3 wochen ohne auslauf?

    Diskutiere 3 wochen ohne auslauf? im Haltung Forum im Bereich Alles über Hamster; hallo :hand, das thema auslauf wurde ja schon öfter diskutiert aber: ......mein freedie hat fast jeden tag (besser gesagt: nacht :zwinker) auslauf...
L
luludi
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #1
hallo :hand,

das thema auslauf wurde ja schon öfter diskutiert aber:
......mein freedie hat fast jeden tag (besser gesagt: nacht :zwinker) auslauf. immer 3 bis 4 stunden. ich werde aber demnächst für drei wochen nicht da sein. eine freundin wird sich um hamster kümmern (sie haben sich schon kennengelernt und freedie scheint sie zu mögen).
da ich aber sehr ängstlich bin, würde ich gerne auf auslauf in dieser zeit verzichten. ich hab echt angst, daß er ihr ausbüxt (ist er zwar noch nie, aber weiß man`s....), oder daß beim aus-dem-käfig-holen was passiert (trotz hemstertaxi-methode mit einer pappröhre)
wiederum möchte ich ihn nicht unglücklich machen.
es gibt ja aber auch hamster hier im forum, die gar keinen auslauf bekommen.
jetzt meine frage: hat jemand von euch einen hamster der eigentlich immer auslauf hat, mal drei wochen (oder so) im käfig gelassen ? wie hat der hamster reagiert, also hat er sich verändert oder so?
wäre echt dankbar über ein paar eurer meinungen dazu. :hb
g betty
 
A
Anzeige
Re: 3 wochen ohne auslauf?
L
LiebeMausi
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #2
Ja, ich.

Wir hatten einen kleinen Ausbrecher- Tarzan-, der unheimlich freiheitsliebend war.Der durfte normalerweise die ganze Nacht frei im Zimmer laufen.
Da uns aber zuvor bei einem anderen Hamster und einem anderen Hamstersitter schon einmal ein Hamster aus dem Zimmer abhanden gekommen war, den wir dann 2 Stockwerke tiefer (zum Glück fast unverletzt) wieder fanden, haben wir beschlossen keinen Auslauf zu gewähren.

Wir waren nur 8 Tage weg.
Als wir wiederkamen, hatte der kleine Tarzan ein entzündetes Auge, weswegen er kurze Zeit später eingeschläfert werden musste.
Im Nachhinein habe ich erfahren, dass das von den Zähnen hätte sein können.
Ich weiß es nicht sicher, aber ich gehe davon aus, dass Tarzan 8 Tage exzessiv an den Gittern genagt hat. Vielleicht hat er sich verletzt dabei?

Ein Hamster der Freilauf gewöhnt ist, sollte den auch während deines Urlaubes bekommen.Leite deine Tiersitterin doch einfach genaustens an. Weise sie auf alle Gefahrenquellen hin.
Damit dir der Hamster nicht aus dem Zimmer verschwinden kann, kannst du Sperrholzbretter in die Türöffnungen machen. 45 cm hoch.
Du kannst drübersteigen - Hamster nicht. Dann besteht keine Gefahr, dass die Tür mal aus Versehen offenbleibt.

Nach der Erfahrung mit Tarzan, würde ich nie wieder einen Hamster einsperren, der Freilauf gewöhnt ist.
Wenn ich dran denke, wie furchtbar die letzten Tage die er hatte für ihn gewesen sein müssen, dann könnte ich jetzt noch in Tränen ausbrechen.
 
S
Suzie
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #3
Hallo Betty

Meine Teddies bekommen täglich Auslauf. Sie dürfen im Hamster-sicheren Wohnzimmer (mit Hamster Spielecke) frei herumrennen. Natürlich einer nach dem anderen - nicht zusammen! Teddy steht zuerst auf und ist momentan durchschnittlich ca. 3 Stunden im Auslauf bevor er zurückwill. Wuschel ca. 2 Stunden - und meistens am morgen auch noch eine halbe Stunde. Böppi je nachdem.

Als ich letzten Mai für 2 Wochen nach Süd Afrika zurückkehrte, kam eine Freundin um sich um die Hamster zu kümmern. Da die Hamster sie nicht so gut kennen, wollte ich nicht, dass sie sie rausnimmt - vorallem auch weil die Freundin nicht spät Abends kommen konnte, sondern am späten Nachmittag / früher Abend zu ihnen ging. Die Hamstis kamen jeweils raus als sie fütterte - und sie konnte sich überzeugen, dass sie alle okay waren.

Alle meine Hamster haben die Auslauf-lose Zeit problemlos überstanden. Nach meiner Rückkehr waren alle eine Zeit lang früher wach und wollten länger in den Auslauf, aber sonst keine Anzeichen.

Wenn du Angst hast, dass dein Hamster deiner Freundin ausbüxen könnte, wäre es vielleicht wirklich besser, in der Zeit keinen Auslauf zu gewähren - und sie drauf aufmerksam zu machen, auf jeden Fall die Türchen stets gut zu verschliessen.

Wenn sie sieht, dass dein Hamster wirklich nicht glücklich ist, kann sie dir ja anrufen und du kannst ihr die Erlaubsnis geben, ihn 2-3x rauszulassen. Du solltest ihr vorher also alles genau zeigen.

LG suzie
 
B
bruno
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #4
hallo betty,
genau das gleiche problem hatte ich über weihnachten auch. da war ich eine woche bei meinen eltern und eine freundin passte auf bruno und lotte auf. da die aber selber einen hamster hat, konnte sie schlecht den ganzen abend bei mir in der wohnung sitzen und bruno und lotte beaufsichtigen.
also hab ich entschieden, dass sie die beiden wirklich nur füttern soll und das klo reinigen und so, also wirklich nur die grundsätzlichen dinge.
bei bruno hatte ich auch bicht so das schlechte gewissen, denn schließlich sollte man meinen, dass er es auch mal ganz gut 1 woche in seinem 2,40m eigenbau aushalten sollte. das lottchen hat mir da schon mehr sorgen gemacht, weil ihr eigenbau nur halb so groß ist.
na ja, auf jeden fall kamen wir zurück aus dem urlaub, bruno stand schon auf der matte und wolltte sofort raus. durfte er natürlich auch. da wir ja einen fahrradcomputer an seinem laufrad befestigt haben, haben wir mal geguckt, wieviel er in dieser woche gelaufen ist. 120 km!!! :yikes im normalfall rennt er ziemlich viel im auslauf, und dann nur 3-4 km pro nacht im rad...
also, geschadet hat ihm das nicht, aber ich würde jetzt nicht mehr länger als eine woche wegfahren, ohne jemanden zu finden, der ihm auslauf gibt.
fand das schon ziemlich krass, dass der kleine so viel gerannt ist, obwohl er so einen riesen käfig hat...
liebe grüße, jana
 
H
Hamstermädchen
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #5
Wenn wir in Urlaub fahren, bringe ich die Hamster zu meinen Eltern, obwohl wir so 250 km Fahrt in Kauf nehmen müssen.

Ich weiß aber definitiv, dass meine Mutter alles 100%-ig so macht wie ich es möchte, wir telefonieren jeden Tag, und ich lasse mir berichten, und sie nimmt sich jeden Abend gut 1 Stunde Zeit, so dass jeder Hamster mind. 30 Minuten Auslauf pro Tag bekommt. Das ist nicht viel, aber ausreichend. Sie war am Anfang auch etwas unsicher, aber dank Pappschachtel-Taxi und abgesichertem Holzauslauf (den mein Vater vor Ort nachgebaut hat), ist es letzten Herbst gut gelaufen. Ich hoffe dieses Frühjahr auch wieder.

Bei der Fahrerei gibt es natürlich ein gewisses Risiko, aber ein Risiko wie LiebeMausi es geschildert hat, halte ich für größer. Wenn die Pflegeperson nur 1x täglich ins Haus kommt, um Futter und Wasser zu wechseln und das womöglich noch, wenn der Hamster gerade nicht wach ist, dann können solche Dinge passieren. So eine Vorgehensweise würde ich höchstens für 3 Tage in Betracht ziehen. Wir machen dieses Frühjahr in Deutschland Urlaub und sollte meine Mutter gesundheitliche Probleme bei den Hamstern feststellen (was nur geht, wenn den Hamster jeden Tag jemand sieht), dann setze ich mich halt ins Auto, düse los und bin innerhalb von 3 Stunden da. Wenn ich im Ausland wäre, würde ich zumindest die Telefonnummer von einem guten TA oder einem hamsterkundigen Forums-Mitglied hinterlassen (vielleicht findest sich auch ein Notfall-Berater in Deiner Gegend?).

Ich lasse Hella und Laila max. 1 Nacht allein (und dann auch ohne Auslauf) und dann bin ich schon unruhig genug. Ich meine, wenn deine Freundin nicht lernt, sicher mit dem Hamster umzugehen, dann ist sie für einen Zeitraum von 3 Wochen nicht die richtige Pflegeperson.

Ich hoffe, Ihr findet eine Lösung.

Lg Rosa
 
L
luludi
Gast
3 wochen ohne auslauf? Beitrag #6
danke allen ! :hb

@liebemausi
das tut mir leid mit deinem tarzan, genau vor sowas habe ich angst!

deswegen werde ich meine freundin auslauf machen lassen, aber vielleicht nur alle 3,4 tage

@ hamstermädchen:
ich traue meiner freundin durchaus zu mit dem hamster umzugehen, sonst würde ich ihn ihr auch nicht anvertrauen :zwinker. habe ihr auch schon alles gezeigt, sie saß schon ein paar mal mit im auslauf, hab ihr ne liste geschrieben wann sie was machen soll (füttern, wasser, reinigung...) und so.

ich muß einfach realistisch bleiben: freedie hat noch nie ernsthaft versuche gestartet irgendwo auszubrechen und ist insgesamt sehr friedlich, also wird das auch gut gehen, wenn ich weg bin. (muß mir selber mut zureden :shy)

g betty
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: 3 wochen ohne auslauf?
Angebote und Sponsoren
    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben