Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gucki&P

Schüler

  • »Gucki&P« ist weiblich
  • »Gucki&P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Mein(e) Hamster: Gucki, Teddyhamster, mit 7 Wochen geholt, seit 14.Juni 2015 bei mir =)
wohnt auf 120x40x50 mit 20cm Hanfstreu und Tiefstreubereich, er hat ein WW und ein Mehrk

Wohnort: Wien

Danksagungen: 0 / 5

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. Mai 2015, 04:15

1000 und 1 Frage =)

Erstmal ein liebes Hallo an Alle! Ich bin seit 5 Tagen Hamstermama eines Teddymädchens, 7 Wochen alt. Meine Gucki lebt auf 120x40x50 in einem Aqua, hat ein WW, ein 3-Kammernhaus von Rodipet zum eingraben, Hanfstreu ist 20cm und es gibt einen Tiefstreubereich mit ca 40cm. Der Käfig ist naturnah eingerichtet und sobald mein Mausi mehr Vertrauen gefasst hat wird sie täglich über eine Treppe (so hoffe ich, mal sehen ob sie die Treppe nutzen wird) in einen selbstgebauten Auslauf gelangen....sooooo nun zu meinen Fragen:

1) Ich verstecke ihr täglich frisches Futter (1 dünne Scheibe Gurke, 1 dünne Scheibe Karotte und dann entweder ein Stückchen Paprika oder Salat), sie holt sich nicht immer alles...glaub Salat schmeckt ihr nicht...aber ich habe schon gesehen dass sie zb die komplette Gurkenscheibe vom Spiess in die Taschen gehamstert hat...so nun zu meiner Frage: Ich finde keine Frischfutterreste?! Mache mir Sorgen dass die irgendwo im Käfig munter vor sich hin schimmeln :panik

2) weiters finde ich auch kein Pipi und keinen Kot :confused ...Kloecke gibt es nicht?!...Am ersten Tag hatte sie in die Transportbox Pipi gemacht und am Tag danach fand ich auch Kot im und ums Laufrad....seitdem nichts mehr =(...es geht ihr aber soweit ich beurteilen kann gut, sie ist jede Nacht unterwegs und läuft sehr sehr viel im WW, hamstert brav und frisst; ob sie trinkt weiß ich nicht, hab ich selbst noch nicht gesehen

3) laut Züchter ist sie handzahm...kann ich nicht bestätigen, vor mir hat sie noch Angst bzw vor Bewegungen rund ums Aqua usw....denk mal das legt sich noch...zur nächsten Frage: ihr Schlafrythmus, derzeit 23.30-8:00 morgens ist sie aktiv, ist für mich etwas unerwartet...will ihr echt gerne viel Auslauf gönnen, mit dem Schlafrythmus aber etwas schwer...werd sie wohl in der Früh laufen lassen wenn die Treppe mal eingeweiht ist...kann sich der Rhythmus vl noch ändern? Sie ist ja doch erst paar Tage bei mir...bzw kann ich ein Aktivwerden durch Licht angeschalten lassen oder so sanft verändern?

4) wie sollte die Luftfeuchtigkeit sein? habe in meiner Wohnung gemessen und es sind 49%...ist das zu viel bei einem Aqua?...kann ich zb jetzt im Sommer ganzen Tag die Balkontür offen lassen, damit frische Luft ins Zimmer kommt?...bzgl Zugluft: glaube nicht dass es im Aqua zieht hab nur eine 1-Zimmer-Wohnung (40qm) und nur eine Fensterfront bzw steht das Aqua auf einem Ikea-Raumteiler, also nicht am Boden

5) so und nun auch zu meiner letzten Frage...vl sogar die wichtigste...wie ich eben geschrieben habe wohne ich auf 40qm...dh. ich habe 1 großen Raum in dem aber Bett, Küche, Esstisch, TV untergebracht sind...Bad/Klo ist extra...leider muss ich mir selbst eingestehen, dass ich mich im Vorfeld zwar genau über Futter, Verhalten, Einrichtung, Auslauf usw informiert habe (über www.hamsterhilfe.at) aber in dem ganzen Info-Wirrwarr die Tatsache, dass bei mir die Küche im selben Zimmer ist komplett vergessen habe...jetzt mach ich mir Vorwürfe, da ich gelesen habe dass kein Hamster gerne "in der Küche" wohnt...man kann sich das bei mir vorstellen wie eine offene Wohnküche (dh Küche und Wohnzimmer in einem)...hab seit ich die Kleine hab nur noch kalt gegessen bzw mich zum vorkochen bei meiner Mutti einquartiert...was ich natürlich nicht vermeiden kann sind Wasserhahngeräusche, Geschirrspüler, Essen aufwärmen + Geruch, mal ne TK-Pizza im Ofen usw...also dass ich nichts mehr frisch koche/anbrate krieg ich irgendwie hin aber den Rest?!...wie tragisch ist das? hab gelesen es könnte ein Problem mit ihren Atemwegen geben? Hilfts wenn ich eine Decke über ihr Aqua lege derweilen ich esse bzw was aufwärme und dann gut durchlüfte?...ach das war echt dumm von mir :S ...wie kann ich nun das Beste daraus machen?

hatte mit 12 Jahren schon mal einen Hamster...da habe ich mir garnicht so viele Gedanken gemacht und es lief super...hatte keine Probleme mit ihm...jetzt wo ich mich mehr informiere bin ich total unsicher und hab Angst viel falsch zu machen...geht's euch auch manchmal so?

schonmal danke für eure Antworten, alles Liebe und :n8

Gucki&P

PS: Gucki ist wohl Marathonläuferin...sollte mir bzgl Joggen vielleicht ne Scheibe von ihr abschneiden ^^

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Mai 2015, 05:19

Hallo!
Ich finde keine Frischfutterreste?! Mache mir Sorgen dass die irgendwo im Käfig munter vor sich hin schimmeln
Ich weiß nicht genau wie du dünn definierst, aber kann durchaus sein das das Frischfutter komplett gefressen wird.
Der einfachste Trick ist aber das man das Frischfutter in kleine Würfelchen schneidet. Die trocknen eher ein als das sie schimmeln.
weiters finde ich auch kein Pipi und keinen Kot :confused ...Kloecke gibt es nicht?!
Das kann verschiedene Gründe haben. 5 Tage ist nun noch nicht so lange, da sind noch keine riesigen Mengen an Ausscheidungen entstanden.
Tendenziell findet sich die Pipiecke meist im Haus, da auch Hamster nur ungern "nachts" ewig weit aus dem Bett wollen um auf Toilette zu gehen. Und mit den Kötteln wird nicht selten der Futterbunker markiert. Was auch ganz normal und ungefährlich ist, die Köttel sind ganz trocken.
Hamster die unterirdisch leben graben teilweise selbst so um das man keine Pipiecke findet weil es jeweils immer wieder wegtrocknet. Ich muss mich da bei meinen Hamsterchen auch drauf verlassen, besonders bei meiner Mittelhamsterdame von der ich nicht einmal genau weiß wo sie wohnt. Aber die hat auch 650l Einstreu zum Umgraben zur Verfügung und selbst nach über einem Jahr in ihrem Aquarium rieche ich nichts wenn ich die Nase drüber stecke.
kann sich der Rhythmus vl noch ändern? Sie ist ja doch erst paar Tage bei mir...bzw kann ich ein Aktivwerden durch Licht angeschalten lassen oder so sanft verändern?
Ja, Hamster können ihren Rythmus verändern, das kann auch mehrmals im Lauf des Lebens passieren.
Mit irgendwelchem Licht anlassen würde ich das nicht versuchen zu beeinflussen, letztlich entscheidet der Hamster einfach selbst wann er aufstehen mag und wann nicht. Was man versuchen kann, dass man Auslauf anbietet wenn man ihn mal relativ früh antrifft. Mancher Hamster kommt dadurch dann früher raus. Wobei grundsätzlich auch Auslauf am Morgen Ok ist, läuft bei mir auch nicht anders, wenn ich morgens für die Arbeit aufstehe um 5 rum dann kommt zu aller erst mal Ben in den Auslauf und dann mach ich mich fertig. Das klappt recht gut - zumindest so lange er nachher wieder brav ins Taxi einsteigt wenn es zurück ins Gehege gehen soll.
wie sollte die Luftfeuchtigkeit sein? habe in meiner Wohnung gemessen und es sind 49%...ist das zu viel bei einem Aqua?...kann ich zb jetzt im Sommer ganzen Tag die Balkontür offen lassen, damit frische Luft ins Zimmer kommt?
Ich finde jetzt 49% Luftfeuchtigkeit nicht gerade extrem viel. Ich würde beim Tür den ganzen Tag offen lassen weniger Sorgen haben wegen Zugluft, der Hamster wird zu den Zeiten ja sowieso im Haus sein und schlafen und wie du sagst, bei einem Aqua ist die Gefahr von Zugluft viel geringer. Aber so bekämst du die ganze warme Luft der Tagestemperaturn in die Wohnung. Hamster haben eher Probleme mit Wärme.
Ob Aqua oder nicht ist da übrigens nicht entscheidend, warme Luft steigt sowieso nach oben, daher kann man in einem oben offenen Aqua keinen Hitzestau bekommen. Da drin wird es auch nicht wäremer als im Rest der Wohnung, also solltest du gucken das du die Wohnung allgemein so kühl wie möglich hältest.
hab seit ich die Kleine hab nur noch kalt gegessen bzw mich zum vorkochen bei meiner Mutti einquartiert...was ich natürlich nicht vermeiden kann sind Wasserhahngeräusche, Geschirrspüler, Essen aufwärmen + Geruch, mal ne TK-Pizza im Ofen usw...also dass ich nichts mehr frisch koche/anbrate krieg ich irgendwie hin aber den Rest?!...wie tragisch ist das? hab gelesen es könnte ein Problem mit ihren Atemwegen geben? Hilfts wenn ich eine Decke über ihr Aqua lege derweilen ich esse bzw was aufwärme und dann gut durchlüfte?...ach das war echt dumm von mir :S ...wie kann ich nun das Beste daraus machen?
Ich habe auch nur eine 1 1/2 Zimmer Wohnung mit Kochnische, also auch ich komme nicht aus hier mal was an zu braten. (Wobei das schon eher selten vorkommt.) Ich vermeide halt das zu machen wenn grade einer der Hamster wach ist und ich lüfte gut dabei. Bisher hat hier kein Hamster Atemwegsprobleme gehabt. Ins Häuschen oder wenn wie hier sogar verbuddelt geschlafen wird, werden solche Bratendünste so schnell nicht reinziehen, da wird eher durch das Lüften alles ins Freie ziehen.
Und an den Geräuschen scheint sich auch keiner zu stören. Gerade wenn Hamster verbuddelt in der Einstreu liegen dämpft die natürlich auch einiges der Geräusche einfach ab.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucki&P (23.05.2015), Freyja (23.05.2015)

Cinzano

Plüschkugelblogger

  • »Cinzano« ist weiblich

Beiträge: 1 040

Mein(e) Hamster: Winifred
† Filou, Lotti, Valentino, Minosch, Ophelia, Milka, Flöckchen, Däumelinchen, Paulchen, Rufus

Wohnort: München

Beruf: Plüschpuschlerin

Danksagungen: 576 / 466

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. Mai 2015, 09:58

Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Hamsterchen :hb

Selene hat deine Fragen bereits toll und ausführlich beantwortet, ich wollte jedoch gern an einigen Punkten meine persönliche Erfahrung ergänzen:

zu Frage 1:
Das Frischfutter würde ich anders als das Trockenfutter tatsächlich nicht verstecken. Ich schnibble immer kleine Würfelchen aus einem Schälchen. Selbst wenn diese nicht gefressen werden, fangen diese so nicht an zu schimmeln. Wenn ich bei der Nestkontrolle mal übriges Gemüse gefunden habe, dann war es vertrocknet.
Zur Verdeutlichung noch ein Foto von meinem Hamstergemüse. Bitte nicht von der Menge irritieren lassen, ich habe ein paar mehr Hamsterchen und zu dem Zeitpunkt noch einige Urlaubshamster:


zu Frage 2:
Bietest du deinem Hamsterchen denn eine Ecktoilette im Haus an, oder wo sollte dein Hamsterchen "planmäßig" pinkeln? Köttel findest du zumeist im Nest, da wie Selene schon sagte die Futterbunker so markiert werden. Auch wenn manche meiner Hamster komplett unterirdisch leben und das Haus quasi nur als "Vorkammer" nutzen muss ich alle Monate das Streu im Haus wechseln, da sich sonst Feuchtigkeit bildet. Darüber musst du dir aktuell aber noch keine Sorgen machen. Du wirst schnell feststellen, ob dein Hamster ordentlich in die Toilette pinkelt oder sich eine Streuecke auserkoren hat.

zu Frage 3:
Zahmheit ist immer so eine Sache. Es muss nicht sein, dass dein Züchter nicht ehrlich war. Für das Tier ist der Umzug zu dir eine sehr große Umstellung: andere Umgebung, Geräusche, Gerüche. Auch deine Hand riecht ganz anders als die sonst gewohnte Menschenhand - da nehmen viele erstmal Abstand. Zudem muss man gestehen, dass Züchter viel sicherer im Umgang sind als wir, wenn wir ganz neu mit der Haltung anfangen. Mein damaliger Zuchthamster war auch zahm als ich sie das erste Mal besucht habe. Ich hatte mit eigenen Augen gesehen, wie die Babys auf die Hände zugewuselt sind und sie neugierig untersucht haben. Zuhause wollte mein Hamster von mir erstmal gar nichts wissen. Da meine Züchterin gleich um die Ecke wohnte und mich mal besuchen kam um mir ein paar Tipps zu geben, war ich tödlichst beleidigt, als sie meinen Hamster wieder problemlos und ohne Stress aus dem Gehege heben konnte, für mich selbst undenkbar! In diesem Sinne: das wird schon :jep und für die Zwischenzeit auch noch etwas Lesefutter zur Zähmung: http://www.info-hamster.de/eingewoehnung…s-zur-zaehmung/

Zu den Wachzeiten sei gesagt: Diese Verändern sich bei meinen Tieren ständig. Im Schichtdienst haben sich diese teilweise sogar an meine Arbeitszeiten angepasst. Geduld ist hier das Zauberwort und nicht aufgeben. Auch wenn dein Hamsterchen erst aufsteht wenn du ins Bett musst - Beschäftigung ist sehr wichtig. Ob Auslauf oder Erlebnisfutter(http://www.info-hamster.de/bastelecke/erlebnisfutter/) , dein Hamsterchen wird so schnell merken, dass es sich lohnt die Nase etwas eher aus dem Streu zu stecken.

Bezüglich des Lichtes kann ich dir verraten, dass das hier keinen wirklich interessiert :lache Ich muss nachts öfters mal raus und habe daher im Wohnzimmer immer ein gedimmtes indirektes Licht eingeschalten. Die Hamster interessieren sich dafür herzlich wenig und lassen sich erst recht nicht dadurch stören.

zu Frage 4:
da schließe ich mich Selene an :p1

zu Frage 5:
Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Bitte koche, esse und lebe ganz normal wie vorher auch :jep

Wir wohnen hier zu zweit auf knapp 60qm: Unsere Hamster stehen in unserem größten Raum, dem Wohn- und Esszimmer mit offener Wohnküche. Hier wird ganz normal gekocht, abgewaschen, die Spüli eingeschalten, Fern geschaut, Staub gesaugt usw. Unsere Hamster sind mitten drin und scheinen sich kein bisschen dran zu stören. Klar wenn wir Fleisch oder Fisch braten, decke ich das nächststehende Aquarium mit einer Decke ab und kippe das Fenster. In den Auslauf setze ich in so einem Moment dann auch keinen. Es stört sich kein Hamster daran - im Gegenteil wenn jemand zu der Zeit schon wach ist wird neugierig beobachtet und dann mit dem täglichen Futtersuchen begonnen.

Ich habe Leute mit extra Hamsterzimmer zwar immer heimlich beneidet, da es in unserem 4 Wänden teilweise etwas eng ist, aber jeder Hamster hat sich hier schnell eingelebt und an die Alltagsgeräusche gewöhnt. Wir sind natürlich nicht "extra" laut und achten beispielsweise beim TV schauen darauf, dass dieser nie laut ist, aber ich möchte behaupten, dass meine Tiere allesamt sehr unempfindlich und so schnell nicht aus der Ruhe zu bringen sind.

Nutze du daher die Eingewöhnungszeit für euch so, dass sich dein Hamster an dein Zuhause gewöhnen kann und sich mit den dort normalen Geräuschen einlebt. Irgendwann möchtest du schließlich auch wieder ein Stück Fleisch essen, oder die Wohnung saugen. :jep
Liebe Grüße,
Cin




Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Petri (23.05.2015), Gucki&P (23.05.2015), Freyja (23.05.2015)

Gucki&P

Schüler

  • »Gucki&P« ist weiblich
  • »Gucki&P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Mein(e) Hamster: Gucki, Teddyhamster, mit 7 Wochen geholt, seit 14.Juni 2015 bei mir =)
wohnt auf 120x40x50 mit 20cm Hanfstreu und Tiefstreubereich, er hat ein WW und ein Mehrk

Wohnort: Wien

Danksagungen: 0 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 23. Mai 2015, 15:17

Hey ihr Zwei :hand ! Vielen lieben Dank für eure ausführlichen Antworten :hb ...Ja ich habe schon ein Ecktoi gekauft nur benutze ich es im moment nicht, da ich abwarten wollte wo denn die Pipiecke sein wird und das Ding dann dort hinstellen wollte...glaubst du woll ich es einfach mal ins Haus stellen uns sehen was passiert?!...mit dem Häuschen ist das so ne Sache...hab wie gesagt 3 Kammern wobei die mittlere mit einem loch im Dach als Eingang dient...links hab ich ihr Heu und Hanffasern reingelegt zum Nest bauen, aber ich glaube sie nutzt diese Kammer jetzt garnicht mehr...soll ich das Heu wieder rausgeben und dafür vl da Toi reinstellen? :gruebel Hab gestern gesehen, dass sie sich unter dem Haus heraus wühlt...richtige Gänge kanns sie zwar beim Hanfstreu nicht anlegen aber vl hat sie ihr Futter wirklich vergraben :confused ...heute Abend/Nacht werd ich mal die Treppe anbieten und sehen ob sie schon mutig genug ist um den Auslauf zu erkunden :hibbel ! Danke dass ihr mich bzgl der Küchensache beruhigen konntet, hab mich echt schon auf ein Leben ohne warme Küche eingestellt :gacker ...den Frischfutter-Würfel-Tipp werde ich heute Abend gleich umsetzen, Danke! Wenn die kleine Nudel endlich mal im Auslauf sitzt werde ich nochmals auf Klosuche gehen...habt ihr vl Tipps wie ich sie an die Treppe gewöhnen soll, oder wird sie die von ganz alleine erkunden?

Lg Gucki&P

Cinzano

Plüschkugelblogger

  • »Cinzano« ist weiblich

Beiträge: 1 040

Mein(e) Hamster: Winifred
† Filou, Lotti, Valentino, Minosch, Ophelia, Milka, Flöckchen, Däumelinchen, Paulchen, Rufus

Wohnort: München

Beruf: Plüschpuschlerin

Danksagungen: 576 / 466

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 23. Mai 2015, 15:32

Hallo,

ich würde mit der Toi und deinem Nestumbau tatsächlich noch warten, bis sich dein Hamsterchen in den Auslauf traut. Dann kannst du ungestört im Gehege arbeiten und verschreckst deinen Hamster damit nicht unnötig.

Dein Hamsterchen braucht einfach noch etwas Zeit um sich vollkommen einzuleben und einzurichten. Ich habe es auch mal gut gemeint und ein großes Wohnlabyrinth für eins meiner Mädels angeschafft, die hatte dafür aber leider wenig übrig und hat einfach sämtliche Kammern bis oben hin zugebuddelt.

Die Treppe finde ich an sich eine gute Idee, nur würde ich anfangs versuchen sie an ein Hamstertaxi zu gewöhnen. Das hat den Vorteil, dass du etwas mehr persönlichen Kontakt hast und bei einem eventuellen Tierarztbesuch den Hamster auch leichter händeln kannst. Letztlich kannst du gerade Anfangs auch den Auslauf beenden und musst nicht hoffen, dass sie den Weg irgendwann wieder zurückfinden wird.

Ich verwende als Hamstertaxi einen simplen Messbecher. Bei mir steigen alle Hamster schon selbstständig ein und kommen auch im Auslauf brav angewuselt, wenn sie den Becher sehen. Hier noch eine kleine Hilfestellung: http://www.info-hamster.de/eingewoehnung…el-hamstertaxi/

Wenn das klappt und der Auslauf bekannt ist, würde ich ihr mal den Zugang zur Treppe zeigen. Auch hier nochmal ein bisschen optionales Lesefutter für die Auslaufgewöhnung: http://www.info-hamster.de/eingewoehnung…htiger-auslauf/
Liebe Grüße,
Cin




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucki&P (28.05.2015)

Gucki&P

Schüler

  • »Gucki&P« ist weiblich
  • »Gucki&P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Mein(e) Hamster: Gucki, Teddyhamster, mit 7 Wochen geholt, seit 14.Juni 2015 bei mir =)
wohnt auf 120x40x50 mit 20cm Hanfstreu und Tiefstreubereich, er hat ein WW und ein Mehrk

Wohnort: Wien

Danksagungen: 0 / 5

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Mai 2015, 11:31

Up-Date zu Gucki:

1) Hab die Pipi-"Ecke" gefunden grrrrr...die Gute pinkelt in ihr Laufrad :gacker ...hab sie dabei auf frischer Tat ertappt :cool

2) Das Frischfutter biete ich jetzt immer nur klein gewürfelt und in einem Schälchen an

3) Gestern ist sie erstmal schon gegen 21h aufgestanden :hibbel

4) Werd am Wochenende das Projekt "Hamstertaxi&Auslauf" einleiten

Kleine Geschichte am Rand...sie ist ja wirklich eine kleine Lauserin...hab das Aqua quasi genau neben meinem Bett stehen und höre das WW fast nicht. Hab Gucki jedoch vor ein paar Tagen einen getrockneten Maiskolben gekauft und in das Aqua gelegt. Den hat sie so eifrig bearbeitet, dass die Taschen mit Mais offenbar derartig gefüllt waren, dass sie während dem laufen alle Körndeln ins Rad gespuckt hat...jetzt könnt ihr euch den Lärm vorstellen...wie Kieselsteine in einer Belchdose :auge ...musste in der Nacht 3x aufstehen und das Laufrad ausleeren um Ruhe zu haben...danach hab ich ihr leider Gottes den Maiskolben wegnehmen müssen...den bekommt sie jetzt nur noch in der Früh kurz vorm Schlafen gehen :gacker

Lg Gucki&P

schlingel

Schüler

  • »schlingel« ist weiblich

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Anton (Hybride)
Cano ( Hybride)
Krümel (Hybride)
Melina ( Hybride)



Wohnort: 61137 Schöneck

Danksagungen: 51 / 26

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Mai 2015, 15:54

Hallo,

ich glaube den Maiskolben wegnehmen bringt nichts, es werden dann einfach Körner von normalen Futter mit ins Laufrad genommen.

Mein Sammy hatte auch schon versucht "Reiseproviant" mit ins Laufrad zu nehmen... war der vielleicht verdutzt als alles aus den offenen Korklaufrad raus gefallen ist. Mein Sternhamster Tom hatte ein Trixie-Laufrad und ebenfalls Futter mit rein genommen, nach 3 X ausleeren hatte er aufgegeben und ich nachts Ruhe.

Liebe Grüße
Sabrina mit Sammy und Lucky

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucki&P (31.05.2015)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Mai 2015, 16:30

..musste in der Nacht 3x aufstehen und das Laufrad ausleeren um Ruhe zu haben...danach hab ich ihr leider Gottes den Maiskolben wegnehmen müssen...den bekommt sie jetzt nur noch in der Früh kurz vorm Schlafen gehen
Aus offenen Holzrädern fallen Kernchen beim Laufen leichter wieder raus wie aus den vorne geschlossenen WWs. Also falls das Problem längerfristig und auch mit anderen Körnchen bestehen bleiben sollte wäre das noch eine Option die du im Hinterkopf behalten könntest.
Und wenn man Kork im Holzrad hat, bzw. gleich ein Korkrad kauft ist es noch etwas leiser weil der Kork die Geräusche zusätzlich dämpft.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucki&P (31.05.2015)

Gucki&P

Schüler

  • »Gucki&P« ist weiblich
  • »Gucki&P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Mein(e) Hamster: Gucki, Teddyhamster, mit 7 Wochen geholt, seit 14.Juni 2015 bei mir =)
wohnt auf 120x40x50 mit 20cm Hanfstreu und Tiefstreubereich, er hat ein WW und ein Mehrk

Wohnort: Wien

Danksagungen: 0 / 5

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Mai 2015, 06:09

Hallihallo und guten Morgen :winke

Na also ich muss sagen seit ich den Kolben raus hab ist Ruhe! Nur leider hab ich jetzt wieder ein anderes Problem bzw hat sich das Problem von anfangs verstärkt...die Kleine steht nicht vor 24h auf und ist nun auch immer schon eingebuddelt oder im Häuschen wenn ich aufstehe (5.30/6h)...ist das normal? mach ich was falsch?...Auslauf bzw Hamstertaxitraining ist so natürlich absolut nicht möglich...bin bissi traurig muss ich gestehen :S

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:27

die Kleine steht nicht vor 24h auf und ist nun auch immer schon eingebuddelt oder im Häuschen wenn ich aufstehe (5.30/6h)...ist das normal? mach ich was falsch?...Auslauf bzw Hamstertaxitraining ist so natürlich absolut nicht möglich...bin bissi traurig muss ich gestehen
In Anbetracht das Hamster eben einfach dämmerungs- und nachtaktiv sind muss man sagen: Ja, das ist leider keine Seltenheit das Hamster nicht vor Mitternacht raus kommen und auch morgens schon wieder weg sind. Letztlich sucht sich der Hamster die Zeiten zu denen er wach ist eben selbst aus, da gibts dann Exemplare die früher aufstehen und welche die man fast nie sieht. Und es kann sich im Lauf eines Hamsterlebens auch ändern, sogar mehrfach. Also es kann genauso passieren das sie irgendwann auf einmal schon um 20Uhr auf der Matte steht und raus will. Vorhersagen kann man das halt nie.

Ähnliche Themen