Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2011, 02:34

HILFE, mein Hamster frisst nicht, trinkt nicht und baut kein Nest!

Ich bin total verzweifelt, kurz vorm heulen und tu nachts kein Auge mehr zu! :(
Ich hab seit 5 Tagen einen kleinen Goldhamster, meinen allerersten. Ich hab mich so bemüht alles richtig zu machen. Den Hamster die ersten Tage in Ruhe lassen etc. Aber er wird von Tag zu Tag weniger aktiv!! Jetzt verlässt er auch nachts nicht mehr wirklich sein Häuschen. Er hat noch keine Anstalten gemacht, ein Nest zu bauen und ernährt sich auch nicht richtig. In einer Nacht hatte er keine Tränke, weil diese da nicht richtig funktioniert hat bzw ich zu blöd war, sie richtig zu installieren. Da hatte er aber eine Schale Wasser, die aber glaube ich zu hoch war und die er auch nicht angerührt hat. Jetzt rührt er die Tränke gar nicht an!
Er hat schonmal zwischendurch was getrunken, aber ich kann nicht sagen wie viel, weil die Tränke immer entweder ganz voll ist oder ganz leer und ich ncht sicher bin dass ich zwischendurch schonmal leer gelaufen ist.

Ist das normal dass am Anfang wenig gefressen und getrunken wird? Dass er kein Nest baut? Dass er so super scheu ist?
Der Käfig steht im Wohnzimmer und wir dachten uns er muss sich ja daran gewöhnen dass es uns gibt und halten uns deswegen auch Abends oft im Wohnzimmer auf. Zwar leise dann, aber sonst gewöhnt er sich ja gar nicht an uns. War das eine falsche Idee?
Ich fühle mich total schlecht weil ich Angst habe, dass es ihm nicht gut geht und ich alles falsch mache.
Soll ich ihn zum Tierarzt bringen? Aber dann reiße ich ihn wieder aus seiner Umgebung, das kann ich doch bei einem so scheuen Tier nicht machen oder?
Ich hab Angst dass er dehydriert!

Hoffe ihr könnt mir schnell helfen!
Melina

Anie

Kaageee

  • »Anie« ist weiblich

Beiträge: 2 357

Mein(e) Hamster: Teddies Johnny, Annabelle, Valentin, Kornelia, Ludwig und Maggie

Wohnort: Georgia, USA

Danksagungen: 45 / 17

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2011, 02:41

Hallu :hand

Erstmal ruhig werden :console
Hamster trinken sooo wenig, was sie an einem Tag trinken sieht man an der Flasche (oder auch am Napf) kaum wirklich. Vorsichtshalber teste doch mal die Flasche ob sie richtig funktioniert.
Das ist schon gut so dass er nicht total abgeschirmt steht - wie du schon meintest, er muss sich ja auch mal an euch gewoehnen.
5 Tage ist ja noch gar keine Zeit, das wird schon noch.

Siehst du ihn aber ab und zu? Sieht er soweit gesund aus? Gerade junge Hamster aus dem Zooladen sind anfaellig fuer Wet Tail (sprich Durchfall).
und liebste Gruesse,
Anie

Hamstergruesse aus den USA

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2011, 02:50

Ich kann nicht sagen ob er normal aussieht, ich seh ihn fast nie. Wir gucken natürlich ganz oft und lauschen, und manchmal rappelts dann ein ganz kleines bischen, aber sobald er uns auch nur ansatzweise sieht oder hört passiert sofort für ganze lange zeit ncihts mehr.
Ich habe auch noch keinen Kot im Käfig gefunden. Nichts!
Und was ich vllt auch noch erwähnen muss: der kleine hat noch kein Laufrad. Also er hat wirklich einen sehr großen Käfig mit viel platz zum rumlaufen und ich hab mich deswegen entschieden, mit dem laufrad noch ein bischen zu warten, auch weil ich ein richig schönes großes kaufen wollte, woran er sich auch nciht verletzen kann. War das ein Fehler?
Ich weiss wirklich nciht mehr weiter.
Okay, wenn er so wenig trinkt, dann muss die flasche ja vorher wirklich immer leer gelaufen sein. Das konnte ich am streu darunter leider nciht wirklich erkennen.
ich bin einfach total unsicher und hoffe nur dass es dem kleinen schatz gut geht.

Anie

Kaageee

  • »Anie« ist weiblich

Beiträge: 2 357

Mein(e) Hamster: Teddies Johnny, Annabelle, Valentin, Kornelia, Ludwig und Maggie

Wohnort: Georgia, USA

Danksagungen: 45 / 17

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. Mai 2011, 04:09

Ich wuerde auf jeden Fall ins Haus schauen um sicher zu gehen dass er keinen Durchfall hat! Das finde ich ganz wichtig dass ein Auge darauf bleibt ob der Hamster gesund ist, auch in der Eingewoehnungsphase.
Wie gross ist das Gehege denn? Ein Laufrad solltest du ihm so schnell wie moeglich anbieten, aber schon ein Richtiges: Mindestens 25cm Durchmesser, kein Schereneffekt und keine Maschen/Gitter auf denen der Hamster laufen muss.

Was fuer eine Flasche hast du denn? Klingt als sei sie kaputt. Eine ganze Flasche trinkt ein Hamster auf keinen Fall. Ich wuerde dringend eine neue besorgen und ihm bis dahin einen Wassernapf anbieten.
und liebste Gruesse,
Anie

Hamstergruesse aus den USA

*Zimtstern*

*in memory of "Flocke"*

  • »*Zimtstern*« ist weiblich

Beiträge: 92

Mein(e) Hamster: *Flocke(Dez.2010-Dez.2012)*

Wohnort: Hannover

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Mai 2011, 06:52

Guten Morgen,

oh je,ich kann deine Sorgen gut nachvollziehen :console Aber wie Anie schon sagte: Das ist in der Eingewöhnungsphase soweit noch normal.
Mit dem Trinken kann ich dir sagen - Flocke hat die ersten Tage hier auch gar nichts getrunken.Und grundsätzlich trinkt sie viiiel besser, seitdem sie einen Napf statt Tränke hat. Könntest du ja sonst auch nochmal überlegen,ob du ihm vielleicht eher einen Napf anbieten willst?Sind meiner Meinung nach auch besser zu reinigen.:)

Das Haus kannst du ja einfach mal anheben, um zu schauen ob der kleine körperlich fit ausschaut.Ich war aber am Anfang auch leicht panisch und dachte immer sofort, dass der Hamster nicht ok ist wenn mir irgendein Verhalten komisch vorkam.Mache mir auch immer viel zu schnell Sorgen..

Was das Futter angeht- an manchen Tagen hamstert Flocke sich sofort alles weg und der Napf ist leer.An anderen Tagen braucht sie für die selbe Menge Futter zwei - drei Tage. Wie viel und was fütterst du denn?
Ich habe übrigens nicht den Tipp befolgt,den Hamster erstmal komplett in Ruhe zu lassen. :shy Ich habe im Grunde ab dem zweiten Abend angefangen,meine Hand ins Gehege zu legen und sie kam dann auch schon schnuppern.Allerdings hängt das ja auch davon ab,wie ängstlich sich der Hamster verhält.Aber ich würde nicht zu lange warten :-)
Liebe Grüße von Nadine :giraffe

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. Mai 2011, 11:40

Okay, also Durchfall hat er nicht, das sieht alles normal aus. Dass die Flasche ausgelaufen ist lag wohl daran, dass ich die nciht richtig fest zugeschraubt hatte. Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen, dass er dann bis jetzt viel zu wenig getrunken hat. Aber jetzt ist die Falsche voll und er geht nicht ran oder hat so wenig raus getrunken, dass man es nicht sehen kann.
Ich hoffe, dass er bald mal ein wenig aktiver wird. Er muss ja nicht direkt zutraulich werden und von mir aus kann er sich auch verstecken, wenn ich den Raum betrete, aber er hat seinen Käfig ja noch nicht mal wirklich ausgekundschaftet. Der ist übrigens ca 95x50x50 cm. Das Laufrad werd ich dann diese Woche besorgen. Ich dachte, das wär am Anfang noch nicht so obligatorisch. Ich halte euch auf dem Laufenden, Danke für die Tips!

Gruß Melina

sommo

Hamster haben so was Entspannendes... :D

  • »sommo« ist weiblich

Beiträge: 99

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. Mai 2011, 13:01

Hallo,

vielleicht erkundet er das Gehege nachts? Um das zu wissen (wäre ja schon beruhigend) würde ich mal Sachen so drapieren, dass Du merkt, ob er dran war: Sandbad gaaaanz glattstreichen und mit der Gabel ein Muster reinziehen. Eine dünne Schicht Streu gleichmäßig auf einer Ebene verteilen. Auf das Laufrad, wenn du es dann hast, ein Stück Kloapier legen. Usw...

Dass er nicht offenkundig ein Nest baut, muss nix bedeuten. Meine beiden Hamster wussten am Anfang mit Klopapier nix anzufangen. Die Goldidame hat es nach ein paar Wochen nach und nach eingesammelt, aber nicht sonderlich motiviert. Die Dsungarin lebt in Gängen im Streu und ignoriert das Papier total. Ein Gasthamster, den ich mal hier hatte, fing dagegen sofort mit Sammeln an.

LG,

Eva

Mimi73

Traurig...

Beiträge: 415

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. Mai 2011, 14:04

Hallo Melina,
erstmal keine Panik! Du schreibst du hast kein Laufrad drin, wie ist denn sonst sein Gehege eingerichtet? Wie hoch ist eingestreut?

Was bekommt er an Futter und wieviel?

Soviel trinken Hamster nicht, das man das merkt. Mein Zwerg trinkt auch nur ein paar Tropfen am Tag. Ich gebe alle 2 tage frisches Wasser und die Flasche ist dann immernoch voll.

Leg doch mal eine Spur aus Leckerlis aus (z. B. Sonnenblumenkerne), dann weisst du ja ob er nachts auf Futtersuche ist.
LG Mimi

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Mai 2011, 14:09

Hallo Mimi,
also der Käfig hat ca 6 cm Streu, dann Heu in einer Ecke und ein bisschen verteilt über den Rest, ein rel. großes Häuschen, 2 Ebenen weiter oben, die über Brücken erreichbar sind, eine Hängematte, einen hohlen Baumstamm, Äste, 2 größere Steine. Und natürlich Wassertränke und Schälchen mit Futter. Das ist Trockenfutter von Fressnapf mit Proteinen, ka ganz genau was da alles drin ist ;) Das einzige was immer gefressen wird ist die Kolbenhirse.
Das Laufrad werd ich auf jeden Fall schnell besorgen.
Dass es normal ist, dass er nicht so viel trinkt beruhigt mich. Naja und es liegen überall Stücke Zewa, die ich halt etwas zerkleinert habe und ich glaube man würde das doch sehen wenn der sich da lang bewegt? Vielleicht hab ich auch nur noch nciht das richtige Auge dafür ;)

Lieben Gruß!

Tabbi

hamster-lieb-haberin

  • »Tabbi« ist weiblich

Beiträge: 13

Mein(e) Hamster: Goldhamster "Krümel"

Wohnort: Grimma

Beruf: Diplomsportlehrerin

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Mai 2011, 14:20

Hallo! :hand

Viele Tipps hast du ja schon bekommen. Schön, dass du ein Laufrad besorgen möchtest. Achte bitte darauf, dass es mind 25 cm Durchmesser hat, da ein Goldhamster sehr groß werden kann. Ich hab ein Wodent Wheel mit 27 cm Durchmesser.
Dann schreibst du, du hast 6 cm hoch eingestreut. Das ist leider etwas wenig. Versuch bis zum Rand der Käfigschale einzustreuen, denn Hamster buddeln sehr gern und dann kannst du auch Futter im Streu verstecken.
Wenn er nichts anderes frisst außer Kolbenhirse, würd ich die erstmal rausnehmen, damit er sich auch an normales Futter gewöhnt. Du kannst auch Frischfutter geben (langsam dran gewöhnen.) Dazu findest du in der Futterliste sehr viel Tipps, was gefüttert werden darf oder nicht.
Ansonsten: las deinen Hamster sich an alles gewöhnen und du wirst sehen, dass er dann nicht immer abhaut, wenn ihr in der Nähe seid! ;-)
Liebe Grüße
Tabbi
;)

Anie

Kaageee

  • »Anie« ist weiblich

Beiträge: 2 357

Mein(e) Hamster: Teddies Johnny, Annabelle, Valentin, Kornelia, Ludwig und Maggie

Wohnort: Georgia, USA

Danksagungen: 45 / 17

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 9. Mai 2011, 14:39

Was fuer ein Kaefig ist es denn? Gitterkaefig, Eigenbau, Holzkaefig...? Hast du vllt ein Bild davon, vllt haben wir ja Ideen wie man das Ganze spannender gestalten kann damit er auch mehr unterwegs ist :yaya
Das ist aber erstmal gut zu hoeren dass er soweit gesund ist, alles andere kommt mit der Zeit :jep
und liebste Gruesse,
Anie

Hamstergruesse aus den USA

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 9. Mai 2011, 14:52

Bin noch in der Uni, wenn ich zu Hause bin, füll ich das Streu etwas höher ein und mach dann mal ein Foto für euch ;)

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 9. Mai 2011, 19:52

Also hab mal versucht Bilder zu machen vom Käfig, allerdings sieht das jetzt ziemlich wüst auf den Fotos aus, so schlimm ist das in Wirklichkeit nicht ;)
Mir ist noch eingefallen, dass der kleine an seinem allerersten Abend hier ganz nach oben an das Gitter geklettert ist und dann von da gefallen ist. Vielleicht hat er jetzt Angst deswegen?
»Melina90« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1040021297053.jpg
  • 198054613309.jpg

Tabbi

hamster-lieb-haberin

  • »Tabbi« ist weiblich

Beiträge: 13

Mein(e) Hamster: Goldhamster "Krümel"

Wohnort: Grimma

Beruf: Diplomsportlehrerin

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Mai 2011, 22:17

Hallo!

Hast du eine Schale mit Chinchillasand in deinem Käfig? Das braucht der Hamster zum baden und sie wälzen sich sehr gern darin! Auslauf kannst du ja noch nicht anbieten, da er ja erst seit kurzem bei dir ist.

Hast du jetzt schon auf den Bildern bis hoch eingetreut? Das sieht noch nicht so aus... man sieht immer noch von innen die Käfigschale...

Was für Steine hast du drin? Wenn es Nagersteine oder Vitaminsteine sind, solltest du sie raustun, da sie nicht so gesund sind für den Hamster.

Wenn er am Gitter hochgeklettert ist, dann ist es meist ein Zeichen, dass der Käfig zu klein ist.... deswegen nach der Eingewöhnungsphase Auslauf anbieten! ^^
Liebe Grüße
Tabbi
;)

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Mai 2011, 22:19

Ja ich hab ein Sandbad für ihn und die Streu ist fast 15 cm hoch, das müsste reichen ;)
Fressen und trinken tut der kleine jetzt auch, aber er ist extrem schüchtern.. er zeigt sich gar nicht, sondern verlässt das Häuschen nur wenn wir im Bett sind. Auch mit Futter lässt er sich nicht locken. Braucht das einfach nur noch Zeit oder hab ich mir ein extrem schüchternes Tier gekauft? ;)

PS: mit Steine meinte ich auch Steine! Also keine Salz- oder Nagesteine oder sowas, sondern einfache größere Steine ;)

Lieben Gruß

  • »Kathy« ist weiblich

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Nemo ist nun endlich eingezogen :D (*09.04.2011)

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Mai 2011, 11:42

Hallo Melina!

Mach dir mal keine Sorgen- ich hatte genau das selbe Problem mit meinem Murphy! Hatte ihn aus einem Zooladen und dort war er schon sehr schüchtern, aber ich wollte unbedingt den süßen Schwarzen haben ^^

War von meinem Sokrates gewöhnt, dass Hamster sofort neugierig sind und war ganz erschrocken, als Murphy sich noch niemals getraut hat, die übrigen Etagen zu erkunden...

Er hat sich die ersten Tage (Wochen) nur verkrochen, war extrem schreckhaft und ist erst aus seinem Häuschen gekommen, wenn ich das Licht ausgemacht habe. Er hat, obwohl ich sofort ein schönes WodentWeel im Käfig hatte, es nicht benutzt... Er brauchte sehr lange, um sich an seinen neuen Käfig zu gewöhnen. Ich denke, dass so ein neuer, großer Käfig einen kleinen Zooladenhamster schon überfordern kann und dann gerade, wenn er so wieso einen etwas ängstlicheren Charakter hat... :panik
Am Anfang würde ich ihm erst einmal etwas Zeit geben, um sich ein sein neues zu hause gewöhnen zu können und wenn du merkst, dass er etwas aktiver wird (und das wird er sicherlich :naa ) dann hilft ganz vieeeel Gedukd- sprich mit ihm und biete ihm immer wieder Leckerchen an- so hab ich Murphy dann auch rumbekommen....

Gib nicht auf- jeder Hamster ist anders! :zwinker

Viele liebe Grüße

Kathy

Anie

Kaageee

  • »Anie« ist weiblich

Beiträge: 2 357

Mein(e) Hamster: Teddies Johnny, Annabelle, Valentin, Kornelia, Ludwig und Maggie

Wohnort: Georgia, USA

Danksagungen: 45 / 17

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Mai 2011, 17:30

Wie macht sich der Kleine denn inzwischen? Und hast du nun ein Rad fuer ihn?
und liebste Gruesse,
Anie

Hamstergruesse aus den USA

Beiträge: 2

Mein(e) Hamster: Milli - Campbell
Ukki - Campbell (Albino Schwester von Milli)
Snuffie - Campbell

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Mai 2011, 18:08

Hallo Melina,

ich habe bei meine neue Hamster (ABENDS) immer ziemlich flott Kontakt gesucht, d.h. Eine Sonnenblumenkerne vor der Nase (oder vorm Haeusschen) gehalten. Die Hamster finden diese sehr lecker und koennen sie nicht wiederstehen. Ansonsten kannst du es auch mal mit einem Joghurt-Gum (also die nur fuer Nager sind! Kennst du die Paeckchen vom Zoo-Laden schon?) oder einen Mehlwurm versuchen. Die sind sehr Fett-reich, also bitte nur einen! Ich finde die Wuermer auch ekelig, aber meine Hamster haben sie geliebt!

Erzaehl uns mal wie es euch mittlerweile geht !

:wave

Dorrit

Melina90

Brokkoli's Mama

  • »Melina90« ist weiblich
  • »Melina90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Mein(e) Hamster: Art: Goldhamster
Farbe: Braun
Name: Brokkoli
Alter: 2 Jahre

Danksagungen: 1 / 1

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Mai 2011, 18:46

Hallo!
Ja, also ich habe auch so ein Holzlaufrad gekauft. Ich glaube sogar, dass der kleine schon drin gelaufen ist. Zumindest hat er es erkundet, denn ich hatte als Lockmittel ein bischen Kolbenhirse reingelegt. Die war heut morgen weg. Ausserdem hatte ich ein Stückchen Toilettenpapier oben drauf gelegt und das war auch runtergefallen. Ob er nun schon gejoggt ist oder nicht, weiss ich nicht genau, aber er hat sich zumindest damit beschäftigt ;)
Gestern ist der kleine auch das allererste Mal schon aus dem Häuschen gekommen, obwohl wir noch im Raum waren und den Fernseher sogar anhatten. Er ist zwar zwar in eine Schreckstarre gefallen, als er uns gesehen hat und dann ganz schnell abgehauen, trotzdem sehen wir das als Fortschritt ;)
Ein Nest hat er sich auch endlich gebaut und trinken und fressen tut er auch. Ich bin wirklich erleichtert :) Denn ob er nun irgendwann handzahm wird oder nicht steht erstmal nicht im Vordergrund, sondern viel mehr dass er gesund ist. Das war ja auch meine Sorge. Ich halte euch auf dem Laufenden, danke nochmal für die vielen Tipps!

Melina

hammi

Im Mundspatel Bastelwahn

  • »hammi« ist weiblich

Beiträge: 802

Wohnort: Celle

Beruf: Gärtnerin,arbeite in einer Mühle zur Zeit.

Danksagungen: 23 / 5

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Mai 2011, 19:31

hallo schön das dein hamsti so langsam auftaut,aber laß ihn die zeit die er braucht,manche sind nach 5 tagen zahm oder nicht mehr menschenscheu,andere nach wochen oder gar monaten erst soweit.du solltest auch immer mal mit ihm reden,und ihn ab und an die hand zum riechen hinhalten,aber nicht nach im greifen.
Gruß Angela und ihre Tierbande.


Hexenja und Yakari im Herzen.Ich werde Euch 2 Nie vergessen.