Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jenny91

Schüler

  • »Jenny91« ist weiblich
  • »Jenny91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Mein Hamster: noch keiner

Wohnort: Bad Camberg

Beruf: Kauffrau im Großhandel

Danksagungen: 7 / 4

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:20

Natürlich ändert sich in einigen Jahren was, das sehe ich ja auch bei den Rennmäusen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Streubereich nun echt nicht klein ist und ausreicht. Mein erster Hamster hatte einen 50x35 cm Käfig, wie viel Streu da drin war, kann man sich denken.

Wie genau ich das mit dem Haus mache, weiß ich leider immer noch nicht. Bedenken habe ich vor allem auch, weil er Futterkammer und Klo nicht trennt. Die Ecktoi wird ignoriert und die Futterkammer ist gleichzeitig Klo. Wenn er das, durch das umsetzen vom Haus, tiefer legt, komme ich da kaum dran, zumindest nicht Problemlos. :gruebel


Ponal hab ich da.

Den Auslauf werde ich dann wohl 55 cm hoch machen. Wenn das hier so weiter läuft wie aktuell, dann zieht meine kl. Schwester dieses Jahr wohl noch aus (nicht wegen Streit, sondern wegen Freund. Seit sie zusammen sind, kommt sie nur noch zum Schlafen und rumzicken heim :pfeif ) und ein Zimmer wäre frei. Könnte mir vorstellen, dass Krümel dann dorthin umgesiedelt wird und der Auslauf größer werden kann.

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 15. Oktober 2017, 01:04

Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Streubereich nun echt nicht klein ist und ausreicht. Mein erster Hamster hatte einen 50x35 cm Käfig, wie viel Streu da drin war, kann man sich denken.

Naja wie gesagt, Vergleiche zu früher führen zu nichts. ;-) Du möchtest ja sicher nicht nur pro forma irgendwelche Vorgaben erfüllen sondern in erster Linie, dass dein Kleiner sich möglichst wohl fühlt und seinen Bedürfnissen nachgehen kann.
Ich persönlich finde es nicht optimal aber ok mit dem Tiefstreubereich. Kann auch nachvollziehen, dass du angesichts der Situation (Hamster schon drin, und dann auch noch ein vom bisherigen Leben extrem gestresster schüchterner Troisdorfer) jetzt keinen Gehegeumbau starten willst.
Planst du denn nun höher einzustreuen? Das wäre sehr wertvoll, ausserdem wird auch die Fallhöhe damit entschärft. Halt dich nicht an den gelesenen "20 cm (inzwischen sagt man eher 15) Fallhöhe sind ok" fest, im oberen Toleranzbereich der Fallhöhe ist es ganz einfach: niedriger = sicherer. Hamster kürzen Rennbahnen mit Geländer sehr gern ab, die sehen es nicht ein immer die vorgegebenen Wege zu laufen. Er wird in seinem Leben also garantiert sehr oft von dort runterplumpsen, vielleicht auch mal auf den Rand von irgendwas, und du kannst sein Risiko sich zu verletzen deutlich mindern.


Wie genau ich das mit dem Haus mache, weiß ich leider immer noch nicht. Bedenken habe ich vor allem auch, weil er Futterkammer und Klo nicht trennt. Die Ecktoi wird ignoriert und die Futterkammer ist gleichzeitig Klo. Wenn er das, durch das umsetzen vom Haus, tiefer legt, komme ich da kaum dran, zumindest nicht Problemlos. :gruebel

Er hat jetzt ja wenig Streutiefe im Haus, die Chancen stehen gut, dass er Futterkammer und Klo in getrennten "Etagen" einrichtet sobald das Haus in Tiefstreu steht. Dann wird er seine Pipiecke selber durch Umschichten trockenlegen wie es die allermeisten Hamster machen wenn sie unterirdisch pinkeln. Und du musst dich um nichts kümmern.
Und falls er die Eingrabemöglichkeiten nicht nutzt kommst du ja von oben an alles so ran wie vorher, oder?


Den Auslauf werde ich dann wohl 55 cm hoch machen. Wenn das hier so weiter läuft wie aktuell, dann zieht meine kl. Schwester dieses Jahr wohl noch aus (nicht wegen Streit, sondern wegen Freund. Seit sie zusammen sind, kommt sie nur noch zum Schlafen und rumzicken heim :pfeif ) und ein Zimmer wäre frei. Könnte mir vorstellen, dass Krümel dann dorthin umgesiedelt wird und der Auslauf größer werden kann.

Ein Hamsterzimmer ist natürlich der Hammer, hätte ich auch gern. Und Hamsterzimmer gegen dauerzickige kleine Schwester tauschen klingt nach nem guten Deal. :chen
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Wuschel

Schüler

Beiträge: 22

Danksagungen: 1 / 7

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 16. Oktober 2017, 14:48

Hi,
Natürlich ändert sich in einigen Jahren was, das sehe ich ja auch bei den Rennmäusen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Streubereich nun echt nicht klein ist und ausreicht.
Ich finde auch, dass der Streubereich ausreicht. Auch wenn komplett hoch eingestreut noch besser ist. Dazu gibt es halt unterschiedliche Meinungen. Ich finde das Gehege an sich gut und denke, dass dein Hamster darin auf jeden Fall glücklich leben kann. Ich würde aber auch das Haus umsetzen etc., was schon alles angesprochen wurden.
Viele Grüße :familie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wuschel« (16. Oktober 2017, 14:50)


Roli2190

KG-Azubi

  • »Roli2190« ist männlich

Beiträge: 69

Mein Hamster: Noch keiner

Wohnort: Winzendorf

Danksagungen: 25 / 38

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 16. Oktober 2017, 18:54

Hallo!
Ich hätte eine Frage wegen des Tiefstreubereichs, es heißt ja es sollten mindestens 0,5 qm tief eingestreut sein, kommt das nicht hin?
Das Gehege ist ja was ich gelesen habe 60 cm breit und ich schätze, der TSB ist auch sicher 50 cm lang, das müsste dann ja passen um auch Gänge anzulegen?
Geht es um die Länge der Gänge oder nur darum weil er eben nur so einen Gang anlegen kann und nicht von einem Punkt zum anderen?
Oder übersehe ich dabei noch irgendwas?

EDIT: Sry hab mich verrechnet, es wäre ja dann ca. die Hälfte von dem was ich angegeben habe. Wie groß ist er ca.? Frage nur weil ich so etwas manchmal schwer abschätzen kann. ;)
Nette Grüße
Roli2190 :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roli2190« (16. Oktober 2017, 19:00)


Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 16. Oktober 2017, 21:23

Hallo Rolli2190,

ich weiß jetzt nicht woher du die Angabe mit 0,5 qm für einen Tiefstreubereich hast, aber das wird eine ältere Info sein.
Inzwischen hat man begriffen, dass ein Hamster hauptsächlich Gänge anlegen möchte um von A nach B zu kommen, sie stehen einfach auf eine Unterirdische Vernetzung.

Und viele Hamster fangen scheinbar gar nicht erst an zu buddeln wenn ihnen die Tiefe der gesamten Streu nicht genehm ist. Ob sie das irgendwie spüren oder Nachts mal eine Probebuddlung gemacht haben wird wohl ihr Geheimnis bleiben. :gruebel
Daher ist es natürlich schade, wenn ein Hamster so ein Grundbedürfnis nicht ausleben kann und ihm der stundenlange Buddelspaß verwehrt bleibt.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annakin (16.10.2017), Roli2190 (17.10.2017)

Jenny91

Schüler

  • »Jenny91« ist weiblich
  • »Jenny91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Mein Hamster: noch keiner

Wohnort: Bad Camberg

Beruf: Kauffrau im Großhandel

Danksagungen: 7 / 4

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:11

Bei mir hängt sich irgendwie ständig die Seite auf, läd dann neu und mein Text ist weg!? Ist nur hier im Forum so...


Höher einstreuen will ich auf jeden Fall. Angeregt von den Bildern der vorherigen EB-Besitzerin werde ich erstmal die Etage weglassen und das Haus dann dort hinstellen. Ich bastel für das Haus einen Rahmen (vielleicht aus Alu statt aus Holz...!?) und sichere das über dem "Abgrund" mit einem Rundholzpfosten. So der Plan ^^

Wenn ich mich nicht irre, ist der Tiefstreubereich 60x60x40 cm (LxBxH). Kann aber auch nochmal nachmessen.

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 09:19

Höher einstreuen will ich auf jeden Fall. Angeregt von den Bildern der vorherigen EB-Besitzerin werde ich erstmal die Etage weglassen und das Haus dann dort hinstellen.

Sehr guter Plan :top

Ich bastel für das Haus einen Rahmen (vielleicht aus Alu statt aus Holz...!?) und sichere das über dem "Abgrund" mit einem Rundholzpfosten. So der Plan ^^

Gibt es einen Grund warum du überlegst das aus Alu zu machen? Davon würde ich dir abraten, Holzrahmen sind viel einfacher zu machen und erfüllen ihren Zweck perfekt. Um die Stabilität musst du dir absolut keine Sorgen machen falls es darum geht, wichtig ist nur den Ponal Express ca eine halbe Minute fest anzudrücken.

Ich bin nicht sicher ob ich das mit dem Rundholzpfosten richtig verstehe. Möchtest du ihn hochkant in die Tiefstreu stecken?
Ich würde dir empfehlen einfach nur den Rahmen so zu bauen, dass er in Länge oder Breite über dem Ausschnitt zur Tiefstreu liegen kann, zusätzliche Stützen braucht das nicht. Sobald ein Batzen festgepresster Streu drauf ist verschiebt sich nichts mehr, schau nur beim Streu einfüllen immer wieder mal ob Rahmen und Haus noch so sitzen wie du sie haben willst.
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher