Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Capilana

Schüler

  • »Capilana« ist weiblich
  • »Capilana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 0 / 8

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 13:40

Bin ich für Hamster geeignet?

Hi an alle,

ich bin 20 Jahre alt und hatte früher ständig und immer Hamster. seid ca 3-5 Jahren habe ich "nur noch" 2 Katzen
Mein Freund ich wohnen zusammen und ziehen nächstes Jahr im Januar um,
ca. 200 km von unserem momentanen Wohnort weiter weg. Nach dem Umzug
möchte ich gerne wieder ein Tier haben, ich bin schon lange am überlegen
was es sein soll, ob Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster. Kaninchen
fallen mittlerweile weg weil ich so viel Platz wie diese Tiere brauchen
nicht bieten kann. Nun schwanke ich zwischen Meerschweinchen und
Hamster. Da ich früher sehr sehr viel flasch gemacht habe (habe die
Hamster immer geschenkt bekommen von meinen Eltern) möchte ich mich nun
richtig über diese Tiere informieren und ich hoffe ihr könnt mir helfen
eine Entscheidung zu treffen .

Bisl was über Hamster weiß ich ja durch meine frühere Haltung, allerdings weiß ich das ich da sehr viel falsch gemacht habe, daher möchte ich mich ersteinmal hier informieren.

Hier meine Fragen:

- Damals hatte mein Bruder teilweise auch Hamster und dann auch immer gleich 2 in einem Käfig, ist das so als Haltung möglich?
- Wieviel qm, bzw. wie lang sollte eine Rennstrecke für einen Hamster sein?
- Wie füttere ich einen Hamster richtig?
- Ich erinnere mich noch an diese Hamsterwolle die ich immer ins Häusschen gesteckt habe, brauchen das die Hamster?
- Gibt es irgendeine gute Infoseite die ich mir mal angucken kann? Weil die Tierbücher die man so kaufen kann informieren ja meist mehr schlecht als recht

Ich werde mich hier im Forum bisl umgucken und lesen und freue mich auf eure Antwort :)

Lg
Capilana

  • »betzy3000« ist weiblich

Beiträge: 27

Mein(e) Hamster: Robo Paul

Wohnort: BGL

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 13:44

Hallo :hand

schön, dass du dich informieren willst. Ich bin nicht so gut im Erklären, aber ich kann dir diese Website empfehlen: http://www.diebrain.de/
Da stehen schonmal die Grundinfos :)
Gruß
Bettina
"Ich möchte Flamme sein und Asche werden und hab noch nie gebrannt"
Tanz der Vampire

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »betzy3000« (15. Dezember 2011, 13:49)


Capilana

Schüler

  • »Capilana« ist weiblich
  • »Capilana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 0 / 8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 13:58

Hii,
danke dir schonmal @betzy :)

Hab mir Diebrain mal bisl angeguckt und mir sind noch 2 Fragen gekommen:

- Das Trockenfutter aus einer Zoohandlung, ist das für Hamster geeignet? Oder wäre es da besser z.B. online ein anderes zu bestellen?
- Werden Hamster rein? Weil ich gelesen habe das der Hamtserkäfig nur alle 4-6 Wochen gereinigt werden soll, das kommt mir bisl wenig vor

Lg
Capilana



Edit von Sandi: Beiträge zusammengefügt. @Capilana: Du kannst deine Beiträge 2Std. editieren/bearbeiten.

  • »Teddyhamsterfan1997« ist weiblich

Beiträge: 21

Mein(e) Hamster: Ich habe ein Teddyhamsterherrn der circa am12.5.2010 geboren ist

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14:56

Hallo,

-Es gibt auch gutes Futter in den Zoohandlungen man sollte nur darauf achten das kein Zucker oder Honig drin ist und das auch tirisches Eiweis drin ist ich bin jetzt auch kein spezialist in sachen Futter vieleicht kann ja auch mal ein spezialist was dazu sagen.

-Also ich mach jedes halbe jahr eine hälfte sauber was auch reicht den hamster suchen sich nur 1-3 stellen zum pipi machen die muss man dann alle 2 tage säubern und natürlich Nestkontrolle + säubern wenn nötig .LG jana
Liebe Grüße von Teddyhamsterfan und Teddy Winnie Puh

mäuso

lebender Auslauf-Fahrstuhl

  • »mäuso« ist weiblich

Beiträge: 625

Mein(e) Hamster: Dori das Blümchen
Zuckerschnute Flecki im Herzen

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 15:20

Hallo :yaya

Generell ist ein gutes gekauftes Hamsterfutter nicht schlechter, als ein selber gemischtes - letzteres hat den Vorteil, dass Du mehr Abwechslung bieten kannst und speziellen Vorlieben bzw. Bedürfnissen (z.B. bei einer Diabetiserkrankung) entsprechend, das Futter individuell gestalten kannst und natürlich genau weißt, dass es hochewertig ist. Welche Marken empfehlenswert sind und auf was man beim Selbermischen achten muß, findest Du hier im Forum: Im Bereich "Futter und Ernährung" einfach mal umschauen und die Forensuche betätigen...oder auch auf der Diebrain-Seite nachlesen.

Auch zur Frage nach der Hygiene wirst Du in alten Threads und bei diebrain fündig werden: z.B. unter dem Stichwort "Pippiecke". Hamster sind sehr reinliche Tiere und deshalb pinkeln viele von ihnen immer in die selbe Ecke - da reicht es, dann die Köttel und die Pippiecke alle 2 Tage zu säubern - mehr wäre auch gar nicht gut für den Hamster, weil die Komplettreinigung seines Zuhauses einen enormen Stress verursacht - in dem Sinne ist weniger mehr.


Viel Erfolg bei deiner Recherche!

EDIT: @Capilana: Wenn Du Dich einfach nur bei einem anderen Usern bedanken möchtest, dann nutze doch bitte den "Danke-Button", denn informationsfreie Beiträge sollten ,v.a. hier in den thematischen Kernbereichen, zu Gunsten der Threadübersichtlickeit vermieden werden.
Liebe Grüße,Eure mäuso :winke

Beiträge: 4 169

Mein(e) Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 16:41

Huhu!
Ich persönlich würde kein Futter aus dem Zooladen empfehlen, meinen Ansprüchen genügt keines. Es im Netz zu kaufen ist aber auch nicht teuer und so ein Hamster frisst auch nicht viel. Bei Rodipet oder futterparadies findest du gutes Futter.

Bei Diebrain hast du ja jetzt sicher schon viel gelesen, hast du denn vielleicht schon eine Vorstellung, was für ein Hamster es sein sollte? Und haben sich deine ersten Fragen schon erübrigt?

Von der Grundfläche her gilt so groß wie möglich, aber mind. 100x40, wobei das für einen Goldi schon sehr knapp ist.
Hamster werden relativ "rein", wenn Goldhamster z.B. im Haus schlafen nehmen sie meist ein Klo an, Zwerge sind da eher weniger zuverlässig :zwinker Die buddeln sich aber sogar noch eher als die Goldis selber ihre Nester ins Streu und schichten das dann entsprechend um, so dass eine Reinigung umso seltener gemacht werden muss, umso größer das Gehege und die Einstreuhöhe ist.
Für Zwerghamster sollte die schon bei 20, für Goldis bei 30cm liegen. Deshalb sind Goldhamster auch besser in einem Gehege untergebracht, das 50cm hoch ist.
Caterina

Sarii_28

Stolze Hamstermami :)♥

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 17:49

Heey :)
Finds toll das du dich zuerst informieren möchtest *daumen hoch* :]

Ich hab nur Teddyhamster deswegen kann ich dir nur über diese etwas erzählen ^^
Also Teddys sind ja diese süßen dinger mit dem vielen Fell :P und diese brauchen zb bestimmtes einstreu -> Hanfstreu nämlich weil sich sonst alles in deren fell verfängt aber ist nicht alzu Teuer. Dann brauchen sie auch ein sandbad(chinchillasand aber nur ) einmal in einen großes Gefäß zb ein BonBonglas und einmal in einen Kermaikecknapf-Toilette ; hamster sind ja sehr saubere Tiere ! (:
Meine 2 kleinen bekommen beide Teddyhamsterfutter von ZooDi (rodipet.de) und ich bin eigtl. auch sehr zufreiden damit brauch mir halt keine sorgen zumachen das da irgendein mist drin ist! - Würd ich dir aufjedenfall empfehlen,dieses Futter gibts auch für Zwerghamster&Goldhamster ^^

