Badesand

    Diskutiere Badesand im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hi Leute! Wie vielleicht einige hier wissen, habe ich im Bereich Badesand für Hamster schon einige Informationen gesammelt. Meine Recherchen hatten ja...
P
Pfoetchen
Gast
Badesand Beitrag #1
Hi Leute!

Wie vielleicht einige hier wissen, habe ich im Bereich Badesand für Hamster schon einige Informationen gesammelt. Meine Recherchen hatten ja ergeben, dass der angebotene Chinchillasand möglicherweise gesundheitsschädlich zu sein scheint, da die Beimischungen von faserigen Mineraliensanden im Tierversuch als krebserregend (bei Inhalation) eingestuft wurden. Hier eine kleine Auflistung:
Chinchillasand mit Attapulgit: Bei diesen Sanden ist ja schon bekannt, dass er krebserregend für unsere Lieblinge sein könnte.
WitteMolen: Es gibt keine verläßlichen Informationen, was in diesem Sand enthalten ist. Die einen sagen er besteht aus Sepiolith (was dann auch krebserregend sein könnte); die Firma sagt bisher nichts (so weit ich weiß) .
BIMSI-Badesand: Nach einer kleinen Recherche habe ich herausgefunden, dass Bimsstein (aus was der Sand ja besteht) Aluminiumoxid beinhaltet, was ebenfalls krebserregend sein soll.
Was aber bei allen Sandsorten auffällt ist, dass der angeblich nicht so gute geeignete Quarzsand als Hauptbestandteil enthalten ist.
Da kamen mir schon die ersten Gedanken; warum man denn nicht doch Spielkastensand (also reinen Quarzsand) nehmen könnte. :hmm
Vor kurzem las ich einen Artikel in der Rodentia Ausgabe Nr. 23. Und siehe da; da stand etwas, was sich mit meinen Überlegungen deckte. :yikes Hier ein Zitat aus dem Artikel "Wüste im Wohnzimmer-Sand als natürlicher Bodenuntergrund" von Ralf Sistermann.
"... Gut geeignet ist auch der im Baustoffhandel erhältliche Quarzsand. Er ist mit einer Körnung von max. 0,6 mm relativ fein, zudem ist er runkkörnig, sodass die darauf gehaltenen Tiere sich ihre Fußsohlen nicht wund laufen. Insbesondere die als Spielsand (Sandkastensand) oder "Beachsand" angebotenen Quarzsande erfüllen die Anforderungen für einen tiergerechten Bodengrund. ..."
Um die Aufnahmefähigkeit dieses Sandes für Nässe und Körperfett zu erhöhen, wir din diesem Artikel die Zugabe von Talkum (in der Apotheke erhältlich) oder Urgesteinsmehl (in Gartenmärkten erhältlich) empfohlen.
"... Bei einem Terrarium von 80 x 40 x 40cm reicht die Zugabe eines Esslöfels Talkums,...,vollkommen aus. ... Alle 1-2 Wochen sollte der Talkum-oder Steinmehlzusatz ergänzt werden, damit der Sand auch weiterhin asureichend Fett und Feutigkeit aus dem Fell der Tiere aufnehmen kann." (Die oben genannte Empfehlung bezieht sich wohlgemerkt auf Verwendung des Sandes als ausschließliche Einstreu, z.B bei Robos)

Also ich werde ab jetzt nur noch Badesand aus Quarzsand (keimfrei gemacht) + Talkum anbieten, weil ich glaube, dass das eine wirkliche Alternative zu Chinchillasand darstellt.

Gruß
Pfoetchen :hand

P.S.: Hier meine verwendeten Quellen: 1.
2.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Mopirelli
Gast
Badesand Beitrag #2
Tolle Recherche!

Schön, daß es jetzt auch für diejenigen, die nicht soviel Geld ausgeben können, eine Möglichkeit gibt, ihre Tiere schön buddeln zu lassen ;-)

Allerdings wird das natürlich zu einigen Diskussionen führen, denn schließlich wird mit den Produkten 'nur für's Tier' ja viel Geld verdient.

