Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lillan17

Schüler

  • »Lillan17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Mein Hamster: Goldhamsterdame Lillan
zu uns gekommen Juli 2017

Danksagungen: 2 / 15

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. August 2017, 14:53

Toilette unbenutzt?!

Hallo,
unsere kleine Hamsterdame wohnt jetzt 4 Wochen bei uns. Sie hat bis jetzt immer in ihr Toilettenhäuschen gepinkelt... Seit 2 Tagen ist da aber nichts mehr drin... ich finde ansonsten allerdings auch keine offensichtliche Pinkelecke im Haus. Haben auch keine grösseren Veränderungen im Käfig vorgenommen. Was nun? Wie gehe ich strategisch daran die neue Pinkelecke zu finden ohne das ganze Gehege auszuräumen. Oder können Hamster auch mal zwei Tage unverrichteter Dinge gehen?

Dirk

Hamsterliebhaber

  • »Dirk« ist männlich

Beiträge: 1 314

Name im alten Forum: Dirk

Mein Hamster: Goldhamstermann "Oscar"

Wohnort: Münster/NRW

Danksagungen: 1006 / 1001

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. August 2017, 15:11

Hi,

ist es ein Zwerg- oder Goldhamster?
(Solltest du vielleicht auch im Profil ergänzen, dann braucht man nicht immer fragen ;-) )

Oder können Hamster auch mal zwei Tage unverrichteter Dinge gehen?

Eigentlich nicht. Zwerge ändern schon mal "ihre" Ecke, Goldis eher selten.
Wohnt sie denn unterirdisch oder im Häuschen?
Ist sie ansonsten munter, frisst und trinkt?

Ansonsten hilft nur die Nase in den Käfig halten und riechen, wo es Zeit wird :pfeif

LG Dirk
__________________________________________________________________________________________________________
In Gedenken: Bob, Ellie, Hannes und die ganzen anderen Puschel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lillan17 (14.08.2017)

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 087

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1600 / 812

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. August 2017, 15:13

Huhu,

um herauszufinden, warum sie nicht mehr aufs Klo geht bzw. wo sie nun hinmacht, bräuchte es ein paar mehr Infos zw. sogar am besten Fotos von Toilette/Hausinnenleben/Schlafplatz.
Was meinst Du mit "Toilettenhäuschen"? Wie sieht das aus und wo steht das?
Was für ein Haus hat sie? Schläft sie im Haus? Wieviel Kammern hat das Haus und steht in einer Kammer im Haus eine Ecktoilette mit Chinchillasand?
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lillan17 (14.08.2017)

Lillan17

Schüler

  • »Lillan17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Mein Hamster: Goldhamsterdame Lillan
zu uns gekommen Juli 2017

Danksagungen: 2 / 15

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. August 2017, 15:50

Danke, kann gerade keine Fotos vom Käfig machen, habe unten aber Bilder des Hauses und einer Toilette, die so ähnlich ist wie unsere, beigelegt. Die Toilette ist also eine Plastiktoilette,mit Dach, die wir anfangs mit dem Hamster gekauft haben. Sie ist mit Chinchillasand gefüllt und steht ausserhalb des Hauses. Vor 2 Wochen haben wir das zu kleine Haus gegen ein L-förmiges Rodipet 3-Kammer Haus eingetauscht, habe aber die Toilettenecke noch nicht ins Haus gewechselt, weil wir relativ viel verändert haben und ich die Dame nicht zu sehr verwirren wollte. Im Haus sind aber in keiner der Kammern Pinkelspuren zu sehen. Ansonsten scheinen die Streuecken auch trocken zu sein. Wir haben das "Buddelbad" vergrössert, weil sie gerne im Sand buddelt, aber auch da drin finde ich nichts. Schlafen tut sie in der Mitte des Hauses, da hat sie auch ihren Vorrat. Sie scheint fit zu sein... gestern war allerdings ein chaotischer Tag mit viel Krach und Kinderbesuch bei uns zu Hause.

@Lillan17: Huhu, Fremdfotos entfernt, bitte das Urheberrecht beachten (siehe z.B. 3. hier: http://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&postID=1882804#post1882804). Zeig entweder eigene, selbst gemachte Fotos oder verlink die betreffende Produktseite nur - LG Danny :hand

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 087

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1600 / 812

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. August 2017, 09:36

Die Toilette würde ich nicht weiter benutzen (Plastik, Splittergefahr beim Nagen) und kurzfristig rausnehmen.
Gerade Goldhamster gehen gerne auf ein vernünftiges Klo und sind keine Wildpinkler, so wie viele Zwerge... sofern eins vorhanden ist.
Goldhamster wollen ruhig und geschützt pullern. Daher sollte eine Keramik-Ecktoilette mit Chinchillasand im Haus stehen. Ein Hamster, der tagsüber aufwacht und mal "muss", wird sich nicht aus dem Haus begeben, im Hellen durch den Käfig schlappen, um da irgendwo im Gehege aufs Klo zu gehen.

Dass sie in der Mitte des Hauses schläft, ist nachvollziehbar. Hamster schlafen immer dort, wo es am weitesten vom Eingang weg ist, um ggf. Feinde rechtzeitig zu bemerken, die sich in den Bau schleichen. Da ist es vorteilhaft, möglichst weit weg vom Eingang zu liegen. Das Haus hat aber 2 Zugänge, Feinde können also potentiell von beiden Eingängen reinkommen. Daher hat sie sich wohl die mittlere Kammer ausgesucht, weil die eben am weitesten von den Eingängen entfernt ist.
Welchen Eingang nutzt sie? Den anderen würde ich dann nämlich zumachen, so dass eine ganz sichere Kammer entsteht, die ganz weit vom Eingang ist. Ggf. wird sie dann mit Nest und Vorrat da reinziehen.
Die Ecktoilette sollte dann im Haus in der Kammer liegen, über die sie ins Haus reingeht. Hier drauf achten, dass wenig Licht in das Loch fällt, also - falls sie den Eingang von oben nutzt, eine Nagerbrücke über das Loch stellen oder falls sie den Eingang von vorne benutzt, eine Nagerbrücke wie ein Tunnel vor das Loch stellen.

Da das mit den Durchgängen im Haus und dem Aufstellen der Toilette mitunter schwierig wird, ist es wichtig, dass Du das Haus auf "Beine" stellst, so dass unter dem Haus mindestens 15 cm Streu sind (plus das, was an Streuhöhe im Haus ist), damit sie sich das Schlafnest nach unten hin ausbauen kann.
Vor allem aber auch, damit Du die Ecktoilette etwas ins Streu versenken kannst, so dass Streuhöhe im Haus und Rand der Toilette etwa auf einer Höhe liegen. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann sie die Druchgänge im Haus nämlich nicht nutzen, weil die Toilette im Weg ist.

Wo sie derzeit hinpinkelt, lässt sich nur vermuten. Ggf. pullert sie doch ins Haus ins Streu, buddelt das Pipistreu da aber unter, so dass Du keine nassen Stellen siehst.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lillan17 (15.08.2017), Tonke (16.08.2017)

Lillan17

Schüler

  • »Lillan17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Mein Hamster: Goldhamsterdame Lillan
zu uns gekommen Juli 2017

Danksagungen: 2 / 15

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. August 2017, 18:46

Gut, werde dann mal eine Bestellung bei R. fuer eine Ecktoilette abschicken. Im Prinzip kann man das Haus ja so machen, dass eine Kammer zwei Eingänge hat (von oben und der Seite) und eine dann richtig dunkel ist. Die Kinder haben vor den seitlichen Eingang sowieso eine Pappröhre als Tunnel gelegt, so dass es da jetzt schon etwas dubkler ist. Ist das dann ok wenn ich die Toilette in die Kammer mit Eingangslöchern stelle? Wenn sie gekommen ist werde ich zusammen mit dem Toilettenumbau das Streu unter dem Haus kontrollieren, falls es nicht vorher anfängt zu riechen. Danke fuer die Hilfe.

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 087

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1600 / 812

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. August 2017, 08:39

Ich würde auch versuchen, die Toilette zuerst in die Kammer mit den Eingangslöchern zu stellen.
Ggf. wird sie innerhalb des Hauses ihr Nest verlagern (z.B. in die letzte dunkelste Kammer) und dann musst Du halt schauen, ob sie die Toilette in der Eingangskammer haben will, oder ggf. in der daneben.
Das wirst Du dann merken, wie sie sich das vorstellt :zwinker .
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lillan17 (16.08.2017)