Du bist nicht angemeldet.

Cookie90

Schüler

  • »Cookie90« ist weiblich
  • »Cookie90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Cookie - der kleine, zuckersüße MiHa Junge

Beruf: Bürokaufhamster

Danksagungen: 3 / 60

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 17:52

Trockenfuttermenge

Hallo Hamsterfreunde,

ich habe seit gestern einen kleinen süßen Schatz hier rumwuseln.
Er ist ca. 7 Wochen jung und ein MiHa Junge.

Nun hätte ich mal eine blöde Frage.

Wie viel Trockenfutter gebe ich ihm?
Ich habe als TroFu das Bunny Hamstertraum Expert und als Zusatz hat man mir im Laden Bunny Juniors Extraempfohlen.

Ich hatte gestern 2 Teelöffel Trockenfutter gegeben und ein Löffelchen von dem Junior oben drauf. Da ist wohl noch was übrig geblieben und liegt noch im Napf.

Ist das zu viel oder war das passend oder wie viel sollte ich so einem kleinen Fratz geben?

Und was macht ihr mit dem übrig gebliebenen Futter? Lasst ihr das drin, verteilt ihr das im Käfig oder einfach neues dazu geben? Er hat sich da auch seine Köttelchen rein gelegt, daher bin ich unsicher :grins


Danke schonmal :)
Liebe Grüße,
Cookie90 =)

K!wi

& ihr Zwergenaufstand!

  • »K!wi« ist weiblich

Beiträge: 220

Mein(e) Hamster: Mittelhamster Kevin, männlich
Hybride Coco, weiblich
Hybride Pepper, männlich

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Danksagungen: 59 / 35

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:22

Huhu,

im Grunde kannst du 2 Esslöffel Trockenfutter am Tag im Gehege verstreuen. Ein Futternapf ist somit überflüssig.
Ich habe oft die Erfahrung gemacht dass das Futter im Napf oft nicht aufgesammelt wurde, weil es ja schon bequem gehäuft ist.
Das Verstreuen regt den Hamster zur Futtersuche an und beschäftigt ihn. Das übrig gebliebene Trockenfutter kannst du im Gehege einfach liegen lassen.
Anfangs sollte man auch mehr füttern, damit der Hamster sich einen Bunker anlegen kann, dadurch wird auch das Stresspotential beim Hamster verringert.

Nur mit der Futtersorte bist du tatsächlich auf die übliche Tierhandlung "Beratung" rein gefallen. Im Handel gibt es kaum brauchbares Futter für unsere Kleinen. Das von Bunny ist auch nicht wirklich geeignet, da viele Zusätze drin sind, die kein Tier der Welt benötigt.

Im Internet hingegen gibt es sehr viele und gute Fertigmischungen für deinen Hamster.

Ich verlink mal gleich ein Thema vom Forum, dort sind von Selene sämtliche gute Futtersorten aufgelistet. ;)

Futter

Edit: Die Köttelchen stören nicht, da sie einfach eintrocknen. Dein Hamster makiert damit sein Revier und sein Futter, was völlig unbedenklich ist.

lg
:familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (22.10.2017)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 556

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4426 / 426

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:32

Hallo!
Ich hatte gestern 2 Teelöffel Trockenfutter gegeben und ein Löffelchen von dem Junior oben drauf. [..]Ist das zu viel oder war das passend oder wie viel sollte ich so einem kleinen Fratz geben?
Also zunächst würde ich dir empfehlen ein anderes Futter zu besorgen. Futter das künstliche Zusatzstoffe enthält ist nicht wirklich hochwertig. Ein hochwertiges Trockenfutter hat keine solchen Zusätze nötig, weil es an sich schon ausgewogen und abwechslungsreich zusammengesetzt ist. Was dem Futter dagegen fast völlig fehlt ist tierisches Eiweiß, Hamster sind keine Vegetarier. Grade mal eine winzige Menge von 1% Mehlwürmern ist aufgelistet. Bei dem Ergänzungsfutter ist z.B. Salz auf der Zutatenliste, Natriumchlorid ist nichts anderes als Salz.

Ich würde dir eher eine dieser Sorten empfehlen:
Futterkrämerei - Goldhmaster-Menü
Futterkrämerei - Goldhamster-Menü 'Pure Nature'
Futterkrämerei - Goldhamster-Menü 'Gemüsegärtchen'
Nagerküche - Mittelhamster/Goldhamster-Mischung
Futterparadies - FP ASB Mittelhamstermenü
Bei den Sorten ist auch gleich das tierische Eiweiß enthalten. Da müsstest du dann nur schauen ob die getrockneten Insekten gefressen werden. Falls nicht kann man dann schauen was alternativ möglich wäre, ob evtl. lebende Mehlwürmer oder Hunde/Katzenleckerlis aus 100% Fleisch.

Und mit so einer hochwertigen Trockenfuttersorte kann man einen Hamster im Endeffekt auch praktisch nicht überfüttern. Grade am Anfang wenn ein neuer Hamster eingezogen ist sollte man großzügig sein, damit sich der Bunker schnell füllt. Denn dieser gibt dem Hamster Sicherheit. 1-2 Esslöffel voll kann man auf jeden Fall geben.

Und was macht ihr mit dem übrig gebliebenen Futter? Lasst ihr das drin, verteilt ihr das im Käfig oder einfach neues dazu geben? Er hat sich da auch seine Köttelchen rein gelegt, daher bin ich unsicher
Das viel liegen bleibt bei einer relativ geringen Futtermenge spricht für mich ehrlich gesagt auch eher dafür, dass das aktuell Futter nicht wirklich hochwertig ist. Hamster haben sehr gute Nasen, die riechen ob ein Futter frisch ist, ob sie es lecker finden. Dazu werden die Bestandteile auch schnell zu klein sein, Mittelhamster fressen selten solche kleine Saaten wie Hirse nach meiner Erfahrung.

Wenn du dann ein hochwertiges Futter hast würde ich empfehlen zunächst mal das Futter auf einer Ebene zu verstreuen. Auf die Weise kannst du kontrollieren ob und was mitgenommen wird und was evtl. liegen bleibt. Dann muss der Hamster schon etwas suchen, aber du hast trotzdem noch den Überblick für den Anfang. Wenn dann klar ist ob das Futter ankommt würde ich einfach die gesamte tägliche Futtermenge in der Streu verteilen. Denn die Futtersuche ist in der Natur die Hauptbeschäftigung für einen Hamster, das sollte man ihm in der Haustierhaltung nicht vorenthalten. Und dementsprechend einfach am nächsten Tag wieder Futter verteilen.

Auch ist es übrigens absolut normal wenn Hamster ihre Köttel in den Bunker legen. Sie markieren mit den Kötteln durchaus ihr Futter und da diese ganz trocken sind ist das auch nicht als unhygienisch oder gefährlich zu sehen. Einfach drin liegen lassen so wie das der Hamster gerne hätte. :zwinker Nur falls auf das Futter gepinkelt werden oder was gammeln sollte muss man eingreifen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (22.10.2017)

Cookie90

Schüler

  • »Cookie90« ist weiblich
  • »Cookie90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Cookie - der kleine, zuckersüße MiHa Junge

Beruf: Bürokaufhamster

Danksagungen: 3 / 60

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:17

@K!wi:
@Selene:

Hallo ihr zwei, danke für die Antworten.
Ich möchte demnächst auch was im Internet bestellen. Aber in diesem Fall hatte ich Angst, dass es nicht mehr pünktlich ankommt und habe versucht das bestmögliche aus der Zoohandlung zu kaufen. Wollte ja nicht, dass mein kleiner Cookie am Wochenende ohne Futter da steht. :) Außerdem ist das Futter im Internet glaube ich sogar noch günstiger als das, was ich gekauft habe. :weird
Meint ihr ich kann die Tüte noch zu Ende füttern bzw. teilweise mit zu dem neuen geben oder sollte ich das lieber lassen? Wäre ärgerlich das teure Futter direkt in den Müll wandern zu lassen :(

Streut ihr das Futter nur auf das Einstreu oder mischt ihr das da mit rein? Ich habe es nun erst mal drauf gestreut und der kleine ist direkt raus gekommen und hat sich was in die Backen gestopft und hat sich wieder ins Haus zurück gezogen.

Was mich noch interessiert, in den Läden kann man ja getrocknete Bananenscheiben kaufen. Bei den Zutaten jedoch steht immer Honig mit drauf. Ist das dann überhaupt noch geeignet? Hab gelesen Honig ist nicht so gut, da es die Backentaschen verkleben kann, nur wieso hauen die Hersteller dann sowas in die Leckerchen etc. mit rein?

Könnt ihr von den 2 Internetseiten Nagerküche und Futterparadies noch Leckerlis oder andere Sachen empfehlen, die ich mitbestellen könnte?

Danke :)
Liebe Grüße,
Cookie90 =)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 556

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4426 / 426

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:08

Also ich persönlich würde es nicht zu Ende füttern aufgrund der ganzen Zusatzstoffe. Zumal es ja auch eh nix bringt wenn der Hamster es evtl. sowieso nicht wirklich frisst. Oder nur einen Bruchteil davon. Auch musst du dir keine Gedanken machen wenn du das Trockenfutter sofort umstellst. Pflegestellen die Hamster aus schlechter Haltung holen geben auch immer sofort ein hochwertiges Futter und ich hab da noch nie von Problemen gelesen.

Mit dem Standard-Futter könntest du mal ausprobieren ob es keimt. Dann könntest du es noch als fressbare Gehegebegrünung nutzen. Bei dem Zusatzfutter kann man sich das eher sparen, da sind so viele Zusätze drin.

Was die Bananen angeht, da würde ich drauf verzichten. Bananen an sich sind ja schon pappsüß, dann noch getrocknet und zu allem Überfluss auch noch Honig drauf, das muss nicht sein. Selbst wenn Mittelhamster nicht so gefährdet sind an Diabetes zu erkranken, übertreiben muss man auch nicht. Wenn Obst dann würde ich hin und wieder ein kleines Stück frisch geben. Davon hat der Hamster mindestens genauso viel. Und für Leckerlis gibt es bessere Alternativen, Kerne z.B. oder Stückchen von Nüssen. Oft sind die Bestandteile des Futters auch so lecker, dass sie aus den Fingern genommen werden.

Futter kann man auch ein bisschen in der Streu verbuddeln. Halt nicht zu extrem, man will ja keine Gänge dabei zerstören.

An Futterbeschäftigung eignen sich für Mittelhamster Flachs/Lein, Dari-Kolben oder auch so kleine Maiskolben, oder Getreideähren. Was den Hamster dann wirklich interessiert sieht man letztlich erst wenn die Sachen im Gehege stecken bzw. liegen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selene« (22. Oktober 2017, 20:12)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (25.10.2017)

Cookie90

Schüler

  • »Cookie90« ist weiblich
  • »Cookie90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Cookie - der kleine, zuckersüße MiHa Junge

Beruf: Bürokaufhamster

Danksagungen: 3 / 60

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22:37

@Selene: heute ist meine Bestellung von Futterparadies gekommen. Ich habe das ASB Mittelhamstermenü und das Unique Müsli genommen. Ich habe ihm das Unique auch direkt ins Gehege gestreut. Da hat er sich aber direkt die Backen vollgestopft, als er raus gekommen ist. Das war absolut süß :grins
Ist aber echt schon ein krasser Unterschied, wenn man das von FP und das Bunny Futter so nebeneinander hält...

Also ich glaube er hat sich gefreut :rls


Danke nochmal für deine Hilfe
Liebe Grüße,
Cookie90 =)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 556

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4426 / 426

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. Oktober 2017, 04:32

Ist aber echt schon ein krasser Unterschied, wenn man das von FP und das Bunny Futter so nebeneinander hält...
Ich glaube das geht jedem so der von einem Zooladenfutter (egal welchem) auf eine hochwertige Futtersorte (auch egal welche) umsteigt. Der Unterschied ist einfach nur extrem. Das Aussehen, der Geruch und eben auch wie der Hamster darauf reagiert.
und das Unique Müsli genommen. Ich habe ihm das Unique auch direkt ins Gehege gestreut. Da hat er sich aber direkt die Backen vollgestopft, als er raus gekommen ist.
Vielleicht nur ein Hinweis zum Unique, da sind Rosinen drin. Also ich persönlich würde die rausnehmen und lieber hin und wieder mal und kontrolliert eine davon geben. Rosinen sind halt echte Zuckerbomben, das weiß denke ich jeder der schon mal eine versucht hat. Und grade wenn du jetzt am Anfang großzügige Mengen fütterst wären es halt auch relativ viele Rosinen auf einmal.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (28.10.2017)

Cookie90

Schüler

  • »Cookie90« ist weiblich
  • »Cookie90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Cookie - der kleine, zuckersüße MiHa Junge

Beruf: Bürokaufhamster

Danksagungen: 3 / 60

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. Oktober 2017, 15:14

@Selene: Danke für den Hinweis mit den Rosinen. Sobald meine neuen Dosen aus der Spülmaschine raus sind, will ich eh umfüllen. Dann such ich die mal raus und gebe die extra :) Aber sonst ist das Futter okay für jeden Tag? Da sind ja auch viele Insekten drin, ist das egal, wie viel er am Tag bekommt oder sollte ich da auch ein wenig aufpassen, dass nicht zu viele ins Gehege kommen?

Danke :)
Liebe Grüße,
Cookie90 =)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 556

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4426 / 426

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. Oktober 2017, 15:41

Aber sonst ist das Futter okay für jeden Tag? Da sind ja auch viele Insekten drin, ist das egal, wie viel er am Tag bekommt oder sollte ich da auch ein wenig aufpassen, dass nicht zu viele ins Gehege kommen?
Bei den hochwertigen Futtersorten sollte die Menge der Insekten eigentlich zur Gesamtmenge des Futters passen. Beim ASB Futter bin ich in der Hinsicht auch ganz sicher, dass wurde von Alfseebande, einer langjährien PS der Hamsterhilfe Nord, zusammengestellt und das wäre auch eher das Futter vom Futterparadies das ich empfehlen würde.

Sollten sich die Insekten, weil sie ja relativ leicht sind, z.B. durch den Transport oben angesammelt haben würde ich das Futter einfach nochmal ordentlich mit den Händen durchmischen. Nicht das du am Anfang ganz viele Insekten drin hast und dann auf Ende der Futtermenge kaum mehr welche. Die Anzahl muss logischerweise nicht jeden Tag gleich sein, in der Natur würde der Hamster ja auch nicht immer jeden Tag gleich viel davon finden. Aber alle Insekten im ersten Drittel des Futters und im letzten Drittel dann gar keine muss auch nicht sein.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (29.10.2017), SirBommel (11.11.2017)

SirBommel

Schüler

Beiträge: 4

Mein(e) Hamster: Goldhamster SirBommel

Danksagungen: 6 / 10

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. November 2017, 09:45

Hallo,


haben direkt eine tolle Antwort bekommen muss
noch nicht mal fragen als neue! Da wird sich unser neues Mitglied freuen, mit
seinem Futter.


:hb

Cookie90

Schüler

  • »Cookie90« ist weiblich
  • »Cookie90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Cookie - der kleine, zuckersüße MiHa Junge

Beruf: Bürokaufhamster

Danksagungen: 3 / 60

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 6. Januar 2018, 19:17

Hallo,
ich habe nochmal eine Frage.
Ich hatte ja bisher die 2 Mischungen von Futterparadies gefüttert. Das Unique und das normale Mittelhamstermenü.
Mein Kleiner scheint aber keine Blüten zu mögen. Und die großen Insekten isst er glaube ich auch nicht so gerne.

Könnte man dieses Futter hier nehmen und mit kleinen Insekten (Gammarus, Mehlwürmer, Süßwasserfische - habe hier noch einiges liegen) zusammenmischen?
https://futterparadies.de/fp-asb-mittelh…=30160050&c=375

Wenn ja, wie viel Gramm Insekten sollten da rein? 40-50g auf eine 500g Tüte? Und müsste da noch was anderes rein?

Oder sollte ich lieber was ganz anderes nehmen? Fand Futterparadies eigentlich preislich auch ganz gut.

Danke :)
Liebe Grüße,
Cookie90 =)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 556

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4426 / 426

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 6. Januar 2018, 20:01

Könnte man dieses Futter hier nehmen und mit kleinen Insekten (Gammarus, Mehlwürmer, Süßwasserfische - habe hier noch einiges liegen) zusammenmischen?
Ja, das kannst du machen. Bei mir war die Tatsache, dass der Hamster u.a. keine Blüten und Kräuter gefressen hat mit ein Grund wieso ich das Selbstmischen begonnen habe. (Und auch weil alle kleinen Bestandteile liegen blieben.)
Wenn ja, wie viel Gramm Insekten sollten da rein? 40-50g auf eine 500g Tüte? Und müsste da noch was anderes rein?
40-50g auf 500g wären zu viel. Das wären ja 10%, allerdings müsste man das noch mal 2,5 nehmen weil es um getrocknete Insekten geht und dann wäre man bei 25%, das ist zu viel für Goldhamster. Eher 40-50g auf 1kg Futter.
Ich hab bei meinen Mischungen immer noch eine kleine Menge getrocknetes Gemüse drin, vor allem Sachen die ich so nicht oder nicht regelmäßig frisch geben kann. Zum Beispiel mag ich selbst kein Paprika, daher mische ich davon ein bisschen was getrocknet dem Futter bei. Aber ein Muss ist das absolut nicht.

Bei der Futterkrämerei werden inzwischen alle Mischungen standardmäßig einmal als Standard-Variante und einmal als reine Saatenmischungs Variante angeboten. Und auch bei der Standard-Variante kann man noch wählen ob mit tierischem Eiweiß oder ohne und wenn mit, mit welchen Insektenarten. Also im Endeffekt hat man sogar 3 Wahl-Optionen:
  • Komplett-Futter, inkl. Blüten/Kräutern/Gemüse und tierischem Eiweiß.
  • Mischung mit Blüten/Kräutern Gemüse aber ohne tierisches Eiweiß.
  • Basis Saatenmischung zu der man ganz nach eigenem Bedarf Sachen dazu geben kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cookie90 (10.01.2018)