Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. März 2018, 01:20

Hamster übernehmen, worauf achten

Hi, ich hab im Internet zwei Hamster gefunden, die aus Platzgründen weg müssen. Beide sind in zu kleinen Käfigen. Männlich und weiblich, aber getrennt. Morgen Abend hab ich den Besichtigungs/Abhol Termin.
Worauf sollte ich achten, was fragen?
Die Käfige gibt es mit. Einen 120x50 kann ich diese Woche noch bekommen, aber bis die beiden in neue gehege können dauert es leider noch 1-2 Monate. Wegen der Einrichtung.

Und wie kann man einen Hamster an den Trinknapf gewöhnen, wenn der nur die Flasche kennt und kein Interesse am Napf zeigt?
Lg Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiaMinadie« (6. März 2018, 01:25)


Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 584

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4435 / 426

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. März 2018, 05:12

Hallo!
Männlich und weiblich, aber getrennt. Morgen Abend hab ich den Besichtigungs/Abhol Termin.
Worauf sollte ich achten, was fragen?
Also völlig unabhängig von den Aussagen der abgebenden Leute würde ich mich bei der Konstellation, noch mehr als eh bei einer Aufnahe auf Kleinanzeigen, darauf einstellen ein trächtiges Weibchen zu bekommen. Weil keiner garantiert dir, dass die Tiere rechtzeitig und immer getrennt waren.

Daher würde ich auf jeden Fall dafür Sorge tragen, dass das Weibchen sofort in ein Gehege kommt in dem sie gefahrlos auch werfen kann. Sprich keine Gitterstäbe durch die die Babys herausfallen können aus dem Gehege. Und am besten auch relativ großzügig Einstreu unterhalb des Hauses, damit das während der gesamten Wurf-Aufzuchtdauer ziemlich unverändert bleiben kann.

Die Käfige gibt es mit. Einen 120x50 kann ich diese Woche noch bekommen, aber bis die beiden in neue gehege können dauert es leider noch 1-2 Monate. Wegen der Einrichtung.
Ich muss ehrlich sagen, wenn die Hamster in typischen Zooladen-Käfigen sitzen würde ich sie da nicht mehr 2 Monate drin sitzen lassen. Denn 2 Monate sind ja fast schon 10% der Lebenszeit eines Hamsters. Und es kann halt auch sein, dass der Hamster eh schon typische Stereotypien wie z.B. Gitternagen zeigt. Da macht es kein Monat in einem zu kleinen Gehege besser. Plus wenn du dir schon keine Einrichtung leisten kannst, was machst du denn wenn einer oder womöglich sogar beide Hamster krank sind? :S Man mag das natürlich nie hoffen, aber es kann leider immer sein und dann ist man ganz schnell pro Hamster 100-200€ auf 1-2 Wochen los.

Also ich würde wohl lieber versuchen für einen der Hamster hier über das Forum oder direkt bei einer Hamsterhilfe bzw. Hamster in Not eine Pflegestelle zu finden. Welche dann eben den Hamster sofort in ein adäquates Gehege setzen und ihn gut versorgen kann. Und ich würde bei der Konstellation definitiv das Weibchen abgeben, denn wenn das wirft, dann sind innerhalb von Wochen noch deutlich mehr artgerechte Gehege mit entsprechender Einrichtung nötig als nur Zwei. Plus es muss jemand mit Ahnung die Geschlechter trennen.

Das mit dem aus dem Napf trinken wird das kleinste Problem werden. Bei mir haben immer alle Hamster sofort aus einem Napf getrunken. Selbst die die von Geburt an nur Flaschen kannten.

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 281

Mein(e) Hamster: Poncho, Graf Sirius von Klecks und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 103 / 2

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. März 2018, 08:43

Hallo Mia,
so ein Rettungsversuch ist eine tolle Idee, aber man sollte wirklich gut vorbereitet sein, sonst kann das mehr Probleme aufwerfen als dir lieb ist.

Leute, die ihre Hamster in Mini-Käfigen halten und in den Kleinanzeigen abgeben, haben die Tiere meist aus Zooläden oder von Vermehrern, die ihre Tiere ihrerseits über Kleinanzeigen verkaufen. Sehr oft sind diese Tiere krank oder haben Parasiten. Wenn man sich da nichts einschleppen will, muss man sehr vorsichtig sein.

Wenn du das wirklich trotzdem machen willst, solltest du dir zwei Samlas (oder andere große Plastikboxen vom Baumarkt) und vom Tierarzt eine Ampulle Stronghold besorgen.
Nimm bei der Abholung nur die Tiere mit - keine Käfige, keine Streu, absolut nichts ! Setze die Tiere in mit Zewa ausgelegte Transportboxen und tropfe jedem ein Tröpfchen Stronghold in den Nacken. Zuhause dann die Tiere in die vorbereiteten Samlas umsetzen und das Zewa aus den TBen checken. Krabbelt da was, dann sofort aus der Wohnung in den Mülleimer (am besten in einer verschlossenen Tüte). Die Transportboxen dann anschließend mit heißem Wasser ausspülen.

Die nächsten drei bis fünf Tage Kot von beiden Tieren sammeln und in ein Labor einschicken zwecks Untersuchung auf Darmparasiten. Falls der Befund negativ ist, hast du Glück und sie können aus den Samlas in das endgültige Gehege umziehen. Falls du einen positiven Befund bekommst, mußt du die Tiere entwurmen. Wobei man das Weibchen lieber erst entwurmen sollte, wenn man ganz sicher ist, dass sie keine "Untermieter" mitbringt. Zu der Sache mit der eventuellen Trächtigkeit hat ja Selene bereits sehr schön was geschrieben.

Du siehst, wenn man es richtig machen will (auch für die Tiere), dann ist das viel Arbeit (meine ersten Nothamster waren 10 Robo-Jungtiere aus dem Troisdorf-Notfall, die alle entwurmt werden mussten). Wenn du noch Pech hast, und das Weibchen ist trächtig, wird das richtig aufwändig. Vielleicht solltest du dir lieber die Zeit nehmen und dich gut vorbereiten, bevor du so etwas anpackst. Gehege und Einrichtung sollten auf jeden Fall vorhanden sein.

Sonnige Grüße
Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock (Hybridin)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nighthawk« (6. März 2018, 08:45)


MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. März 2018, 11:17

Danke schon mal für die Antworten
Also das Geld hab ich schon, ich meinte jetzt Einrichtung wie Ebenen und Rennbahnen, die ich gerne selbst basteln würde.
Laufräder, Sandbäder, Häuschen,... kann ich alles umgehend besorgen.

Die beiden sind männlich ca 1,5 Jahre alt und das Weibchen war glaub ich 6 Monate. Wenn die wirklich mal zusammen saßen, wie lange dauert eine Hamster Schwangerschaft?
Das würde mir dann wahrscheinlich wirklich über den Kopf wachsen und ich würde die beiden nicht nehmen. :S

Wegen Hamster aus dem Zooladen, muss ich leider sagen, da hab ich bisher auch alle her gehabt und natürlich in Gitterkäfig gehalten...
Aber seit Krümel in ihrem Aqurium (mit Käfig Aufsatz) ist, hat sich das Gitternagen komplett gelegt und ihr geht's richtig gut.

Das mit den Karanteneboxen ist ein guter Tipp ^^

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 281

Mein(e) Hamster: Poncho, Graf Sirius von Klecks und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 103 / 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. März 2018, 11:31

Hallo Mia,
um welche Hamsterart handelt es sich denn ? Hast du schon mal Bilder von den beiden gesehen ?

Bei Mittelhamstern beträgt die Trächtigkeitsdauer ca. 16 Tage, bei Zwergen 19-21 Tage. Wenn du sicher gehen willst, schlag noch mal 2-3 Tage drauf. Wenn danach keine Jungen da sind, kommt auch nichts mehr.

Sonnige Grüße
Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock (Hybridin)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. März 2018, 12:07

Es steht nichts dabei, ich würde sagen 2 Goldis
Schlagt mich nicht wenn ich falsch liege :aah
Das Männchen (grau) bekomme ich leider nicht größer.
Lg

@MiaMinadie: Huhu, Fremdfotos entfernt - bitte beachte das Urheberrecht, siehe 8.3 der Nutzungsbestimmungen - Regeln - www.das-hamsterforum.de. Verlink doch einfach die betreffende Anzeige / Website - LG Danny :hand
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 281

Mein(e) Hamster: Poncho, Graf Sirius von Klecks und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 103 / 2

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. März 2018, 12:14

Hallo,
das linke sieht nach Mittelhamster aus. Auf dem rechten Bild seh ich leider fast nichts. Aber falls es ein Zwerg sein sollte, ist die Chance für eine Schwangerschaft schon mal erheblich gesunken - zumindest solange es nicht noch weitere Hamster im Haushalt gibt.

Sonnige Grüße
Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock (Hybridin)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. März 2018, 20:58

Update:
Ich hab die beiden genommen.
Die Tücher der Transportboxen waren unauffällig, auch das alte Streu (entsorgt).
Die zwei sind fit und aufgeweckt, machen auch einen guten Eindruck (keine kahlen Stellen..)
Leider muss ich mich auf Babys einstellen, da sie IMMER wärend der Säuberung zusammen saßen.... trotz bereits (gutverlaufener) Schwangerschaft :hmpf :panik
Ich hab mich bereits mit der HH NRW in Verbindung gesetzt.

Der erste ist eben in ein 120x50er Aqua eingezogen und der zweite sollte diese oder spätestens nächste Woche in ein größeres Aqua ziehen.
Rennbahnen und Ebenen kommen dann halt später dazu :S

Jetzt stehen die beiden erstmal unter Beobachtung :cool

Lg Mia
mit (hoffentlich nur) Krümel, Hexe und Poppy
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 281

Mein(e) Hamster: Poncho, Graf Sirius von Klecks und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 103 / 2

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. März 2018, 21:18

Ach je, na, dann drücke ich mal die Daumen, dass es doch keine Babies gibt.
Nur für den Fall der Fälle - ich hoffe, du hast das Weibchen in das bereits vorhandene Aqua gesetzt. Falls doch ein Wurf kommt, ist es besser, sie sitzt in einem Aqua als in einem Gitterkäfig und umsetzen sollte man sie mit den neugeborenen Jungen nicht.

Grüßle Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock (Hybridin)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. März 2018, 21:24

@MiaMinadie: Huhu, hab deinen Doppelpost zusammengefügt - du kannst deine Beiträge 2 Stunden lang selbst editieren, indem du unten rechts auf den "Bearbeiten"-Button klickst - LG & toitoitoi mit den 2, Danny :hand

Ja, es sind beide in Aquarien, nur ist das des männchens viel zu klein. Sie hat das große ;)
Tolle Nachricht, das andere Aquarium (leider nur 100x50x50) ist morgen da ^^
LG
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 281

Mein(e) Hamster: Poncho, Graf Sirius von Klecks und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 103 / 2

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. März 2018, 06:57

Hallo Mia,
jetzt wo beide Hamster bei dir sind - was sind es denn jetzt für welche ? Mittelhamster oder Zwerge ?

Grüßle Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock (Hybridin)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. März 2018, 12:45

Hi Anja,
Es sind zwei Goldhamster.

Danke Danny, ich war gestern so euphorisch :doh wollte den zweiten wieder löschen, aber hab nicht gefunfen wo das geht. Ich gelobe Besserung :zwinker

Wie ist das mit Kapokschoten, schneidet man die auf, gibt nur eine halbe oder legt man die einfach so rein wie sie ankommen?

LG Mia

Auf den Bildern sind die alten "Traumgehege". Passen Neuhigkeiten dazu in Mein Hamster stellt sich vor?
»MiaMinadie« hat folgende Bilder angehängt:
  • WhatsApp Image 2018-03-08 at 12.55.27.jpeg
  • WhatsApp Image 2018-03-08 at 12.57.59.jpeg
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »MiaMinadie« (8. März 2018, 13:12)


MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. März 2018, 20:42

So die Beiden sitzen jetzt in ihren Gehegen (noch 2 Tage in Quarantäne, deswegen nur so wenig Streu)

Poppy bekommt dann zum richtigen Einzug gleich einen Teil seiner späteren Einrichtung. ;)
»MiaMinadie« hat folgende Bilder angehängt:
  • Poppy 100x50.jpeg
  • Hexe 120x50.jpeg
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiaMinadie« (8. März 2018, 20:44)


Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 584

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4435 / 426

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. März 2018, 22:12

Hallo!
So die Beiden sitzen jetzt in ihren Gehegen
Bitte wirklich nicht als Vorwurf verstehen, mir ist es nur grade beim Betrachten der Bilder aufgefallen. Beim zweiten Bild, bei Hexe, ich würde ihr mit dem Mehr an Einstreu besser auch noch ein größeres Laufrad spendieren. Ich bin mir praktisch, also 99%, sicher, dass du die üblichen 27cm Mindestmaß (in dem Fall Karlie Laufräder besorgt hast), aber man sieht wirklich eindeutig: Vorne hoch, hinten runter. Also der ganze Hamster ist durchgebogen. Grade auf dem Foto, wo im "mittleren Bereich" vom Hamster in der Sekunde die Strebe vom Laufrad ist, sieht man es echt mehr als deutlich. Also wenn ein Hamster so lang gewachsen ist würde ich wirklich schauen ob sich nicht auf absehbare Zeit ein größeres Rad besorgen lässt.

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. März 2018, 23:41

Hi,
du hast recht, ich hab gerade mal nachgemessen und es sind nur 27cm. Ich hatte 2x das 28er von Trixi bestellt, aber eines kam kaputt an. Welche Räder sind denn größer? Oder kann es sein das sie von den minirädern schon Rückenprobleme hat :hmpf
Wenn es hilft kann ich die beiden Räder tauschen, er ist etwas kleiner.

Und bitte erklärt mir noch das mit der Schote :confused

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 584

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4435 / 426

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 9. März 2018, 05:09

ich hab gerade mal nachgemessen und es sind nur 27cm. Ich hatte 2x das 28er von Trixi bestellt, aber eines kam kaputt an.
Hoppla, ich meinte natürlich Trixie, Karlie sind ja die Holzräder. Wobei ob jetzt 27 oder 28cm, das macht nicht den riesen Unterschied und normaler sagt man ja auch 27cm für Mittelhamster. So ein Foto ist halt eine Momentaufnahme und da sieht man es durchaus viel deutlicher als wenn man dem Hamster so beim Laufen zusieht.
Welche Räder sind denn größer?
Ich würde mal gut beobachten ob es bei Hexe wirklich so ist, dass sie mit gebogenem Rücken läuft. Wenn ja, dann sind letztlich die 32er Holzräder von Getzoo oder Rodipet (Getzoo ist aber deutlich günstiger, als Tipp) oder das Wobust Wheel das man bei Rodipet bekommt so die einzigen Alternativen die wirklich merklich größer sind. Weil wie gesagt, ob jetzt 27 oder 28cm, das bringt nicht so sehr viel. Da würde ich einfach wirklich gut beobachten.
Wie ist das mit Kapokschoten, schneidet man die auf, gibt nur eine halbe oder legt man die einfach so rein wie sie ankommen?
Aufmachen würde ich sie schon, die Schale ist ziemlich hart. Zwar wäre das nicht wirklich ein Hindernis für einen Hamster, aber es wird womöglich für gar nicht ersichtlich sein warum er versuchen sollte die Schale auf zu bekommen. Und dann musst du mal gucken wie sie drauf reagieren. Meine Mittelhamster waren oft ganz allgemein zu faul Nistermaterial selbst ins Haus zu schaffen, egal ob zerrupftes Toipapier oder Kapok. Denen hab ich es dann letztlich um ihrer Bequemlichkeit entgegen zu kommen direkt ins Haus gelegt. :zwinker

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 9. März 2018, 07:28

Hi,
Danke für die Antwort.

Zitat

Ich würde mal gut beobachten ob es bei Hexe wirklich so ist, dass sie mit gebogenem Rücken läuft.
Ich schau die nächsten Tage mal ^^

Krümel hat sich das Klopapier immer geholt und bei Poppy ist es auch schon verschwunden. Hexe braucht einfach länger :naa
Update: die kleine wuselt noch durch die Gegend und das Klohpappier ist weg ^^

Als Hexe noch in dem kleinen Aqua saß und sich gestreckt hat war sie länger als 1/3 des Teils :str
Leider war die Kamera nicht schnell genug.
Die beiden erobern gerade die Herzen des Bekanntenkreis :pfeif

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MiaMinadie« (9. März 2018, 08:27)


MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 11. März 2018, 00:50

Nach etwa 3 Tagen beobachten:

Hexe steht oft wie versteinert da, das ist einfach Unsicherheit oder?
Wenn ich dann die Hand, mit einem Kern, reinhalte bewegt sie sich trotzdem nicht. Allerdings schnappt sie ihn sich, sobald sie von der Stelle aus ankommt.

Sie sind beide sehr neugirig (die Transportbox wurde ersteinmal beklettert :grins, dann gingen sie rein, natürlich nicht gleichzeitig).

Beide niesen ab und zu, kann es sein das das vom Staub oder Stress kommt?

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10

Danny

"This is the age of the shrug." (Jessica Atreides)

  • »Danny« ist weiblich

Beiträge: 4 825

Mein(e) Hamster: R.I.P.: Diesel, Caleb, Tungsten, Tyson

Danksagungen: 3703 / 1508

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 11. März 2018, 01:06

Hallöchen,

ich hab jetzt nur den letzten Post gelesen, geh also mal nur auf diese beiden Punkte ein:
Hexe steht oft wie versteinert da, das ist einfach Unsicherheit oder?
Da zitier ich mich grad mal selbst (Erstarrungs-Anfälle): Das ist relativ normal und nennt sich Schreckstarre (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Schreckstarre - und wesentlich ausführlicher, aber auf Englisch, wo man den Effekt "apparent death" oder "tonic immobility" nennt: Apparent death - Wikipedia). Ausgelöst wird diese todesähnliche Regungslosigkeit durch einen Stressfaktor, bei dem sich das Tier bedroht fühlt und sich vor potentiellen Fressfeinden zu schützen versucht, indem es eben möglichst stillhält. Such einfach mal hier im Forum nach Schreckstarre / Schockstarre o.Ä., da findest du sicher viele Beispiele. Es gibt Hamster, die z.B. bei plötzlich angehendem Licht, einem lauten Knall, schnell vorbeilaufenden Menschen etc. eben gern mal einige Minuten lang in der Schreckstarre verharren, bis sie wieder "ansprechbar" sind und auf Input reagieren.

Wenn du Hexe in diesen wenigen Tagen schon öfter in der Schreckstarre angetroffen hast, dann würd ich ihr mal noch eine etwas längere Eingewöhungsphase gönnen, damit sie zur Ruhe kommt und sich an die neue Umgebung gewöhnen kann; mit der Hand vertraut machen kannst du sie im Laufe der Zeit ja immer noch, wenn sich der Stress für sie mehr gelegt hat und sie aufgetauter, entspannter und evtl. mutiger geworden ist :jep
Beide niesen ab und zu, kann es sein das das vom Staub oder Stress kommt?
Bist du sicher, dass es ein echtes Niesen ist, oder hört es sich eher wie ein schnüffelndes "pft pft" an? Ersteres wär bei beiden Hamstern gleichzeitig vielleicht etwas seltsam, es sei denn, du hättest sie beiderseits krank übernommen oder sie hätten sich tatsächlich beide erkältet. Letzteres wär ein typisches und gesundheitlich unbedenkliches Schnüffelgeräusch, das u.a. Unmut oder Neugierde ausdrücken kann. Toitoitoi, dass beide hoffentlich fit sind :top

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2018: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox - Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich
  • »MiaMinadie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 7 / 2

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 11. März 2018, 23:42

Ja, es war niesen. Und zum Glück ist es heute komplett verschwunden. ^^
ca. 240l Streu und 7 Kg Sand stauben ja doch schon ordentlich.

Kann man was dagegen machen, wenn ein Hamster Sand in die Nase bekommt? Hexe hat gestern nach dem buddeln ganz komisch geatmet,pfeifend und es hörte sich auch nach Nase zu an, heute ist alles wieder super.



Wenn das Gemüse klein geschnitten ist, kann sie es auch wieder mit hinunter nehmen, ohne das es schimmelt?
Alle 2-3 Tage Gemüse reicht?

Die beiden genießen es zu buddeln, Hexe ist gleich unter die Erde gezogen :knirsch (hab mir so viel Mühe gegeben mit dem Schaf)

LG Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel :bye10