Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Schinkenfleckerl_06« ist weiblich
  • »Schinkenfleckerl_06« wurde gesperrt
  • »Schinkenfleckerl_06« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Mein(e) Hamster: Walter - nicht mehr da, aber nicht vergessen

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. Oktober 2011, 20:37

Also, heute ist mir was komisches passiert.[Hamster ist spontan eingezogen - war die Entscheidung richtig?]

Hallo, ich bin der Walter. (Zumindest werde ich seit 2 Stunden ständig so genannt.)
Ich bin ein sogenannter Mesocricetus vacculus, ein sehr seltener österreichischer Kuhhamster. (Oder auch ein schwarz-weiß gescheckter Goldhamster, aber das klingt weniger spektakulär. :w00t )
Bis jetzt, also seit meiner Geburt vor 9 Wochen, wohnte ich in einem ca 25x35 cm großen Minikäfig, dessen Einrichtung aus etwas Streu, einer verdreckten Schüssel und einer Trinkflasche bestand. Meine neue Besitzerin hatte eine Anzeige im Internet gelesen, dass ich und meine Schwester um je 5€ zu verkaufen wären, und hat uns daher heute besucht - allerdings ohne den Vorsatz, gleich einen von uns mit nach Hause zu nehmen. Vielmehr wollte sie uns nur ansehen, und einen von uns für die nächsten 1-2 Wochen reservieren, um ihn dann erst mitzunehmen, sobald das neue 120x55 Gehege fertig sei, das momentan noch in Bau ist... (Sie wollte das zu kleine Aquarium, das sie zu Hause hat, erst keinem von uns beiden zumuten.) :hmm
Aber unsere Haltungsbedingungen haben sie derartig schockiert, dass sie sich sofort schweren Herzens gegen meine Schwester und für mich entschieden hat, und beschloss, mich mitzunehmen. Sie meinte, es wäre besser, mich 1-2 Wochen lang übergangshalber auf 40x80 cm wohnen zu lassen, anstatt mich auch nur eine Nacht da zu lassen. Daher geschah dann das, was den Tag zu einem ausgesprochen komischen Tag machte: Ich wurde also aus meinem wohlverdienten Nachmittagsschlaf gerissen und in eine Transportbox gestopft, wobei ich mich beinahe freigewunden hätte und vom Tisch gefallen wäre. Zur Strafe habe ich sie dann auch noch einmal ordentlich in den Daumen gebissen, was sie mir aber inzwischen verziehen hat. (Sie ist jetzt der Meinung, sie hätte das verdient, und wenn man sie um 2 Uhr morgens wecke, hätte sie genau dieselbe Laune. Ich werde das noch heute Nacht ausprobieren, kann doch nicht so schwer sein, die aus dem Schlaf zu reißen.)
Naja, auf den Schreck folgte eine abenteuerliche Autofahrt. Ich saß auf dem Beifahrersitz, oder wurde vielmehr von meiner neuen Besitzerin hochgehalten, die auf dem Beifahrersitz saß. Die Autofahrt wurde begleitet von eher lästigem Gequitsche, wie:
"Uiii, schau! Walter stopft sich eine Erdnuss rein!"
"Oh, ist das süß! Er stürzt sich in den Heuhaufen!"
"Uii, der Walter schnuppert so süß."
und: "Oh ja, der sieht wirklich ein bisschen wie eine Kuh aus."
Mich ließ das Ganze ziemlich kalt, Ich habe die paar Stücke Trockenfutter verputzt, die in der Transportbox lagen, und mir alles ganz genau angesehen. Angst hatte ich natürlich keine, schließlich bin ich ein mutiger Hamster.
An unserem Ziel angekommen wurde ich erstmal einem großen Menschen namens "Opa" gezeigt, der mich abschätzend begutachtete und meinte:
"Das Ding sieht aus wie eine Ratte, der man den Schwanz abgesägt hat." Diese nicht sehr schmeichelhafte Bemerkung wurde daraufhin von mehreren Seiten debattiert, und nach einer viel zu langen Diskussion, ob die Ohren einer Ratte nun aussehen würden, wie die meinen, oder vielleicht doch eher nicht, durfte ich endlich in mein noch immer zu kleines, aber doch schon deutlich größeres Übergangsaquarium.
Es ist der Wahnsinn, Leute, ihr solltet es sehen! Es hat sogar eine improvisierte Einrichtung!!! (Ein Holzhaus mit begehbarem Dach, drei große Holzstücke aus dem Wald, eine mit Moos beklebte Chipsrolle, zwei Ecken mit Heu und eine Menge Streu.) Ein neues Laufrad bekommen ich in zwei Tagen, wenn meine neue Besitzerin es in die Zoohandlung schafft. Das, das ich jetzt habe, ist viel zu klein für mich. Ich habe erstmal alles erkundet und beschnuppert, sowie verärgert gegrunzt, als jemand versuchte mich zu streicheln. :cool (Haha, von wegen handzahm. Ihr könnt mich mal.)
Ach, wo war ich? Ah ja, ich war erstmal damit beschäftigt, alles zu erkunden, habe dann den Aufgang zum Dach des Häuschens endeckt, wo sich mein Futter befindet. Ich habe aber nicht ganz kapiert, wie ich damit umzugehen hätte, und von großen, fremden Händen wollte ich mir auch nicht helfen lassen. Irgendwann habe ich es dann geschafft, das Dach der Hütte ganz ohne Aufgang zu erklimmen und begann, den Inhalt meiner gesamten Futterschüssel ( Gurkenstücke) in meinen Backentaschen zu verstauen. So vollgehamstert wagte ich einen Kamikazesprung vom Dach ins Heu und schleppte alles in meine Hütte, wo ich es kunstvoll in der Ecke aufstapelte. (Ich musste mehrmals gehen, um alles in der Hütte zu horten.) Dann entdeckte ich ein paar zerrissene Taschentücher in der Ecke und schleppte auch die Schnipsel eifrig in einem Affentempo in mein Haus. Das, was sich mit Taschentüchern nicht abdecken ließ, stopfte ich mit Heu voll. Ich habe Tür und Fenster so bemerkenswert verbarrikatiert, dass meine Besitzerin ganz beeindruckt ist. Sie sitzt übrigens pausenlos vor meinem Aquarium, presst ihr Gesicht fast an die Scheibe und kommentiert alles, was ich mache mit: Uiii, süüüß!, und unerträglichem Gekicher. Puh. :dagegen
Naja, die Situation hat sich schon gebessert! Noch vor 20 Minuten hat sie eine Kamera vor mein Aquarium gehalten und irgendwas gefaselt, von wegen sie wolle mit Photoshop meinen Kopf an einen Kuhkörper kopieren. Die hält sich wohl für wichtig. :fassen Glücklicherweise habe ich es geschafft, ihr die Fotos gründlich zu vermiesen, indem ich schnelle, ruckartige Bewegungen machte, sodass jetzt alle verschwommen sind.
Tja, ich bin schließlich keine dumme Kuh, äh Hamster.
Jedenfalls ist das alles eine seltsame Geschichte, sowas ist mir echt noch nie passiert. Aber das wird wohl dran liegen, dass heute Halloween ist.

Oh, was ich euch noch fragen wollte: Denkt ihr, meine neue Besitzerin hat das Richtige getan? Sie macht sich nämlich Sorgen, dass sie mich hätte dortlassen müssen, da ja das große Gehege noch nicht fertig ist. Sie hat Angst, sie könne mir noch so einen Umzug nicht so schnell wieder zumuten...
Deshalb suche ich Rat: War es richtig, mich mitzunehmen? Mein jetziges Gehege ist schon mal viel größer als das alte Gefängnis. Und ich werde noch aller aller höchstens 2 Wochen drin bleiben. Aber war die spontane Entscheidung trotzdem richtig?

Entschuldigt mich jetzt bitte, ich muss mich in meiner Hütte verstecken, um bei meiner Körnergeberin die fünfte Panikattacke innerhalb von 2 Stunden hervorzurufen. ("Walter ist weg!!! Er ist weg! Wie ist er rausgekommen? Der kann doch wohl nicht so hoch hüpfen und dann noch durchs Gitter kriechen! Wo ist er? Walter!!! ... Oh Walter. Da bist du ja.")
Liebe Grüße! :hb
Je größer der Dachschaden, desto besser sieht man die Sterne! :ugly

rose7

Entdecker

  • »rose7« ist weiblich

Beiträge: 558

Mein(e) Hamster: Hybrid Willi gebor. 2014

Wohnort: Herne

Danksagungen: 48 / 16

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Oktober 2011, 20:59

Hi Walter,

da ist dir aber was komisches passiert aber was schönes komisches und es richtig das du heute schon umgezogen bist wenn dein altes zu Hause so schrecklich war.Ich denke die Maße des Übergangsheims gehen für zwei Woche, es ist ja schon mal viieel größer und bestimmt auch hamstergerechter :grins . Dann geniese heute Nacht dein neues Gehege und deine neuen KG.
Liebe Grüße Manuela :jep

Leben allein genügt nicht, sagt der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.

Werden nie vergessen: Dschungi Hildegard, Goldi Mathilde, Campbell Fine, Goldi Pauli,

3

Dienstag, 1. November 2011, 09:19

Huhu Walter & KG :winke



Na, das ist absolut kein Problewm, Walter nochmals umzusetzen! Noch länger Miniknast wäre sicherlich auch ned besser gewesen als ein 2. Umzug :jep .

Aber die alte Streu mit umziehen lassen wegen der (seiner) Gerüche :) !

Und jetzt: Bilder machen (lassen) und ab damit in die Hamstergeschichten :rls !!



Liebe Grüsse,

Rainer & Earl Grey :hand

junico

Hamster-Personal

  • »junico« ist weiblich

Beiträge: 27

Mein(e) Hamster: Dsungidame Blümchen

Wohnort: Münchner Umland

Beruf: Zahlenschubser

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 1. November 2011, 09:32

Hallo Walter,

ja, es gibt schon komische Tage, wo eins zum anderen kommt. Aber mir scheint, daß der Tag doch trotz aller seltsamen Vorfälle richtig gut war! Ein größeres Zuhause ist nie verkehrt und wenn dann noch die Aussicht auf eine richtige Villa lockt, das ist doch fein. Stell Dir vor, Du hättest noch länger in dem Miniknast sitzen müssen - nein, da ist die Lösung mit nochmal umziehen bestimmt die bessere!

Und jetzt sind wir alle ganz gespannt, wie Du aussiehst und ob Du Deiner KG noch ein paar Panikattacken beschert hast.

Servus
Julia
Paulchen Löwenherz, Sammy, Nanook, Fips & Blümchen im Herzen :familie

  • »Schinkenfleckerl_06« ist weiblich
  • »Schinkenfleckerl_06« wurde gesperrt
  • »Schinkenfleckerl_06« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Mein(e) Hamster: Walter - nicht mehr da, aber nicht vergessen

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. November 2011, 13:31

Hallo, ich bins, das Schinkenfleckerl. ;) (Nicht Walter.)

Jaja, Panikattacken sind schon was schönes. Walter hat seine Drohung heute Nacht wahr gemacht. Er hat mich tatsächlich aufgeweckt und einem Herzinfarkt nahe gebracht.
Wie gesagt, Walter wohnt vorerst in einem kleinen Aquarium. Ich habe es gestern behelfsmäßig mit 2 Backofengittern abgedeckt. (Ja, richtig gehört, ich kann jetzt 1-2 Wochen lang keine Muffins backen.) Eigentlich waren die Gitter nur als Schutz vor meiner Katze gedacht, falls sie es irgendwie ins Zimmer schafft. Der Abstand der Stäbe ist etwa 1,5 cm... Das Aquarium ist 10-15 cm tief eingestreut.

Naja, so gegen vier Uhr früh wurde ich durch metallisches Klirren geweckt.
Ich habe also das Licht aufgedreht und ein bisschen gezittert. (Doof, wenn man sich gerade erst einen Horrorfilm-Marathon geliefert hat und dann in der Nacht nach Halloween was seltsames im Zimmer hört.) :pop

Und dreimal dürft ihr raten, was sich mir für ein Anblick bot: Walter saß oben auf seinem Aquarium! (Auf einem der beiden Gitter.) Er blinzelte mich ziemlich beleidigt an und sagte: "Jetzt machst du auf der Stelle das Licht wieder aus." (Vielleicht habe ich mir diese Meldung auch nur eingebildet, Halbschlaf, ihr wisst schon.) :yikes
Aber ich bin mir 100%ig sicher, dass Walter da saß und erst mich anschaute und dann an die Kante des Aquariums marschierte und seine Blicke nach unten schweifen ließ. Ich habe einen Hechtsprung aus dem Bett hingelegt, Walter unter lautstarkem Protest seinerseits geschnappt und wieder in sein Aquarium verfrachtet. Dann habe ich mir gegen drei Uhr morgens die Abdeckung von meinem alten Meerschweinchentransportkäfig gesucht und auf Walters Aquarium gelegt. Darüber dann gegengleich (mit den Stäben in die andere Richtung) die beiden Backofengitter, und außerdem noch eine wunderhübsche Eiskarte aus dem Jahre 1984, die bei mir als Zimmerdekoration dient, dort auf das Aquarium gelegt, wo das Häuschen steht und wo damit die Oberkante am leichtesten zu erreichen wäre.

Das ganze sieht jetzt weniger aus wie ein Hamsterheim sondern mehr wie der Hochsicherheitstrakt eines Staatsgefängnisses, und Walter pennt jetzt beleidigt in seiner Hütte.
Meine Frage lautet jetzt: Wie zum Teufel ist er da rauf gekommen???

Meine bisherigen Lösungsansätze lauten:
A) er ist die Reinkarnation von Houdini
B) er kann fliegen, wenn ihm keiner zuschaut
c) er ist 30 cm hoch gehopst, hat sich an einem der Gitter festgehalten und sich anschließend durchgezwängt
D) mit Halloween hat es doch etwas komisches auf sich.

Ich bitte um Antworten. Jetzt gibts noch ein paar ganz miese, verschwommene Handyfotos von Walter von gestern Abend: :foto

Das bisher beste Foto :motz (leider stark unterbelichtet): Walter futtert eine Gurke:



Noch eins: beim Taschentüchersammeln:



Und Walter, wie er vor der Kamera flüchtet. (Man kann doch nicht ewig posieren, wo kommen wir denn da hin.) :p2

Liebe Grüße! :hb
Je größer der Dachschaden, desto besser sieht man die Sterne! :ugly

Collyana

Küken

  • »Collyana« ist weiblich

Beiträge: 173

Mein(e) Hamster: Lucy - MiHa

Wohnort: Ludwigsburg (BaWü)

Danksagungen: 31 / 62

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. November 2011, 14:19

Huhu :winke

Walter ist ja herzallerliebst! :rls Ich würde sagen, Antwort B :chen Muss erst mal einer das Gegenteil beweisen :biggrin Ich wünsch dir viel Freude mit dem Süßen und dass er nicht mehr "wegfliegt" :D
LG, Colly

und Collyanas Hamsternasen
Stolze Patin von: Suki

7

Dienstag, 1. November 2011, 14:27

Huhu :winke



Dein Walter ist ja echt ein supersüsses Hamsterchen :rls ! Und dann auch noch schlau obendrein :jep .

Ich würde sagen, Antwort E) Du hast vor lauter Hoororfilm was zum Kuscheln gesucht, Walter geholt und beim rücksetzen vergessen, dass du die "Abdeckung" drauf hast :biggrin ...



Liebe Grüsse,

Rainer & Earl Grey :hand

Miss B.

endlich nicht mehr hamsterlos

  • »Miss B.« ist weiblich

Beiträge: 11

Mein(e) Hamster: Goldhamstermann Hilti (ca. *Dez. 2014)

Wohnort: Herne

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. November 2011, 18:12

Hallo Schinkenfleckerl!

Dein Text (oder besser gesagt, der Text von Walter ;) ) ist so süß und witzig! :rofl Ich finde, du hast das absolut Richtige getan und einen total süßen kleinen Kerl mit nach Haus genommen! Und den erneuten Umzug innerhalb relativ kurzer Zeit in sein "richtiges" Gehege wird der Schnuffel schon verkraften. Er hat ja selbst gesagt, er ist ein mutiger Hamstermann, und mutige Hamstermänner schaffen das! :thumbup:



Ich würde sagen, Antwort E) Du hast vor lauter Hoororfilm was zum Kuscheln gesucht, Walter geholt und beim rücksetzen vergessen, dass du die "Abdeckung" drauf hast ...

Sorry wegen OT, aber die Vorstellung find ich grad echt zum Brüllen!!!:tischhau

Ähem, zurück zur Frage: Als wir Minnie geholt haben, hatten wir auch erst keine Abdeckung auf dem EB. Eines Morgens fand ich sie dann auf der Suche nach meinen Frühstücks-Cornflakes in einer Schublade in der Küche :ugly (Keine Panik, ihr ist nix passiert und sie hat netterweise auch nix Verbotenes gefressen) Hab sie dann beobachtet und festgestellt, dass sie sich zwischen Laufrad und Wand hochdrücken und so "entkommen" konnte. Vielleicht hat Klein-Walter das ja auch gemacht...?
Viele Grüße von Miss B. und Hilti

Fruchti

Hamsterkind

  • »Fruchti« ist weiblich

Beiträge: 735

Mein(e) Hamster: BE Cream Banded Teddy Jamie

Wohnort: Winterberg

Danksagungen: 35 / 44

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. November 2011, 19:21

Hallo ihr beiden,
oh mann ich musste gerade erstmal herzhaft lachen über die beiden Texte! Ich denke es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung den Walter mitzunehmen! 80x40 ist allemal besser als so ein blöder Miniknast! Wie man sieht ist Walter nicht nur mutig sondern auch bewegungsfreudig! :D

Wünsche euch beiden eine ganz tolle Zeit zusammen und ich freu mich auf meeehr Bilder! :D
Lieben Gruß,
Isabel


Mein Blog: Step to milkyway

  • »Schinkenfleckerl_06« ist weiblich
  • »Schinkenfleckerl_06« wurde gesperrt
  • »Schinkenfleckerl_06« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Mein(e) Hamster: Walter - nicht mehr da, aber nicht vergessen

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. November 2011, 20:51

Leute, das Rätsel ist gelüftet. Und leider kann Walter tatsächlich nicht fliegen, sondern nur gut klettern. :gruebel

Als er heute Abend aufgestanden ist, führte sein erster Weg zur Trinkflasche, die ich (ebenfalls behelfsmäßig) an einem Stück Karton befestigt an die Wand geschoben habe... Er hat sich daran hochgezogen, ist raufgeklettert und saß dann oben auf der ganz ganz kleinen runden Oberseite der Flasche. Dann hat er sich aufgerichtet, oben durch die Gitterstäbe geschnuppert und hat mich mal wieder vorwurfsvoll angeschaut. ("Wieso pass ich jetzt nicht mehr zwischen den Gitterstäben durch???") Tja, Walter, das könnte daran liegen, dass du gegen die Meerschweinchenkäfigabdeckung keine Chance hast! (FAIL!) :dance

Ich hätte ihm die Kletterpartie auf der Trinkflasche durchaus gegönnt, aber leider hat Walter sich die ca 20 cm einfach fallen lassen, was mir ein bisschen Angst gemacht hat. Daher habe ich die Trinkflasche gegen eine kleine Wasserschüssel ersetzt. Denkt ihr, dass das ok ist? Er hat bisher noch nicht herausgetrunken, und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob er Wasser aus der Schüssel überhaupt kennt... Ja, er ist jetzt auch dazu übergegangen, Ausbruchversuche vom Dach seiner Hütte und von der Oberseite seines Schuhs (eine Höhle in Schuhform) zu starten, hat es aber bis jetzt noch nicht geschafft, wieder rauf zu kommen.
Na toll, die 40x80 werden ihm schon am 2. Tag zu klein. Armer Walter.

Und Auslauf im Zimmer möchte ich noch nicht probieren, schließlich hat Walter sich noch nicht eingelebt und reagiert auch eher feindselig auf meine Hand... Dann heißts warten. :pfeif

Noch ein paar Fotos zum Schluss:



Mit High-Speed unterwegs zum nächsten Ausbruchversuch:



und noch ein hübsches Poserfoto:




lg Schinkenfleckerl und Walter, der fliegende Kuhhamster :D
Liebe Grüße! :hb
Je größer der Dachschaden, desto besser sieht man die Sterne! :ugly

rose7

Entdecker

  • »rose7« ist weiblich

Beiträge: 558

Mein(e) Hamster: Hybrid Willi gebor. 2014

Wohnort: Herne

Danksagungen: 48 / 16

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. November 2011, 21:28

Hi,

ich denke das Walter aus der Schüssel das Wasser trinken wird, er riecht ja das Wasser drin ist und wenn er Durst wird er schon trinken.Hätte auch Angst bekommen wenn mein Hamster sich 20 cm fallen läßt, ne da gibts keine Trinkflasche mehr. Hoffentlich gibts heute Nacht keine Ausbruchversuche mehr.

Bist ein hübscher, Walter. Schöne Bilder......bitte mehr.
Liebe Grüße Manuela :jep

Leben allein genügt nicht, sagt der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.

Werden nie vergessen: Dschungi Hildegard, Goldi Mathilde, Campbell Fine, Goldi Pauli,

  • »Schinkenfleckerl_06« ist weiblich
  • »Schinkenfleckerl_06« wurde gesperrt
  • »Schinkenfleckerl_06« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Mein(e) Hamster: Walter - nicht mehr da, aber nicht vergessen

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. November 2011, 22:54

Hey ihr lieben! :) Danke für die ganzen Kommentare! :D

Ich hätte da trotzdem noch ein paar Fragen. (Bin schließlich doch noch Neuling.)

1) die Sache mit dem Wasser
ich hab Walter ja gestern Abend die Flasche weggenommen, weil er ständig raufgeklettert und runtergeplumpst ist. :pöh
Er hat bis jetzt noch immer nicht aus der Schüssel getrunken. Er geht aber von Zeit zu Zeit hin, schnuppert hinein, trinkt aber nichts. Ich glaube, er kennt die Schüssel wirklich nicht... Ich will nicht, dass er neben der vollen Schüssel verdurstet... :umfall

2) Walter hat sich kunstvoll mit Heu und Taschentüchern in seinem Häuschen eingerichtet... Seitdem schleppt er pausenlos Teile seines Futters hinein. Ich will ihm das Haus nicht wegnehmen und auch nicht das Nest sofort wieder zerstören, aber ich muss doch das Gemüse rausnehmen, bevor es verfault, oder? Ich glaube nämlich nicht, dass er das Zeug frisst, ich glaube er hamstert es für den Winter (oder für die Apokalypse, wer weiß?). :wow2

;) Liebe Grüße
Liebe Grüße! :hb
Je größer der Dachschaden, desto besser sieht man die Sterne! :ugly

  • »Zeddicus« ist männlich

Beiträge: 131

Mein(e) Hamster: Im Herzen:
Krümel - Dsungi, Paula - Goldhamster, Ivy - Goldhamster, Flocke - Robo, Bob - Campbell-Hybrid

Wohnort: Im tiefen Süden

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 151 / 145

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. November 2011, 08:42

Hi,

also so schnell wird dein Hamster Walter nicht verdursten. Durch Gemüse, was du anscheinend, wie ich rausgelesen hab, fütterst nehmen Hamster schon das meiste an Flüssigkeit auf. Mein Hamster trinkt auch sehr wenig und ihm gehts gut. Durchs Gemüse nehmen sie ja schon gut Flüssigkeit auf.

LG
__________

Liebe Grüße

Zeddicus und seine Bande :p1

Wer immer nur vom Großen Glück träumt, wird es nicht finden, da er das Kleine Glück versäumt.

rose7

Entdecker

  • »rose7« ist weiblich

Beiträge: 558

Mein(e) Hamster: Hybrid Willi gebor. 2014

Wohnort: Herne

Danksagungen: 48 / 16

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 4. November 2011, 00:09

Hi,

denke nicht das dein Hamster neben der Wasserschüssel verdursten wird, er wird schon trinken. Das Gemüse spiesse ich immer auf Holzschaschlikspiessen auf, so das meine Hilde es nicht in ihr Häuschen schleppen kann.

Hoffen wir mal das Walter für den Winter sammelt und nicht für eine Apokalypse :grins . Frag mal meine Hildegard.
Liebe Grüße Manuela :jep

Leben allein genügt nicht, sagt der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.

Werden nie vergessen: Dschungi Hildegard, Goldi Mathilde, Campbell Fine, Goldi Pauli,