Auslauf-Muffel

    Diskutiere Auslauf-Muffel im Verhalten Forum im Bereich Alles über Hamster; Hallo! Mönsch, da hab ich nun so nen schön großen Auslauf für meine Hamster, aber ich hab die absoluten Auslauf-Muffel :ohh Speedy >> rennt 2 Runden...
K
katruschka
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #1
Hallo!

Mönsch, da hab ich nun so nen schön großen Auslauf für meine Hamster, aber ich hab die absoluten Auslauf-Muffel :ohh

Speedy >> rennt 2 Runden und verkriecht sich dann in die Buddelkiste oder ins Häuschen vom Spielplatz ... auf Nimmerwiedersehen, bis ich ihn wieder in Käfig setze.

Béla >> naja, sie ist nicht ganz so schlimm, erkundet anfangs alles ganz genau und dann ... schwupps in die Küchenpapierrolle und da bleibt sie dann auch, bis es wieder in Käfig geht :gruebel

Daisy ... also Daisy kann man nicht als Muffel bezeichnen, eher als Ausbrecherin :auge 10 - 15 min gehts gut, da beschnuppert sie alles (ist ja interessant, wenn vor ihr 2 Dshungis im Auslauf waren). Aber kaum ist alles angeschnuppert wird die beste Ausbrechsstelle gesucht ... und gefunden :ohh Ich sitz natürlich die ganze Zeit dabei und fang sie gleich ab, wenn sie über die Abzäunung klettert. Dann sezt ich sie immer gleich zurück in Käfig.

Mich würd mal interessieren, ob nur meine Hamster so "auslaufmufflig" sind oder ob´s da noch mehrere von so nen Exemplaren gibt?!

:wave11
Katrin
 
A
Anzeige
Re: Auslauf-Muffel
M
Minimavs
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #2
Hallo Katrin :hand

Davon kann ich auch ein Liedchen trällern. :pfeif
Meine Dsungis sind auch nicht die Auslaufbegeisterten, Fipsy ist nur ständig auf der Suche nach Leckerlies und lässt sich dann sofort nieder und bläst Trübsal und Hermine klettert lieber mit auf der Couch rum. Bei Collin hat man immer das Gefühl er wäre auf der Flucht. :auge

Ganz anders meine Teddymänner, die lieben es im Auslauf rumzuspringen, zu schnuppern und was zu erleben. Meine Teddydamen dagegen verfolgen leider auch nur ein Ziel - wie komme ich aus diesem Auslauf am schnellsten raus. :rollseye

Aber so sind sie nun mal, jeder auf seine Weise einzigartig. =)

Gruß, Mini
 
P
pfienchen
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #3
Hallo,

das kommt mir auch ganz bekannt vor.
Der Yoshi läuft entweder sofort in das Häuschen und schläft da ein oder er versucht sofort wieder auszubrechen und verarbeitet die Sperrholzplatten zu Sägespäne. :rollseye
Dazu hab ich auch, glaub ich, noch ein Foto. Ich geh mal suchen.

Gruß
Petra
 
N
Naddy
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #4
Mein Oreo (Goldhamster) kann dem Auslauf nur dann was abgewinnen, wenn sein WW drin steht...ansonsten wird mal bissl in der Buddelkiste gewühlt, auf mir rumgekrabbelt und dann steigt er alleine wieder in den Messbecher den ich zum transportieren nehme und will wieder in den Käfig. Er "fordert" auch keinen Auslauf in dem er ans Käfigglass kommt oder so. So 5 Minuten auf mir rumkraxeln reicht, dann mag er nicht mehr.

Ist halt wie bei jedem Tier, jeder so wie er will :) Es ist ja auch nicht jede Katze ein begeisterter Freigänger :)

naddy
 
D
Dirk
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #5
Hallo,

ja, unsere Phoebe ist auch kaum am Auslauf interessiert.
Erst war sie sehr scheu und wollte kaum aus ihrem Versteck kommen.
Jetzt aber ist es ihr schlicht zu langweilig geworden, obwohl wir immer versuchen, etwas neues, interessantes für sie zu besorgen.

Aber es hilft meistens nur, wenn sie neues Terrain erkunden kann, z.B. ein Zimmer, in dem sie noch nicht war (Ganz schön schwer in einer 2-Zimmer Wohnung :zwinker)
Dann ist sie aber plötzlich quitschfidel.

Viele Grüße
Dirk
 
C
Cameron
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #6
Hei!

Original von katruschka
Mich würd mal interessieren, ob nur meine Hamster so "auslaufmufflig" sind oder ob´s da noch mehrere von so nen Exemplaren gibt?!
Meine Zwerge sind/waren eigentlich alle Auslaufmuffel. Worf (Dsungare) und Cameron (Campbell) haben/hatten noch am meisten Spass ausserhalb ihres Kaefigs, aber auch die beiden haben sich nie beschwert, wenn's nach Hause ging.

Bei B'Elanna (Campbell) hat mich das am meisten gewundert. Die ist fast rund um die Uhr durch ihren Kaefig getobt, aebr wenn ich sie mal rausgeholt hatte, hat sie sich im naechsten Versteck verkrochen und erstmal (vor Angst?) gepieselt. Ich hab's nur zwei- oder dreimal probiert, dann habe ich sie lieber in Ruhe gelassen.

Bye,
Cameron
 
Zuletzt bearbeitet:
L
luludi
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #7
hi :hand,
freedie war anfangs auch nicht begeistert vom auslauf. hab es einen monat lang versucht, immer wenn ich ihn in den auslauf gesetzt habe hat er sich in eine ecke gesetzt und böse geguckt. erst hab ich ihn trotzdem ne halbe stunde drin gelassen (frei nach dem motto: gewöhn dich dran!) war aber nix, habs dann auf ne viertelstunde verkürzt und gegenstände aus dem käfig mit rein gestellt, das hat ihm besser gefallen, er hat angefangen rumzulaufen und alles zu erkunden. dann kam noch das ww dazu. seitdem rennt er im ww, hüpft raus, rennt durch den auslauf, essen, weiterrennen....meistens drei vier stunden. :yaya
g betty
 
K
Krissa
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #8
Hallo,

Bailey war eigentlich auch immer eher ein Auslaufmuffel. Er bettelte zwar immer um Futter und es sah so aus als ob er raus wollte. Ich hab ihm dann immer die Klorolle hingehalten und beim ersten Mal ist er auch noch eingestiegen.

Beim nächsten mal wusste er dann schon, wohin diese Rolle führt und mein Kleiner (der Röhren eigentlich über alles liebt) weigerte sich schlicht und einfach in die Rolle zu gehen. Nach ein paar Wochen hatte ers dann wieder vergessen und ging in die Rolle. Beim nächsten Versuch dasselbe Spiel :doh.

Aber jetzt haben wir den Trick raus: Im Auslauf steht eine Buddelkiste mit Torf, in dem wir jetzt immer ein paar Körnchen Futter verstecken. Seit sie das raus haben, sind beide meiner Hamster im Auslauf nur noch in dieser Kiste anzutreffen. Bailey wird dann richtig wild, buddelt sich ein Loch und "taucht ab", immer auf der Suche nach dem nächsten Körnchen. Er könnte sich stundenlang damit beschäftigen... Er sieht einfach nur süß aus, wenn er sich so mit dem Kopf in den Torf wühlt und völlig verdreckt wieder rauskommt :rofl. Muss ich bei Gelegenheit mal ein Foto von machen.
Seitdem er das mit dem Futter raushat, kommt er übrigens auf jedes Geräusch hin aus seinem Häuschen und verlangt nach der Klorolle :doh

Fazit: Kiste mit Budellmaterial und Futter oder Leckerchen drin kann ich sehr empfehlen bei Auslaufverweigerern :D

LG
Krissa
 
S
seepferdchen
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #9
hi
meine campeldame mag auch keinen auslauf! es stresst sie zu sehr. mal etwas auf mir rumkrabbeln mag sie ganz gerne aber auf dem boden.....viel zu gefährlich. sie lebt in einem 100x50x50 aqua mit ebenen drinn. und am meisten liebt sie ihr ww. ist halt ein stubenhocker!
lg seepferdchen
 
T
TK-BABE
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #10
Hallo!
Mein Dsungi Nick mag den Auslauf auch nicht so gerne. Beim ersten Mal rannte er neugierig herum und erkundete alles, aber bei den nächsten Malen saß er immer nur in der Bambusröhre und kam nicht mehr heraus, seitdem lasse ich ihn ab und zu mal auf meinem Bett laufen, aber nicht mehr im "richtigen" Auslauf. Ich glaube, er fühlt sich in seinem Aqua einfach wohl :]
Meine Teddys mögen den Auslauf alle sehr gerne, aber auch mein Weibchen versucht nach einiger Zeit immer, irgendwie auszubrechen :auge

Viele Grüße
TK-BABE
 
V
Verena72
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #11
Hallo!

Dobermann wollte sonst auch nie in den Auslauf. Ab und zu habe ich ihn "gezwungen" :zwinker, da saß er dann ruhig rum, ist nicht gelaufen oder hat sich nur versteckt, bis es wieder in den Käfig ging.

Seit aber Hamster 2 (Luigi) da ist, ist Dobermann wie verwandelt.
Luigi ist ja noch klein und findet alles im Auslauf toll und spannend.
Einige Spielzeuge (z.B. Kletterdings) teilen sich beide.

Dobermann riecht ja genau, daß Luigi im Auslauf war. Dann ist er ganz aufgeregt und versucht, alles wieder mit seinem Geruch zu markieren. Er hat jetzt echt Spaß, beklettert alles und läuft viel rum. Dobermann steht auch viel früher auf, weil er raus will. Er sitzt dann immer vorm Törchen und will raus. Hat er vor Luigis Einzug nie gemacht, im Gegenteil, da ist er immer lange im Haus geblieben, damit ich ins Bett gehe und er bloß nicht raus "muß". Aber jetzt will er der "erste" im Auslauf sein bzw. so lange bleiben, damit Luigi nicht mehr drankommt...
So wie es jetzt ist, ist es super! 2 Hamster sind klasse!

LG,
Verena
 
R
RonjaMum
Gast
Auslauf-Muffel Beitrag #12
Also, meine Ronja ist immer rumgedüst, aber hat sich nicht an den gegenständen die dran waren interressiert.
Dann ist sie immer in die ecke, dort wo die grenze war und hat versucht zu buddeln, um so ins restliche zimmer zu gelangen. :zwinker
 
A
Anzeige
Re: Auslauf-Muffel
Angebote und Sponsoren
    https://www.pferd.dehttp://www.hunde-aktuell.de
Oben