Vielen Dank für den Hinweis auf die Quelle.

Mopi
 
S
Soki
Gast
Badesand Beitrag #3
Hallo!

Das finde ich ja echt interessant!

Wenn in allen Sandsorten also krebserregende Stoffe enthalten sind, dann kann man ja gar nichts mehr nehmen.

Ich dachte immer, dass normaler Quarzsand zu scharfe Kanten hätte, dadurch Hautreizungen entstehen können und dadurch dann irgendwelche Hauterkrankungen?
Der Chinchillasand soll doch abgerundete Körner enthalten.
Sind diese Körner von Natur aus abgerundet, oder werden sie abgerundet?
Denn dann könnte man den Quarzsand ja vielleicht auch abrunden.
Oder ist das jetzt völliger Quatsch was ich schreibe?

Wäre für einen Hamster dann nicht villeicht der bei Kindern als "Zuckersand" bezeichnete feine Quarzsand geeignet, der so durch die Finger rieselt?

Ehrlich gesagt, weiß ich jetzt gar nicht mehr, was ich meinen Hamstern noch anbieten soll. :hmpf

Übrigens ist auch nicht alles was in der Rodentia steht gut! Dort steht auch etwas über den Rexhamster und den Nackthamster drinn und keiner hat dazugeschrieben, dass es eigentlich Qualzuchten sind.
Nicht jeder Züchter bietet seinen Tieren die optimalsten Sachen an.
Vielleicht stimmt es aber ja auch! Das will ich danit gar nicht sagen, ich werde mich bloß nicht sofort darauf verlassen. =)

Danke für Deine Mühe!!!

Viele Grüße
Inga :wave11

PS: Weißt du etwas über den Pitti-Badesand? Der soll ja angeblich doch kein Attapulgit enthalten. Vielleicht ist der ja geeignet?
 
P
Pfoetchen
Gast
Badesand Beitrag #4
@Soki
PS: Weißt du etwas über den Pitti-Badesand? Der soll ja angeblich doch kein Attapulgit enthalten. Vielleicht ist der ja geeignet?
Ich nehme an, dass du dich auf die Untersuchungen von Mausebär mit dem Lichtmikroskop beziehst. Sie sagte damals sinngemäß, dass man auch bei dem Pitti-Sand (wie übrigens bei allen anderen auch, die sie sich angeschaut hat) nur Quarzsand- und Kalkpartikel erkennen kann. Im übrigen, kannst du, wenn du dir die Fotos nochmal anschaust ganz gut erkennen, dass die Quarzsandpartikel durchaus nicht kantig, sondern rund sind. Mausebärs Aussage hat mich damals auch etwas irritiert, aber es könnte durchaus sein, dass die Vergrößerung beim Lichtmikroskop einfach nicht ausgereicht hat, die Attapulgit-Beimengungen aufzuzeigen. Sie hatte aber damals gesagt, dass sie auch evntuelle noch Untersuchungen mit dem Elektronenmikroskop machen könnte. Da müsste man es dann auch jeden Fall sehen können, wenn es vorhanden ist. Ich hatte sie letztens darauf angesprochen, doch bis jetzt hat sie noch keine Zeit dazu gefunden.

Gruß
Pfoetchen :hand
 
S
Soki
Gast
Badesand Beitrag #5
Dann erstmal danke!
Was macht ihr anderen denn jetzt? Welchen Sand benutzt ihr? :hmpf

LG Inga :wave11
 
L
LiebeMausi
Gast
Badesand Beitrag #6
Also ich habe gerade 10 Beutel Bimsi bestellt.
Ich habe für mich beschlossen, der Firma Rodenti zu vertrauen, weil es die bisher beste von allen ist.
Muss aber jeder für sich entscheiden.
 
H
Hamstermädchen
Gast
Badesand Beitrag #7
Ich benutze den Pitti (blaue Packung; ich glaube da gibt es auch unterschiedliche) ... Hella mit ihrem empfindlichen Fell verträgt den hervorragend. Den Bimsi hatte ich einmal und nach zwei Tagen wurde ihr Fell völlig stumpf. Ausserdem finde ich, dass er ziemlich staubig ist. Also ich möchte das nicht einatmen ... der Käfig steht schließlich bei uns im Schlafzimmer. Der Sand muß ja grundsätzlich nicht schlecht sein ... das kann ich generell nicht beurteilen, aber meine beiden Langhaarprinzessinnen vertragen ihn nicht, vor allen Dingen Hella.

Lg Rosa
 
S
Soki
Gast
Badesand Beitrag #8
Hallo!

Hmm, und das diese Sorten auch krebserregend sind ignoriert ihr einfach?
Das soll jetzt KEIN Vorwurf sein!!!!
Sondern eine Frage, da ich momentan etwas verunsichert bin, was ich machen soll.
Vor allem ist mein Sand in den nächsten Tagen alle und ich wollte eigentlich den WitteMolen in drei großen Tüten kaufen.
Ach man. :hmpf

Gibt es noch andere oder mehr Meinungen?

Viele Grüße
Inga :bye10
 
B
Baggins
Gast
Badesand Beitrag #9
Ich habe mir vor einigen Wochen WitteMolen Sand im großen Sack bestellt (20 kg).

Und ich muss ehrlich sagen, dass ich diese ganze Krebspanikmache für etwas übertrieben halte (was jetzt auch kein Angriff sein soll!!). Ich vermeide Atapulgit, weil ich mir da nicht ganz sicher bin, aber ich weigere mich, mich jetzt auch noch von Sepiolith & Co verrückt machen zu lassen.

Als mein letzter Sand aufgebraucht war, habe ich ziemlich lange überlegt was ich jetzt machen soll (und auch ein oder zwei Threads dazu aufgemacht). Es ist also nicht so, dass mir das wurstegal ist - aber auf der anderen Seite denke ich (nicht nur bei Hamsterkram): was darf man eigentlich überhaupt noch bedenkenlos essen/trinken/anziehen/anwenden...? Sicher sind auch die Spanplatten, innerhalb denen ein Hamster oft sein ganzes Leben verbringt, nicht gänzlich unbedenklich. Ebenso Teppiche, auf denen er Auslauf hat. Mit Ponal geleimte Häuschen (es mag ungiftig sein, aber ist es auch langfristig unbedenklich?).

Unsere Hamster werden diesen Sack aufbrauchen, und wenn sich bis dahin eine bombensichere Alternative bietet, wechseln wir.
Wenn sich bis dahin herausgestellt hat, dass Sepiolith nachweislich genauso Krebs erregend wie Atapulgit ist, wechseln wir eben auch.

Ansonsten bleiben wir dabei.

Davon abgesehen finde ich es klasse, dass sich jemand auf die Suche nach Alternativen macht!
 
H
Hamstermädchen
Gast
Badesand Beitrag #10
Hallo Inga,

wenn du eine Alternative suchst, dann kannst du in Bremen auch mal bei Zoo-Findorff fragen (das sind die, die auch das Hugro-Streu auf meine Anregung hin vertreiben). Die mischen ihren Hamster/Rennmäusebadesand selbst. Allerdings kenne ich nicht genau die Zusammensetzung. Ich hatte mal einen Beutel und den fand ich ganz in Ordnung. Es ist mir nur zu aufwendig jede Woche wegen des Sandes da hinzufahren. Ausserdem ist die Verpackung nicht so gut ... mir ist ein Beutel im Auto geplatzt ... *grummel*.

Ich kann mich auch erinnern, dass es in Frage gestellt wurde, ob der Pitti Sand Attapulgit enthält. Es gab dazu keine klare Aussage. Der Konsistenz nach halte ich es (ganz intuitiv gesehen) für eine Quarzsand-Mischung. Mit dem Restrisiko kann und muß ich wohl leben. Eine Menge Nahrungsmittel, die ich selbst konsumiere sind auch krebserregend. Bimsstein-Staub einzuatmen ist ganz bestimmt alles andere als gesund, denn die feinen Partikel setzen sich vermutlich in der Lunge ab. Frag mal die Leute die das Zeug abbauen. Kohle als Stoff an sich ist ja auch nicht krebserregend ... trotzdem verursacht der feine Staub Steinstaublunge, wenn man sich nicht schützt. Frage ist also, was eigentlich schädlich ist ... Hautkontakt oder das Einatmen der Partikel oder beides? Weiß das jemand?

Natürlich macht man sich manchmal Gedanken, aber man muß ja auch irgendwie weiterleben. Zuviel Angst und Sorge verkürzt das Leben letztlich auch irgendwie. Für mich habe ich bei meinem jetzigen Kenntnisstand entschieden, dass ich so klar komme. Das Sandbaden bietet den Hamstern schließlich auch Lebensqualität.

Lg Rosa
 
B
Baggins
Gast
Badesand Beitrag #11
Noch was: ich habe schon oft überlegt, warum Attapulgit (oha, doch mit 2 "t") oft als ganz besonders toll für Chinchillas angepriesen wird (z. B. hier). Da steht dann: "Feinster Attapulgit-Sand...".
Und auf der anderen Seite wurde schon mehrfach hier ein Link gepostet (ich find ihn grad nicht), wo steht, dass Attapulgit Krebs erregend ist.
Da zweifele ich nicht dran.
Aber wo steht eigentlich, dass ein Hamster schon mal Krebs durch Attapulgit bekommen hat - oder auch ein anderer Nager?
Aufgepasst, das ist NUR eine Lieschen-Müller-Theorie: vielleicht dringen die Attapulgit-Stäube ja gar nicht in das Atmungssystem des Hamsters ein, da dieses viel kleiner als beim Menschen ist? So dass das Prädikat "Krebs erregend" zwar für Menschen gilt, aber nicht für kleine Tiere? (Andererseits, an wem wurde denn überhaupt getestet, dass Attapulgit Krebs erregend ist? Wohl kaum am Menschen. Da mussten sicher kleinere Tiere herhalten. :sadd Damit wäre die Theorie wohl für'n Eimer.)

Naja, ich werd's sicher nicht drauf ankommen lassen. Aber dieser immer-gleiche eine Link überzeugt mich eben auch nicht restlos.


Den Ausdruck "Krebspanikmache" bitte ich übrigens nicht überzubewerten, der sieht abfälliger aus als er gemeint ist. Mir fällt nur nichts Passenderes ein. :zwinker
 
C
Conny
Gast
Badesand Beitrag #12
Hallo :hand

Meinst Du diesen Link ? (insbesondere S. 6)

LG Conny
 
Y
Yogi 21
Gast
Badesand Beitrag #13
Hallo Pfoetchen,
ich habe seit ca. 2Monaten einen Dsungarischen Zwerghamster. Ich habe mir jetzt Spielsand aus dem Gartencenter und Talkum aus der Apotheke geholt. Wie mische ich die Menge für einen Zwerghamster?
Ich wollte denn Sand in eine Keramikschale geben ist doch geeignet oder? ? ?(Ich hoffe Du kannst mir schnell antworten, da ich meinem Hamster bis jetzt noch garkeinen Sand zum baden angeboten habe und dies so schnell wie nur möglich machen möchte :wub!!!!!

Im Vorraus schonmal DANKE :hb
 
S
SoundFever
Gast
Badesand Beitrag #14
Also ich würde keinen SpielkastenSand für einen Hamster nehmen,da dort viel zu Grobe Körner drin sind die den Hamster verletzen könnten wie es auch zb beim VogelSand ist obwohl der ja noch feienr ist als den sand den du nimmst,ich würde die Finger von dem Sand lassen....

LG

Marcel :hand11
 
Y
Yogi 21
Gast
Badesand Beitrag #15
Denke das ist schon ok,da es so viele Diskusionen über Badesand gibt!!!Da blickt ja keiner mehr durch :gruebel !!! Ich möchte keinen Chinsand nehmen weil Er schädlich für Mensch und Tier ist. Aber das Talkum macht den Sand weicher,siehe Beitrag von Pfoetchen :winke
Wenn ich allerdings merke das der Sand meinem Kleinen nicht gut tut, werde ich nochmal einen anderen ausprobieren!!!


