Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hamsterlinchen27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Mein(e) Hamster: Goldhamster langhaar

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Februar 2013, 17:02

Hamster kaufen von der Zoohandlung oder von Züchter ;)

Hallo Ihr Lieben ,

Leider ist mein Hamster verstorben mit 2 Jahre und ich wollte fragen was ist besser Hamster aus der Zoo handlung zu holen oder solle ich mir einen Holen von meinen Hamster Züchter. :| :|

Ich weis nicht wie lange ich ohne Hamster durch .

Cryptica

PS bei Hamster in Not

Beiträge: 415

Danksagungen: 48 / 22

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2013, 17:08

Hallo,

aus dem Zooladen würde ich, so leid einem die Tierchen auch tun, keine Tiere kaufen. Schau mal hier: http://gegen-zooladenkaeufe.de/

Von einem Züchter einen Hamster zu beziehen wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Aber es gibt ganz viele Notfellchen, die ein neues zuhause suchen, auch jüngere Hamster, da es auch zu Würfen in Tierheimen/Pflegestellen kommt. Schau dich doch mal bei den Kleinanzeigen oder bei den Hamsterhilfen um, vlt. verliebst du dich da in ein Hamsterchen. Da hat man auch den Vorteil Informationen über den Hamster zu bekommen und zu sehen, ob der Hamster zu dir passt und ob du seinen Bedürfnissen gerecht werden kannst. (http://www.hamster-in-not.de/forum/ , http://www.hamsterhilfe-nrw.de/ , http://www.hamsterhilfe-nord.de/ , http://www.hamsterhilfe-suedwest.net/ - ich wusste nun nicht woher du kommst :naa )


Du könntest dich auch hier im Forum umsehen: http://www.das-hamsterforum.de/index.php…ard&boardID=144


Wünsche dir viel Erfolg und hoffe du findest ein Hamsterchen für dich, alles Gute! :yaya
Liebe Grüße

Cryptica mit Manou und Sonwabo :rls

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cryptica« (25. Februar 2013, 17:25)


weinenderengel81

Engel vom Dienst

  • »weinenderengel81« ist weiblich

Beiträge: 102

Mein(e) Hamster: Aktuell: Teddyhamster Kerl Socke

In Gedenken an die Regenbogen Hamsis.... besonders gerade an meinen kleinen Loki, hoffe du verziehst mir die Spritze bei der

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 80 / 37

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2013, 17:12

Huhu,

also ich finde, dass das immer eine persönliche entscheidung ist.

Du kannst schauen, ob du z.B. einem Notfellchen aus deiner Umgebung ein schönes zu Hause geben kannst. Auch ein Blick auf Ebay und in die Tageszeitungen bei den Inseraten kann vorteilhaft sein.
Solltest du jedoch ein Tier aus dem Zooladen haben wollen, dann kannst du auch dort kaufen.

Ich selbst habe bisher immer in Zooläden gekauft und war bisher immer sehr zufrieden.

Nun hast du die Qual der Wahl. Aber egal wofür du dich entscheidest, wenn du mit dem Herzen aussuchst, wirst du die richtige Wahl treffen.
Ich wünsch dir ein glückliches Händchen bei der Suche und ein wundervolles kleines Schnuffnäschen als neuen Freund oder Freundin :hb


LIeben Gruß vom kleinen Engelchen

  • »Hamsterlinchen27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Mein(e) Hamster: Goldhamster langhaar

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2013, 17:16

Huhu

Kennt Ihr sehr guter Teddyhamster Züchter ???

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Februar 2013, 17:22

Hallo Hamsterlinchen27!

Laut deiner Vorstellung kommst du aus FFM?! Bei der Hamsterhilfe Südwest sitzt ein kleiner Teddy direkt in FFM auf einer Pflegestelle: Teddyhamster Kami

gonzita

Kampfknuddlerin

  • »gonzita« ist weiblich

Beiträge: 27

Mein(e) Hamster: Hybridengeschwisterchen Strawberry & Peaches

Wohnort: Innsbruck

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. März 2013, 10:27

hi! :winke

also in zoohandlungen würde ich nicht kaufen. ich persönlich würde diese art tierhandel nicht unterstützen wollen.

leider gibt es ja ziemlich viele hamsterchens im tierschutz die ein neues zuhause suchen, da würd ich mich als erstes schlau machen ;-)
Liebe Grüße aus Tirol

Martina

Elphaba

*~glückliche Mami~*

  • »Elphaba« ist weiblich

Beiträge: 743

Mein(e) Hamster: ...nur noch Degus und Ninchen...

