann Sand oder Maisspindelgranulat zum Buddeln hineingibst.

LG suzie
 
P
Pitú
Gast
Emma´s neuer Käfig Beitrag #3
Hallo Suzie,
Auf die Idee das Gitter zu entfernen und was ganz neues zu machen bin ich noch gar nicht gekommen. Ist eigentlich auch viel einfacher, denn dann kann ich eine ganz normale Abdeckung bauen. Danke für den Tipp. Ein Ersatzgitter kaufen geht glaub ich nicht, denn das ist gar kein Duna Käfig sondern irgendeine andere Marke die ich nicht kenne. Und der Gitterabstand ist ja eh zu groß.
Mit den Steinen werde ich Emma ein Buddelabteil abtrennen. Das sieht bestimmt auch ganz hübsch aus.
Kann die Kleine denn wohl heute noch einziehen, oder muss der Käfig länger auslüften?
LG,
Debby.
 
S
Suzie
Gast
Emma´s neuer Käfig Beitrag #4
Hi
Ich würde warten bis du das Gitter ersetzt hast... und bis dann ist der Käfig bestimmt ausgelüftet.

Denn ich nehme an, dass sie ja vom Hausdach aus ans Gitter kommen würde, oder?

LG suzie
 
P
Pitú
Gast
Emma´s neuer Käfig Beitrag #5
Vom Hausdach würde sie dran kommen wenn sie sich ganz lang machen würde. Aber ich hab ja auch noch eine Ebene und von da würde sie auf jeden Fall dran kommen. Dann werde ich heute mal anfangen eine passende Gitterabdeckung zu bauen und die Kleine dann morgen Abend einziehen lassen.
LG,
Debby.
 
A
Anzeige
Re: Emma´s neuer Käfig
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben