Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. Februar 2014, 13:27

HILFE neuer Goldhamster richtig schreckhaft trotz Eingewöhnungsphase

Hallo ihr Lieben,

ich musste meinen Goldhamster Pupsi am 28.01.2014 einschläfern lassen. Nun habe ich mir am 05.02.2014 einen neuen Goldhamster geholt. Im Laden war sie gegen 17 Uhr schon wach und da dachte ich mir: "Hey sie will zu mir". Im Laden sagte man mir, dass es ein Mädchen ist. Als wir uns sie angeschaut haben hatte sie aber einen deutlichen Abstand da unten. Also sowas wie ein "Zwitter" :D Mittlerweile hat sich das zurückgebildet und ich denke, dass sie ein Mädchen ist.

Egal. Warum ich Eure Hilfe brauche. Im Geschäft hat die Kleine schon Angst gehabt und so leicht gezuckt. Wir dachten, dass sie Schluckauf hat oder so. Dann haben wir sie nach Hause gebracht und sie in den Käig getan. Ich habe einen normalen großen und oben drauf einen Gitterkäfig. Als sie sich verkrampft an die Gitterstange gehalten hat und sich nicht bewegt hat, habe ich mir gedacht der obere Teil des Käfiges muss weg. Kleinste Bewegungen, Geräusche haben sie zum zucken gebracht, sie hat sogar ein Kusselkopf nach hinten gemacht. Wir haben sie geschnappt in den Karton gesteckt, das Oberteil abgemacht und sie dann unten reingetan und in Ruhe gelassen. Ich habe sie mehr als eine Woche nicht angefasst und immer schön mit ihr geredet.

Anfangs hatte ich die Vermutung sie sei BLIND, weil sie immer vor und zurück wippte um etwas zu beschnuppern und als sie zu nah dran kam hat sie sich so erschreckt, dass sie wieder ein Kusselkopf gemacht hat. Ich habe nach der ersten Woche im Tiergeschäft bescheid gegeben und die haben mir GLOBULI ANGST empfohlen. Dieses habe ich für 10 € gekauft und ich finde, dass eine Besserung zu sehen ist.

Dann habe ich jede Nacht Hamstermamanachtwache gespielt. Immer wenn ich wach wurde habe ich geguckt, ob alles ok ist (mit ihr geredet etc.) Sie steht immer gegen 4 Uhr früh auf und geht um 7 schlafen. Auch sehr komisch oder?

Nach 1 1/2 Wochen habe ich angefangen sie von meinen Fingerspitzen essen zu lassen. Das tut sie auch. Allerdings wenn ich dann z. B. eine Möhre halbiere schreckt und zuckt sie total zusammen.

Sooo nach fast 2 Wochen habe ich den Käfig auf mein Bett gestellt, meine Decke auf den Boden geelegt und es darauf angelegt. Ich habe den Deckel abgemacht und das Essen in meine Hand gelegt irgendwann saß sie drauf und ich habe die Hand gehoben (schön über den Käfig). Als sie nach paar Sekunden mitbekommen hat, dass sie auf was "fremden" sitzt sprang sie runter, ABER WIIIEEE ... Naja ich habe es dabei belassen. Gestern habe ich das gleiche Spiel gemacht und sie hat dann zum esten Mal in die Ecke gepinkelt. Habe das Streu in die eigentliche Toilette getan, die ich dann umgestellt habe und gestern hat sie dann auch endlich nochmal reingemacht. JUHU sie hat ihr KLO =D

Es ist ja schon schön Fortschritte zu sehen aber ich kann ja nur immer zu meinen bisherigen Hamstern zurückblicken und da war es noch nieeeeeee so schlimm...

Eigentlich sollte ich nur eine Woche Globulis nehmen aber ich bin jetzt bei der zweiten Woche. Was soll ich tun, was würdet ihr mir vorschlagen?

Wird sie ruhiger? Soll ich sie abgeben, weil sie vielleicht ein bissche verwirrt ist? Das möchte ich eigentlich nicht, weil ich sie mag und sehe, dass sie lernt.

Bin leicht ungeduldig und hoffe, dass sie eine wird, die alleine in die Hand kommt und sowas. Aber momentan kann ich es mir nicht vorstellen.

PS: Ein neuer und sehr großer Käfig wartet auf sie. Aber ich habe Angst sie erneut zu verwirren. :( Also abwarten ...

Freue mich auf Eure Nachrichten und um Hilfe. Schöne Grüße Kathrin :winke
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kathinka« (21. Februar 2014, 13:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spidi (13.03.2014)

Keps

-.-

  • »Keps« ist weiblich

Beiträge: 438

Mein(e) Hamster: Piper hat sich auf den Weg gemacht...



Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 1427 / 512

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. Februar 2014, 14:02

Huhu Kathinka!
Weisst du, alle Hamster sind genau wie Menschen sehr unterschiedlich. Es gibt Neugierige, Ängstliche, Mutige, Vorsichtige, Leichtsinnige usw.
dein Hamstermädchen hat ja schon Fortschritte gemacht, aber es gehört vielleicht zu den eher ängstlichen und vorsichtigen Hamstern und braucht daher mehr Zeit als die Hamster die du zuvor hattest. Du machst es ja insgesamt sehr gut und vorsichtig, wie du versuchst, sie an dich zu gewöhnen.
Gib ihr mehr Zeit. Bedränge sie nicht. Rede viel mit ihr. Gib ihr Leckerchen, damit sie deine Hand mit etwas Gutem verbindet.
Teile einen sicheren Bereich ab als Auslauf und setze dich dort zu ihr. Dann kann sie von sich aus Kontakt zu dir aufnehmen und auf dir rumklettern - wenn sie sich traut. (Dazu solltest du sie an ein Hamstertaxi gewöhnen, damit du sie nicht in der Hand transportieren musst, das würde sie derzeit überfordern!)

LG
MfG Keps :p1


Kanksi

Schüler

Beiträge: 58

Mein(e) Hamster: Teddymann Mario *19.07.2013

Danksagungen: 24 / 11

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. Februar 2014, 14:18

Hallo Katinka,

wenn sie "nur" schreckhaft ist, denke ich, solltest du ihr wirklich die Zeit geben, die sie braucht. Wer weiß, ob sie nicht etwas Schlimmes erleben musste, bevor du sie zu dir genommen hast. :gruebel

Und es gibt halt wirklich sehr unterschiedliche Charaktere unter den Hamstern. Mein Mario zum Beispiel ist ein ganz ganz lieber, geduldiger und vor allem neugieriger kleiner Kerl, seit Anfang an. Jetzt leben wir schon seit 5 Monaten zusammen und er holt sich gern am Gitter mal ein Leckerlie von mir ab, klebt dann regelrecht mit seinen Pfötchen an den Stangen und bettlet mich aus großen Augen an, bis ich nachgebe. Das weiß er ganz genau, und er kennt meine Stimme. Aus der Hand nimmt er mir auch was ab und stellt auch seine Vorderfüsse auf meiner Hand ab. Trotzdem lässt er sich auch nach 5 Monaten überhaupt nicht gern anfassen. Wir haben manchmal ein Theater miteinander, wenn in seinem kuscheligen langen Teddyfell das Einstreu von der letzten Nacht hängt und ich es ihm entfernen will. Da spielen wir Fangen, nur, dass es ihm keinen Spaß macht. Anfangs dachte ich auch, er muss sich an mich gewöhnen. Jetzt bin ich sicher, dass er das hat. Aber er ist einfach nicht so der Schmuser. Vielleicht ist das bei der Kleinen auch so!? Das sollte aber kein Ausschlusskriterium sein, weil du auch mit so einem "unabhängigen" Hamstertier eine Menge Freude haben kannst! :chen

VG

Kerstin
"Was wäre das Leben ohne Schrullen?" (Dr. Sheldon Cooper) :oma

Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. Februar 2014, 16:05

Huhu, Danke für die Antwort. Was ist denn ein Hamstertaxi?? Eine Transportbox? :) Wie soll der Auslauf sein, soll ich mir so ein Gehege kaufen?
Huhu Kathinka!
Weisst du, alle Hamster sind genau wie Menschen sehr unterschiedlich. Es gibt Neugierige, Ängstliche, Mutige, Vorsichtige, Leichtsinnige usw.
dein Hamstermädchen hat ja schon Fortschritte gemacht, aber es gehört vielleicht zu den eher ängstlichen und vorsichtigen Hamstern und braucht daher mehr Zeit als die Hamster die du zuvor hattest. Du machst es ja insgesamt sehr gut und vorsichtig, wie du versuchst, sie an dich zu gewöhnen.
Gib ihr mehr Zeit. Bedränge sie nicht. Rede viel mit ihr. Gib ihr Leckerchen, damit sie deine Hand mit etwas Gutem verbindet.
Teile einen sicheren Bereich ab als Auslauf und setze dich dort zu ihr. Dann kann sie von sich aus Kontakt zu dir aufnehmen und auf dir rumklettern - wenn sie sich traut. (Dazu solltest du sie an ein Hamstertaxi gewöhnen, damit du sie nicht in der Hand transportieren musst, das würde sie derzeit überfordern!)

LG
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Melbi

mag Fellknäuel!

Beiträge: 569

Danksagungen: 968 / 1269

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 21. Februar 2014, 16:09

Liebe @Kathinka:

Das wird sicher noch, du brauchst einfach ein bisschen Geduld. Sie jetzt einfach abzugeben fände ich nicht so toll...

PS: Ein neuer und sehr großer Käfig wartet auf sie. Aber ich habe Angst sie erneut zu verwirren. :( Also abwarten ...

Vielleicht kannst du davon ja mal ein Bild und die Masse posten, dann bekommst du hier sicher viele gute Tipps zur Einrichtung, damit sich dein Hamsterchen so richtig wohlfühlen kann. Ich würde sie allerdings relativ rasch umziehen lassen. Ich denke, wenn du jetzt wartest, bis sie sich an den aktuellen Käfig gewöhnt und sie dann umsetzt, wirst du wieder am gleichen Punkt sein wie jetzt.

Viele liebe Grüsse
Melbi

Ps. Wenn du magst, kannst du dir gerne meinen Auslauf anschauen, das wäre dann dieser hier: Auslauf Wie du siehst, habe ich für die Absperrung einfach ein paar hohe Holzplatten mit Kabelbindern verbunden. Du findest HIER natürlich noch viele weitere Beispiele.

Ein Hamstertaxi ist ein Gefäss, in das der Hamster selber einsteigen kann und man gut zuhalten kann (gegen das Springen). Es dient einerseits zum sicheren Transport und andererseits zur Kommunikation. Du kannst nach einer Zeit, wenn sie sich daran gewöhnt hat quasi mit dem Taxi "fragen" ob sie in den Auslauf möchte resp. ob sie wieder nach Hause möchte, weil sie dann ja weiss, wo die Schachtel (oder was du auch sonst dafür wählst) "hinfährt". Es sollte einfach immer das selbe Gefäss sein, damit sich der Hamster schnell daran gewöhnen kann. :-)
Guten Tag, mein Name ist Joe...
Hamsterheim


Unvergessen: Sternchen Jimmy, Eddie und Kiwi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Melbi« (21. Februar 2014, 16:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dine@ (21.02.2014)

Keps

-.-

  • »Keps« ist weiblich

Beiträge: 438

Mein(e) Hamster: Piper hat sich auf den Weg gemacht...



Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 1427 / 512

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 21. Februar 2014, 20:29

Hallo Kathinka!
Du kannst als Auslauf auch das Bad oder den Flur oder ein Gästeklo nehmen. Wichtig ist, dass keine Kabel erreichbar sind und der Hamster nicht verschwinden/abstürzen o.ä. kann. dann besorgst du ein paar "Hamsterspielsachen" (= Buddelkiste, Abenteuerbrücke, Verstecke), dass der Hamster auch etwas zum Untersuchen hat. Wenn du dich dazu reinsetzt, wird er irgendwann anfangen, auf dir rumzuklettern. Wichtig ist, dass du die Kleine nicht überforderst:
Erst ans Hamstertaxi gewöhnen (nur wenn sie freiwillig einsteigt) und die Auslaufzeit allmählich steigern (je nachdem, wie unsicher oder interessiert sie wirkt)
:hand

Edit: Das hat @Dine@: gerade schön mit ihrem Neuankömmling O'Malley beschrieben:

Zitat

Gestern war O`Malley das erste Mal mit mir im Auslauf . Die böse KG hat das Taxi allerdings auf ihrem Schoß zum aussteigen geparkt :pfeif ..., so dass O`Malley erstmal über KG`s Beine musste. Das schien ihn aber nicht gestört zu haben, da er erst 5 Min. auf- und abgeschlendert ist, bevor er dann doch mal den Auslauf genauer inspiziert hat.
MfG Keps :p1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keps« (21. Februar 2014, 20:35) aus folgendem Grund: Ergänzung


Dine@

Hamsterlos

  • »Dine@« ist weiblich

Beiträge: 1 372

Mein(e) Hamster: Im Herzen:
Bärchen Sir Rio
Schlitzohr Chap
Zwergen-Kaptain Snow
Teddy-Plüsch O`Malley

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 3272 / 2288

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 21. Februar 2014, 20:53

Hallo

Ich kann mich das @Keps: nur anschließen, jeder Hamster ist anders und bei einem Hamster aus dem Zoohandel kann man die vorherigen Umstände nicht einschätzen :S . Vielleicht hat sie einfach noch keine guten Erfahrungen gemacht. Allerdings sind junge Hamster meist am Anfang Babyscheu und brauchen einfach ihre Zeit um Vertrauen aufzubauen :kgkn .

Eigentlich sollte ich nur eine Woche Globulis nehmen aber ich bin jetzt bei der zweiten Woche. Was soll ich tun, was würdet ihr mir vorschlagen?

Von solchen Globuli halte ich leider in der Hamsterhaltung nichts, daher würde ich diese absetzen und den natürlichen Weg des Eingewöhnens anraten. Wie hast du sie ihr gegeben ? Wenn sie die Globuli von der Hand genommen hat ist das richtig klasse nach solch kurzer Zeit.

PS: Ein neuer und sehr großer Käfig wartet auf sie

Da du den jetzigen Käfig wie von dir beschrieben alleine hin- und her getragen hast (ein ständiger Standortwechsel kann sehr viel Streß für den Hamster bedeuten), gehe ich mal davon aus das es sich um einen typischen kleinen Käfig aus mangelnder Erfahrung handelt. Daher würde ich den Hams umbedingt schnellstens in ein artgerechteres Heim umziehen lassen :jep . Für einen Goldi ist eine Mindestmaß von 100x50cm gut mit tiefer Einstreu, einem Laufrad mit einem Durchmesser von mind. 27cm und einem Mehrkammernhaus ohne Boden, aber mit abnehmbarem Dach. Man ist dir hier gerne behilflich ein schönes Heim einzurichten ^^ und schau dich auch ruhig mal hier in den Gehegevorstellungen um.

Hallo
bye bye, Dine@



Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 21. Februar 2014, 22:15

Hallo. Auf der Collage ist mein alter Hamster drauf RIP :( Und auf dem anderen Bild seht ihr mein alten und neuen Käfig. Alter 80 * 40. Der neue hat 101 * 52 * 50.

Habe überlegt noch mit Holztreppen zu arbeiten etc. aber ich weiß nicht genau was ich tun soll. Soll ich sie jetzt einziehen lassen (dann komme ich aber nicht so gut zum trainieren dran) und wie soll ich das mit dem Gehege machen nachts um 4? oder noch früher aufstehen zur Arbeit. Stehe schon so 20 min früher für sie auf. Ich wünsche ein schönes Wochenende. :)

PS: Sie kam gerade raus und ich habe einfach drauf losgeredet hahaha =) Dann habe ich ihr ein Drop gegeben und sie hat ihn ohne Probleme genommen. Als ich etwas vom Drop auf dem Finger hatte, hab ich ihr den Finger hingehalten und sie hat es abgeschleckt hihi und wollte danach leicht knabbern! :D
»Kathinka« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pupsi.jpg
  • jetziger.jpg
  • Beim Kauf.jpg
  • Neuer Käfig.jpg
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kathinka« (21. Februar 2014, 22:23)


Dine@

Hamsterlos

  • »Dine@« ist weiblich

Beiträge: 1 372

Mein(e) Hamster: Im Herzen:
Bärchen Sir Rio
Schlitzohr Chap
Zwergen-Kaptain Snow
Teddy-Plüsch O`Malley

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 3272 / 2288

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 21. Februar 2014, 22:32

Hallo
Habe überlegt noch mit Holztreppen zu arbeiten etc
Schau doch mal in die Gehegevorstellungen hier im Forum unter "Gitterkäfig", dort findest du viele Inspirationen was man auch dem Käfig alles machen kann.
aber ich weiß nicht genau was ich tun soll. Soll ich sie jetzt einziehen lassen (dann komme ich aber nicht so gut zum trainieren dran) und wie soll ich
Der XXL Käfig hat eine gute Größe, ich würde schnellstmöglich alles herrichten und sie umziehen lassen ^^ .Du hast leider einen Denkfehler : Man soll nach seinem Hamster nicht greifen o.ä., sondern ihn/sie auf sich zukommen lassen. Wenn sie an die Tür kommt um in den Auslauf zu wollen oder ein Leckerchen abstauben möchte wirst du das merken :zwinker . Und bitte nicht mehr den Käfig durch die Gegend tragen, sondern einen festen Standpunkt wählen.

PS: Sie kam gerade raus und ich habe einfach drauf losgeredet hahaha Dann habe ich ihr ein Drop gegeben und sie hat ihn ohne Probleme genommen
Das ist doch klasse, freue mich für dich ^^ .
bye bye, Dine@



Melbi

mag Fellknäuel!

Beiträge: 569

Danksagungen: 968 / 1269

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 21. Februar 2014, 22:35

Liebe @Kathinka:

Da die Gehegeplanung hier jetzt etwas neben dem Ursprungsthread vorbei schiesst, schreibe ich dir kurz eine PN. Vielleicht magst du ja einen neuen Thread im entsprechenden Bereich für dieses Thema eröffnen, damit mehr User darauf aufmerksam werden. :-)

Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüsse
Melbi
Guten Tag, mein Name ist Joe...
Hamsterheim


Unvergessen: Sternchen Jimmy, Eddie und Kiwi

Keps

-.-

  • »Keps« ist weiblich

Beiträge: 438

Mein(e) Hamster: Piper hat sich auf den Weg gemacht...



Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 1427 / 512

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 21. Februar 2014, 22:37

Huhu Kathinka!
Dein neuer Käfig hat eine schöne Grösse, in den solltest du die Kleine baldmöglichst umsetzen. Allerdings wird die Einrichtung so wie sie derzeit angeordnet ist nicht optimal sein.
Hamster sind Buddeltiere, die Möglichkeit, tief einzustreuen, ist beim Käfig schon sehr eingeschränkt. Du solltest die Bodenwanne bis zum Rand einstreuen. Das Laufrad solltest du dann auf eine Ebene direkt über der Einstreu stellen. Das Haus sollte keinen Boden haben und am besten ein abnehmbares Dach, damit die Nestkontrolle leichterfällt. Das Sandbad sollte entweder direkt auf dem Boden oder auf einer Ebene stehen, damit es nicht unterbuddelt werden kann. Sprossenleitern bieten sich nicht an für Hamster, da solltest du einen Hanfteppich durchziehen. Die Leitern in deinem Bild sind insgesamt sehr steil, aber das liegt an der fehlenden Einstreu. Mit Einstreu werden sie flacher sein (So sind sie zu steil)
Nach dem Umsetzen musst du damit rechnen, dass sie wieder etwas zurückgezogener wird, aber lass dich nicht entmutigen: Mit Geduld und ein bisschen Zeit wird sie schon zutraulich werden. Nur- ob sie genauso zutraulich wird wie deine früheren Hamster, das weiss man nie....

Hier ist ein Beispiel für einen eingerichteten Gitterkäfig:
[Gitterkäfig] des Sandwurms Domizil


:hand
MfG Keps :p1


Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 21. Februar 2014, 22:55

Huhu ... Das mit dem Zitieren habe ich noch nicht so drauf. Muss ich alles löschen und das Richtige ins weiße Feld reinziehen?

Mein vorheriger Hamster hat nie gebuddelt deswegen dachte ich mal: "Kriegt mein Neuer mal einen Buddelturm". Soll ich den drin lassen oder rausholen? Bin müde ... Habe meine Häuser (Holz) jetzt fest gemacht also man kann den Dach nicht abmachen. Soll ich das ändern?


:handin deinem Bild sind insgesamt sehr steil, aber das liegt an der
fehlenden Einstreu. Mit Einstreu werden sie flacher sein (So sind sie zu
steil)
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Dine@

Hamsterlos

  • »Dine@« ist weiblich

Beiträge: 1 372

Mein(e) Hamster: Im Herzen:
Bärchen Sir Rio
Schlitzohr Chap
Zwergen-Kaptain Snow
Teddy-Plüsch O`Malley

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 3272 / 2288

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 21. Februar 2014, 23:11

Hallo
Habe meine Häuser (Holz) jetzt fest gemacht also man kann den Dach nicht abmachen. Soll ich das ändern?
Habe dir schon im anderen Thread geantwortet, aber damit das hier nicht als unbeantwortet bleibt: Ein Mehrkammernhaus ist das hier : http://hamsterhausen.jimdo.com/bastelarb…amsterhäuschen/ , wenn man möchte kann man es auch selbst bauen :zwinker .

"Kriegt mein Neuer mal einen Buddelturm". Soll ich den drin lassen oder rausholen?

Jep ... bitte entfernen, der bringt dem Hamster nichts. In diesem Turm kann ein Hamster sich kaum drehen und auch keine Gänge bauen.
bye bye, Dine@



Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. Februar 2014, 23:17

Die Frau macht ja tolle Dinger :w00t
Habe dir schon im anderen Thread geantwortet, aber damit das hier nicht als unbeantwortet bleibt: Ein Mehrkammernhaus ist das hier : http://hamsterhausen.jimdo.com/bastelarb…amsterhäuschen/ , wenn man möchte kann man es auch selbst bauen :zwinker .

Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Keps

-.-

  • »Keps« ist weiblich

Beiträge: 438

Mein(e) Hamster: Piper hat sich auf den Weg gemacht...



Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 1427 / 512

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 21. Februar 2014, 23:28

Das mit dem Zitieren habe ich noch nicht so drauf. Muss ich alles löschen und das Richtige ins weiße Feld reinziehen?
Du markierst den Text mit der linken Maustaste, dann gehst du rechts unten auf "Zitieren" und "Textstelle zum Zitieren auswählen". Es wird dann automatisch in deinen Text eingefügt.
MfG Keps :p1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keps« (21. Februar 2014, 23:55)


Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 22. Februar 2014, 11:20

Du markierst den Text mit der linken Maustaste, dann gehst du rechts unten auf "Zitieren" und "Textstelle zum Zitieren auswählen".

GUTEN MORGEN! :)

Juhu es hat geklappt! Werde gleich mal nach Zoo Zajac fahren und mich inspirieren lassen. ^^
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 22. Februar 2014, 11:47

Hallo!
Werde gleich mal nach Zoo Zajac fahren und mich inspirieren lassen. ^^
Ich wäre dabei nur etwas vorsichtig, im normalen Zoohandel wird leider eine Menge verkauft was kein Hamster braucht. Im besten Fall hast du dann nur was Unsinniges gekauft, im ungünstigsten Fall etwas was schlicht nur gefährlich für das Tier ist.
Sinnvoll wären so Sachen wie Korkröhren (immer auf den Innendurchmesser achten, min. 7cm), Grasnester (wenn ohne Drahtgeflecht), allgemein Sachen zum drin verstecken oder durchwuseln. Unsinnig sind Klettergerüste, Leitern, Wippen... solche "Spielzeug" für Hamster. Teilweise wird es dann eben auch echt gefährlich wenn so Sachen an Kettchen oder Seilen an die Gehegedecke zu hängen sind, da kann sich der Hamster ganz böse verheddern.

Kathinka

Schüler

  • »Kathinka« ist weiblich
  • »Kathinka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 142

Mein(e) Hamster: Goldhamster - am 05.02.2014 gekauft mit 8 Wochen.

Danksagungen: 13 / 49

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 22. Februar 2014, 11:53

Sinnvoll wären so Sachen wie Korkröhren (immer auf den Innendurchmesser achten, min. 7cm), Grasnester (wenn ohne Drahtgeflecht), allgemein Sachen zum drin verstecken oder durchwuseln.

Was kann ich denn noch alles für innen kaufen? Zoo Zajac ist echt ein guter Laden. Das ist der größte in Deutschland glaub ich. Die in der Nagerabteilungen sind echt echt super im Thema und helfen auch. Ich hätte gerne manch Person von Euch an meiner Seite. Ihr habt so tolle Sachen für Eure Tiere. Ich habe so keine 100 %igen Vorstellungen.
Liebe Grüße und bis bald, Kathrin :) :winke

Melbi

mag Fellknäuel!

Beiträge: 569

Danksagungen: 968 / 1269

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 22. Februar 2014, 12:03

Huhu Kathinka

Ich würde Ausschau nach Naturprodukten halten. Viele Sachen finden sich auch in der Reptilien und/oder Aquaristik. Es eignen sich Mangrovenwurzeln, Rebenhölzer, Korkröhren (unbendingt auf den Durchmesser achten, min. 7cm wegen den Backen), Weidebrücklein (aufpassen, dass keine grossen Lücken dazwischen sind, damit kein Füsschen dazwischen rutscht). Grasnester (kein Drahtgestell), Heutunnel... Ja solches Zeugs halt.

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du hier nach vor dem Kauf nochmal nachfragen. Häuschen etc. würde ich selber bauen. Ist günstiger und sinnvoller, die meisten im Zoohandel sind nicht für Hamster konstruiert. :-)

Liebe Grüsse
Melbi
Guten Tag, mein Name ist Joe...
Hamsterheim


Unvergessen: Sternchen Jimmy, Eddie und Kiwi

Keps

-.-

  • »Keps« ist weiblich

Beiträge: 438

Mein(e) Hamster: Piper hat sich auf den Weg gemacht...



Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 1427 / 512

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 22. Februar 2014, 12:28

Huhu Kathinka!
Mein vorheriger Hamster hat nie gebuddelt deswegen dachte ich mal: "Kriegt mein Neuer mal einen Buddelturm". Soll ich den drin lassen oder rausholen?
Den Buddelturm könntest du prima im Auslauf platzieren. Ich hab auch einen als Fehlkauf, der jetzt im Auslauf steht. Die Leiter -wie schon erwähnt - müsstest du mit einen Bodenplatte bekleben oder einen Hanfteppich durchziehen, dass der Hamster drauf laufen kann.
MfG Keps :p1