Du bist nicht angemeldet.

Taija

Schüler

  • »Taija« ist weiblich
  • »Taija« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:05

Wohnungs-Kräuterwiese als Auslauf bzw extra Etage?

Hallo,

ich sitze gerade an der Planung zu einem Gehege. Diesbezüglich überlege ich eine "Kräuterwiese" als Heimdeko und vielleicht Spielabwechslung für den Hamster an zu legen.

Um genau zu sein. Ich möchte eine große Pflanzschale mit Erde befüllen und darin dann Hamsterverträgliche Gräser und vielleicht Kräuter ect. sähen.
Nun überlege ich nur ob es gut oder eher schädlich sein könnte diese Schale oberhalb des Geheges an zu bringen und dem Hamster permanenten Zugriff zu gewähren.
Für einen richtigen Auslauf würde die Wiese wohl selbst bei Gehegemaßen zu klein sein aber so lange keine schädlichen Pflanzen darin sind sollte es nicht schlimm sein den Hamster ab und an darin herumwuseln zu lassen, falls ein permanenter Zugriff nicht angebracht wäre, oder?
Wäre schön wenn ich einpaar Meinungen dazu bekommen könnte.

Luzi

Gräfin Gänseblümchen

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 325

Mein(e) Hamster: Chinesischer Streifenhamster:
"Knirps" ♂
Roborowski-Zwerghamster:
"Lollipop" ♂

Wohnort: Südöstliches Niedersachsen

Danksagungen: 1186 / 74

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:41

Hallöchen Taija, :hand

zur Erklärung sei gesagt, dass ich eine "Wiese" im Gehege nicht für besonders sinnvoll halte, da die Pflege von Sämereien immer mit Licht und Wasser verbunden ist. Beides ist unseren Hamstern nicht unbedingt zuträglich. Da das Gehege nicht in der Sonne stehen sollte, ist die Lichtzufuhr für Pflanzen so gut wie ausgeschlossen. Und Saatgut benötigt Feuchtigkeit. Permanente Feuchtigkeit ist jedoch eine hervorragende Grundlage für Schimmel, welcher im Gehege natürlich unbedingt vermieden werden sollte.

Eine Gehegebegrünung in Form einer Pflanzschale ist jedoch nicht ausgeschlossen und dient dem Tierchen auch als Abwechslung und Zusatzfutter. Wir nutzen hier kleinere Untersetzer, die es zulassen, dem Hamster verschiedene ausgekeimte Saaten anzubieten. Da verschiedene Pflanzen auch verschiedene gesundheitliche Auswirkungen auf Tiere haben, sind immer nur kleine Mengen von bestimmten Grünfuttergaben anzuraten. Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du in dem Thread

Gehegebegrünung, Saatanzucht und Pflanzen als Dekorationsfutter (Anfangsschreiben zur Einführung)

und in der Fortsetzung zu diesem Thread

[Fortsetzung] Gehegebegrünung, Saatanzucht und Pflanzen als Dekorationsfutter

Liebe Grüße
Luzi


:winke

schlingel

Schüler

  • »schlingel« ist weiblich

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Anton (Hybride)
Cano ( Hybride)
Krümel (Hybride)
Melina ( Hybride)



Wohnort: 61137 Schöneck

Danksagungen: 51 / 26

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:50

Hallo,

direkt im Gehege möchte ich persönlich keine lebenden Pflanzen haben.Ich habe jetzt schon - nur durch den Wassernapf - Staubläuse in den Gehegen, da möchte ich nicht noch für zusätzliche Feuchtigkeit beim Pflanzen gießen sorgen.

Ich biete aber im Auslauf ( bzw. in dem Fall in einer Samla, in der die Fellnasen ab und zu mal lebende Steppengrillen jagen und fressen können) ein kleines Terrarium mit Grünfutter an.




Liebe Grüße

Sabrina

Taija

Schüler

  • »Taija« ist weiblich
  • »Taija« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:55

so ähnlich wie bei dem terrarium wäre es dann ja auch. eine große extraschale die nicht im gehege ist aber darüber mit einer leiter oder röhre verbunden ist. wobei ich die röhre nicht sondrlrich mag also vermutlich doch eher leiter. dadurch wäre keine zusätzliche feuchtigkeit im gehege selbst. oder eben ohne leiter und der kleine kann hin und wieder einfach so hinein gesetzt werden wie bei einem auslauf

vielleicht bekomme ich ja später eine zeichnung hin

Luzi

Gräfin Gänseblümchen

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 325

Mein(e) Hamster: Chinesischer Streifenhamster:
"Knirps" ♂
Roborowski-Zwerghamster:
"Lollipop" ♂

Wohnort: Südöstliches Niedersachsen

Danksagungen: 1186 / 74

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:19

Hallo zusammen! :hand

@schlingel:
Hallo Sabrina, Deine Idee mit der Samla und dem darin stehenden Terrarium ist super. :thumbup: So kann die Fellnase beim Grillenjagen ihren Jagdtrieb ausleben und nebenbei noch Grünfutter probieren.
Was mich interessieren würde: In welchen zeitlichen Abständen musst Du den Pflanzenteppich austauschen, bevor es anfängt zu Schimmeln oder das Grün vertrocknet? Und welche Saaten werden bei Dir gepflanzt? Treten auch irgendwann im Pflanzenterrarium Staubläuse auf?

@Taija:
Ich bin sehr interessiert an Deinem Vorschlag mit der externen Pflanzenschale. Dann wäre da nur noch die Frage, mit welchen Pflanzen Du diese große Schale bestücken möchtest.



Liebe Grüße
Luzi
:winke

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 552

Mein(e) Hamster: *Hamsterpause* :-(

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi + Lea

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4423 / 426

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:24

Hallo!
wobei ich die röhre nicht sondrlrich mag also vermutlich doch eher leiter.
Ein kleiner Hinweis dazu am Rande auch wenn es nicht direkt was mit dem Grundthema des Threads zu tun hat: Leitern im wörtlichen Sinn, also alles was keine geschlossene Lauffläche hat, sind nicht geeignet für Hamster. Hamster sind im Gegensatz zu Mäusen oder Ratten Bodenbewohner und schlechte Klettere. (Einzige Ausnahme bilden die Chinesischen Streifenhamster.) Daher können sie sich bei Leitern und Sachen mit Ritzen verletzen. Was noch dazu kommt ist, wenn die Leiter oder auch Rampe einen größeren Höhenunterschied überwinden muss kann die Fallhöhe zu groß werden. Hamster können nämlich Höhen nicht einschätzen, heißt sie fallen oder springen auch durchaus von zu weit oben herunter. Deswegen sollte man schauen, dass man alles wo der Hamster tiefer als ca. 10-15cm fallen kann absichert. Auch abhängig davon wo er landen würde. Weiche Einstreu ist natürlich weniger riskant als irgendwas Hartes.

Taija

Schüler

  • »Taija« ist weiblich
  • »Taija« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:39

danke für die warnung bezüglich der Fallgefahr


@Luzi
das ist die Frage. Es soll ja auch ein bisschen dekorativ sein. Als Basis wird es wohl Grass sein. das ganze mit Steinen und Holz etwas dekoriert und dazwischen entweder direkt gepflanzt oder in eingegrabenen Pöttchen einpaar etwas größere sachen wie zB Melisse Petersilie Kresse usw. nicht zu viel aber schon einpaar verschiedene Sachen. Hab die Themen bezüglich der Sämereien schon gefunden und muss mich mal durchwühlen was der Hamster so fressen darf und was da auf keinen fall rein sollte.
Gänseblümchen wären auch schön :hmm
vielleicht mal einen test machen was alles dabei heraus kommt wenn ich eine fläche mit futter besame

Luzi

Gräfin Gänseblümchen

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 325

Mein(e) Hamster: Chinesischer Streifenhamster:
"Knirps" ♂
Roborowski-Zwerghamster:
"Lollipop" ♂

Wohnort: Südöstliches Niedersachsen

Danksagungen: 1186 / 74

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Januar 2018, 21:51

Hallo Taija, :hand
spätestens mit dem Wunsch etwas Dekoratives anzuzüchten wird das Ganze etwas problematisch. Ich würde Dir vorschlagen, dass Du zur Probe erst einmal ganz normales Gras aus dem Zoohandel (bitte keine Grassämereien im Gartencenter, Bauhaus und Co. kaufen, da dieses Saatgut meist vorgedüngt ist) zum Aussäen nutzt und austestest, wieviel Feuchtigkeit Du benötigst, bis die Samenkörnchen keimen und wachsen. Man kann die Grassamen natürlich auch im Sommer auf naturbelassenen Wiesen ernten. Allerdings ist Gras bei Hamstern nicht unbedingt die beliebteste Pflanze, doch zum Ausbuddeln oder Umgraben dient sie allemal.
Auf der Suche nach anderen passenden Sämereien wirst Du im Gehegebegrünungsthread sicherlich etwas finden, was Dich ebenfalls noch interessieren könnte.



Liebe Grüße
Luzi

schlingel

Schüler

  • »schlingel« ist weiblich

Beiträge: 39

Mein(e) Hamster: Anton (Hybride)
Cano ( Hybride)
Krümel (Hybride)
Melina ( Hybride)



Wohnort: 61137 Schöneck

Danksagungen: 51 / 26

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Januar 2018, 05:46

Was mich interessieren würde: In welchen zeitlichen Abständen musst Du den Pflanzenteppich austauschen, bevor es anfängt zu Schimmeln oder das Grün vertrocknet? Und welche Saaten werden bei Dir gepflanzt? Treten auch irgendwann im Pflanzenterrarium Staubläuse auf?


Hallo @Luzi.

Mein Pflanzenteppich hatte ca 1 Woche gehalten. In der Zeit wurde er auch regelmäßig gegossen. Weil von 3 Fellnasen nur 2 raus wollten und dann auch nur aller 2 oder 3 Tage war genug Zeit zum "Trocknen", so dass die Tiere nicht in die "feuchte Wiese" mussten. Ich hatte Grassamen und einen Wildsamenmix der Nagerküche ausgesät, so wie Löwenzahn und Vogelmiere.
Da ich das Terrarium nur im Auslauf oder Samla stehen hatte, wenn ein Tierchen raus wollte, und es ansonsten am Fenster stand, hatte ich da keine Staubläuse drinnen.

Liebe Grüße
Sabrina

Luzi

Gräfin Gänseblümchen

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 325

Mein(e) Hamster: Chinesischer Streifenhamster:
"Knirps" ♂
Roborowski-Zwerghamster:
"Lollipop" ♂

Wohnort: Südöstliches Niedersachsen

Danksagungen: 1186 / 74

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Januar 2018, 11:39

Hallo Sabrina, :hand

Dankeschön für die Info. Sollte man durchgängig immer wieder einen frischen "Pflanzenteppich" zur Verfügung stellen wollen, so ist wohl ein Bepflanzen von mehreren kleinen Aquarien (oder von mehreren größeren Schalen) mit Austausch im Wechsel angeraten, so dass der Hamster immer frisches Grün (ohne Schimmel oder angesiedelten Insekten) vorfindet. Wildsamenmix, Löwenzahn und Vogelmiere sind zur Anzucht auch relativ problemlos, so dass ich gespannt bin, wie die Anzucht bei Taija klappen wird. :zwinker



Liebe Grüße
Luzi