Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Brie

Schüler

  • »Brie« ist weiblich
  • »Brie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Name im alten Forum: Hamsternase

Wohnort: Osnabrück

Danksagungen: 4 / 8

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. Januar 2018, 13:05

"Rohbau" ohne Einrichtung

Hallo meine Lieben,

anbei sind die Bilder zu meinem Eigenbau.
Das Volumen innen beträgt 117x57x60cm, also 0,78m² Grundfläche.
Ich habe Ikea Tischplatten verbaut, vorne ist eine Plexiglasscheibe drin, alles mit AquaSilikon abgedichtet und zur Sicherheit nochmal mit Haken festgemacht (die wären aber unnötig, sitzt auch so ganz fest). Mit dem "Deckel" bin ich mir noch unsicher, ob ich den brauche. Es kann nichts in den Käfig reinfallen und ich habe keine Katzen oder sonstiges. Ich habe eine Ebene aus Zungenstäbchen gebaut (Siehe Bild 1), die ca 25cm hoch ist, wäre also genug Spielraum nach oben, dass Hammi nicht rausklettern kann.


Findet ihr die Größe in Ordnung? Ich habe versucht auf 1m² zu kommen, ist aber leider doch viel kleiner geworden. Der Käfig an sich sieht auf jeden Fall massiv aus ^^
Würdet ihr mir empfehlen noch eine Ebene anzubohren, oder ist das so in Ordnung? Oder eine längere Ebene bauen?


Lebe Grüße
Brie
»Brie« hat folgendes Bild angehängt:
  • hamsterkäfig 1.jpeg






:wolke Meine kleine starke Kämpferin Schinken (2010-2013), 3 bist du geworden und fehlst mir noch immer jeden Tag. :wolke

Shiori

Es wuselt wieder!

  • »Shiori« ist weiblich

Beiträge: 339

Mein Hamster: Auri (Roborowski)

Unvergessen:
Sherlock (Hybrid) † 17.01.17

Wohnort: Saarland

Beruf: Doktorandin

Danksagungen: 395 / 595

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2018, 14:42

Huhu,

erstmal muss ich den Mathematiker raushängen lassen ;) :
Das Volumen innen beträgt 117x57x60cm, also 0,78m² Grundfläche.
Das sind "nur" ca 0,67 Quadratmeter. Was natürlich immer noch über Mindestmaß und von daher ok ist. Wobei größer natürlich immer besser ist, aber jetzt ist es ja gebaut.
Mit dem "Deckel" bin ich mir noch unsicher, ob ich den brauche. Es kann nichts in den Käfig reinfallen und ich habe keine Katzen oder sonstiges.
Der Deckel soll aber nicht nur verhindern, dass etwas ins Gehege rein kommt, sondern auch, dass der Hamster raus kommt ;). Ich würde immer einen bauen, sicher ist sicher. Die kleinen können, wenn sie wollen, erstaunlich hoch springen. Und er kann sich z.B. auch ganz fix, über Nacht so dass du es nicht mitbekommst, einen Streuberg irgendwo anhäufen, wodurch der Abstand zur Oberkante noch kleiner wird. Da würde ich nix riskieren.

Ist das Gehege für einen Zwerg oder einen Mittelhamster gedacht? Für MiHas wären die 35cm sowieso kein Hindernis.

Was ich bei den Röhren, die man auf dem Bild sehen kann, prüfen würde ist der Innendurchmesser, der sollte mind. 5 (für Zwerge) bzw. 7 (für MiHas) Zentimeter betragen. Gerade bei solchen Klopapier- oder Küchenpapierrollen ist das oft nicht gegeben.

Was die Ebene angeht, es gibt da kein Muss, außer, dass auch alle Einrichtungsgegenstände gegen Unterbuddeln geschützt sein müssen. Am besten baut man sich da Gestelle aus Vierkanthölzern, die unter alle schweren Gegenstände wie Laufrad, Sandbad und MKH kommen. Viele bauen eine Rennbahn ein, und viele Hamster nutzen die auch gerne um mal flitzen zu können (was in der Streu einfach nicht so gut geht), aber es geht auch ohne.

Ansonsten wird man erst mehr Feedback können, wenn das Gehege eingerichtet ist.
Viele Grüße,
Shiori

:rollhamster

Auri - Abenteuer einer Mondfee
Auris Roboheim

Die größte Dummheit ist es, den gleichen Fehler zweimal zu machen, wo man doch so viel Auswahl hat. (Bertrand Russell)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 330

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4331 / 425

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. Januar 2018, 15:43

Hallo!

Ich hätte gleich noch zwei Hinweise bevor du los legst:
Das kleine Laufrad aus Holz, da würde ich ganz unbedingt mal den Innendurchmesser nachmessen. Das wird wahrscheinlich als 20cm Rad angeboten worden sein, was eh schon recht knapp ist. Durch das dicke Material verringert sich der effektive, nämlich der innere, Durchmesser deutlich.
Und die Streumenge die du da drin liegen hast wird nicht reichen. :zwinker Für 117x57cm brauchst du für 20cm Streuhöhe ca. 270l lose Streu und für 30cm etwa 400l. Nicht das du am Wochenende einstreuen willst und nachher nicht weiter kommst, weil dir die Streu ausgegangen ist.

Auch würde ich dir empfehlen dich mal mit dem Thema unterirdische Strukturen zu beschäftigen. Da bräuchtest du aber noch einiges mehr an Zubehör. Das ist allerdings eben ein Thema das man sich definitiv gleich von Anfang an, noch vor dem Einstreuen, überlegen muss. Ein tolles Beispiel für unterirdische Strukturen siehst du hier: [Aquarium] Fressraupengehege 2.0 180x70x60cm Mittelhamster (Ist nicht schlimm, dass es für einen Mittelhamster ist, das kann man genauso gut für Zwerge einbauen, auch die nehmen das gut an.)

Brie

Schüler

  • »Brie« ist weiblich
  • »Brie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Name im alten Forum: Hamsternase

Wohnort: Osnabrück

Danksagungen: 4 / 8

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. Januar 2018, 16:03

Ist das Gehege für einen Zwerg oder einen Mittelhamster gedacht? Für MiHas wären die 35cm sowieso kein Hindernis.

Das Gehege ist für einen Zwerg. Eine Deckel hab ich auch noch gebaut, wie du gesagt hast, sicher ist sicher :D Und dir Papprollen benutz ich um Puzzles zu bauen, wo Leckerlis reinkommen. Röhren und so hab ich nämlich in etwas größerer Ausführung und aus Kork.

Das kleine Laufrad aus Holz, da würde ich ganz unbedingt mal den Innendurchmesser nachmessen.
Das gabs als Geschenk dazu und wird erst gar nicht benutzt. Dass das viel zu klein ist, ist mir klar.
Und die Streumenge die du da drin liegen hast wird nicht reichen.
Deswegen liegen in der anderen Zimmerecke noch 2 davon ;) Das liegt alles nur drin, weil einfach kein Platz mehr da war.
Mit den unterirdischen Strukturen werd ich mich mal auseinandersetzen, das hört sich gut an, danke! Und an "Material" fehlt es auch nicht. Wie gesagt, ich hab noch mehr von allem.


Danke für eure lieben Kommis. Der Thread war ja eigentlich nur gedacht, dass ihr mal meinen EB seht, lieb dass ihr euch um alles Gedanken macht. =)






:wolke Meine kleine starke Kämpferin Schinken (2010-2013), 3 bist du geworden und fehlst mir noch immer jeden Tag. :wolke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shiori (12.01.2018)