Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zorala

Elbpiratenbändigerin

  • »Zorala« ist weiblich
  • »Zorala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Mein(e) Hamster: Hoku, Louis, Mimi, Luana, Paule, Paulinchen

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 80 / 114

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 3. April 2012, 16:05

Zuchtvorstellung "von den Elbpiraten"

Zuchtvorstellung
Mittelhamsterzucht „von den Elbpiraten“

Ich heiße Katja, bin Jahrgang 1976 und wohne mit meinem Freund zentral
in der wunderschönen Hansestadt Hamburg, nicht weit entfernt von der
Elbe... daher mein Zuchtname.

Tiere habe mich schon mein ganzes Leben lang begleitet.
"Auf den Hamster gekommen" bin ich im Jahr 2005. Nachdem
ich über die Jahre Erfahrungen mit und über Hamster, so wie deren
Genetik und Krankheiten sammeln konnte, habe ich mich dazu
entschieden, Anfang 2008 meine kleine Zucht zu beginnen.

Ich möchte ganz bewußt eine kleine Zucht haben, da es mir wichtig ist,
für jedes meiner Tiere ausreichend Zeit zu haben, was bei einem
großen Stamm an Tieren bekanntlich schwierig wird. Meine Hamster
leben alle in Aquarien oder Eigenbauten von 120cm Länge.

Ich möchte jedem meiner Hamster individuell gerecht werden, ihm die
notwendige Zuwendung und regelmäßigen Auslauf geben können.
Aus diesem Grund gibt es bei mir auch keine Würfe "am laufenden Band",
sondern nur wenige Würfe im Jahr ( in der Regel 2-3). Wichtig bei meinen Zuchttieren
ist ein guter Charakter und ein kräftiger, gesunder Körper. Alle
meine Zuchttiere weisen einen langen, gesunden (von Erbkrankheiten
freien) Stammbaum auf.

Meine Hamsterweibchen haben nicht mehr als 1 bis max. 2 Würfe in ihrem
Leben - sie sollen keine Gebärmaschienen sein. Hamster,
die für die Zucht zu alt geworden sind, gebe ich nicht ab. Sie leben
weiter in ihren bekannten Behausungen bis zu ihrem Lebensende bei
mir.

Meine Jungtiere werden im Alter von ca. 6 Wochen gegen Schutzvertrag und
eine Abgabegebühr abgegeben. Die Grundsätze der artgerechten
Hamsterhaltung müssen erfüllt sein und werden auch von mir
kontrolliert.

Auf meiner Homepage informiere ich über die hamstergerechte Haltung und
helfe Interessierten bei Fragen auch sehr gerne weiter.

Sollten sich die Lebensumstände der neuen Besitzer mal so verändern, daß
der bei mir geborene Hamster nicht mehr gehalten werden kann, darf er
bei mir zurückgegeben werden. Sollten bereits Interssenten für die
Übernahme bestehen, so werden auch diese von mir geprüft. Ein
hamsterlebenslanger Kontakt zu den Besitzern ist mir wichtig uns
selbstverständlich stehe ich für alle Frage zur Verfügung.


Das Augenmerk meiner Zucht liegt momentan auf Gesundheit und einer
rexfreien Linie. Nach den Verläufen der letzten Jahre ist dies in
der Goldhamsterzucht leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Aus
diesem Grund verläuft meine Zuchttierauswahl sehr streng. Lieber
verzichte ich auf einen Wurf/eine Verpaarung als das Risiko
einzugehen unter Umständen (Erb-)Krankheiten oder Rex weiter zu ziehen.


Bzgl der Zuchtfarbe bewege ich mich im silver grey-Bereich, was in
Hinblick auf die Gesundheit und Rexfreiheit meiner Linie aber
momentan zweitrangig ist.

In meiner Zucht gibt es beide Fellängen, wobei ich shorthair bevorzuge.




:wave Liebe Grüße von Katja
mit der Elbpiratenbande :familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schuengal (03.07.2013)