Wohnort: Vorort nördlich von Hamburg

Beruf: Erzieherin

Danksagungen: 208 / 348

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. März 2013, 10:34

Huhu

Wenn du schon unbedingt einen "kaufen" möchtest, solltest du nach einem SERIÖSEN Züchter schauen. Schau mal hier im Forum in den Zuchtbereich.

Die genannten Hamsterhilfen sind ja mein persönlicher Favourit, wenn man sich einen Hamster zulegen will, aber das muss ja jeder selbst entscheiden :zwinker Der Vorteil bei den Hamsterhilfen ist, dass du sicher sein kannst, dass das Tierchen zum Zeitpunkt der Übernahme gesund ist (kein Pilz etc.) und definitiv nicht trächtig ist! Im Zooladen musst du beim Kauf eines Weibchens (und es werden einem oft genug Weibchen als Männchen angedreht) damit rechnen, dass du auf einmal mit sehr vielen kleinen Hamsternasen da sitzt, die dann alle ei gutes Zuhause benötigen.

Du könntest auch hier im Forum nach einem Hamster für dich schauen Privater Vermittlungsbereich
Liebe Grüße von Elphaba :rollhamster
sowie den Kaninchen Éowyn, Katniss und Tyrion und den Degus Nymeria, Myrcella, Cersei und Shireen


:guckstdu Meine Degus

Narupan98

Ich mag vieles =D

  • »Narupan98« ist weiblich

Beiträge: 10

Mein(e) Hamster: 3 Hamstiis: Snickers, Mars und Bananasplit =D

Danksagungen: 3 / 6

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. März 2013, 20:59

Hi =)
Also ich würde mich erstmal überall umschauen, in der Zoohandlung, im Internet(Kleinanzeigen) oder in der Hamsterhilfe^^ und wenn ich mich in eines verlieben sollte, würd ich ihn mitnehmen ♥
Ciao :groehl

  • »Shyra« ist weiblich

Beiträge: 1 734

Mein(e) Hamster: Sternengoldhamster Nela
Sternenteddyhamster Carlisle

Beruf: Studentin

Danksagungen: 205 / 197

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 10. März 2013, 21:04

Hey,
Also ich würde mich erstmal überall umschauen, in der Zoohandlung,

Ich möchte dir raten, dich gar nicht in der Zoohandlung umzusehen! So kommst du gar nicht in Versuchung, solche Zustände und Massenzuchten und schlechte Haltung zu unterstützen. Damit sorgst du nur für Nachfrage im Zooladen und immer mehr Tiere werden dort verkauft, vor allem natürlich in Minikäfige. Ich finde das absolut nicht unterstützenswert und vermeide sogar, Zubehör in Läden zu kaufen, wo es Tiere gibt, weil ich sowas nicht mit Geld unterstützen möchte. Ich denke wirklich, Zooläden mit Tierverkauf sind etwas, was es nicht mehr geben sollte und somit am besten konsequent gemieden wird.

Ich rate ebenfalls, dass du dich mal in den Hamsterhilfen umsiehst, die vermitteln ja deutschlandweit per Mitfahrgelegenheit und man weiß schon was über den Charakter etc..und tut was Gutes und sorgt eben nicht dafür, dass immer mehr Hamster sinnlos in die Welt gesetzt werden ;)
Liebe Grüße, Shyra :hb

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

19leyla93 (25.05.2013)

Narupan98

Ich mag vieles =D

  • »Narupan98« ist weiblich

Beiträge: 10

Mein(e) Hamster: 3 Hamstiis: Snickers, Mars und Bananasplit =D

Danksagungen: 3 / 6

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 10. März 2013, 21:06

Hey,
Also ich würde mich erstmal überall umschauen, in der Zoohandlung,

Ich möchte dir raten, dich gar nicht in der Zoohandlung umzusehen! So kommst du gar nicht in Versuchung, solche Zustände und Massenzuchten und schlechte Haltung zu unterstützen. Damit sorgst du nur für Nachfrage im Zooladen und immer mehr Tiere werden dort verkauft, vor allem natürlich in Minikäfige. Ich finde das absolut nicht unterstützenswert und vermeide sogar, Zubehör in Läden zu kaufen, wo es Tiere gibt, weil ich sowas nicht mit Geld unterstützen möchte. Ich denke wirklich, Zooläden mit Tierverkauf sind etwas, was es nicht mehr geben sollte und somit am besten konsequent gemieden wird.

Ich rate ebenfalls, dass du dich mal in den Hamsterhilfen umsiehst, die vermitteln ja deutschlandweit per Mitfahrgelegenheit und man weiß schon was über den Charakter etc..und tut was Gutes und sorgt eben nicht dafür, dass immer mehr Hamster sinnlos in die Welt gesetzt werden ;)
Es gibt aber auch 'nicht so grauenhafte' Zoohandlungen wie du gerade meinst.
Manche sind echt O.K. im Gegensatz zu den meisten Zoohandlungen. :/
Ciao :groehl

  • »Shyra« ist weiblich

Beiträge: 1 734

Mein(e) Hamster: Sternengoldhamster Nela
Sternenteddyhamster Carlisle

Beruf: Studentin

Danksagungen: 205 / 197

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 10. März 2013, 21:11

Es gibt aber auch 'nicht so grauenhafte' Zoohandlungen wie du gerade meinst.
Manche sind echt O.K. im Gegensatz zu den meisten Zoohandlungen. :/


Da machst du dir was vor. Die Hamster kommen trotzdem alle aus Massenzuchten oder schlechter Haltung. Und selbst wenn die Zustände in einer Zoohandlung etwas besser sind - trotzdem verkaufen sie ihre Tiere in Minikäfige und die müssen ihr leben lang ein absolut nicht artgerechtes Leben führen! Wenn du das nicht sehen willst, ist es deine Sache, aber bitte empfiehl nicht, sich in einer Zoohandlung einen Hamster zu kaufen, denn das sollte am besten komplett boykottiert werden :( Gar nicht unterstützen sowas.
Liebe Grüße, Shyra :hb

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MariechenKäfer (24.05.2013), Escapist (24.05.2013), Niphredil (25.05.2013)

gonzita

Kampfknuddlerin

  • »gonzita« ist weiblich

Beiträge: 27

Mein(e) Hamster: Hybridengeschwisterchen Strawberry & Peaches

Wohnort: Innsbruck

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. März 2013, 09:08

Es gibt aber auch 'nicht so grauenhafte' Zoohandlungen wie du gerade meinst.
Manche sind echt O.K. im Gegensatz zu den meisten Zoohandlungen. :/


Da machst du dir was vor. Die Hamster kommen trotzdem alle aus Massenzuchten oder schlechter Haltung. Und selbst wenn die Zustände in einer Zoohandlung etwas besser sind - trotzdem verkaufen sie ihre Tiere in Minikäfige und die müssen ihr leben lang ein absolut nicht artgerechtes Leben führen! Wenn du das nicht sehen willst, ist es deine Sache, aber bitte empfiehl nicht, sich in einer Zoohandlung einen Hamster zu kaufen, denn das sollte am besten komplett boykottiert werden :( Gar nicht unterstützen sowas.

sehe ich ganz genau so ;-)
Liebe Grüße aus Tirol

Martina

Nill

Fellmonster

  • »Nill« ist weiblich

Beiträge: 579

Mein(e) Hamster: Notfellnasen: Pamuk (Hybrid)

Wohnort: Kassel

Beruf: Designer in the Skilled Craft, Buchhändlerin, Illustratorin

Danksagungen: 119 / 289

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. März 2013, 12:52

Huhu!

Also zum Thema Notfelle: Dazu kann ich nur raten. Ist der Wahnsinn. :wub Meine 3 Notfelle sind/waren besonders zahm, bereits an die Hand gewöhnt...und einer davon war sogar ein Notfell-Baby.
Die Zoohandlungshamter, die ich früher hatte, waren dies nicht. Es war oft ein "Kampf" sie zahm zu bekommen. :str
Es hat also div. Vorteile, aber ganz klar den, dass die Pflegestelle bereits die Gesundheit geprüft und den Hamster an die Hand gewöhnt hat.

Alles Liebe und viel Freude mit dem neuen Hamster,
Nill
:rollhamster

anweber

Schüler

Beiträge: 47

Mein(e) Hamster: 18-20 Wochen alt, Dsungarischer Zwerghamster, noch kein Name

Danksagungen: 3 / 2

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 25. März 2013, 12:24

Meine Mutter war jahrelang eine starke Zooladengegnerin, wohl, weil der eine Zooladen, den sie bei uns kannte, auch wirklich schlimm war.


Meine Farbmaus hatte ich als 10 -jährige auch ganz brav vom Tierschchutz bzw. aus dem Tierheim:

-Ohne Hinweise, wie das Tier zu halten ist
- Ohne sinnvollen Hinweis auf die Größe des Geheges oder auf Holzlaufräder
- dazu wurde uns die FARBMAUS auch noch einzeln vermittelt, dabei hält man die zusammen.

