Diskussion: Aqua-Berechnungen

    Diskutiere Diskussion: Aqua-Berechnungen im Gehegebau- und Planung Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; Hallo :hand [B]Es wäre mal interessant herauszufinden, wo eigentlich die folgenden Aqua-Berechnungen/Einschränkungen herkommen: a) Aqua darf nicht...
S
Suzie
Gast
Diskussion: Aqua-Berechnungen Beitrag #1
Hallo :hand

Es wäre mal interessant herauszufinden, wo eigentlich die folgenden Aqua-Berechnungen/Einschränkungen herkommen:
a) Aqua darf nicht höher sein als tief
b) Maximal 1/3 der Grundfläche eines Aquas darf mit Ebenen überbaut werden.


Als ich vor einigen Jahren wieder mit Hamsterhaltung anfing und dann irgendwann zu Karin's Forum fand, wurden dort diese Angaben gemacht - und werden ja von uns allen hier so akzeptiert und weitergegeben. Auch in vielen anderen Nagerforen findet man genau diese Angaben - es muss also recht weit verbreitet sein.

Es wäre interessant, herauszufinden, wer ursprünglich diese Angaben gemacht hat - und wie die Berechnung gemacht wurden.

Gibt es Leute hier die das wissen?
Oder solche die Lust und Zeit haben im Internet und/oder Bücher zu forschen?
Nebst der obigen Frage wäre auch sehr interessant zu sehen, ob diese Angaben auch auf andere Kleinnager zutrifft - also ob die entsprechenden Webseiten und Bücher dieser anderen Kleinnager auch diese Angaben machen.
Bitte in allen Antworten die Quellangaben hinzu schreiben - also wer was gesagt hat, wo was geschrieben ist, etc.

Und dann wäre noch interessant zu hören, ob es hier Leute gibt, die mit den obigen Aqua-Berechnungen/Einschränkungen nicht einverstanden sind und es anders handhaben - und was ihre Begründung ist - und die Erfahrungen die sie damit gemacht haben.

LG suzie
 
A
Anzeige
Re: Diskussion: Aqua-Berechnungen
H
Hamstermädchen
Gast
Diskussion: Aqua-Berechnungen Beitrag #2
Hallo,

ich hab hierfür zwar keine Quellenangabe aber z.B. Ratten würde ich überhaupt nicht in einem Aqua halten, weil es größere Tiere sind(Goldhamster sind für mich persönlich gerade so die Grenze hierfür) und noch dazu immer mehrere in einem Becken gehalten werden. Ausserdem haben sie soweit mir bekannt ist keine Pipi-Ecke, d.h. die Ammoniak-Dämpfe verbreiten sich überall. Ich glaube, hier ist ein Gitterkäfig oder Eigenbau mit Voglierendraht immer die bessere Lösung wegen der Belüftung.
Gleiches gilt für ähnlich große Säugetiere. Wenn die Ammoniakdämpfe ein Übermaß annehmen, kann dies zur Schädigung der Lunge führen (Quellenangabe: Zoohändlerin in Bremen, die es schon aufregt, dass ich Laila in so einem "kleinen" 1m-Becken halte = Mini-Ausnahmezoohandlung für Liebhaber).
Lg Rosa
 
S
sandy_morgana
Gast
Diskussion: Aqua-Berechnungen Beitrag #3
Hallo,

es ist absolute Tierquälerei, Ratten in Aquarien zu halten! Ratten klettern extrem viel und daher ist eine Mindesthöhe von 80cm ein Muss! (Bei mind. 100Litern Käfigvolumen pro Ratte und einer Haltung von mind. 2 Tieren) Das ist auch unter www.vdrd.de (dem Verein für Rattenliebhaber und -halter in Deutschland) so als Haltungsbedingung "vorgeschrieben".

Degus sind ebenfalls sehr kletterfreudig und sollten deshalb ähnlich wie Ratten gehalten werden. Eine Bekannte von mir hält ihre Degus in einem sehr großen Terra, allerdings hallte ich von Terras absolut gar nichts, weil ich glaube, dass die Belüftung durch die paar Lüftungslöcher nicht gewährleistet ist.

Mein Dsungare Snowflake hat ein 100x40 Aqua, das mit 50cm Höhe 10cm zu hoch ist. Ich streue 15cm ein und konnte nicht feststellen, dass es Snowflake irgendwie psychisch oder physisch beeinträchtig und werde deshalb auch keinen Holzboden einbauen oder das Aqua gar 10cm kürzen lassen. Dass ich durch die 50cm Höhe nicht auch noch die halbe Fläche mit Etagen zubaue, ist irgendwie klar, denn dass die Luftversorgung durch zu viel "Dach" verringert wird, erscheint mir irgendwie logisch. Trotzdem kriegt Snowflake 2 Etagen (1 davon für sein RW), denn dort bekommt er auf jeden Fall genug Sauerstoff und da ich ihn oft und gründlich beobachte, werde ich sehen, ob er sich damit wohlfühlt oder eher nicht.

LG,
sandy*
 
C
Conny
Gast
Diskussion: Aqua-Berechnungen Beitrag #4
Hallo :hand

Über die Mindest-Aqua-Größe bezüglich der Belüftung wurde in diesem Bericht "Schöner wohnen für Hamster" (war´s im April?) berichtet.
Der Link sollte sich durch´s alte Forum noch auffinden lassen...
Und aus eben diesem Belüftungsgrund habe ich mich ja auch bei den kleineren gegen "normale" Aquas entschieden und diese Dingers mit dem Lüftungsschlitz genommen - war und ist mir einfach sicherer :zwinker

Das mit der 1/3-Beschränkung von Ebenen habe ich zum ersten Mal von Dir gelesen. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen...

LG Conny
 
Zuletzt bearbeitet:
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben