Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ChaotenRudel« ist weiblich
  • »ChaotenRudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Buchhalterin

Danksagungen: 1 / 6

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Oktober 2017, 18:47

Angriff der Fellkugel

Hallo liebe Fories,
nun brauche ich doch noch mal eure Hilfe bitte:

Ich habe mitten in der Nacht das Gehege sauber gemacht. Der Hammi fühlte sich ungestört und lief entspannt in seinem Rad. Dann ist er mal raus gekommen und hat gefressen. Um keinen Stress zu erzeugen, habe ich mich sehr leise und langsam bewegt. Dann war ich fertig, hatte nur noch oben die Abdeckung offen. Der Hammi lief in seinem Rad und ich stand nur noch vor dem Gehege. Plötzlich fliegt die Fellkugel aus dem Rad, quietscht einmal auf und bleibt vor mir stehen und guckt mich an. Wenig später war es dann noch einmal.


Ich vermute, er kann noch nicht richtig in seinem Rad laufen. Er läuft und läuft, plötzlich hört er auf zu laufen und das Rad schaukelt dann noch nach. Aber so, dass der Hammi fast zur Hälfte noch die andere Seite hochfährt. Und dann schaukelt es. Stress konnte ich zwar nicht beobachten, eher, dass er Spaß daran hat.

Mittlerweile kommt er auch immer angelaufen und holt sich seinen Bananen-Chip ab, den er vor mir dann knappert.

Was war das mit dem Quietschen? Hat er sich weh getan? Das tut mir so leid.

Danke für Eure Hilfe.

Liebe Grüße an alle Zwei- und Vierbeiner.
Claudia & Lailak



Dirk

Hamsterliebhaber

  • »Dirk« ist männlich

Beiträge: 1 314

Name im alten Forum: Dirk

Mein Hamster: Goldhamstermann "Oscar"

Wohnort: Münster/NRW

Danksagungen: 1006 / 1001

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. Oktober 2017, 18:29

Hallo Claudia :hand

Plötzlich fliegt die Fellkugel aus dem Rad, quietscht einmal auf und bleibt vor mir stehen und guckt mich an. Wenig später war es dann noch einmal.

Generell ist es besser das Gehege zu säubern oder Veränderungen vorzunehmen wenn der Hamster nicht darin ist. Auch wenn er entspannt wirkte, so wird er genau verfolgt haben was du da so machst und ist innerlich angespannt. Und manchmal reicht eine falsche Bewegung um ihn zu "alarmieren", das muss nicht mal eine schnelle Bewegung sein. Vielleicht hat er sich so erschreckt und ist in eine Art Abwehrhaltung gegangen. Da sind auch alle Hamster unterschiedlich, auch was die Geräusche betrifft. Von einigen hört man das ganze Leben nichts, andere machen sich halt auch mal bemerkbar. Sofern er danach noch normal wirkt würde ich mir da keine Sorgen machen.

Ich vermute, er kann noch nicht richtig in seinem Rad laufen. Er läuft und läuft, plötzlich hört er auf zu laufen und das Rad schaukelt dann noch nach. Aber so, dass der Hammi fast zur Hälfte noch die andere Seite hochfährt. Und dann schaukelt es. Stress konnte ich zwar nicht beobachten, eher, dass er Spaß daran hat.

Das ist völlig normal, das machen fast alle Hamster so. Da sie nicht langsam abbremsen bleiben sie einfach stehen, und der Schwung nimmt sie noch etwas mit so dass sie schaukeln. Schlecht wäre es erst wenn der Hamster es übertreibt und sich ständig überschlägt, aber das kommt eher selten und bei unpassenden Laufrädern vor.

LG Dirk
__________________________________________________________________________________________________________
In Gedenken: Bob, Ellie, Hannes und die ganzen anderen Puschel

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 259

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4282 / 425

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Oktober 2017, 01:22

Hallo!

Was genau hast du denn im Gehege gesäubert? So sonderlich viel muss man ja eigentlich normal nicht machen, nicht dass er dadurch gestresst war.

Was für ein Rad nutzt du? Wenn es ein nach vorne komplett offenes Rad ist kannst du mal schauen ob die Lauftrommel evtl. nach vorne gekippt ist. Ich hatte diesen Eindruck mal bei meinem Zwerg, also dass diese sehr leicht nach vorne aus dem Rad heraus "getrieben" wurde. Was du da mal probieren kannst ist ein bisschen Toipapier zu nehmen, das zu einem schmalen Streifen zu fallten und unter die vordere Kante des Standfuß des Rades zu legen. Dadurch neigt sich das Rad nach hinten und damit auch die Lauffläche. Natürlich nicht übertreiben, wirklich nur eine ganz leichte Neigung erzeugen.

Und noch ein Hinweis zu den Bananen-Chips: Goldhamster sind zwar bei weitem nicht so gefährdet an Diabetes zu erkranken wie Zwerge, trotzdem sollte man bedenken wie süß schon frische Bananen sind. Wenn sie noch getrocknet wurden ist der Zuckergehalt wirklich extrem hoch. Und Hamster können z.B. auch Karies bekommen. Daher würde ich persönlich mit solchen Zuckerbomben schon eher sehr sparsam umgehen. Lieber bisschen variieren bei den Leckerlis. Sowas wie z.B. Pinienkerne sind meist auch sehr beliebt. Natürlich sollte man mit fetthaltigen Sachen ebenso wenig übertreiben.