Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Niinaa

Schüler

  • »Niinaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Mein(e) Hamster: Nina, 1 1/2 Jahre alt, Goldhamster

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juni 2018, 16:19

Inhalt Terra in ein anderes zügeln; Hamster drin lassen?

Falls die Frage hier falsch ist, bitte verschieben :)

Eine etwas doofe Frage aber ich hatte noch nie einen Hamster :S ...

Am Montag kommt das neue Gehege. Als ich sie übernommen hatte, kam sie mit ihrem jetzigen (kleineren) Gehege und das möchte ich ja drum eben ändern. Also, da ich von ihrem jetzigen Gehege jedoch Dinge, wie zBsp. das Rad sowie eine Ebene, in das neue Gehege stellen möchte stellt sich nun die Frage, ob sie während dieser Zeit in ihrem alten Gehege bleiben soll (diese Dinge würde ich möglichst am Schluss zügeln) oder vlt lieber (mit Streu und Heu) in ihrer Transportbox?

Entschuldigt bitte, wenn die Frage sehr komisch scheint und danke bereits jetzt für eure Hilfe und euer Wissen :D

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich

Beiträge: 63

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2018, 16:41

Huhu,
kannst du dir sicher sein, dass sie gesund ist? Wenn sie zb aus den Kleinanzeigen kommt, wird hier oft gewarn, dass der Hamster krank sein könnte (ich hatte Glück).
Dazu antwortet dir bestimmt noch jemand ausführlicher.

Aber wenn du dir nicht sicher sein kannst, solltest du sie in eine Salmabox oder ähnliches setzen. Nur mit dem nötigsten und schauen, ob dier was auffällt.
Holz und Kork Sachen, die du mit in das neue Gehege übernehem möchtest, kannst du bei 100°C ausbacken (die genaue Dauer weiß ich gerade nicht, evtl. 30-45 Minuten).
Alles aus Plastik, zb das Laufrad, mit heißem Wasser gut abwaschen und desinfizieren. (natürlich möglichst wenig aus Plastik verwenden :zwinker )

Was ist das neue Gehege denn für eines? Aquarium, Holz, Terrarium,...

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Niinaa

Schüler

  • »Niinaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Mein(e) Hamster: Nina, 1 1/2 Jahre alt, Goldhamster

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2018, 16:45

Hi, ich habe sie ja von einer Freundin übernommen, welche sie seit klein auf hatte und sie war noch nie krank oder hatte sonst Probleme... Danke für die Tipps mit dem Ausbacken :). Aus Plastik habe ich nichts (bis auf die Transportbox) ;)

Edit: Laufrad ist ja aus Plastik (sorry, bin wohl langsam müde!!) Auch da, danke für den Tipp!! :)

Ihr neues zuhause wird das Rodipet Laola 120*50*60

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niinaa« (8. Juni 2018, 16:48)


MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich

Beiträge: 63

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2018, 16:55

Dann kannst du sie kurzzeitig in die Tranportbox setzen und ihr neues Gehege einrichten, vielleicht mit ihrem Häuschen (ich habe bei jedem ein kleines Häuschen drin, das auch in die Box passt) und etwas Knabberzeug (bei Poppy wurde sonst an der Box geknabbert :str )
Einfach eine Klohpappierrolle an den Seiten eindrücken und etwas Futter reingeben zb

Magst du etwas beschreiben, wie du das Gehege planst? Vielleicht bekommst du hier noch ein paar gute Tipps von den anderen :hb
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

tomi1962

irgendwie noch nicht wieder bereit.

  • »tomi1962« ist männlich

Beiträge: 1 670

Mein(e) Hamster: Ich vermisse meine beiden Ferkelchen noch immer.

Wohnort: Marbach

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 976 / 1899

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 9. Juni 2018, 07:10

Hallo
Ich weiß nun nicht genau, wie ihr das so handhabt.
Abe meine beiden Goldies wollten abends immer ca. 1 Stunde Auslauf im Bad.
Vielleicht wäre das ja auch eine Option, da ihr Zuhause dann umzubauen.

Tomi
Stolzer Pate von Chenchen :pfeif
und Lanaya :str

Tief im Herzen Amali bei HHN
Meine Patenpuschel †

Meine Sternenhamster † : Mausi, Rufus
und die 3 Goldies in den 70er,
die es leider auch nicht so schön hatten damals.


:2dafür

Niinaa

Schüler

  • »Niinaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Mein(e) Hamster: Nina, 1 1/2 Jahre alt, Goldhamster

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Juni 2018, 20:55

Danke euch für die Tipps :)
Ich bin ziemlich traurig, da das neue Zuhause nun doch nicht heute kam sondern erst nächsten Montag. Lange Geschichte aber ist nunmal leider so...
Ich muss die Kleine also noch eine Woche in ihrem (kleinen!) aktuellen Terrarium lassen, da ich sie nicht noch mehr stressen will, als dass es der Umzug sowieso mschen wird...
Geplant ist folgendes: bestellt hsben wir das Nagarium Laola von Rodipet. Dazu das MKH und eine Etage von Rodipet. Da diese nicht so hoch ist (ich will es schön hoch einstreuen, da das bisher nicht ging in dem kleinen Terra), haben wir noch eine Etage aus Pappelsperrholz gebastelt. Einen Teil des Nagariums werden wir mit zwei solcher Platten abgrenzen, um ihr ein schönes Sandbad zu ermöglichen. Streu ist von der Marke Allspan. Dann haben wir noch einen grossen Tunnel, ein paar Wurzeln, ein Heuball-Versteck sowie Korkrinde, Weidebrücken (versiegelt mit Ponal), Kolbenhirse, Knabber-Potpurri JRFarm... Ein Keramikhaus möchte ich noch kaufen, da gefiel mir noch keines so richtig)(optisch)... Soooo, ich entschuldige mich für den riesen Text und wenn ihr noch Anregungen habt dann immer her damit. Ich hoffe, ich habe nicht allzu viel falsch (geplant). Übrigens sind wir an einem Auslauf dran, nur ist momentan in der Wohnung nicht viel Platz, da wir vieles am umräumen und umbauen sind... :hb

tomi1962

irgendwie noch nicht wieder bereit.

  • »tomi1962« ist männlich

Beiträge: 1 670

Mein(e) Hamster: Ich vermisse meine beiden Ferkelchen noch immer.

Wohnort: Marbach

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 976 / 1899

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Juni 2018, 21:14

hallo
dieses Negarium, scheint sowieso nicht die allererste Wahl zu sein, schon alleine der preis. viele suchen sich undichte Aquarien. Aber nun ist es ja wohl leider schon bestellt.
ich rufe dir mal @Selene:

jetzt wo es selene schreibt, ich habe es nur überflogen. Die meisten nehmen für das Sandbad eine Box oder eine Tonschale. Die kommt auf ein Gestell, und man kann sie gut rausnehmen. ich musste meine auch mindestens 2 mal die Woche durchsieben, da immer mal streu und anderes drin war.
Tomi
Stolzer Pate von Chenchen :pfeif
und Lanaya :str

Tief im Herzen Amali bei HHN
Meine Patenpuschel †

Meine Sternenhamster † : Mausi, Rufus
und die 3 Goldies in den 70er,
die es leider auch nicht so schön hatten damals.


:2dafür

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tomi1962« (11. Juni 2018, 21:54)


Niinaa

Schüler

  • »Niinaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Mein(e) Hamster: Nina, 1 1/2 Jahre alt, Goldhamster

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Juni 2018, 21:29

Fairerweise liegt ea nicht an Rodipets Service sondern daran, dass ich es in die Schweiz liefern lassen muss. Wir dachten uns, dass es über einen Kollegen (wohnhaft in D) schneller geht. Ist auch so nur musste er ziemlich dringend und überraschend nach Russland (er ist Maschinenmonteur und muss oft ins Ausland)... So, das war die Geschichte dazu (nur um Ro... gegenüber fair zu bleiben ;)
Dennoch danke dir und ich bin gespannt, was Selene meint :panik ;) :hb

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 588

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4437 / 426

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Juni 2018, 21:47

Hallo!

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her gibt es sicherlich, ich nenns mal so, effektivere Gehege. Das Größere der LaOlas hat immerhin den Vorteil der 60cm Höhe, dadurch lässt sich hohe Einstreu in Verbindung mit einem großen Rad recht gut umsetzen. Allerdings die Belüftung mit den wenigen schmalen Schlitzen im Deckel die kaum 10% offene Fläche mit sich bringen finde ich persönlich deutlich zu gering. Deswegen würde ich, wenn ich ein LaOla nutzen wollte, den Deckel großzügig mit der Stichsäge aussägen und dann Volierengitter oder Lochblech anbringen.

Zur Einrichtung vor allem ein Tipp: Biete den Sand besser in einer tiefen Box an die auf einem Gestell aus Vierkanthölzern steht. So kann der Hamster das gesamte Volumen und auch die gesamte Fläche durchgehend zum Buddeln nutzen. Bei 30cm Streuhöhe und 20cm tiefer Box kann man, wenn man die Box ca. 5cm über die Streu stehen lässt noch rund 15cm drunter einstreuen. Dort kann der Hamster problemlos entlang buddeln. Außerdem kann man so eine Box leichter säubern als wenn man den Sand direkt ins Gehege kippt. Und es kann immer mal sein, dass es Hamster in den Sand pinkelt. :zwinker Bzw. spätestens nach dem Ableben beim Gehege leerräumen spart man sich damit Arbeit.

Niinaa

Schüler

  • »Niinaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Mein(e) Hamster: Nina, 1 1/2 Jahre alt, Goldhamster

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:22

Hallo!

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her gibt es sicherlich, ich nenns mal so, effektivere Gehege. Das Größere der LaOlas hat immerhin den Vorteil der 60cm Höhe, dadurch lässt sich hohe Einstreu in Verbindung mit einem großen Rad recht gut umsetzen. Allerdings die Belüftung mit den wenigen schmalen Schlitzen im Deckel die kaum 10% offene Fläche mit sich bringen finde ich persönlich deutlich zu gering. Deswegen würde ich, wenn ich ein LaOla nutzen wollte, den Deckel großzügig mit der Stichsäge aussägen und dann Volierengitter oder Lochblech anbringen.

Zur Einrichtung vor allem ein Tipp: Biete den Sand besser in einer tiefen Box an die auf einem Gestell aus Vierkanthölzern steht. So kann der Hamster das gesamte Volumen und auch die gesamte Fläche durchgehend zum Buddeln nutzen. Bei 30cm Streuhöhe und 20cm tiefer Box kann man, wenn man die Box ca. 5cm über die Streu stehen lässt noch rund 15cm drunter einstreuen. Dort kann der Hamster problemlos entlang buddeln. Außerdem kann man so eine Box leichter säubern als wenn man den Sand direkt ins Gehege kippt. Und es kann immer mal sein, dass es Hamster in den Sand pinkelt. :zwinker Bzw. spätestens nach dem Ableben beim Gehege leerräumen spart man sich damit Arbeit.



Vielen Dank für den Tipp mit der Box. Das werde ich bestimmt gerne umsetzen! :jep

Ähnliche Themen