Abstand von der obersten Ebene zum Rand

    Diskutiere Abstand von der obersten Ebene zum Rand im Gehegebau- und Planung Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; oder: [b]Wie hoch hüpfen Robos?[/b] Ich plane voller Vorfreude Tjums Aqua. Das wird wohl 100*40*40 werden und eigentlich möchte ich es gern oben offen...
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #1
oder: Wie hoch hüpfen Robos?

Ich plane voller Vorfreude Tjums Aqua. Das wird wohl 100*40*40 werden und eigentlich möchte ich es gern oben offen lassen. Stellt sich bloß die Frage: wie hoch darf ich da bauen? Wären 15 cm vom oberen Rand noch okay?
 
A
Anzeige
Re: Abstand von der obersten Ebene zum Rand
S
Shootingstar
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #2
Hallo Baggins. :wave11

Gern würde ich Dir eine Antwort geben, aber mit Dschungis kenne ich mich diesbezüglich nicht aus.
Aber 15cm sind das Mindeste bei einem Dschungi, denke ich. Man sollte die Kleinen ja nie unterschätzen!
Wenn Du es oben offen haben willst, könntest Du aber vllt so an der oberen Öffnung herum eine kleine Kante nach innen machen, so dass der Hamster da nicht rauskommt. Das muss ja auch nicht den ganzen Bereich umschließen, sondern nur an der Stelle sein, wo Du es besonders hoch einrichten möchtest.

Lg, Shootie
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #3
Huhu Shootie :yaya

Naja, Tjumchen ist ein Robo, also nochmal was kleiner als ein Dsungi. Über seine Bodenschale im Käfig (ca. 12 cm?) ist er noch nicht hinausgehüpft (aber wer weiß, zu welchen Höchstleistungen er fähig ist, wenn er die Freiheit unmittelbar in Reichweite hat. :auge

Hm, das mit der Kante wäre eine Möglichkeit, aber wie befestige ich die am Aqua? :gruebel
 
S
Shootingstar
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #4
Huhu!

Oh, entschuldige, habe gedanklich Robo mit Dschungi verwechselt. :shy
Tjum ist natürlich ein ganz süßer Robo!

Ja, wie könnte man so ein Kante befestigen hmm... Vllt. zwei dünne Latten senkrecht aufeinander leimen, so dass sie einenr echten Winkel ergeben - und dann die eine Latte mit Aqua-Silikon außen am Aqua festkleben? Was anderes fällt mir jetzt grad auch nicht ein....

Lg, Shootie
 
S
Suzie
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #5
Hallo

Mein Robo Nunu wohnte ja in einem 100x40x40cm Aqua. Siehe hier:


Sein Ebenen-Haus (https://www.das-hamsterforum.de/thread.php?threadid=10 ) war 16cm hoch. Dort drauf stand noch ein kleines Häuschen ca. 12cm hoch - also total alles zusammen 28cm hoch in einem 40cm Aqua = bis zum Rand 12cm. Er kam problemlos an den Rand von da - deshalb hatte mein Aqua eine Teil-Abdeckund über den höheren Gegenständen - auch den Kletterwurzeln.

Ich denke also dass 15cm zu knapp sind. So hoch ist Nunu jeweils in seiner Transportboxe gehüpft.

LG suzie
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #6
Hmmm... das will ich natürlich nicht riskieren. Mist, dann läuft es wohl doch auf eine Abdeckung hinaus. Denn Tjumchen ist ein wahrer Luis Trenker unter den Zwerghamstern - er hält sich stets am höchsten Punkt des Käfigs auf. Und ich will doch meinen kleinen Gipfelstürmer nicht an den Boden fesseln. :hmm
 
R
Rana
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #7
Hi Baggins!

Was magst Du denn an einer Abdeckung nicht? Die Optik?
Zu bauen ist es nämlich ganz einfach.
Im Zweifel kommst Du zu uns, dann bauen wir das hier.

LG;
Rana
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #8
Hi Rana!

Ich habe ja bei Baggi eine Abdeckung drauf, so wirklich toll finde ich das nicht, weil es sich schlecht beobachten lässt dadurch. Aber anders geht's wohl nicht. Vielleicht könnte man ja was Zweigeteiltes machen? Wo man eine Hälfte auch schonmal runter lassen könnte, ohne dass der Hamst gleich stiften geht.

Selber bauen könnte ich die sicher nicht. :hmm Ich habe zwar den perfekten Abdeckdeckelbaumeister hier nebenan, und auch noch Volierendraht im Keller - trotzdem bezweifel ich, dass da was draus wird.

Im Zweifel kommst Du zu uns, dann bauen wir das hier.
Du willst ja nur wieder rumtackern! :D Stimmts?

Oder hast du einen todsicheren Abdeckdeckelbauplan für zwei linke Hände?
 
R
Rana
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #9
Hi Baggins!

Ich habe sogar eine dreigeteilte Abdeckung, die hat sich prima bewährt. So kann ich an der einen Seite hantieren, während Kleo an der anderen darauf wartet, daß der Deckel weggenommen wird, und sie raus kann *g*
So ganz helle sind Zwerghamster wohl nicht *g*

Eine Bauanleitung für zwei linke Hände habe ich leider nicht, aber einen ganz tollen neuen Elektrotacker :zwinker
Ich habe heute übrigens ganz ohne Tacker gearbeitet und die erste Weidenbrücke aus den Zweigen hergestellt (ist jetzt ein bisschen offtopic hier).

LG;
Rana
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #10
Hmmm... ich habe mir deine Abdeckung mal angeschaut - ja, sowas hätte ich auch gerne. Vielleicht könntest du mir mal ein paar Detailfotos und eine Beschreibung schicken? Wie machst du es, dass die einzelnen Teile nicht verrutschen? Verrutschungssicher müssen die nämlich sein, schon wegen dem kKG, der nach dem Füttern sonst vielleicht mal ein Eckchen offen lässt.

Baggins' Abdeckdung sieht ja so aus:



Mit einem inneren Rahmen, der IN den Bau passt und einem breiteren äußeren, der oben aufliegt. Das allerdings "in dreigeteilt" - dann sieht man vom Innenleben auch nicht mehr allzuviel.
 
R
Rana
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #11
Hi Baggins!

Meine Abdeckungen liegen auf den Glasstegen auf. Die befinden sich rechts und links im Inneren des AQ. (Ist bei neueren AQ's immer so).

Die drei Teile liegen dann so, daß die AQ-Wände die Abdeckung halten.

Kann man auf dem Bild (hoffe ich) erkennen:



Außerdem liegen sie so "auf Spannung", daß die sich gegenseitig fest halten. Obschon das einzelne Teil an sich sehr leicht ist, konnte Kleo es bislang nicht schaffen, das Teil hochzuheben (ich hoffe, das bleibt auch so, da ihr Spielzeug wirklich bis zur Decke reicht und sie prima an die Abdeckung kommt).

Angefertigt ist die Abdeckung eher unprofessionel: aus 4 Leisten, auf denen Gitterdraht befestigt wurde.
Deine Abdeckung ist eindeutig die bessere!

LG,
Rana
 
D
Dagi
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #12
Hallo,

meine Robos hatten auch eine Abdeckungs, die auf den AQ-Stegen auflag. Allerdings benutzte ich keinen Gitterdraht, sondern schwarzes Fliegennetz. Das hat den Vorteil, dass man auch von oben gut ins AQ reinsehen konnte.

Ich hatte eine komplette Längsebene, die war ungefähr 12 cm hoch und darüber an einer Seite noch eine komplette Querebe, ca. 8-10 cm höher. Da war dann nach oben genug Höhe, dass sie nicht an die Abdeckung kamen. Ich möchte aber noch hinzufügen, dass meine Robos nie Ausbruchsversuche gemacht haben, von daher hat das Fliegennetz gereicht. Später, als sie älter waren, habe ich die Abdeckung sogar komplett weggelassen, aber das ist natürlich nicht vorbehaltlos zur Nachahmung empfohlen.

Viel Spaß beim Basteln :zwinker

LG
Dagi
 
S
Suzie
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #13
@ Dagi
Super dass deine Hamsti da nicht rauskamen.
Im alten Forum wurde berichtet, wie ein Hamsti innert absolut kürzester Zeit sich durch das Fliegengitter durchgenagt hatte.
Es ist also besser wenn man Volierendraht oder sowas nimmt welches den Hamsterzähnen widerstehen kann.

LG suzie
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #14
Ich hab eins! Ich hab eins! Endlich!

Und ich bin völlig alle. Ich hab das Aqua tatsächlich vom Auto aus die Treppe hoch ins Wohnzimmer geschleppt.

Gereinigt habe ich es schon, jetzt frage ich mich: was mach ich mit dem Silikon? Habt ihr das abgeschnitten? Eigentlich liegen die Silikonstreifen schön eng und flach an am Glas - ich befürchte, wenn ich da was von wegschneide, wird die übrig bleibende Kante noch viel mehr zum dran-nagen einladen, oder?

Hm, 40 cm sind ja echt nicht besonders hoch, wenn's oben offen ist. Ich habe mal probeweise ein bisschen eingeräumt - ohne Deckel geht das echt nicht.

@ Rana: halten deine Leisten sozusagen durch den Volierendraht zusammen? Oder hast du erst einen Rahmen daraus gebaut und dann das Gitter draufgetackert?

Ich fürchte allerdings, diese Rahmen würden - selbst wenn ich es wagen sollte, den Tacker nochmal zur Hand zu nehmen - dem preußischen Perfektionismus meines Körnergebergatten nicht genügen. :pfeif

Mal sehen, wo das noch endet. Erstmal vielen Dank für eure vielen Tipps und Antworten. =)
 
R
Rana
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #15
Hi Baggins!

Super! *mitfreu* :hupgre

Viel Spaß beim Einrichten und laß uns nicht zu lange auf Fotos warten!

Silikon: Hab ich gelassen. Nur, wenn irgendwo so "Knubbels" rausragten habe ich die vorsichtig mit einem Teppichmesser abgeschnitten.

Abdeckung: Ich habe einen Rahmen gebastelt und darauf den Draht getackert.

Das mit dem Perfektionismus kenne ich. Der Trick: Schon mal anfangen.
Dann komt der Mann und verbessert. Im Endeffekt: Dann kommt der Mann und baut neu. Macht also das, was er von Anfang an hätte machen sollen. Hätte er aber von sich aus nie getan, wenn Frau nicht so mitleiderregend angefangen hätte.
:zwinker

LG;
Rana
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #16
Rana *feierlich-lufthol* du bist sehr, sehr weise.

Genauso werde ich es machen.
 
R
Rottili
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #17
PROTEST!!!
Das i s ja wohl mal richtig gemein. Der arme Kerl!! Er will Dir nur helfen und Du nutzt das schamlos aus :wein
Also wirklich. Schäm Dich!!!
Aber trotzdem viel Spaß beim Basteln (euch Beiden!)!!

LG, Christian :D
 
B
Baggins
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #18
Naaain, Christian, das musst du anders sehen! Ich verschaffe dem "armen Kerl" das tolle Gefühl, ein gutes Werk getan zu haben, und - mehr noch - dass es ohne ihn schlichtweg nicht geht.

Oder kurz gesagt: ich spreche den Neandertaler im Mann an. :D
 
R
Rottili
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #19
Hallo nochmal.
Auch auf die Gefahr hin, daß wir n bisschen vom Thema abweichen:

ES GIBT KEINEN NEANDERTHALER IM MANN!!!!!!!! :motz

Ich bin empört über solche Behauptungen. Haben Neanderthaler wohl gerne Hamsterkäfige gebaut? Na?
Nein!!!
Die haben nur gerne gefressen und geschlafen. Davon is im Mann von heute ja wohl überhaupt nix mehr übrig!

LG, Christian :rofl
 
R
Rana
Gast
Abstand von der obersten Ebene zum Rand Beitrag #20
Huhuu!

Christian schrieb:

Ich bin empört über solche Behauptungen. Haben Neanderthaler wohl gerne Hamsterkäfige gebaut? Na?
Gegenfrage:
Bauen die heutigen Männer GERNE Hamsterkäfige?
Na?
Siehste!

:rofl


@ Baggins:
Das schöne am Mann ist ja, daß man den Neandertaler in ihm ansprechen kann und er es nicht merkt, weil er es nicht merken KANN, weil er ja hartnäckig leugnet noch was vom Neandertaler in ihm zu haben.

*duckundweg*
:str


Grinsegrüße, :biggrin
Rana
 
A
Anzeige
Re: Abstand von der obersten Ebene zum Rand
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben