2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen)

    Diskutiere 2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) im Gehegebau- und Planung Forum im Bereich Hamsterheime und Zubehör; Hallo, da es in meinem Zimmer wo Luis eigentlich stehen sollte sehr heiß im Sommer wird und wir (meine Eltern und ich) dann auch in unseren Keller...
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #1
Hallo,
da es in meinem Zimmer wo Luis eigentlich stehen sollte sehr heiß im Sommer wird und wir (meine Eltern und ich) dann auch in unseren Keller flüchten, dachte ich mir eigentlich das ich Luis samt Gehege (150*40*70, 35cm Streu, 0,6m2) immer mitnehme... (ja ich weiß das ist super umständlich, doch ich will ja ich immer bei ihm sein).
Ich würde jetzt billig ein 2. Gehege (135*60*55 ca. 20cm Streu, 0,81m2) bekommen .
Meine Frage also: Wäre es möglich das der Hamster dann sozusagen 2 Gehege hat und halbjährlich das Gehege wechselt? :confused
Das eine Gehege wäre ja größer, aber hat weniger Streu... Müsste ich dann die Gehege identisch einrichten?

Ich hoffe ich bin hier mit meinen Proben nicht falsch und ihr wisst ungefähr was ich meine.

Lg Johanna & Luis :kgkn
 
A

Anzeige

Re: 2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen)
HamsterImHerzen

HamsterImHerzen

HamsterImHerzen
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #2
Hey
Das darfst du nicht Tun. Es wäre sehr viel Stress für den Hamster jedes halbe jahr umzuziehen.... Und man darf einen Hamster niemals kleiner setzten.... Egal wieviel einstreu drin ligt :) Ich hoffe ich habe bissi geholfen :)


Gesendet von meinem E6853 mit Tapatalk
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #3
Okay, vielen Dank...zum Glück hab ich nachgefragt.
Also darf man auch das Gehege samt hamster nicht umstellen, oder geht das schon?
Was ist grundsätzlich besser?
Ein größeres Gehäge mir weniger Streu, oder ein kleinerees Gehege mit mehr Streu.
Lg Johanna & Luis :kgkn
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Verena72

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin
Mitarbeiter
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #4
Huhu,

wo Du das Gehege hinstellst, ist dem Hamster ziemlich egal. Solange es da ruhig tagsüber für ihn ist und die Bedingungen (Temperatur, Geruch...also kein muffiges Kellerloch neben den Einmachgläsern :zwinker ) stimmen.

Grundsätzlich ist das beste Gehege das mit der größten Fläche. Wenn man da aber bauartbedingt nur so wenig hoch einstreuen kann, ist das natürlich auch nichts.

Das 135 x 60 x 55 Gehege wäre von der Größe natürlich schöner, als das was Du jetzt nutzt.
Aber 20 cm sind dann arg wenig.
Warum kannst Du da nur 20 cm hoch einstreuen? Es ist doch 55 cm hoch, da bekommst Du doch super 30 cm Streu rein.
Gerade bei der Länge kann man zumindest den großen Teil des Geheges mit 30 cm hoch streuen und an einer Seite, wo das Rad steht, hin die Streu flacher abfallen lassen, so dass das Rad auf seiner kleinen Ebenen reinpasst.

Wenn Du Dich für das größere Gehege entscheidest, solltest Du den Hamster dann nicht kleiner setzen. 6 Monate in nem anderen/kleineren Gehege ist mitunter ein viertel seines Lebens.
 
MiaMinadie

MiaMinadie

Member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #5
Hi,

Kannst du das Gehege denn ohne weiteres in den Keller oder wieder hoch bringen?
Je größer es ist, desto besser. Warum kann in dem größeren nur weniger Streu sein, als in dem kleineren?

Lg Mia
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #6
Ich habe das Gehege noch nie "wirklich" gesehen, sondern nur auf Bildern. In der Anzeige des Verkäufers, stand dass man maximal 20cm einstreuen kann...
Ich werde aber höchst wahrscheinlich bei meinem jetzigem Gehege bleiben, da es ein Eigenbau ist und ich darin schon sehr viel Zeit und Geld investiert habe.

<<Kannst du das Gehege denn ohne weiteres in den Keller oder wieder hoch bringen?>> (wie kann man zitieren? hihi ^^ )

Ja, das frag ich mich auch, darum grübel ich ja auch die ganze Zeit. ?(
Da wir im Keller (gleich neben Luis' "Schlafzimmer") einen Schlagzeugraum haben kann Luis nicht dauerhaft im Keller bleiben. Ich habe mich nämlich mit meinem Vater darauf geeinigt, das immer ein halbes Jahr mit dem Spielen aussetzt.
Luis könnte theoretisch ach dauerhaft in mein Zimmer ziehen, aber ich hab irgendwie voll angst das er einen Hitzschlag erleidet :ill

Lg Johanna & Luis :kgkn
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
MiaMinadie

MiaMinadie

Member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #7
<<Kannst du das Gehege denn ohne weiteres in den Keller oder wieder hoch bringen?>> (wie kann man zitieren? hihi ^^ )
makiere den gewünschten Text und klich auf Zitieren unter dem Beitrag, dann Textstelle zum zitieren auswählen :zwinker

Ist dein Zimmer unter dem Dach oder scheint die Sonne dort sehr rein? (weißt du was die meiste Wärme ausmacht)
Wie warm wird es ungefär?

Wäre das neue vielleicht ein Terrarium mit Schiebetüren? Dann würde alles über 20cm natürlich aus den Türen rausfallen.
Solange der Hamster das größere Gehege nicht kennt, ist er mit deinem Eigenbau bestimmt zufrieden ^^
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #8
Ist dein Zimmer unter dem Dach oder scheint die Sonne dort sehr rein? (weißt du was die meiste Wärme ausmacht)
Wie warm wird es ungefär?
Ja, das Gehege wäre direkt unter einer Dachschräge, aber keine direkte Sonneneinstrahlung... Puh, ich schätz um die 30 Grad wird es schon da oben haben, vielleicht sogar mehr.
Ich hätte schon mal an so eine kleine, tragbare Klimaanlage gedacht (sieht man grad eh überall), aber da die anscheinend mit Wasser läuft ist das für Hamster nicht gut. (weiß nicht genau warum)

Wäre das neue vielleicht ein Terrarium mit Schiebetüren? Dann würde alles über 20cm natürlich aus den Türen rausfallen.
Nein, eine Schiebetür hat es nicht, aber ich hab jetzt bei einem der Bilder gesehen, dass darin eine fixe Etage verbaut ist. (könnte man wahrscheinlich abnehmen/höher schrauben)
Aber ich bleibe jetzt, wie gesagt, erst mal bei meinem Eigenbau.
 
MiaMinadie

MiaMinadie

Member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #9
Schade, wenn die Wärme über das Dach kommt habe ich leider keine Idee um das abzukühlen.

Ich hätte schon mal an so eine kleine, tragbare Klimaanlage gedacht (sieht man grad eh überall), aber da die anscheinend mit Wasser läuft ist das für Hamster nicht gut. (weiß nicht genau warum)
Warum das mit Wasser nicht für Hamster geeignet sein soll weiß ich auch nicht. Wichtig ist, dass die kleinen nicht im Zug sind.
Wenn eine Schüssel voll Wasser im Raum steht ist die Luftfeuchtigkeit relativ konstant, was aber keinen Unterschied macht, da eh der Trinknapf im Zimmer steht (evtl. verdunstet da dann weniger).

Den Schlagzeugraum und dein Zimmer zu tauschen ist wahrscheinlich auch keine Alternative, so das du unten bei Luis wohnen kannst?
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #10
Dann bleibt mir wohl nichts anders übrig als zu pendeln :S
Hoffe ich bekomm das teil irgendwie hoch ohne Luis viel zu zerstören :hmm

Trotzdem danke für die vielen Bemühungen.
 
Alex92

Alex92

Robopopopower
Mitarbeiter
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #11
Hey,

vielleicht seh ich das etwas zu entspannt, aber wenn man dem Hamster zwei nahezu gleichwertige Gehege einrichtet und diese in der Zeit, wo der Hamster sie nicht nutzt, nicht weiter anrührt (sprich alle Gänge und Duftspuren erhalten bleiben), sehe ich da nicht so sehr das Drama, den Hamster halbjährlich umziehen zu lassen. Das kommt natürlich auch auf den einzelnen Hamster an: Habe ich ein sehr scheues Exemplar, das schon auf kleine Änderungen im Gehege verstört reagiert, würde ich auch davon abraten. Wenn der Hamster aber entspannt und neugierig ist, würde ich es in Ordnung finden. Es ist sicherlich nicht so optimal, als wenn der Hamster immer in seinem vertrauten Gehege wohnen kann, aber besser als im Sommer gesundheitliche Probleme zu riskieren. Wenn man da irgendwie Abhilfe schaffen könnte, sodass es nicht allzu heiß wird, würde ich das natürlich auch bevorzugen. Geht das aber nicht und der Hamster ist wirklich tage- oder gar wochenlang hohen Temperaturen ausgesetzt, soll er meiner Meinung nach lieber halbjährlich oder zumindest wenn ein heißer Sommer das erfordert umziehen. Wenn man bedenkt, dass Hamster in der Regel nur 2, maximal 3 Sommer erleben und nicht jeder Sommer viele heiße Tage hintereinander hat, die einen Umzug in kältere Räume erfordern, dann muss der Hamster auch gar nicht so wahnsinnig oft das Gehege wechseln.

Ich denke dabei einfach daran, wie oft beispielsweise Pflegehamster in der Regel umziehen oder meine eigenen Hamster durch Aufnahme von Privat oder Pflegestelle, Gehegewechsel bei mir und Urlaubsbetreuung umgezogen sind. Geht man von einem üblichen Fall aus, dann wird irgendwo ein Zooladenhamster geboren. Der wird von der "Fabrik" in den Zooladen geschafft (Umzug 1). Jemand kauft ihn (Umzug 2). Dieser Jemand kann den Hamster aus irgendwelchen Gründen nicht mehr behalten und gibt ihn ab, wobei ein Pflegestelle ihn aufnimmt (Umzug 3). Die Pflegestelle vermitteln den Hamster hoffentlich in ein tolles, endgültiges Zuhause (Umzug 4). Ggf. muss der Hamster dann irgendwann doch mal zu einer Urlaubspflege (Umzug 5 und 6) und/oder wechselt bei dem Besitzer doch nochmal das Gehege (Umzug 5 bzw. 7, je nach Urlaubspflege). Teilweise gibt es noch sowas wie Zwischenparken bis zur Pflegetelle, was auch nochmal ein weiterer Umzug wäre.
Bei mir gab es solche Hamster jedenfalls öfter, mal mit mehr Umzügen, mal mit weniger. Da kann man jedenfalls nicht davon sprechen, dass ein Hamster ein paar Umzüge im Leben auf gar keinen Fall verkraftet. Wie gesagt, man muss dabei den Charakter des Hamsters beachten, aber bei nicht allzu ängstlichen Hamstern ist so ein Umzug von einem vertrauten in ein anderes vertrautes Gehege nicht allzu problematisch. Das ist ja sogar der Sonderfall, normalerweise zieht der Hamster eben in ein neues, unbekanntes Gehege- Ich weiß zwar nicht, wie lange Duftspuren erhalten bleiben und ob der Hamster sein Zweit-Gehege nach einigen Monaten tatsächlich wiedererkennt, aber ich kann es mir schon vorstellen. Bei mir haben bis auf einen wirklich scheuen Hamster alle die Gehegewechsel immer augenscheinlich gut vertragen (wobei ein weiterer Gehegewechsel des sehr scheuen Hamster sogar enorme Verbesserung brachte).

Also: Je weniger Umzüge desto besser, ja, aber es ist nicht grundsätzlich "verboten" und "nahezu tödlich", wenn die Umstände es wirklich erfordern. Ein großes, voll eingerichtetes Gehege in den Keller und wieder zurück zu tragen, ggf. noch bei einem engen Treppenhaus, ist jedenfalls auch kein Spaß und teilweise unmöglich. Rupft man vorher die Einrichtung und eventuell Streu heraus, damit das Gehege leichter wird, sind die Gänge auch hin. Fällt das Gehege beim Transport herunter, hat man den Salat. Das würd ich halt auch mit bedenken.
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #12
Hallo

Ein großes, voll eingerichtetes Gehege in den Keller und wieder zurück zu tragen, ggf. noch bei einem engen Treppenhaus, ist jedenfalls auch kein Spaß und teilweise unmöglich. Rupft man vorher die Einrichtung und eventuell Streu heraus, damit das Gehege leichter wird, sind die Gänge auch hin. Fällt das Gehege beim Transport herunter, hat man den Salat. Das würd ich halt auch mit bedenken.
Das dachte ich mir eben auch... Weil selbst wenn ich das Teil irgendwie Rauf bekomme, wird sicher sein Nest etc. in Mitleidenschaft gezogen, :ohh
Müsste da dann die Größe identisch sein (das Gehege, welches ich ins Auge gefasst hätte, wäre um 0,2 Quadratmeter größer als sein jetziges), oder passt das dann auch so?
Wäre es dann besser das Größere als Hauptgehege, also das welches oben Steht, zu verwand.
Müsste auch die Einrichtung genau gleich ein?

Sorry, das ich mich so dumm anstelle ?(

Ps: Danke für die lange und ausführliche Antwort Alex92 :top
 
MiaMinadie

MiaMinadie

Member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #13
Moin,
du solltest möglichst noch ein 0,6 cm² großes Aqua nehmen, damit sich der Bereich nicht verkleinert.
Frage an die Anderen: Verkleinert sich der Bereich auch, wenn man ein 120x50 als 2tes Aqua nimmt? (Der Eigenbau war 150*40*70)

@Alex92 Wie läuft das mit dem Größenunterschied und der Dauer bei Urlaubsgehegen?

Ansonsten würde ich das Große dort stehen haben, wo Luis die meiste Zeit ist.
Wenn er dann die 3-4 Heißen Monate (ab 25°C+) im Keller ist und sonst oben, dann also in deinem Zimmer.
Lg Mia
 
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #14
0k, danke @MiaMinadie.
Ja, wenn es da rein um die Quadratmeter ging, würd ich sicher wo ein 120*50 Aquarium bekommen. Oder würde auch ein Detolf als Gehege funktionieren? Diese Vitrine wäre minimal größer (160*40)... :hmm
Wenn nicht, bleibt mir nicht viel anderes über, als noch ein Gehege zu bauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Selene

Selene

On my way...maybe to somewhere else
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #15
Hallo!

Der Detolf ist nicht größer da es sich bei den Maßen um Außenmaße handelt. Die Innenmaße sind deutlich kleiner. Und zusätzlich kann ich dir noch sagen, dass die effektiv innen vorhandene Höhe nur ca. 38cm sind. Also da hoch einstreuen ist eigentlich nur mit ganz großen Abstrichen oder einem erhöhten Aufsatz machbar.

Edit: Ich hab grade mal meine alten Beträge durchsucht, ich wusste nämlich das ich mal irgendwann die Detolf-Scheiben die noch bei mir herumliegen gemessen hatte: Detolf-Vitrine als Hamsterheim - Inspiration
Also effektiv vorhanden ist beim Detolf nicht viel mehr als Mindestmaß, das noch in Verbindung mit der geringen Höhe machen das Einrichten alles andere als angenehm.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
H

Hamster_101

New member
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #16
Ja, @Selene, das man da nicht sehr hoch einstreuen kann ist mir schon bewusst, aber ich hab mir gedacht das ich eine Seite so hoch wie möglich einzustreuen und dann einen kleinen Bereich irgendwie frei zu halten (mit ner Weiterrücke alsTrennplatte). Dort käme dann das Sandbad und das Laufrad hin...
Das ist keine optimale Lösung, aber das wäre ja nur Luis' Sommerquatierund auch nur wenn's seeeehr heiß wird.

Hoffe man verstehet was ich meine. :gruebel
 
Selene

Selene

On my way...maybe to somewhere else
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #17
Ja, wenn es da rein um die Quadratmeter ging, würd ich sicher wo ein 120*50 Aquarium bekommen. Oder würde auch ein Detolf als Gehege funktionieren? Diese Vitrine wäre minimal größer (160*40)...
aber ich hab mir gedacht das ich eine Seite so hoch wie möglich einzustreuen und dann einen kleinen Bereich irgendwie frei zu halten (mit ner Weiterrücke alsTrennplatte). Dort käme dann das Sandbad und das Laufrad hin
Abtrennungen mit Weidenbrücken sind grundsätzlich keine gute Idee, weil sich schon viele Hamster ganz schlimm verletzt haben an solchen senkrecht stehenden Nage- bzw. Weidenbrücken. Sogar einen Todesfall gab es hier im Forum. Wenn auch nur minimal Spalten zwischen diesen Ästchen sind kann der Hamster mit dem Beinchen dazwischen rutschen wenn er versucht drüber zu klettern und dann bekommt er das Bein nicht mehr raus und hängt dort. Also wenn abtrennen, dann immer nur mit z.B. Pappelholzplatte oder Korkröhren oder sowas, also was keine senkrechten Ritzen hat.

Unabhängig davon siehe bitte mein Edit und den verlinkten Beitrag, da die Scheiben beim Detolf stark eingerückt sind, die angegebenen Maße aber die Außenmaße der Holzplatten darstellen, hat man eben nur ca. 0,62qm. Das sind 0,02qm mehr als ein 120x50cm Aqua. Bei extrem ungünstigerer Höhe. Und auch kaum 40cm Tiefe sind nicht schön ein zu richten, weil man halt viele Sachen nur in Längsrichtung reinlegen kann. Ein 120x50x50cm Aqua wirst du für einen Zwerg deutlich besser einrichten können als einen Detolf, bei defacto gleichen Innenmaßen.
 
Alex92

Alex92

Robopopopower
Mitarbeiter
2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen) Beitrag #18
Hey,

Müsste da dann die Größe identisch sein (das Gehege, welches ich ins Auge gefasst hätte, wäre um 0,2 Quadratmeter größer als sein jetziges), oder passt das dann auch so?
Wäre es dann besser das Größere als Hauptgehege, also das welches oben Steht, zu verwand.
Müsste auch die Einrichtung genau gleich ein?
Am besten wäre es natürlich, wenn das Zweitgehege nicht kleiner als das Hauptgehege ist. Minimal kleiner fänd ich für die Sommerzeit, die er dann im Zweitgehege verbringt, aber auch noch vertretbar. Wenn du aber sowieso neu kaufen/bauen musst, kannst du ja die gleiche Größe wie vom jetzigen Gehege nehmen. Wenn du ein größeres Gehege findest/baust, wäre es sogar besser, wenn dieses sein Hauptgehege und das jetzige, kleinere das "Sommergehege" wird. Das Gehege, in dem der Hamster die meiste Zeit verbringt, sollte schon am größten sein. Du musst halt wegen der Einstreuhöhe nochmal schauen, weil auch die eine wichtige Rolle spielt. Ein größeres Gehege, was man nicht vernünftig einstreuen kann (für Zwerge mind. 20 cm, natürlich gerne mehr), ist auch wieder ungünstig. Sollte es aber ein größerer Eigenbau oder ein größeres Aqua werden, kann man ja vernünftig einstreuen und das würde ich dann wie gesagt als Hauptgehege nutzen.

Die Einrichtung muss meiner Meinung nach nicht identisch sein, muss aber natürlich die grundlegenden Anforderungen erfüllen (Mehrkammernhaus, Laufrad, Sandbad, ggf. Rennbahn, Verstecke).

Frage an die Anderen: Verkleinert sich der Bereich auch, wenn man ein 120x50 als 2tes Aqua nimmt? (Der Eigenbau war 150*40*70)

@Alex92 Wie läuft das mit dem Größenunterschied und der Dauer bei Urlaubsgehegen?
120x50 und 150x40 sind beides 0,6 m², also die gleiche Grundfläche. Ein 120x50 Aqua hat jedoch meistens 50 cm Höhe, während der EB hier 70 cm Höhe hat. Die 70 cm Höhe sind natürlich komfortabler zum Einrichten, weil man ein artgerechtes Laufrad unterbekommt, ohne das Streu an der Stelle abfallen lassen zu müssen. Aber für einen Zwerg kann man 50 cm Höhe auch gut einrichten, insofern würde ich diese beiden Gehege als nahezu gleichwertig ansehen und wohl das höhere Gehege als Hauptgehege nutzen, weil man dort höher einstreuen kann.

Ich habe meine Hamster immer bei cocos oder Sandi hier aus dem Forum, also beide sehr erfahrene Hamsterhalter, in Urlaubspflege gegeben, wenn es gar nicht anders ging. Dort hatten die Hamster Mindstmaß (0,5 m²) als Urlaubsgehege, während sie hier deutlich größer gewohnt haben. Da ich nie ewig in den Urlaub fahre, sondern meist 2, maximal 3 Wochen weg war, haben die Hamster eben solange kleiner gewohnt. Find ich vertretbar für so eine kurze Zeitspanne. Schöner ist es natürlich, wenn der Hamster Zuhause versorgt werden kann und sein Gehege nicht wechseln muss, aber wenn es gar nicht anders geht... Wichtig find ich halt immer, dass die Hamster bei Leuten unterkommen, die sich mit den Tierchen auskennen. So ist man selbst auch beruhigter während des Urlaubs, weil man weiß, dass selbst wenn der Hamster krank wird alles seinen Gang geht. Für solche Fälle habe ich der Urlaubsbetreuung auch immer Notfall-Tierarztgeld dagelassen. Ich hab ihnen glaube ich 100 € dagelassen, denn man weiß ja nie was passiert und ob mitten in der Nacht noch Taxi-Kosten dazukommen (ist mir leider einmal mit Sandi passiert). Wenn das Geld nicht benötigt wird, bekommt man es ja hinterher wieder, aber so muss der Hamsterurlaubspfleger nicht selbst in Vorleistung gehen.

Oder würde auch ein Detolf als Gehege funktionieren?
Da schließ ich mich Selene an: der Detolf ist innen kleiner als angegeben und zudem vergleichsweise niedrig und schmal. Da würde ich lieber nach einem 120x50x50 Aqua schauen, das ist angenehmer einzurichten.
 
A

Anzeige

Re: 2 Gehege für einen Hamster? (halbes Jahr im einen & halbes Jahr im anderen)

Angebote und Sponsoren

    http://www.hunde-aktuell.dehttps://www.pferd.de
Oben