Kontrolle gab es, unser TH hat immer kontrolliert.

Natürlich saß die Maus in einem viel zu kleinen Aquarium, die Haltung dürfte auch sonst nicht artgerecht gewesen sein - da kam nicht mal ein Hinweis.
Dabei hätten wir sogar was geändert, wir wussten es nur nicht besser!



Jetzt habe ich einen Tierladenhamster und eine Maus, die der Vorbesitzer aus dem Tierladen hatte

-bei der Maus wurde darauf hingewiesen, dass die Maus Gesellschaft braucht (auch wenn man sich offensichtlich nicht auskannte wieviel)
- es wurde auf eine gute Größe (1x0.5x0.5) und auf bevorzugte Streu hingewiesen

-bei dem Hamster erfolgte der Hinweis auf Einzelhaltung
-zudem wurde vor Diabetes gewarnt


+, Pflegestellen sind was anderes, aber gerade Tierheime (und ich hatte bzw meine Familie hat noch viele Tierheimtiere, wenn auch eher Katzen) Tierheime als so Stellen, wo man als jemand, der ein Tier nehmen möchte, erstmal potentieller Tierquäler ist und auch genau so behandelt wird.

Dazu werden auch da Tiere oft genug in nicht artgerechte Haltung vermittelt, wohingegen es Zooläden gibt, die zumindest versuchen, es richtig zu machen.

Warum sollte ich jetzt das eine besser finden als das andere, nur weil "gemeinnützig" drauf steht?

  • »Shyra« ist weiblich

Beiträge: 1 734

Mein(e) Hamster: Sternengoldhamster Nela
Sternenteddyhamster Carlisle

Beruf: Studentin

Danksagungen: 205 / 197

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 25. März 2013, 12:28

Hey,
natürlich haben auch Tierheime oft keine Ahnung. Und natürlich gibt es auch Zooläden, die viel Ahnung haben. Klar ist das so.
Nur: Mit Zooläden unterstütze ich trotzdem Massenzuchten und sorge dafür, dass die Nachfrage bleibt. Mit Tierheim, Pflegestellen etc nehme ich Hamster, die eh schon "da" sind und sorge nicht für noch mehr. Und da ich egal wie meine Hamster artgerecht halte ist mein Argument pro Tierheim, Pflegestellen, Kleinanzeigen etc dann eben das, dass nicht noch mehr Hamster in die Welt gesetzt werden, obwohl es eh schon zu viele gibt. Und das ist für mich der Grund, eines besser als das andere zu finden.
Aber natürlich bleibt es jedem selbst überlasse.
Liebe Grüße, Shyra :hb

anweber

Schüler

Beiträge: 47

Mein(e) Hamster: 18-20 Wochen alt, Dsungarischer Zwerghamster, noch kein Name

Danksagungen: 3 / 2

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. März 2013, 12:40

Hey

(oh nein, beim letzten Beitrag habe ich das Hallo und den Gruß ja schon wieder vergessen, Entschuldigung),

ist wirklich nicht böse gemeint, ich bin nur neugierig:

Von diesen Massenzuchten, von denen die Zooläden angeblich ihre Tiere bekommen würden, höre ich oft.
Gibt es da irgendeine (meinetwegen auch unseriöse) Quelle dafür?

Bisher höre ich das nämlich immer nur von Tierschützern oder hier im Forum, die das auch nur wissen "weil das doch jeder weiß".


Und das ist mir irgendwie ein bisschen dünn.

Grüße

Andrea

  • »Shyra« ist weiblich

Beiträge: 1 734

Mein(e) Hamster: Sternengoldhamster Nela
Sternenteddyhamster Carlisle

Beruf: Studentin

Danksagungen: 205 / 197

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 25. März 2013, 12:46

Hey,
es gibt genügend Bilder von den Tieren in diesen kleinen Boxen..Effektiv "züchten" für Zooläden geht hald wohl nur so. Woher sonst die Menge an Hamstern..möglichst wenig Platz damit man möglichst viel Nachwuchs produzieren kann.
http://gegen-zooladekaeufe.cms4people.de
http://www.rattenecke.com/zooladen.html
Und möglichst früh von der Mama trennen..leider.
Für Futtertiere sieht das natürlich genauso aus. Ich denke, da besteht kein großer Unterschied zwischen Futtertier und Haustier.
Liebe Grüße, Shyra :hb

Woody1

Ich bin kein Benutzer Titel ich putze hier nur ...

  • »Woody1« ist männlich

Beiträge: 140

Mein(e) Hamster: Rhett butler Silver grey dominant spot ;)

Danksagungen: 8 / 26

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 25. März 2013, 12:50

Hey

(oh nein, beim letzten Beitrag habe ich das Hallo und den Gruß ja schon wieder vergessen, Entschuldigung),

ist wirklich nicht böse gemeint, ich bin nur neugierig:

Von diesen Massenzuchten, von denen die Zooläden angeblich ihre Tiere bekommen würden, höre ich oft.
Gibt es da irgendeine (meinetwegen auch unseriöse) Quelle dafür?

Bisher höre ich das nämlich immer nur von Tierschützern oder hier im Forum, die das auch nur wissen "weil das doch jeder weiß".


Und das ist mir irgendwie ein bisschen dünn.

Grüße

Andrea
Hallo
zuerst anfangs hab ich das mit dem grüßen auch oft vergessen ;)
Hier sogar eine sehr seriöse Quelle http://gegen-zooladekaeufe.cms4people.de/51.html einfach mal rein schauen ;) :zwinker

anweber

Schüler

Beiträge: 47

Mein(e) Hamster: 18-20 Wochen alt, Dsungarischer Zwerghamster, noch kein Name

Danksagungen: 3 / 2

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 25. März 2013, 13:00

Hallo,

Nun, 1 Teil stimmt schonmal nicht bei allen.
Im Zooladen sagte man mir (sogar OHNE Nachfrage) man bekäme die Hamster (Zwerge) mit 16 wochen.
Was sehr viel Jüngeres habe ich da auch noch nicht gesehen.
Das spricht jetzt eigentlich weniger für "wir packen sie möglichst früh in den Laden, damit sie niedliche Babies sind"

Babies zurücknehmen tut der Zooladen, wo der Hamster und die Maus her sind, auch, allerdings gegen Geld.
Mein Mitbewohner hatte mal kurzfristig deswegen überlegt, verschiedengeschlechtliche Rennies zu nehmen und zu züchten, da haben wir anderen aber Veto eingelegt,
Nur: wenn die IHM schon 5 Euro pro Maus zahlen wollten, einer solchen Mäusefabrik dann entsprechend mehr, und die Tiere für 10 Euro abgeben, aber ja auch noch Futterkosten haben - so riesig kommt mir die Gewinnspanne da nicht vor.



Gut, ich habe nach einer unseriösen Quelle gefragt, aber für mich ist das jetzt so seriös oder unseriös wie die Info vom Zooladenmitarbeiter:

-ein paar Fotos, auf denen man NICHTS erkennt, in den Kisten könnte alles sein.
-ein Artikel, der die gängigen Ansichten einfach nur aufzählt, nicht belegt
-als Quelle dann Angaben zu einer Qualzucht mit HUNDEN, die ja normalerweise eh' nicht in Zooläden verkauft werden


Also als Beweis würde mir das jetzt nicht reichen.

Grüße

Andrea

  • »Shyra« ist weiblich

Beiträge: 1 734

Mein(e) Hamster: Sternengoldhamster Nela
Sternenteddyhamster Carlisle

Beruf: Studentin

Danksagungen: 205 / 197

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 25. März 2013, 13:10

Hey,
tja, ist hald schwierig: Glaubst du die Farmen sagen "Kommt alle mal rein und macht Fotos?" Natürlich versucht man das zu verschleiern. Aber ebensowenig sieht man in Zooläden, wie glücklich ihre Tiere aufwachsen - und das könnten sie doch, wenn es denn so wäre, wäre doch ein gutes Verkaufsargument. Tun sie aber nicht. Weil es eben nicht so ist. Das ist wirtschaftlich gar nicht vorstellbar. Ist das gleiche wie mit Hühnerfarmen, Pelzfarmen etc. Man versucht das abzuschirmen und zu vertuschen.
Mag vielleicht Ausnahmen geben, aber im Prinzip ist das nunmal die Realität.
Ist ebenso mit Futtertieren so - diese Makrolonboxen existieren und die habe ich selbst gesehen (habe einen Tag in einem Reptilienladen probegearbeitet...)
Und mit dem Alter ist es nunmal ebenso: Fast immer werden die zu früh von der Mutter getrennt und zu früh verkauft. Meine Dame habe ich aus den Kleinanzeigen. Ich war damit schon ihr zweiter Besitzer und sie hatte unter 80 Gramm - jetzt ausgewachsten 130g. Es war deutlich, dass sie zu jung war, als sie verkauft wurde.
Ausnahmen mag es auch da immer mal geben - aber für mich kein Grund, pro Zooläden zu sein.
Liebe Grüße, Shyra :hb