Du bist nicht angemeldet.

  • »Sternenbande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juli 2018, 20:24

Hamster vom Züchter?

Hallo,

ich bin am Überlegen mir wieder einen Goldhamster zuzulegen. Bislang hatte ich fast alle meine Tiere im Tierheim geholt. Mit Hamstern sieht es hier aber sehr schlecht aus im Tierschutz. Bei ebay Kleinanzeigen finde ich auch nur komische Leute die Hamsterbabys verkaufen.

Ich habe allerdings in meiner Nähe eine Züchterin gefunden die mir ganz gut erscheint. Was meint ihr dazu?

Was ich gut an ihr finde:

-Sie ist Mitglied in der IG Artgerechte Hamsterzucht. Ist das ein Qualitätsmerkmal?

-Sie hat immer nur wenige Hamster zu Abgabe/wenige Würfe (dieses Jahr war es nur 1 Wurf) und hat aktuell auch nur 3 Hamster von 2017 zur Abgabe, die einfach übrig geblieben sind oder von anderen Züchtern nach Zuchtaufgabe zur Vermittlung übernommen wurden.

-Sie will vor der Abgabe Fotos vom neuen Gehege sehen.

-Die Hamster sind bei Abgabe alle handzahm

Was ich nicht ganz so gut finde:

-Sie hält ihre Hamster in Gehegen ab 100cm x 50cm, finde ich etwas klein

- Abgabe erfolgt ebenfalls in Gehege ab 100cm x 50cm



Insgesamt habe ich schon das Gefühl, dass sie die Zucht sehr liebevoll führt und ihr jeder einzelne Hamster sehr am Herzen liegt. Denkt ihr ich kann dort guten Gewissens einen Hamster kaufen?

LG Sandra

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 312

Danksagungen: 194 / 161

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. Juli 2018, 21:10

Hallo Sternenbande!

Mit der IG Artgerechte Hamsterzucht habe ich keine persönlichen Erfahrungen. Die Standarts, die sie laut ihrer HP für die Mitglieder festgelegt haben, klingen sinnvoll. Das heißt aber nicht, dass andere Zuchten, die dort nicht Mitglied sind, deswegen schlechter sind.

Dass die Züchterin Bilder von deinem Gehege sehen möchte, ist auf jeden Fall positiv, und jede seriöse Pflegestelle wird ebenfalls danach fragen. Anders kann man nämlich nicht sicher sein, ob vorher gemachte Angaben von Interessenten stimmen.

Hast du schon in den Vermittlungsbereich des Forums geschaut? Dort findest du Notfellchen, die sich überall in Deutschland in Pflegestellen befinden: Zum Vermittlungsbereich
Selbst wenn dein Traumhamster auf der anderen Seite von Deutschland liegt, lässt sich über Mitfahrgelegenheiten oder Tierversand ein Transport regeln :zwinker
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Muffin, Slinky, Joschi, Dodger und Frodo

Meine Info- und Vermittlungsseite: Hamsterhilfe Itzehoe

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich

Beiträge: 108

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 15 / 2

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 7. Juli 2018, 22:04

Huhu,
In der Hamsterhilfe NRW sitzen über ganz Deutschland verstreut Hamster, wie Terrahamster schon sagt, können die per Mitfahrer auch Deutschland weit vermittelt werden.
Ich habe mein beiden Goldis aus den Kleinanzeigen. Bei Bremen sind immer wieder Hamster drin, leider auch von 3-4 hobbyvermehrern, die teilweise sehr seltsame Ansichten haben.
Aber wenn man einige Zeit die Anzeigen beobachtet merkt man schnell, wer immer wieder auftaucht und spätestens bei der Abholung kann man sich die Haltung ansehen.
Also dort findet man eigentlich immer Tiere aus schlechter Haltung.

Das die Tiere im 100x50er Aqua sitzen hat den Grund, dass das das :str Mindestmaß in Deutschland ist und da sich die Käfige nicht verkleinern sollten sind auch die Tiere der HHzB nur in bis zu 100x50er Gehegen. Aber je größer desto besser (im neuen Zuhause) :zwinker
Lg Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiaMinadie« (7. Juli 2018, 23:44)


  • »Sternenbande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2018, 14:59

Hallo,

@Terrahamster:

Hier im Vermittlungsbereich ist nichts in meiner Nähe und ich möchte weder durch halb Deutschland fahren noch 45 Euro für den Transport ausgeben bzw. auch keinem Hamster einen Versand zumuten.

@MiaMinadie:

Ich will ja geraden keinen Hamster aus schlechter Haltung, weil ich solche Züchter eben nicht unterstützen möchte.

Freyja

PS bei Hamster in Not

  • »Freyja« ist weiblich

Beiträge: 559

Mein(e) Hamster: Chinesischer Streifenhamster:
Amelyra, die kleine Flitzebuchse

Robos:
Morky, unser Dauerpflegi mit Handicap

Hybride:
Lya, unser weißes Zuckerrübchen
Feyvel, unser Dauerpflegi mit Knubbelnase

Wohnort: Freiburg

Danksagungen: 1529 / 1583

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juli 2018, 15:30

Heyho,

woher kommst du denn ganz grob? Es gibt fast überall Pflegestellen und wenn sie sonst mit einer MFG fahren, kostet das auch keine 45 Euro (ich einige mich mit Fahrern in der Regel auf 10-15 Euro). Hamster sind bei solchen Fahrten ziemlich entspannt, anfangs sind sie natürlich aufgeregt, dass sie geweckt wurden, aber dann legen sie sich schlafen und pennen die Fahrt in der Regel durch. Man muss halt nur absprechen, dass die Fahrer wenns jetzt warm ist auch ne Klimaanlage haben, aber das ist ja das geringste Problem.

Ich kann nur dazu plädieren, Tiere zu adoptieren, grade Goldhamster gibts im Tierschutz echt wie Sand am Meer.
Ganz liebe Grüße
Brigggi mit Familie Y :rls


Freiburger Pflegehamster suchen ein neues Zuhause!

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich

Beiträge: 108

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 15 / 2

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Juli 2018, 15:47

Huhu,

Ich will ja geraden keinen Hamster aus schlechter Haltung, weil ich solche Züchter eben nicht unterstützen möchte.


Das sind doch 2 verschiedene Dinge oder meinst du das du die Züchter unterstützen würdest, wenn ein Hamster, aus sagen wir mal einem kleinen Gitterkäfig (von Privat), nimmst der ursprünglich von einem Züchter kam?
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tomi1962 (08.07.2018)

Nighthawk

Allein unter Hamstern

  • »Nighthawk« ist weiblich

Beiträge: 286

Mein(e) Hamster: Poncho und die Schneeflockenbande (Robos)

Wohnort: Nähe Bremen

Beruf: Medientechnik

Danksagungen: 106 / 2

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Juli 2018, 17:47

Hallo Sandra,
ja, es ist wohl richtig, dass die Hamster, die sich in den Pflegestellen der Tierschutzorgas befinden, indirekt fast alle aus schlechter Haltung sind, aber dennoch unterstützt man keinen dieser Massenvermehrer oder "Kinderzimmerzüchter", wenn man ein Tier aus der Pflegestelle nimmt. Tierschutzorgas beziehen ihre Pflegetiere ja nicht direkt von den Massenvermehrern, sondern es handelt sich oft um Tiere, die von Leuten in Zooläden erstanden wurden und dann abgegeben werden sollen, oder um Nachwuchs von Tieren, die bereits trächtig gekauft wurden. Keine Tierschutzorga vermehrt Tiere weiter. Die Pfleglinge gehen auch ohne dieses leider nicht aus.
Wirklich effektiv etwas gegen die Massenvermehrer unternehmen kann man nur, wenn die Verkäufe in den Zooläden aufhören. Bei Adoption eines Hamsters von einer Pflegestelle werden jedenfalls keine neuen Hamster "nachproduziert".

Sonnige Grüße
Anja
Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)

"Man kann ohne Robo leben, es lohnt sich aber nicht !"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

momo2233 (08.07.2018), Terrahamster (09.07.2018)

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 312

Danksagungen: 194 / 161

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. Juli 2018, 16:38

Hallo,

@Terrahamster:

Hier im Vermittlungsbereich ist nichts in meiner Nähe und ich möchte weder durch halb Deutschland fahren noch 45 Euro für den Transport ausgeben bzw. auch keinem Hamster einen Versand zumuten.


40 - 50 Euro bezahlst du in der Regel nur beim Tierversand, und der Preis ist schon gerechtfertigt. Das Tier wird beim Absender abgeholt, über Nacht transportiert und kommt am Morgen beim neuen Besitzer an. Außerdem sind die Fahrer auf Tiere spezialisiert und entsprechend sensibilisiert.

Mitfahrgelegenheiten sind deutlich günstiger, und tierliebe Personen werden im Auto weder rauchen noch die Musik voll aufdrehen. Der Nachteil ist, dass man der Mfg oft entgegenfahren muss.

Wichtig für den Transport ist, dass der Hamster gesund ist, sicher verpackt ist und ausreichend Futter und Wasser in Form von Gurke hat.
Die weite Reise macht der Hamster idealerweise nur einmal im Leben :naa

Warum du allerdings keinen Hamster aus schlechter Haltung willst, verstehe ich nicht. Ein Jungtier aus guter Zucht ist zwar was Schönes, aber ein privat gehaltener Hamster im Miniknast braucht ein artgerechtes Heim noch dringender. Nicht alle Anzeigen bei Ebay haben mit Züchtern oder Hobby-Vermehrern zu tun. Es gibt auch "Unfallwürfe" (Trächtiger Hamster im Zooladen gekauft) oder erst kürzlich gekaufte junge Hamster, deren Besitzer allergisch auf sie reagieren.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Muffin, Slinky, Joschi, Dodger und Frodo

Meine Info- und Vermittlungsseite: Hamsterhilfe Itzehoe

  • »Sternenbande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2018, 18:26

@Freyja:
Ich komme aus Peine. Habe hier nur eine Pflegestelle gefunden. Die vermittelt aber nicht in Eigenbauten aus Holz. 45 Euro kostet ein Tierversand meines Wissens.
Hier gibt es so gut wie nie Hamster im Tierschutz und wenn dann sind sie schnell vermittelt.

@MiaMinadie:
Klar unterstütze ich die Haltung wenn ich einen Hamster bei einem Züchter kaufe der die Tiere in kleinen Gitterkäfigen hält.

MiaMinadie

Schüler

  • »MiaMinadie« ist weiblich

Beiträge: 108

Mein(e) Hamster: Goldis Hexe und Poppy

Danksagungen: 15 / 2

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Juli 2018, 20:46

Hi,
da hast du mich falsch verstanden.

leider auch von 3-4 hobbyvermehrern, die teilweise sehr seltsame Ansichten haben.
Aber wenn man einige Zeit die Anzeigen beobachtet merkt man schnell, wer immer wieder auftaucht


Damit meinte ich wie man die Züchter/Vermehrer rausfindet, wenn die es nicht eh schon in der Anzeige stehen haben.

Das sind doch 2 verschiedene Dinge oder meinst du das du die Züchter unterstützen würdest, wenn ein Hamster, aus sagen wir mal einem kleinen Gitterkäfig (von Privat), nimmst der ursprünglich von einem Züchter kam?


Und die Züchter wurden leider schon unterstützt, wenn dann ein kleines Kerlchen im Gitterkäfig abzugeben ist.
Also unterstützt du selber diese nicht mehr, wenn du den/die kleine dann daraus holst und noch ein schönes Leben ermöglichst.
Meistens sind die Tiere dann auch schon ein paar Monate alt.

Die andere Möglichkeit wäre dann unfreiwilliger Nachwuchs

Es gibt auch "Unfallwürfe" (Trächtiger Hamster im Zooladen gekauft) oder erst kürzlich gekaufte junge Hamster, deren Besitzer allergisch auf sie reagieren.


Auch da unterstützt du keine Züchter, musst aber vielleicht etwas besser Nachhaken, um wirklich ungewollte Babys zu bekommen.

Als Beispiel: Ich habe meine beiden aus Minigehegen in den Kleinanzeigen übernommen. Die Besitzer haben die beiden bei jeder Reinigung zusammengesetzt (trotz das schon einmal Babys kamen), hättest du mir dann ein Baby abgenommen, hättest du keinen Züchter unterstützt. Weil ich die beiden nicht zusammen gesetzt habe.
(Zum Glück bin ich Babylos geblieben.)

Nur das du nachvollziehen kannst, was ich meine.

Aber wenn du deinen Hamster nicht von dort möchtest ist das auch ok.

Lg Mia
mit :familie Hexe und Poppy und Kater Felix
Im Herzen Krümel

Lilliefee17

KG für MiHa-Damen

  • »Lilliefee17« ist weiblich

Beiträge: 21

Mein(e) Hamster: Lilliefee geb. 17.06.2017
Taija geb. Nov. 2017

Wohnort: Hannover

Beruf: Buchhalterin

Danksagungen: 5 / 88

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juli 2018, 07:57

Hallo aus Hannover,

Ich habe nicht ganz rausgelesen, ob du jetzt nach einem "Baby" suchst oder auch ein älteres Tier nehmen würdest.
Dann könnte ich dir helfen. Bis nach Peine wäre es kein Problem, da würde ich sogar "Bringdienst" anbieten.

Auch gibt es noch kleine Pflegestelle in deiner Umgebung,
allerdings kann ich nicht bei allen sagen, unter welchen Bedingungen.

Wenn Interesse besteht, kannst du dich bei mir melden. In den nächsten Tagen werde ich
aber meine beiden im Forum vorstellten: "Hamster aus privaten
Bereichen".

Eigenbauten würde ich grundsätzlich nicht ablehnen, aber schon überprüfen, wo sie hinkommen und ob der Rest passt.

Gruß
Jeanette
Viele liebe Grüße
Lilliefee, Taija und Jenny :w00t

  • »Sternenbande« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:18

Ich suche eher einen ausgewachsenen Hamster. Babys finde ich auch ok, aber ich finde es spricht ganz klar für einen guten Züchter, wenn er auch ältere Tiere da hat und diese so lange behält bis sich halt jemand passendes gefunden hat.

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 224

Mein(e) Hamster: RE white Goldimann "Noam"

Wohnort: Bergheim

Danksagungen: 1650 / 838

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juli 2018, 13:49

Huhu,
aber ich finde es spricht ganz klar für einen guten Züchter, wenn er auch ältere Tiere da hat und diese so lange behält bis sich halt jemand passendes gefunden hat.
dann realisiere das doch einfach.
Wenn Dir ein Notfellchen von einer PS nicht zusagt bzw. man Dir keinen vermittelt, ein Hamster von einer weiter entfernteren PS wg. Transport zu umständlich/teuer ist.....Du dafür aber einen für Dich/in Deinen Augen guten Züchter gefunden hast, dann steht dem Einzug eines Hamsters von dem Züchter nichts im Wege.

Hier ist grundsätzlich jeder Hamster willkommen, egal, woher er stammt.

Ob Du dort guten Gewissens einen Hamster kaufen kannst, wie Du in dem ersten Posting des Threads gefragt hast, ist ganz alleine Deine Entscheidung.
Für einige wäre das mit einem klaren ja zu beantworten... andere würden niemals einen Zuchthamster aufnehmen, egal wie toll die Zucht auch ist.
So eine Entscheidung trifft jeder individuell aufgrund seiner persönlichen Einstellung.
Liebe Grüße,

Verena :knicks