Was nimmst Du denn für einen Sand?

Gruß Nadi
 
S
SoundFever
Gast
Badesand Beitrag #16
Ich nehme den Chin Sand von MultiFit ist der beste den ich bis jetzt hatte...

LG

Marcel :hand11
 
P
Pups
Gast
Badesand Beitrag #17
Den hab ich auch und ich fínde den super. =)
 
S
Shamu
Gast
Badesand Beitrag #18
Original von Baggins
Aber wo steht eigentlich, dass ein Hamster schon mal Krebs durch Attapulgit bekommen hat - oder auch ein anderer Nager?
Aufgepasst, das ist NUR eine Lieschen-Müller-Theorie: vielleicht dringen die Attapulgit-Stäube ja gar nicht in das Atmungssystem des Hamsters ein, da dieses viel kleiner als beim Menschen ist? So dass das Prädikat "Krebs erregend" zwar für Menschen gilt, aber nicht für kleine Tiere?
... genau Baggins! Es geht um die Menschen mit denen die Hamster ja zwangsläufig zusammen wohnen! Hamster leben zu kurz :(, um durch diese Kleinstverbindungen (zu denen übrigens auch Asbest gehört)an Krebs zu erkranken. Da wir das Zeug aber auch in die Lunge bekommen, allein schon, wenn Du den Sand ins Sandbad gibst, solltest Du schon darauf achten, dass es eben keine solchen Stoffe enthält (Du hast ja auch kleine Kinder!).

Dies Verbindungen sind so klein, dass sie durch alles durchgehen! Deshalb müssen zum Beispiel alte Bodenbeläge, welche Asbest enthalten, durch Spezialfirmen entsorgt werden und der ganze Raum muss dazu luftdicht abgedichtet werden! Es ist kein Spass und wirklich erwiesen, dass das Zeug krebserregedn ist! Es musste auch gar nicht getestet werden, denn die vielen (Gast)Arbeiter der 70er Jahre, welche damit in Kontakt kamen und an Lungenkrebs verstarben, zeugen von einer - leider einmaligen - Statistik.

Übrigens enthält Quarzsand keine scharfen Kanten und ist absolut als Hamsterbad geeignet. Ich nehme feuergereinigten Quarzsand aus dem OBI, da kosten 25 Kg um die EUR 8.00, der ist 1. billig, 2. sauber (im Gegensatz zum Spielplatzsand), 3. schön fein und 4. enthält er kein Attapulgit.

LG,
Yvonne
 
Zuletzt bearbeitet:
L
laurana
Gast
Badesand Beitrag #19
Moin


Ich nehme Feinsand aus der Baustoffabteilung (Körnung 0,1-0,4 mm) der ist Feuergetrocknet und dürfte damit genauso hygienisch oder unhygienisch wie jeder andere Sand auch sein undmisch da dieses Gesteinsmehl rein. Ich halte es übrigens auch nach wie vor für ein Gerücht, dass sich die Tiere an Sand verletzten können. Das Gewicht das so ein Hamsterchen mit seinen Fußsohlen auf den Sand ausübt dürfte wirklich jensetits dessen sein, was man bräuchte um die Haut in irgendeiner Form zu verletzen.
Ich hatt bei meinen Streifengrasmäusen damals riesen Probleme mit dem feinen Chinchillasand, weil der feine Staub die Augen zu sehr gereizt hat was zu einer handfesten Bindehautentzündung durch die Dauerreizung bei einem der Tiere geführt hat. Seit dem ist Chinsand hier kein Thema mehr.


Laurana
 
S
Shamu
Gast
Badesand Beitrag #20
Hallo Laurana

... verletzen können sich Hamster sdchon: z.B. am Vogelsand, welcher aus Muschelbruch besteht! :ohh Dein Sand schient derselbe zu sein, dne ich auch benutze, der ist ok!

LG,
Yvonne
 
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben