Babybrei einfrieren?

    Diskutiere Babybrei einfrieren? im Futter und Ernährung Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo! Dobermann muß ja Medizin "schlucken". Gebe ihm die flüssige Medizin vermischt mit Babybrei aus dem Gläschen. Findet er super lecker. Allerdings...
V
Verena72
Gast
Babybrei einfrieren? Beitrag #1
Hallo!

Dobermann muß ja Medizin "schlucken". Gebe ihm die flüssige Medizin vermischt mit Babybrei aus dem Gläschen. Findet er super lecker. Allerdings nur den Brei mit "Zucker" drin, also Fruchtbrei oder ähnliches. Bei z.B. Frühkarotten rümpft er die Nase.
Deshalb gebe ich ihm jeden Tag nur einen Daumennagel großen Kleks auf einem Löffel (gemischt mit Medizin).
Die offenen Gläschen soll man aber innerhalb von 3 Tagen verbrauchen....also muß ich alle 3 Tage ein fast volles Gläschen wegschmeißen. Ich hab so kleine winzige Tuppa-Schüsseln und hab gedacht, ich könnte jeweils Winz-Mengen einfrieren, damit ich dann immer pro Tuppa-Dose für 3 Tage auftauen kann.
Geht das? Oder besser nicht einfrieren? Hat wer Erfahrung?

LG,
Verena
 
A
Anzeige
Re: Babybrei einfrieren?
C
Conny
Gast
Babybrei einfrieren? Beitrag #2
Hallo Verena :hand

wegwerfen ist auf jeden Fall zu schade - selber löffeln :gruebel

Das Thema hatten wir schon einmal da wurde vom einfrieren abgeraten.

LG Conny - und guten Appetit :zwinker
 
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben