Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:09

Futter einfrieren.. allgemeines Meinungsbild ?

Hey ich hab mich grade im Forum durchgesehn bezüglich dem einfrieren von Trockenfutter.
Und wollte fragen wie euer Meinungsbild aktuell ist ?
Dazu wollt ich fragen ob ich das Futter zuerst in Gläser abfüllen kann und dann erst in die Gefriere weil mein TK definitiv zu klein ist für eine Packung.
Zu dem wollt ich fragen ob es unbedingt 3 Tage sein müssen, da meine Kleine gerade nicht ideales Futter bekommt würde ich sie so schnell wie möglich umgewöhnen wollen..
P.S: ja ich weiß bezüglich der Umstellung dass es nicht von jetzt auf gleich gehen soll sondern durch Untermischen :D

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:27

Hallo!

Schaden tut Einfrieren nicht. In wie weit es sicheren Schutz bietet ist schwer zu sagen. Zumindest die Eier von einigem Ungeziefer können Kälte recht gut ab. Aber so lange das Futter im Gefrierfach ist kann sich zumindest nichts entwickeln, daher hat es schon einen gewissen Effekt.

Wichtig dabei ist vor allem, dass das worin man einfriert und auftaut absolut luftdicht ist. Andernfalls kann sich Feuchtigkeit bilden durch Kondensation. Also auch beim Auftauen immer unbedingt mit dem Auspacken warten bis das Futter Raumtemperatur hat. Und zwar komplett, nicht nur die äußere Schicht. Sonst kann es im Endeffekt schimmeln und das ist mindestens genauso schlimm wie Viecher.

ja ich weiß bezüglich der Umstellung dass es nicht von jetzt auf gleich gehen soll sondern durch Untermischen
Nein, Trockenfutter kann und sollte man sofort umstellen wenn das aktuelle ungeeignet ist. Das machen alle Pflegestellen so die Hamster aus schlechter Haltung holen und da sind keine Probleme bekannt. Bei vielen hundert Hamstern im Jahr. Ledlich an Frischfutter sollte man mit einer gewissen Vorsicht rangehen. Und ggf. mit wenig und Sorten mit geringem Wasseranteil anfangen. Das Trockenfutter einfach sofort komplett umstellen und wenn du gut an den Bunker kommst würde ich auch dort das ungeeignete Futter rausnehmen und durch etwa dieselbe Menge an neuem Futter ersetzen.

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:38

Es klingt dennoch so als sollte ich die 3 Tage warten bis es gefroren und aufgetaut ist oder ?
... Zählen leere Marmeladengläser (natürlich gründlich ausgespült ) als luftdicht ?
P.S: Danke für die schnelle antwort

TheFeldhamster

Zwerghamster-KG

  • »TheFeldhamster« ist weiblich

Beiträge: 2 341

Name im alten Forum: TheFeldhamster

Mein Hamster: Fleckerl + Näschen (Dsungi-Hybriden). Beobachte wilde Feldhamster.

Wohnort: Wien

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 766 / 490

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. Oktober 2017, 21:26

Hallo,

füll Dir einfach eine kleine Menge Futter für die nächsten 1-2 Wochen ab die Du nicht erst einfrierst (das muss ja nicht) sondern sofort verfütterst. Es geht ja nur darum, bei großen Mengen Futter die Chance, daß sie durch Viecher verdorben werden gering zu halten. Und den Rest füllst Du um in Marmeladengläser (ja, die sind dicht) und frierst es ein und kannst es in Ruhe wieder auftauen. Das kannst Du dann auch portionsweise machen, also immer erst dann ein Glas auftauen wenn sich das vorherige dem Ende zuneigt. Der Rest kann gern im Gefrierfach bleiben, da ist es besser aufgehoben als zb. in Heizungsnähe wo ölhaltige Saaten über die Zeit auch mal ranzig werden können.

lg, tina

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:22

Hey danke so werd ich das machen :))
Friehrt man Ähren, Hölzer und sonstiges Knabberzeug auch ein ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kara« (13. Oktober 2017, 23:09)


Lorena

"§$%&/=?"§$%

Beiträge: 2 006

Danksagungen: 1063 / 75

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:14

Hallo,

das handhabt jeder, wie er meint. Ich zB tu es. Ich friere auch Heu ein. Ich frier eigentlich alles an Futter ein. Wichtig ist im Prinzip nur, dass es beim Auftauen nicht feucht wird.
Liebe Grüße
Lorena & Kunigunde, Yoshi, Tatanga,Toad & King DeDeDe

[Aus 3 mach 1..mein Goldi-Sammelthread]

Für immer im Herzen: Monty:rls Bowser:rls Zelda:rls Kirby:rls Carli:rls Wario:rls Sir Toby:rls Admiral von Schneider:rls Captain Candis:rls Mr. Pommy Pommeroy:rls Miss Sophie:rls Mr. Winnie Winterbottom:rls Janosch:rls Frau Panzerknacker:rls Prinzessin Henriette:rls Cookie:rls Toffee:rls & Sheridan:rls

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 14. Oktober 2017, 00:24

Hallo,

da ich schon bei meiner allerersten Bestellung Bekanntschaft mit mehreren Arten krabbelnder Gesellen gemacht habe behandele ich alles wie folgt:

Hautpfutter und Leckerlies werden portioniert in Gefriertüten eingefroren. Nur wenn etwas zu Neige geht wird die nächste Portion aufgetaut da wie schon geschrieben wurde sich so auch die Haltbarkeit erhöht.
Alles was nur angeknabbert oder in extrem geringen Mengen gelegentlich gefressen wird backe ich aus, denn backen tötet alles und jeden zu 100%. Leider gehen dabei aber auch gut Vitamine verloren, weswegen man das nicht bei Hauptfutter und "guten" Leckerlies macht.
Ich persönlich backe aber auch Ähren aus weil die meisten Hamster nur gelegentlich mal ein bisschen davon naschen und meiner Meinung nach die Gefahr, dass in den Ähren was lebt, nicht ganz gering ist, aber da kann man geteilter Meinung sein. Man ist halt besonders vorsichtig wenn man es in der eigenen Bestellung krabbeln gesehen hat. :zuck

Ansonsten wird natürlich auch alles nicht fressbare ausgebacken was Passagiere an Bord haben könnte - Kapokwolle, Weinreben, Korkröhren etc. Ich werfe das Ausbackgut bei 100°C für eine Stunde in den Ofen, bei dicken und schlecht wärmeleitenden Sachen wie Korkröhren und Reben etwas länger und lasse sie im geschlossenen Ofen noch durchziehen.

Sehr viele gefrieren und backen nie irgendwas, es ist ja kein Muss und einem selbst überlassen ob man das Risiko eingehen will oder es lieber gleich minimiert bevor doch mal was passiert.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzelhamster« (14. Oktober 2017, 00:29)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FineLola (17.11.2017)

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 14. Oktober 2017, 00:36

Hey ja gut für häuschen rad und röhren ist es denk ich nun zu spät :S ist schon seit ner woche in gebrauch und schon länger im käfig .. ich hoffe mal das ich glück hab ... dann back ich mal die ähren und hölzer aus :D wie lange darf/soll man sie denn backen ?

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 14. Oktober 2017, 01:21

Häuschen, Rad und alles andere aus Sperrholz brauchst du nicht auszubacken wenn sie frisch gekauft oder gebastelt sind, die sind viel zu stark verarbeitet als dass da noch irgendwas auf dem Holz krabbeln könnte.
Wirklich alle Einrichtungsteile sollte man aber ausbacken wenn sie von einem (meist verstorbenen) Hamster an den nächsten weitergereicht werden, in dem Fall nicht wegen Ungeziefer sondern möglicher Krankheitserreger.

dann back ich mal die ähren und hölzer aus :D wie lange darf/soll man sie denn backen ?

Ich zitiere mich mal selbst ;-)
Ich werfe das Ausbackgut bei 100°C für eine Stunde in den Ofen, bei dicken und schlecht wärmeleitenden Sachen wie Korkröhren und Reben etwas länger und lasse sie im geschlossenen Ofen noch durchziehen.

Es wird im Forum aber oft empfohlen Gegenstände nach dem Tod eines Hamsters vorsichtshalber bei 130°C zu backen.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzelhamster« (14. Oktober 2017, 01:23)


Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:38

Nein also verstorben ist bei mir keiner:D also alles frisch für die kleine xD ..aber gut das du das nochmal sagst ich hab mir schon n wenig Sorgen gemacht wollte ihr aber dir Sachen auch nicht wird er wegnehmen.-.
Darf man es auch etwas heißer backen? Ich hab einen kleinen ,bissle größer als die Mikrowelle, Ofen und er backt nicht so gut..da dauert fann ein kuchen der auf 150° 20 min gebacken werden soll, locker mal 2 Stunden auf 230° xD

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Oktober 2017, 00:09

Darf man es auch etwas heißer backen? Ich hab einen kleinen ,bissle größer als die Mikrowelle, Ofen und er backt nicht so gut..da dauert fann ein kuchen der auf 150° 20 min gebacken werden soll, locker mal 2 Stunden auf 230° xD

So einen Mini-Ofen hatte ich vor ein paar Jahren auch, und wenn ich daran zurückdenke würde ich persönlich dir empfehlen jemand anderen zu bitten bei ihm ausbacken zu dürfen. Warn die Leute nur vorher, dass es danach erstmal ein paar Stunden nach Holz, Heu und Natur riecht. ;-) Ich finde den Geruch danach total angenehm, nur Korkröhren riechen...ähm speziell.
Das Backgut in so einem Mini-Ofen ist halt gefährlich nah an den Heizstäben, ich habe damals ein paar mal irgendwas angekokelt. :str
Vor allem bei den Ähren ist die Gefahr nicht gerade gering, nicht, dass du da ein Lagerfeuer züchtest! Noch unkontrollierbarer ist das Ganze dadurch, dass dein Ofen temperaturmäßig so unberechenbar ist. Ich würde es nicht riskieren.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Oktober 2017, 10:41

jemand anderen zu bitten bei ihm ausbacken zu dürfen
Das Problem ist nur, dass es hier im Studentenwohneheim keine guten Backöfen gibt bzw große, da sie hier nicht erlaubt sind.
Und meine Eltern kann ich nicht fragen, da sie von Anfang an gegen einen Hamster waren und mir nicht bei Sachen die mit ihr zu tun haben helfen werden:s
Was ist wenn ich das Backblech auf einer der letzten Schinen stelle ? dann ist nach oben hin mehr Platz und unten ist das Blech dazwischen :S

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Oktober 2017, 10:57

Mal ganz ehrlich: Man kanns auch wirklich übertreiben. :auge Wer kann denn schon z.B. 600l Einstreu ausbacken, aber was wenn so ein Ballen neben befallenen Futtermitteln stand und irgendwelche Viecher in die Einstreu gekrochen sind? Was wenn ich das Fenster öffne, ein Vogel saß am Fensterbrett und irgendein Viech kriecht in die Wohnung? Was wenn ich was mit den Schuhen von draußen reintrage? Oder ich kauf ganz normal im Supermarkt Mehl und es sind Motten oder andere Tierchen drin die sich dann in der Wohnung verbreiten? Bäckt jeder alle seine Vorräte aus? Ich glaube kaum.

Es gibt eh keine 100%ige Sicherheit und ehe ich da einen riesen Aufwand betreibe und die Leckerlis zu Tode backe schau ich mir die Sachen doch in der Packung einfach mal gut an und wenn da schon was krabbelt sieht man das auch. Futter einfrieden bringt wie eh schon gesagt auch nur begrenzt was. Wenn Eier enthalten sind verhindert man das sich entwickeln der Tierchen so lange das Futter im Gefrierfach ist. Aber ob alles abgetötet wird dadurch ist trotzdem fraglich. Also kann einem immer noch was aus dem Futter schlüpfen falls der Hamter sehr viel bunkert. Sprich auch Einfrieren ist kein 100%iger Schutz.

Danny

(pst... verkaufe geschmuggelte Midi-chlorians - keine B-Ware!)

  • »Danny« ist weiblich

Beiträge: 4 691

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3611 / 1478

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:59

Hallöchen,
schau ich mir die Sachen doch in der Packung einfach mal gut an und wenn da schon was krabbelt sieht man das auch.
Diesen Punkt seh ich genauso - wortwörtlich, denn mit den Augen kann man ja zumindest einige Viecherarten auch schon in den Tüten entdecken, wenn man sich diese vor dem Auspacken des bestellten Inhalts gescheit anschaut. Ich schüttel alle Verpackungen erstmal gut durch und beobacht das Innenleben dann mal so 'ne Minute gründlich, ob sich da was zeigt / bewegt, was keine Einladung bekommen hat. So hab ich schon vor dem Öffnen mal Kornkäfer gesichtet, die sich erst in der Tütenmitte im Futter versteckt hatten, und in Zoohandlungen hab ich schon des öfteren mal Motten, Futtermilben oder Staubläuse in irgendwelchen Packungen rumfleuchen gesehen. Und grade neulich hab ich mir ein kleines Päckchen Leinstroh bei der letzten Futterlieferung dazubestellt, in dem ich beim Inspizieren ebenfalls (zwar harmlose, aber dennoch ungebetene) Staubläuse gefunden hab. In solchen Fällen kauf ich den betreffenden Artikel eben nicht bzw. öffne die Lieferung nicht.

Ich hab bei mir noch nie Futter eingefroren oder neu bestellte Packungen Streu / Heu / Wühlmaterial etc. zur Sicherheit vorbehandelt - aber auch ich find, dass das wirklich jedermans persönliche Entscheidung ist bzw. ja auch von den individuellen Möglichkeiten (v.a. Vorhandensein & Größe von Gefrierfach / Backofen) abhängig ist. Passieren kann halt leider immer mal was, damit muss man einfach rechnen und dann mit möglichst kühlem Kopf ohne Panik den Befall konstruktiv und mit den geeigneten Maßnahmen angehen. Wenn man bereits Parasiten hatte und z.B. mit so was Spaßigem wie der Roten Vogelmilbe vorbelastet ist, geht man zukünftig vielleicht eher den Weg des Einfrierens / Ausbackens; ich persönlich hatte in 6 Jahren Hamsterhaltung noch keinerlei Viecherbefall und hab bisher auf präventiven Reinigungsaufwand bei Futter & Co. verzichtet.

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Lorena

"§$%&/=?"§$%

Beiträge: 2 006

Danksagungen: 1063 / 75

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:26

Ich muss sagen, ich käme auch im Leben nicht auf die Idee, Futter auszubacken. Mal abgesehen vom Aufwand...
Ich froste zwar alles, aber das ist eher so ein Ding für mich. Ich hatte schonmal Kornkäfer, die sind zwar an und für sich nur ein Futterschädling, aber ich brauchs echt nicht nochmal. So kann ich mit minimalem Aufwand das Risiko klein halten.
Stundenlang ausbacken würde ich hingegen nicht, vielleicht muss man da die Relation auch sehen.
Liebe Grüße
Lorena & Kunigunde, Yoshi, Tatanga,Toad & King DeDeDe

[Aus 3 mach 1..mein Goldi-Sammelthread]

Für immer im Herzen: Monty:rls Bowser:rls Zelda:rls Kirby:rls Carli:rls Wario:rls Sir Toby:rls Admiral von Schneider:rls Captain Candis:rls Mr. Pommy Pommeroy:rls Miss Sophie:rls Mr. Winnie Winterbottom:rls Janosch:rls Frau Panzerknacker:rls Prinzessin Henriette:rls Cookie:rls Toffee:rls & Sheridan:rls

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:50

Mal ganz ehrlich: Man kanns auch wirklich übertreiben. :auge

Hab ich vor ein paar Monaten beim Lesen hier zuerst auch gedacht.

Noch vor Hamstereinzug bekam ich ja eine Bestellung mit diversen Krabblern geliefert (Thread "Verseuchte" Bestellung? Was tun?), jetzt lebt unser Hamster gerade mal 2 Wochen hier und ich habe heute Morgen zig Kornkäfer im Hautpfutter entdeckt, juhu... :2wand
Kleines Video: Kornkäfer... - YouTube

Vorher war echt NICHTS zu erkennen! Die Biester stehen auf Tageslicht, hätt ich das gewusst hätte ich die Dose mal früher ins Helle gestellt.
Diesen Teil des Futters konnte ich nicht einfrieren, die Futterkrämerei hatte da gerade Lieferverzögerung und es gab dazu Probleme mit DHL. Da kam der Hamster auch schon zu uns und brauchte das Futter sofort.

Also ich bin echt bedient was das angeht. :rolleyes Ich sehe daher keinen Grund warum man das Risiko nicht minimieren soll, komplette Sicherheit gibt es natürlich nie, das ist klar. Muss jeder selbst entscheiden. Aber womöglich Gehege ausräumen oder auch noch den Hamster behandeln ist wesentlich mehr Stress für Tier und Mensch als bisschen backen und einfrieren.
Ich habe aber wohl eine besondere Anziehungskraft auf Krabbelgetier wie es aussieht. :langweilig
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Oktober 2017, 13:13

Ich muss sagen, ich käme auch im Leben nicht auf die Idee, Futter auszubacken.

Bitte nicht missverstehen, ich backe kein Futter aus, da würden ja stark die Nährstoffe drunter leiden. Das einzige Fressbare das ich ausbacke sind Ähren, ich betrachte sie aber eher weniger als Futter. Futterdeko halt.
Bei einem Hamster der ordentlich von den Ähren futtert würde ich das vielleicht anders handhaben, wenn das Tierchen nur gelegentlich mal ein wenig dran knabbert denke ich ist ausbacken nicht dramatisch.
Stundenlang ausbacken würde ich hingegen nicht, vielleicht muss man da die Relation auch sehen.

Hm, aber du frierst alles Fressbare ein. Ich habe es schon öfter auch andersrum gelesen - Leute backen Gegenstände aus aber frieren nicht ein obwohl sie den Platz hätten. Es ist also individuell was man als das nervigere wahrnimmt.
Ich finde beides etwas nervig aber ein Befall wäre halt noch nerviger, daher find ich es ok.

Und trotzdem sind wir jetzt erstmal mit Kornkäfern gesegnet. :S
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Lorena

"§$%&/=?"§$%

Beiträge: 2 006

Danksagungen: 1063 / 75

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Oktober 2017, 14:15

Ich hab das auch nicht blöd gemeint. Das war nur meine persönliche Meinung, was für mich der größere Aufwand ist.
Und eben nebenbei der nicht ganz unwichtige Aspekt bzgl der Nährstoffe.
Liebe Grüße
Lorena & Kunigunde, Yoshi, Tatanga,Toad & King DeDeDe

[Aus 3 mach 1..mein Goldi-Sammelthread]

Für immer im Herzen: Monty:rls Bowser:rls Zelda:rls Kirby:rls Carli:rls Wario:rls Sir Toby:rls Admiral von Schneider:rls Captain Candis:rls Mr. Pommy Pommeroy:rls Miss Sophie:rls Mr. Winnie Winterbottom:rls Janosch:rls Frau Panzerknacker:rls Prinzessin Henriette:rls Cookie:rls Toffee:rls & Sheridan:rls

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 15. Oktober 2017, 15:08

Ich hab das auch nicht blöd gemeint. Das war nur meine persönliche Meinung, was für mich der größere Aufwand ist.
Und eben nebenbei der nicht ganz unwichtige Aspekt bzgl der Nährstoffe.

Alles gut :yaya
PS: Ich finde, dass dein Sternchen Wario und meine Maja auf unseren Avataren echt ähnlich in die Kamera gucken. :rls


Das Problem ist nur, dass es hier im Studentenwohneheim keine guten Backöfen gibt bzw große, da sie hier nicht erlaubt sind.
Und meine Eltern kann ich nicht fragen, da sie von Anfang an gegen einen Hamster waren und mir nicht bei Sachen die mit ihr zu tun haben helfen werden:s
Was ist wenn ich das Backblech auf einer der letzten Schinen stelle ? dann ist nach oben hin mehr Platz und unten ist das Blech dazwischen :S

Hm, in deinem Fall würde ich es dann lassen mit dem Ausbacken, das ist dann echt zu viel Aufwand an einen großen Ofen zu kommen/Risiko mit deinem Ofen.
Mach dir keine Sorgen, du siehst ja wie unterschiedlich es hier gehandhabt wird, gibt da kein richtig oder falsch.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Kara

Schüler

  • »Kara« ist weiblich
  • »Kara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Mein Hamster: Hybridendame ..ca 3.5 Monate alt beim Kauf..

Beruf: Studentin

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17:33

Mach dir keine Sorgen, du siehst ja wie unterschiedlich es hier gehandhabt wird, gibt da kein richtig oder falsch.
Hey danke für den Zuspruch hab mir wirklich den ganzen tag überlegt wie das gehen soll oder ob ich es dann doch einfrier aber da gibts dann auch noch weniger Platz. Ich schätz mal ich mach nun alles in Dosen und hoffe dass nichts passiert ...

Danke euch allen für die Hilfe :)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher