Conrad ist krank

    Diskutiere Conrad ist krank im Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo, der Goldhamster (Conrad) meiner Freundin, die nicht im Forum Mitglied ist, ist krank. Aber ich hab gedacht, ich kann Euch ja auch mal zu...
V
Verena72
Gast
Conrad ist krank Beitrag #1
Hallo,

der Goldhamster (Conrad) meiner Freundin, die nicht im Forum Mitglied ist, ist krank. Aber ich hab gedacht, ich kann Euch ja auch mal zu Nicht-Forums-Hamster fragen:

Conrad hat schuppige Haut, hauptsächlich hinter den Ohren. Das ganze Fell sieht nicht gut aus und er riecht wohl "muffig".
Diagnose TA: (letzten Mittwoch)
Kleinschuppige, trockene Sebohrroe. Verdacht auf Fettsäuremangel.
Mikroskopische Untersuchung: Keine Parasiten feststellbar.
Haare und Haarwurzeln ohne Befund.
Viel Schuppen, Detritus, Bakterien und Pilze auf der Haut,
Verdacht auf innere Stoffwechselstörung,
Verdacht auf ess. Fettsäuremangel

Medikation:
Homöopatische Spritze (leider den Namen nicht gemerkt),
Spritze Vitamin B-Komplex
Spray: Exner petguard (aus Waser, Fett, Molkeneiweiß, Zucker-Monohydrat, Asche),
Einnahme: Dermafit Cat 0,5 ml tgl. (aus Pflanzenöl und Fischöl)
Zusätzlich soll Conrad sehr sehr viel Nüsse und Sonnenblumenkerne fressen.

Das kam mir alles ziemlich komisch vor - vor allem mit dem Dermafit und daß er so viel Nüsse fressen soll.
Conrad geht es auch nicht besser, er zeigt keine Hautbesserung.
Sonnenblumenkerne bunkert er lediglich in seinem Haus, im Moment frißt er auch keine Haselnüsse und keine Erdnüsse mehr. Er mag auch sein Dermafit absolut nicht mehr nehmen, das stinkt wohl fürchterlich und sieht auch genaus wiederlich aus.
Conrad schläft auch wieder in seinem alten Haus aus Plastik, was wer - nachdem er sein Holzhaus bekommen hat, nur noch als Futterlager genutzt hat. Das Dach hat meine Freundin abgenommen (wegen der Luftzirkulation). Aber er schläft jetzt dort auch ohne Dach. In sein Holzhaus geht er nicht mehr.

Liebe Hamsterwelt, da ich diesen sauerländischen Tierärzten nicht traue (die können meist nichts behandeln, was kleiner ist, als ne Kuh), würde ich Euch bitten, mir Eure Einschätzung zu geben, ob der TA wohl recht hat und die Medikation o.k. ist, oder ob meine Freundin was anderes ausprobieren soll.

Danke im Namen von Claudi und Conrad,

Gruß, Verena
 
Zuletzt bearbeitet:
W
wattblume
Gast
Conrad ist krank Beitrag #2
Hallöchen,
laos ich würde mir da unbedingt eine zweite Meinung einholen. Ertens klingt mir das nach ziemlich viel Fett, das Dermafit + die Nüsse und Sonnenblumenkerne, Hamstist Verdauung ist doch auf Fettarm eingestellt, dann dem hamsti gleich zwei Spritzen reinzujagen, ob das so das gelbe vom Ei ist würde ich auch bezweifeln. Wenn er Pilze oder Bakterien auf der Haut hätte, müsste der Tierarzt das durch anlegen einer Kultur bestätigen können bzw. einige Pilze haben auch einen Leuchteffekt bei UV-Licht oder so (weiß jetzt nicht mehr ganz genau was für Licht das war). Was genau soll denn dieses Spray bewirken, wird das auf die Haut gesprüht?? Ich frage ich nämlich, was Wasser, Fett, Eiweiß, Zucker und Asche gegen Bakterien oder Pilze ausrichten sollen.
Vielleicht sollte deine Freundin mit ihrem Hamsti in die nächstgrößere Stadt fahren, wenn das irgendwie machbar ist und wenn möglich eine Tierklinik oder einen KLEINtierarzt aufsuchen. Schuppen können noch viele andere ursachen haben zum Beispiel eine Allergie oder Vitamin C Mangel.
LG
Lena
 
M
Mopirelli
Gast
Conrad ist krank Beitrag #3
Seltsame Geschichte.

Ich kann mich nur anschließen: unbedingt eine zweite Meinung einholen, evtl. ein wenig telefonieren, bis man einen TA gefunden hat, der sich auf Veterinärdermatologie spezialisisert hat.

Als Seborrhoe kenne ich nur übermäßige Talgproduktion; wenn diese vorliegt, ist es nur logisch, daß die Haut stärker als sonst mit Bakterien besiedelt ist, schließlich gibt es genug Nahrung in Form von Fett und toten Hautteilen - besiedelt ist sie immer und bei so ziemlich jedem Lebewesen.

Vielleicht kann man der Sache aber auch zunächst anders und vor allem ganzheitlicher als der TA begegnen, wenn der Leidensdruck des Tieres nicht zu groß ist und die Halter etwas Zeit investieren wollen.

- Käfig komplett reinigen und mit Flächendesinfektionsmittel behandeln
- Käfigeinstreu vom anderen Hersteller / aus anderem Material versuchen
- Holzteile erstmal entfernen und aufbewahren, diese müssen evtl. nicht entsorgt werden
- Für ausgewogene Ernährung sorgen. Wenn das Tier bestimmte Futteranteile nicht fressen will, einen Päppelbrei anbieten, der die kompletten Anteile des Trockenfutters und Echinacea in gemahlener From enthält. Zusätzlich mittelstark mit Vitacombex Na oder ähnlich gehaltvollem Vitaminpräparat versetzen.
- Gleiches gilt für das Trinkwasser

Wichtig kann auch sein, Details der Haltung zu ändern, evtl. das Tier aus einem Raucherzimmer entfernen, von anderen Haustieren zu trennen etc.

Wenn das hilft, ist alles OK.

Seborrhoe kann auch hormonelle Ursachen haben, die Umstellung / Anreicherung des Futters kann dann zur Besserung ausreichen, muß aber nicht.

Daher wird der Gang zu einem anderen TA spätestens dann unumgänglich, wenn sich der Zustand des Tieres innerhalb von 2 Wochen nicht merklich verbessert hat.

Mopi
 
V
Verena72
Gast
Conrad ist krank Beitrag #4
Das Spray ist wohl so ein Zeug, was Seepferdchen für ihren Hamster bekommen hat (Beitrag Milben und Pilz). Nur Seepferdchen soll den Hamster ja baden.
Der TA von Claudi hat wohl gesagt, daß es nicht gut wäre, einen Hamster zu baden. Daher dieses Spray. Damit sprüht Claudi den Conrad ein und massiert dann das Spray in das Fell ein. Conrad scheint die Massage jetzt auch langsam zu genießen. Er schläft meistens dabei ein.
Seltsam fand ich auch, daß der TA wohl gesagt hat, sie solle Conrad nicht trocken föhnen. Das wäre zuviel Stress.
Aber ich kann einen Hamster doch nicht bei diesem Wetter (selbst im Haus) nass da rumsitzen lassen. Der TA hat gesagt, sie solle ihn einfach nur in ein Handtuch wickeln.....Claudi föhnt Conrad trotzdem und er hat kein Problem damit.
Conrad steht auch nicht in einem Raucherzimmer.
Der TA ist schon in der nächst größeren Stadt und er ist ein Kleintier-TA.

@ Seepferdchen, wenn Du das liest: Welche Medikamente hat Dein Hamsti denn bekommen gegen seinen Pilz?! Kannst Du das mal kurz schreiben?

Weiß denn jemand, was Detritus ist?
Kennt jemand das Dermafit Cat und/oder das Exner petguard aus eigener Anwendung/Erfahrung?

Kann mir auch nicht vorstellen, daß soviel Öl (innen und außen) gut für Conrad ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Apona
Gast
Conrad ist krank Beitrag #5
Ich schließe mich den anderen an und hole einen zweiten Rat ein.

Vielleicht liegt das Problem ja in dem zweiten Holzhaus? das der Hamster daher diese Krankheit hat und deswegen in das Platikhaus umgezogen ist!

Wie hier auch schon gesagt wurde eine Grundreinigung wäre nötig!

Gute Genesung für den Hamster :console
 
S
seepferdchen
Gast
Conrad ist krank Beitrag #6
hi verena
also bei meinem zwerg hat das ganze mit so einer kleinen stelle zwischen den schulterblätter begonnen. oben auf dem rücken. sie verlor etwas fell und die haut schuppte sich leicht. hatte nicht das gefühl das es sie juckte oder so. der tierarzt stellte dann milben fest. es sei fast normal das bei milben wo die haut verletzt ist auch einen pilz dazu kommt. gegen den pilz muss ich sie waschen mit imaverol. und zwar alle 2 tage 2 wochen lang. sie hat sich etwas an das waschen gewöhnt. aber stress ist es wirklich für das tier!! für die milben wurde sie gespritzt, weis leider nicht wie das mittel heisst. muss morgen nochmals zum ta wegen der milbenspritze.
wegen dem baden..... das mittel soll nicht abgetrocknet werden. ich stelle lili in einem gefäss auf die wärmeflasche und von oben kommt noch eine wärmelampe über sie. so trocknet sie recht schnell weil sie sich auch gleich putzt. lili ist ja ein kostverächter was gesundes angeht... der tierarzt meinte ja das ganze sei ein problem des immunsystems. schlechte abwehr, gleich milben! so bekommt sie jetzt in karottenbabybrei vtamintropfen verpasst.
der ta sagte auch, dass das desinfizieren von den gegenständen und heu einfrieren nichts nützt. die milben und pilzsporen seien überall auch auf unsere haut. und wenn das tier geschwächt ist nehmen diese dinger überhand.
einen schönen abend wünscht allen seepferdchen
 
S
seepferdchen
Gast
Conrad ist krank Beitrag #7
ach noch wegen dem detritus.
bei menschen sind das so weiss,gelbliche absonderungen in den mandeln. das sind zerfallene zellen. detritus heisst auch so viel wie abnützen, abreiben..
gr. seepferdchen
 
S
Suzie
Gast
Conrad ist krank Beitrag #8
Hallo Verena

Gibt es etwas Neues? War deine Kollegin jetzt bei einem 2.TA?
Wie geht es dem Hamsti?

LG suzie
 
M
Mopirelli
Gast
Conrad ist krank Beitrag #9
Original von seepferdchen
lili ist ja ein kostverächter was gesundes angeht... der tierarzt meinte ja das ganze sei ein problem des immunsystems. schlechte abwehr, gleich milben! so bekommt sie jetzt in karottenbabybrei vtamintropfen verpasst.
der ta sagte auch, dass das desinfizieren von den gegenständen und heu einfrieren nichts nützt. die milben und pilzsporen seien überall auch auf unsere haut. und wenn das tier geschwächt ist nehmen diese dinger überhand.

Dieser TA hat seine Hausaufgaben anscheinend gemacht ;-) Genau deshalb habe ich Ähnliches oben ja auch geraten. Je optimaler man zumindest übergangsweise die Haltungsbedingungen gestaltet, desto leichter hat es die Immunabwehr des Tieres, die Erkrankung zu bekämpfen.

Auch, was die Allanwesenheit von von Bakterien und Pilzen nebst Ihren Überdauerungsformen angeht, stimme ich ihm zu. Allerdings ist Einfrieren auch nicht unbedingt ein gutes Mittel zur Desinfektion, weil sehr viele Erreger und besonders ihre Überdauerungsformen es überleben und fröhlich weiterkeimen, sobald sie wieder gute Wachtumsbedingungen vorfinden.

Ich wiederhole an dieser Stelle nochmals meinen Vorschlag, den Käfigstandort zumindest übergangsweise zu ändern. Vielleicht ist irgendwas in der Raumluft, daß den Tier zu schaffen macht, den Menschen allerdings nicht.

Mopi
 
V
Verena72
Gast
Conrad ist krank Beitrag #10
Die vorgeschlagenen Vitamine bekommt Conrad wohl schon, seit dem es Claudi aufgefallen ist, daß das was mit der Haut nicht stimmt. Also schon vor dem TA-Besuch.
Die Hanfstreu wurde ausgetauscht, Käfig mit Essigwasser geschrubbt, Plastikaus raus...Conrad schläft seit gestern in seinem neuen Haus.
Gestern war eine Woche seit dem TA-Besuch rum. Claudi will die Therapie des TA eine weitere Woche versuchen. Eine Verbesserung der Haut soll nach 2 Wochen eintreten.
Das Dermafit mischt Claudi jetzt unter einen Löffel Quark. Dann frißt der Conrad das wohl.
Samstag trifft Claudi wohl eine Heilpraktikerin, die auch Tiere behandelt. Und da wird sie sich nochmal Rat holen.
 
S
Suzie
Gast
Conrad ist krank Beitrag #11
Hallo Verena

Wie geht es Conrad inzwischen? Ist eine Besserung aufgetreten?

LG suzie
 
V
Verena72
Gast
Conrad ist krank Beitrag #12
Hallo Suzie,

konnte die letzten Tage leider nicht mit Claudi sprechen. Sobald ich was weiß, sage ich Bescheid.

LG,
Verena
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben