Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amelie1982

Schüler

  • »Amelie1982« ist weiblich
  • »Amelie1982« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Mein(e) Hamster: Goldhamster "Amelie" & dsungarischer Zwerghamster "Tilikum"

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:42

Dsungarenmännchen stinkt

Hallo,

und zwar hab ich ein Problem mit meinem 5 Monate alten Dsungaren Tilikum. Seit 3 Monaten lebt er bei mir.

Seit ich ihn habe stinkt er, bzw. markiert er scheinbar sehr viel.
Es geht so weit, dass der gesamte Raum in dem sein Nagarium steht unangenehm riecht.

Er hat ein großes Nagarium mit den Maßen 120x50x50, die Einstreukante habe ich bei 25 cm bei der Anfertigung setzen lassen, 20 cm ist eingestreut.

Sein 1. Laufrad war aus Holz und er hat es so eingesaut, dass man es trotz Sabberlack und regelmäßiger Reinigung nur noch wegwerfen konnte. Jetzt hat er eines aus Plastik in das er auch fleißig markiert.

Ich habe ihm von Anfang an Toilettenpapier ins Häusschen getan und er hat sich angewöhnt darauf sein Geschäft zu verrichten, das tausche ich auch jeden Tag aus. Aber irgendwie hilft alles nichts.

Gibts noch irgendwas, was ich nicht bedacht habe?

LG
LG von mir und meinen Viechlingen :winke

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

Beiträge: 485

Danksagungen: 368 / 135

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:29

Hallo,
Dass Zwerghamstermännchen recht intensiv riechen können, ist nichts ungewöhnliches. So markieren sie eben ihr Revier und das kann man ihnen auch nicht abgewöhnen. Es ist ja auch wirklich ein Männchen und kein fehlbestimmtes Weibchen, oder? Denn bei Weibchen könnte ein strenger Geruch auf eine Gebärmutterentzündung hindeuten.
Was ich nicht ganz verstanden habe, ist die Sache mit dem Toilettenpapier. Normalerweise bietet man ja eine mit Chinchillasand gefüllte Ecktoilette im Mehrkammernhaus als Klo an und zerrupftes Toilettenpapier als Nistmaterial. Kann es sein, dass er sich aus dem Toilettenpapier ein Nest baut und du dieses täglich austauschst? Das Schlafnest ist dem Hamster natürlich heilig, und wenn du dieses täglich zerstörst, fühlt er sich dadurch vielleicht veranlasst, vermehrt zu markieren, bis der Eindringling merkt, dass das "alles seins" ist und nicht mehr in seinem Revier herumfuhrwerkt. Wäre einfach eine Vermutung, aber genau kenne ich die Lage ja nicht.
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino, Shadow und Sam

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

mandy24

mit den Zwergen Damen Leni & Rosie und der Teddy Dame Frau Maier

  • »mandy24« ist weiblich

Beiträge: 260

Mein(e) Hamster: Teddy Dame Frau Maier
Hypriden Dame Leni
Hypriden Dame Rosie

Danksagungen: 110 / 277

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 16:16

Hallo,

ich kann von meinen ehemaligen Zwergenmännern auch sagen, dass das makieren durch ständiges saubermachen nur schlimmer wie wird. Meine Zwerge haben (wie viele) immer ins Rad gepinkelt und je öfters ich das Rad sauber gemacht habe, desto schlimmer haben sie makiert.

Deshalb würde ich das Toilettenpapier auch nicht so oft wechseln.

LG mandy
„Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.“
Erich Fried

Ein Freund ist ein Mensch, der dein Lächeln sieht, aber
weiß, dass deine Seele weint.