So jetzt genau zu deinen Fragen :D
-> - Damals hatte mein Bruder teilweise auch Hamster und dann auch immer gleich 2 in einem Käfig, ist das so als Haltung möglich?
Neein das geht aufgarkeinenfall die vertragen sich meistens nicht und können sich sogar todbeißen! :O
- Wieviel qm, bzw. wie lang sollte eine Rennstrecke für einen Hamster sein?
ich glaube 1qm mindestens oO also Käfigröße mindestens wird immer gesagt soll 100x40 sein ; Ich hab so 2 Käfige übereinander die sind 100x55 haben jeweil 49€ gekostet (sind teils billiger als die im Zooladen und haben dazu noch ne ausreichende Größe) ! Allerdings ist der Käfig meiner Dame zuklein die fordert auch konsequent ihren Auslauf .. und wo wir schon beim Auslauf sind meine kleine bekommt jeden tag 3-4sdt erst danach ist sie wirklich ''zufrieden'' deswegen würd ich dir aufjedenfall auch eins empfehlen zubaun ! Kostet auch nicht viel brauchst nur 4 Bretter die aneinander Nageln und fertig ! :)
Achja ich würd dem hamster dann auch jeden Tag auslauf geben :S Es gibt zwar welche die machen das nur so 2x die woche aber boah meine kleine würde sich ihre Nase sowas von Blutigknabbern und die wird jetzt schon schnell rot wenn ich mal zuspät komme! Allerrdings ist das bei meinen kleinen Teddymann anders der ist schon nach 2sdt auslauf zufrieden :D weiß aber nicht ob das daran liegt das die Hamsterdamen einfach quirliger sein sollen ( was bei mir definitiv der fall ist ) xd
- Wie füttere ich einen Hamster richtig?
richtig fütterst du ihn natürlich ohne Zucker,Melasse & Honig blablubb sollten nicht zuviel Nüsse sein & nichts salziges! Ich bin immernoch für das Zoodi futter ! Meine Dame die arme musste schon 3x ihr Futterwechseln weil ich einfach nie wirklich zufrieden war aber jetzt hab ich das rihcitge gefunden :) dann braucht ein Hamster jeden Tag eine portion Heu & Frifu( zb Zuccini,Gurke,karotte,Paprika ab&zu mal ein stück Apfel oder Banane) Im sommer kommen auch Löwenzahn,Apfelbaum&Haselnbüsse Äste+Blätter sehr gut an ! :D . Bei mir bekommen sie dazu auch noch jeden Tag 2portionen getrocknete Kräuter sie lieben das ^^ . Achja wenn du einen jungen Hamster holst musst du soweit ich noch weiß bis zum 3ten oder 4ten Lebensmonat jeden Tag quark geben und danach nur noch 1x inder Woche. Damit sie Eiweis bekommen - Aber wenn du Mehlwürmer anfassen kannst dann ist das auch ideal die mögen Hamster auch sehr außer mein Teddymann der hat angst vor Lebenden ! :P
- Ich erinnere mich noch an diese Hamsterwolle die ich immer ins Häusschen gesteckt habe, brauchen das die Hamster?
Ist absolut TABU!!! Die können daran sterben also Finger weg was die in den Zooläden verkaufen ist eh meist sdchrott -.-' - Es reicht schon wenn du zb Kosmetiktücher oder Taschentücher reintust darf nur nich parfümiert oder bedruckt sein. Die bauen sich ihr Nest dann schon selber damit !:)

Hoffe konnte dir iwi weiterhelfen :D
Falls ich was falsch gesagt hab oder etwas vergessen habe dann korrigiert mich bitte xd
& falls du noch Fragen hast dann nur her damit (:

Lieben Gruuß :hand

Vanniex3

Bussal für die kleine Prinzessin Sparkles

  • »Vanniex3« ist weiblich

Beiträge: 34

Mein(e) Hamster: Sparkles-Goldhamster

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 17:59

Huhu
Also zu deiner Frage mit dem sauber machen kann ich nur sagen das ich den ganzen käfig jede Woche sauber mache. Ich weiss nicht da fliegen immer so küttel rum und ich find das nicht so gut:/. Also 4-6 wochen finde ich ganz übertreiben.
Lg

Ps: das geht bei ihr so gut weil sie nie meckert und ihr zu hause immer wieder erkennt. Und sie sowieso ne liebe ist :)
Lg von Vanessa und Sparkles :kgkn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vanniex3« (15. Dezember 2011, 18:04)


Capilana

Schüler

  • »Capilana« ist weiblich
  • »Capilana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 0 / 8

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 18:02

Hii,
danke für eure Antworten :)

Über die Rasse habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ersteinmal die Entscheidung zwischen Hamstern und Meerschweinchen fallen muss *gg*

Wie oft sind denn eure Hamster auch mal Tagsüber wach? Bzw. wieviel könnt ihr euch mit ihnen durch die eigentliche Nachtaktivität beschäftigen?

Je mehr ich drüber nachdenke desto mehr tendiere ich momentan zu einem Hamster (oder 2, würde so oder so einen EB bauen, da kann ich auch 2 Etagen bauen die nicht mit verbunden sind, dann ein Hamster oben einer unten :hibbel )

Meine ältester Hamster war soweit ich mich erinnern kann 2 Jahre und 6 Monate, wie alt sind eure so geworden?

Und wieviel muss ich dem Hamster denn an Gemüse ca geben? Und ich habe gelesen das sie so ca 2 Teelöffel Trockenfutter bekommen sollen und das dann + Frif erscheint mir bisl viel, die horten das doch dann alles, schimmelt das nicht im Haus?

Ich hatte früher immer Teddy- oder Goldhamster, würde einen EB bauen mit den Maßen 1,30x80, damit wäre ich ein kleines bisl über einen Quadratmeter, wäre das ok?

Wieviel Geld kosten euch die Süßen monatlich ca? Dürfte sich ja ganz schön in Grenzen halten oder? Gerade Frifu fällt ja immer beim Kochen was ab und wenn man die nicht so oft komplett sauber machen soll.

Puh, ich glaub das wars ersteinmal an Fragen :) Ich les mal bisl weiter und freue mich auf die nächsten Antworten :) :yaya


Ich nochmal :winke
ich hab mir gerade so die Eigenbauten angeguckt, ich muss meinen EB Katzensicher machen also werde ich den oben mit gitter verschließen, nu habe ich überall gesehen das viele vorne eine Scheibe haben, so müsst ihr doch dann um an eine Nase ranzukommen, von oben ins Gehege fassen, machen das eure Hamster mit? Ich könnt mir vorstellen das das arg erschreckend für die ist.

Lg




Edit von Sandi: Beiträge zusammengefügt. @Capilana: Du kannst deine Beiträge 2Std. editieren/bearbeiten.

Sarii_28

Stolze Hamstermami :)♥

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 18:46

Huhu ich wieder :D

Also meine 2 sind Tagsüber garnicht wach außer ich bin zu laut dann kommen die mal raus :pfeif - oder die gehen mal Pipi machen oder was Hamstern xd
Sonst ist der kleine Mann immer um 20.00 uhr wach und Hece ist seit einigen Wochen erst um 22:00 oder später wach -.- ist halt doof weil wie gesagt Auslauf muss mind. 3std sein sonst dauerknabbern!
Was meinst du denn genau mit beschäfitggen?
Also ich setz die beiden in den Auslauf ( natürlich durch ein Brett sind die schön getrennt :D ) und dann spielen die selber.. Sie spielt stundenlang unter der Decke ka was sie da macht sucht futter oder so ist immer so putzig :w00t und der kleine ist Handzahm der darf dann schonmal mit mir aus Bett dann läuft der rum oder sitzt einfach nur neben mir ich streichel ihn diesdas eben : )

Meine sind erst 7 & 3 moante deswegen ka wie lange die leben aber ich hoffe doch noch lange :/

Ja 2tl kommt ungefähr hin das reicht auch :) und mit dem FriFu ich kann nicht sagen wieviel das ist aber zb wenn du jeden Tag 3 verschieden sorten Anbietest und diese jeweils so groß wie deine Fingerkuppen schenidest reicht das - meistens bleibt eh was über aber lieber zuviel als zuwenig! & klar manchmal wirds auch gehamstert aber dafür hast du ja dann ein haus mit abnehmbarem Dach ; musst dann eben jeden Tag gucken ob was gehamstert wurde :p

Umso Gröößer umso besser klaroo :zwinker vlt. brauchst du dann auch garkeinen Auslauf mehr zugeben (:


Als ich nur einen hamster hatte sahen meine kosten ungefähr so aus -> Jeden Monat 20€ Hanfstreu ; dann alle 2 Monate Futter 4,29,Verscheiden Kräuter kosten pro Packung 1,99 ich kaufe immer so 2 alle 2 monate ^^ oder wenn was leer ist wirds halt nach gekauft - Snacks kosten meistens auch so zwischen 1,99-279 zb Drops von Bunny oder Nusssnack :) Sandbad hol ich immer wenn ich da bin 4 packen :S ehrlich gesagt hab ich da null Plan wie lange die reichen aber eine Packung kostet 2,99 - 1kg - Heu musste ich in den 6 Monaten wo meine kleine bei mir noch alleine war gerade mal 2x kaufen dann wo der Mann dazu gekommen ist sinds jetzt genau 3 Monate wird sogar manchmal knapp; hmm.. Maiskolbenpackung hab ich zb. jetzt für 2,79 gekauft und sowas hält sich auch sehr lange :)
Seit dem ich 2 Hamster habe hat sich bei mir von den Kosten alles verdoppelt jeden Monat hol ich Futter,snacks,Sand &Streu insgesamt 40€ bei dir könnts dann aber auch mit 40€ hinkommen weil du dann ja ein größeres Gehege als ich hättest ! (: Ich geb Monatlich insgesamt ca. 50-60€ aus - Aber hey meine freundin gibt für ihren Hamster gerade mal 25-30€ aus also das geht natürlich auch liegt wahrscheinlich einfach an dem Menschen selber keine Ahnuung :gruebel
Wegen FriFu naja bei uns is es so das wir extra auch noch für die Hamstis einkaufen :D zb 4 Zuccinis sind immer drin und Gurken,karotten(essen wir alle nicht in der Familie außer Hamstiis),dill,kohlrabi oder sowas :D

Aber bei einem Hamster hast du halt dafür dann keine Tierarztkosten also feste kosten weil soweit ich weiß muss man ja mit Meerschweinchen 2x im Jahr zur Impfung beim Hamster nicht (: aber ich denke trotzdem das gleicht sich alles aus ! Ich hab damals meine Eltern damit vereppelt und meinte Hamster sind so klein deswegen sind sie auch so günstig hihi aber naja hält sich ja trotzdem noch in grenzen :P
Aber die Anschaffungskosten sind hoch :/ also zumindest für mich bekomm ja nur mein Kindergeld als Taschengeld xd

Capilana

Schüler

  • »Capilana« ist weiblich
  • »Capilana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 0 / 8

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 19:08

Hii,
Meerschwienchen müssen nicht geimpft werden ;), allerindgs muss man wenn man Meerschweinchen hält schon mindesten3 halten damit die glücklich sind, was die Chance auf Tierarztkosten erhöht.

@Sarii_28. wie machst du das denn mit den Einrichtungsgegenständen? Hast du welche für den Hamster und welche für den? Oder mischst du auch mal? :gruebel

Lg

Lublusu

Unverbesserliche Optimistin

  • »Lublusu« ist weiblich

Beiträge: 119

Mein(e) Hamster: Nero - schwarzer Teddy, BamBam - Schmuse-Dsungi, Samu - Robo, Ronja - schwarze Maulwurfsmama (MiHA) mit ihren 9 Kids

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 19:20

Hallo Capilana,

Meerschweinchen machen sehr viel mehr Dreck als Hamster. Sie quieken mitunter sehr ausdauernd. Dafür sind Hamster eher Beobachtungstiere, wohingegen der Kuschelfaktor bei Meerschweinchen höher ist. Auch fressen Meerschweinchen durch die Körpergrösse im Gegensatz zum Hamster sehr viel mehr. Meerschweinchen fühlen sich in Gruppen wohler - Hamster sind Einzeltiere.

Wenn Du ohnehin noch einige Zeit bis zur Anschaffung hast, kannst Du hier im Forum sicher ganz, ganz viele wertvolle Tipps bekommen bzw. auch viele Antworten auf Fragen ;-)

Zum Beispiel gibt es hier Wie alt wurden deine Hamster? eine sehr umfangreiche Auflistung über das Alter von Hamstern.



LG von der Su
No secret - no woman ;-)

Sarii_28

Stolze Hamstermami :)♥

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 20:21

Ohh echt nicht ? :D Ich dachte immer das wäre so hatte das mal gelesen aber wey dann habsch wieder was dazu gelernt ! :P

Ja also im Käfig hat natürlich jeder was eigenes :D sonst steht in einem Auslauf so ein großes Holzlaufrad,ein Labyrinth,jeweils 2 sandbäder jeder hat sein eigenes..,Weidenbrücke,2decken damit es nicht zukalt für die ist , Pappröhre und 1 kletterturm :b und da misch ich meistens immer mal griegt der eine das in seinen Auslauf und der andere das :D
Hoffe hab dir sagen können was du wissen wolltest hab iwi die Frage nicht richtig verstanden :$

Capilana

Schüler

  • »Capilana« ist weiblich
  • »Capilana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 0 / 8

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 20:21

Abend :hibbel
joa, ich hab noch bis ca Februar/ März zeit :) Aber diese Frage hier interessiert mich noch sehr:


ich hab mir gerade so die Eigenbauten angeguckt, ich muss meinen EB
Katzensicher machen also werde ich den oben mit gitter verschließen, nu
habe ich überall gesehen das viele vorne eine Scheibe haben, so müsst
ihr doch dann um an eine Nase ranzukommen, von oben ins Gehege fassen,
machen das eure Hamster mit? Ich könnt mir vorstellen das das arg
erschreckend für die ist.

Lg

PupsisMama

Schüler

  • »PupsisMama« ist weiblich

Beiträge: 1 414

Mein(e) Hamster: Hamsterlos

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 114 / 161

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 16. Dezember 2011, 09:45

Huhu,

zu Deiner Frage..Jein! Es kommt natürlicher erstens immer darauf an wie schreckhaft Dein Hamster ist und zweitens wie vorsichtig Du bist :)

Ich zum Beispiel habe einmal die Detolf-Vitrine und einmal ein Aquarium, bei beidem muss ich von oben herumhantieren. Vorher mache ich mich natürlich bemerkbar und die Hamster sehen mich durch die Scheibe bereits und wissen wo sich dann meine Hand befindet ;)

Aber: Nie, wirklich niemals sollte man einen Hamster einfach so von oben greifen!! Du würdest dich auch erschrecken, wenn plötzlich jemand von hinten kommt und Dich anfasst :D

Daher leg ich meistens meine Hand neben den Hamster oder ein Stück weiter weg und warte bis er mich sieht und auf meine hand klettert bzw bei Scheuen Hamstern in ein sogenanntes "Hamster-Taxi" klettert ( für Auslauf etc.)
Also alles kein Problem..solltest Du einen Eigenbau bauen, kannst du natürlich auch vorne Schiebtüren verwenden..nur achte dann drauf, dass Du trotzdem hoch einstreuen kannst ohne dass was rausfällt!
Liebe Grüße, Maggy

Beiträge: 4 169

Mein(e) Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 16. Dezember 2011, 09:50

Huhu,
Ich habe auch eine Katze und muss daher auch katzensichere Gehege bauen. Die Hamster haben überhaupt kein Problem damit, wenn man von oben reingreift, nichtmal mein scheuer (verstorbener) Robo und Chinese.

Bei Hamstern gibt es keine Rassen, das sind alles verschiedene Tierarten, deshalb kann man deine Fragen eben nicht pauschal beantworten. Goldhamster wachen für gewöhnlich wirklich erst gegen Abend auf, das kann allerdings von 18 bis 24 Uhr alles bedeuten. Goldhamster brauchen undbedingt Auslauf, da kann man mit Geisterhamstern wirklich Probleme bekommen. Mein neuer Goldhamster steht im Moment nicht auf, wenn wir wach sind und so bekommt sie keinen Auslauf und in der Nacht ist ihr dann langweilig und sie knabbert am Holz des Deckels :auge Grade die Weibchen wollen wirklich Beschäftigung. Ein Auslauf muss auch eine gewisse Größe haben, ich hatte früher 3qm und würde nicht drunter gehen, heute habe ich deutlich mehr und bin sehr froh darum.
Bei den Zwerghamstern ist es so, dass sie öfter tagsüber aktiv sind, mein Campbell bekommt im Moment oft nachmittags Auslauf (und abends dann nochmal :zwinker ). Gleiches gilt für Dsungaren, die Robos hingegen sind sehr scheu und bekommen im Normalfall gar keinen Auslauf, sind aber auch meist wechselaktiv, bei ihnen kann es jedoch eine Weile dauern, bis sie sich in Gegenwart des Menschen raustrauen. Einen Chinesen würde ich nicht empfehlen, man bekommt sie auch selten.

So ganz nebenbei: ein Bonbonglas ist ganz sicher kein großes Sandbad, kleiner als 20x30x15cm würde ich da nicht veranschlagen und das ist dann "normal" und nicht "groß". Für Zwerge würde ich es eher noch größer machen.

Frischfutter ist gar kein Problem, die Goldis fressen es sehr gerne und recht viel, gehortet wird das nur in Ausnahmefällen, die Zwerge hingegen sind oft eher frischfutterfaul und lassen liegen, was sie nicht sofort fressen. Bei mir gibt es meist 3-5 Sorten (inkl. Sprossen) und die Menge richtet sich eben danach, wie viel sie fressen, daumennagelgroße Stücke sagt man so als Standard.
Trockenfutter sollte aber immer in größeren Mengen bereitstehen, weil die Hamster eben einen großen Vorrat haben wollen.

Zitat

Ich geb Monatlich insgesamt ca. 50-60€ aus - Aber hey meine freundin gibt für ihren Hamster gerade mal 25-30€ aus also das geht natürlich auch liegt wahrscheinlich einfach an dem Menschen selber keine Ahnuung :gruebel
Du gibst für zwei das doppelte aus wie deine Freundin für einen und siehst da einen Qualitätsunterschied in der Haltung? Leuchtet mir nicht ein. Ich gebe nicht so viel Geld für meine Hamster aus, aber bestimmt nicht, weil meine Haltung schlechter ist. Ich kam im letzten Jahr (in dem ich drei OPs machen musste) auf Kosten für 3 Tiere inkl. TA, Streu usw. von monatlich 50€, in diesem Jahr hat sich das eher gesenkt, weil ich nicht so oft zum TA musste. Es sei denn ich berechne die neuen /erweiterten Gehege mit ein, dann wäre es wieder mehr, aber das fällt ja nicht jährlich an.
Ich kaufe z.B. einen Ballen Allspan und der reicht dann locker, um 1 1/2 Gehege zu füllen, dazu noch ein paar Kilo Heu und Stroh, eine Füllung der Gehege kostet also vielleicht 15€ und im Normalfall muss ich die nicht reinigen, wenn keine Krankheit vorliegt. Holzeinrichtung bastel ich selbst, da liege ich bei ca. 20€, dazu kommt die Füllung für Sandbox und andere Buddelmaterialien, nochmal so 10€ (je nach Hamster, der Chinchillasand ist relativ teuer). Futter zahle ich für alle drei keine 10€ im Monat, weil ich selber mische. Wenn ich also keine TAKosten habe und die Kosten für die Füllung der Gehege sowie der Einrichtung auf den Monat umrechne, komme ich vielleicht auf 5€ im Monat pro Tier. Da ich in letzter Zeit öfter größere TARechnungen habe, veranschlage ich 100€ pro Hamsterleben an TAKosten.
Caterina

Skaya

Schüler

Beiträge: 26

Mein(e) Hamster: Holly, Goldhamster
Baghira, Dsungare (wildfangnachzucht)

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 16. Dezember 2011, 10:05

Hallo Capilana,

viele haben hier Aquarien, da ist es auch nur möglich von oben reinzugreifen. Die Hamster scheinen sich recht schnell daran zu gewöhnen. Eventuell werden sie einen Tick langsamer zahm. Man kann ja auch wenn man von oben die Hand reinhält, diese erstmal auf's Streu legen und den Hamster nicht direkt greifen. Das ist in der Gewöhnungsphase sicher notwendig.
Das ist für dich halt unbequemer, weil du dich dafür ziemlich verrenken musst. Aber für den Hamster ist das kein großes Problem.
Ich persönlich finde Schiebetüren deutlich praktischer, weil man eben auf "Augenhöhe" mit dem Hamster ist und so schneller eine Beziehung aufbauen kann. Es gibt für Terrarientiere ja auch Schiebetür-Schlösser, wäre das vielleicht eine Idee?

Zum Thema Meerschweinchen / Hamster.... Ich hatte als Kind Meerschweinchen und habe jetzt Hamster. Ich finde Meerschweinchen machen extrem viel mehr Arbeit als Hamster. Das war für mich ehrlich gesagt der Entscheidungsgrund FÜR Hamster. Bei den Meeries muss man mind. wöchentlich das gesamte Streu wechseln. Dadurch dass sie soviel nasses Futter fressen kommt hinten eben auch viel nasses raus :grins

Hamster sind dagegen ein Traum: sie pinkeln (meine jedenfalls) immer auf die gleiche Stelle. Bei mir habe ich da klumpenden Sand hin, ich muss also nur alle paar Tage die Klumpen aus dem Sand raussammeln. Streu wird so gut wie nicht verschmutzt, da nehme tausche ich nur etwa einmal im Monat ein paar Handvoll aus. Auch ihre Köttel sind trocken und werden meistens auf einen Haufen gelegt. Ein Griff, und sauber ist das Terrarium.
Das geht meiner Meinung nach nur, wenn die Fläche groß genug ist, und auch schön viel Streu drin ist. Deine Maße sind da ja ein Traum :thumbsup:

Hm, und die Nachtaktivität.... ich geh oft spät ins Bett, da stört mich das wenig. Wann sie aufstehen ist hamster- und jahreszeitabhängig. Das kann von 18:00 Uhr bis nach Mitternacht gehen. Zwerge sind tagsüber öfter mal wach, Goldhamster schlafen fast immer durch. Aber es sind eben Tiere, und da gibts keine festen Regeln.

Ich halte Hamster für die perfekte Tierart für mich, ich bastel ihnen immer mal was neues. Da sind sie total dankbar und nutzen die Sachen auch. Wenn man ihnen die Möglicheiten gibt, zeigen Hamster ihr ganzes Verhaltensrepertoire: Buddeln und Gänge bauen, Nester bauen und dafür die unmöglichsten Materialien nutzen, laufen, knabbern...

Dazu macht es einfach Spass sie im Auslauf zu beobachten. Meine Tweety beispielsweise versucht mir andauern auf den Schoss zu klettern. Dafür kraxelt sie mir in die Hosenbeine :wub

Bei Hamstern ist es halt so, dass sie recht flott unterwegs sind und nur Ausnahmehamster bleiben mal still hocken um gestreichelt zu werden. Mein Zwerg bleibt still auf der Hand und lässt sich gerne kraulen. Tweety hingegen hält es für eine Zumutung auch nur länger als eine Sekunde auf meiner Hand hocken zu bleiben.
Dafür kann man sie beim rumdüsen im Auslauf und im Käfig beobachten.... und als muss als Kletterturm herhalten :grins

Bei Meerschweinchen hast du natürlich noch die Gruppendynamik, dass ist auch toll zum anschauen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

LG
Skaya

  • »Nanny« ist weiblich

Beiträge: 175

Mein(e) Hamster: Emil
im Herzen:Ella,Lotte, Feivel, Nanny, Frieda,
Hui Buh

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 120 / 68

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 16. Dezember 2011, 10:07

Hallo,

ich finde es auch super, dass du dich schon mal ausführlich informierst. :jep
Bei mir leben neben den Hamstern auch drei Katzen. Mein kleiner Zwerg lebt jetzt in einem
Terrarium mit Schiebetüren und ich muss sagen, es ist extrem nervig. Ständig kommen gleich die Katzen an, wenn
ich mal die Türen auf mache. Dann habe ich immer Angst, dass der Kleine raus läuft. Puh!!
Meine Dame wohnt in einem Aquarium mit Katzensicherer Abdeckung (sie hält auch meinen 5,5 Kilo Kater aus).
Da läuft alles viel entspannter ab und meine hat überhaupt keine Angst, wenn ich oben auf mache. Und sollte sie mich doch nicht gleich
sehen, klopfe ich mit dem Finger auf die Korkröhre. :grins Dann kommt sie gleich an.
:xmaswave
Liebe Grüße
Stefanie und Emil
:laufrad

Beiträge: 4 169

Mein(e) Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 16. Dezember 2011, 10:14

viele haben hier Aquarien, da ist es auch nur möglich von oben reinzugreifen. Die Hamster scheinen sich recht schnell daran zu gewöhnen. Eventuell werden sie einen Tick langsamer zahm. Man kann ja auch wenn man von oben die Hand reinhält, diese erstmal auf's Streu legen und den Hamster nicht direkt greifen. Das ist in der Gewöhnungsphase sicher notwendig.
Das ist für dich halt unbequemer, weil du dich dafür ziemlich verrenken musst.
Das halte ich für gar nicht wirklich gegeben, denn es kommt zu 100% darauf an, wie man die Gehege einrichtet. Bei mir sind alle auf mind. der Hälfte bis 10cm unter den Rand eingestreut, ich muss mich kein bisschen verrenken, um an meine Hamster zu kommen, auch nicht in dem Gehege, das 60cm hoch ist. Schiebetüren hingegen ermöglichen nur wenn man wirklich gut einrichtet eine Mindesteinstreuhöhe von 20cm für Zwerge und 30cm für Goldis.
Und meine Hamster waren auch alle zahm, ich halte es für eine klassische Urban Legend, das habe irgendeinen Einfluss auf den Hamster.
Caterina

Skaya

Schüler

Beiträge: 26

Mein(e) Hamster: Holly, Goldhamster
Baghira, Dsungare (wildfangnachzucht)

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 16. Dezember 2011, 10:25

Auch mit Schiebetüren kann man hohes Streu anbieten. Ich habe eine Plexiglausscheibe direkt hinter die Schiebetür gesetzt. So kann ich wunderbar hoch einstreuen. Es ist es bei Hamstern halt so, wenn man sie artgerecht halten will, muss man an einiges denken und auch umbauen. Eine 100% gute Lösung wird man nicht im Zooladen kaufen können.
Ich finde es daher total super, dass du dich im Vorfeld so gut informierst

LG
Skaya