Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. August 2017, 09:16

Lichtes Fell und vermehrtes Kratzen

Hallo zusammen :)
Ich bräuchte mal geballtes Wissen und Empfehlungen von euch. Es geht um meinen Jimmy ❤
Er wurde zu früh von seiner Mama getrennt und bekam Hautpilz und war zu dünn und wurde total liebevoll von einer Pflegestelle aufgepäppelt und gesund gepflegt.

Sein Fell war also schon seit ich ihn habe nicht sehr dicht, aber er sah gesund aus und die lichten Stellen wurden eigentlich besser meine ich.
Nun fällt mir seit einigen Tagen auf, dass das Fell glaube ich immer lichter wird und er kratzt sich auch schon recht häufig im Auslauf. Und läuft auch mit dem rücken an dem Holz entlang, als ob es ihn jucken würde.

Ich war neulich erst beim TA wegen Krallen schneiden, aber die wussten dort nicht mal, wie man einen hamster hält und es war schön stressig für ihn.

Daher bin ich mir jetzt sehr unsicher, ob ich ihn nochmal zu einem anderen TA schleppen muss oder ob ich Gespenster sehe und er halt einfach so Fell hat. Ich hab aber auch Angst was zu übersehen. Vor allem nutzt Frodo den Auslauf auch, nicht dass Jimmy doch was hat und Frodo das dann auch bekommt. Und Amidala ist schon Oma, die ist zwar die robusteste von allen, aber wie gut sie was verkraften würde, puh.

Also, würdet ihr ihm den Stress nochmal antun und ihn ausgraben oder nicht?
Hier mal Bilder, teils mit Blitz, teils ohne..

Danke euch :)
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Shiori

Es wuselt wieder!

  • »Shiori« ist weiblich

Beiträge: 302

Mein Hamster: Auri (Roborowski)

Unvergessen:
Sherlock (Hybrid) † 17.01.17

Wohnort: Saarland

Beruf: Doktorandin

Danksagungen: 351 / 480

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. August 2017, 12:22

Huhu,

zum Haut-/Fellproblem selbst kann ich nicht wirklich was sagen, da hab ich null Erfahrung. Aber bzgl. Tierarzt: Hast du mal in unsere Tierarztliste geguckt? Dort stehen hamsterkundige TAs drin, vielleicht ist auch einer in deiner Nähe dabei. Ganz unabhängig, ob du jetzt mit Jimmy nochmal zum TA gehst oder nicht, es ist einfach generell gut einen hamsterkundigen TA in der Nähe zu kennen, wer weiß was mal ist.
Viele Grüße,
Shiori

:rollhamster

Auri - Abenteuer einer Mondfee
Auris Roboheim

Die größte Dummheit ist es, den gleichen Fehler zweimal zu machen, wo man doch so viel Auswahl hat. (Bertrand Russell)

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 143

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4226 / 423

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. August 2017, 12:38

Hallo!

Ich bin jetzt nur am Handy und seh daher die Bilder relativ klein. Aber wenn ich es richtig erkenne sind da keine Schuppen an den Öhrchen. Dafür geht das Fell vor allem am Rücken aus. Ich würde da am ehesten auf Demodex-Milben tippen. Stups dir dafür mal @Verena72: an. Und lies dir vielleicht schon mal diesen Beitrag an: Die häufigsten Hamsterkrankheiten - Übersicht - Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche - www.das-hamsterforum.de

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. August 2017, 12:50

Danke euch beiden für die Antworten! :)

In der Liste ist leider niemand in meiner Gegend, aber ich habe eine tierklinik gefunden eine halbe Stunde entfernt, die sich wohl mit heimtieren auskennt. Die klangen auch am Telefon sehr kompetent.

Da ich diesen Demodex Beitrag auch schon gesehen habe, habe ich auch direkt dort angerufen und einen Termin für heute Abend machen lassen...

Ich hab noch zwei andere Hamster, die alle den gleichen Auslauf nutzen, nicht dass da was ansteckenden ist und dann alle drei was haben....

Verena72 schreibe ich mal an. Danke. Seine Ohren sehen normal aus.
Er hat halt kein richtiges Fell irgendwie, eher so flaum und der ist eben sehr matt und licht..
Armer Spatz.
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 4. August 2017, 08:35

Hallo :)

Wir waren beim Tierarzt und sie hat ihn mit so einer Schwarzlichtlampe angeschaut, an den Augen und an den Duftdrüsen leuchtet er leicht.

Als Behandlung haben wir Itrafungol bekommen (10mg/ml) und etwas für den Magen-Darm, hab vergessen wie es heißt. Ist dafür da, dass die Nebenwirkungen nicht so stark werden.

Auf jeden Fall ist das Mittel eigentlich für Katzen und sie musste es umrechnen.

Sie meinte:
Soooo das Medikament ist eigentlich für ne Katze, aber wir rechnen das um. Also hier steht...ah ja nehmen wir die Maus als Vergleich, hamster gibt's nicht. Also die Maus braucht 50-150mg/kg, also nehmen wir den Mittel. 100mg/kg. Er wiegt sagen wir 100g, also nehmen wir 10mg. Das entspricht 1ml.


Macht ja soweit Sinn.
Aber das Problem ist, dass die Maus das einzige Tier ist, das so extrem viel braucht pro kg. Alle anderen Tiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen, ...) brauchen nur 3-15mg/kg!

Ich denke sie hat die Maus wegen dem Größenverhältnis genommen. Aber wenn die halt ein spezialfall in dem Fall ist, geht das halt daneben...

Mein Hamsterbuch meint 5-10mg/KILOGRAMM. Bei Vetpharm ist der Hamster nicht explizit drin, aber alle anderen Tierarten liegen bei 3-15mg/kg, ausser die Maus, die ist mit 50-150mg/kg dabei. Dann müsste er aber 100g schwer sein und eine Maus sein
Hä mit dem Beitrag stimmt was nicht. Hier der Rest:

...V.a. weil ALLE anderen Tierarten nur einen Zehntel davon bekommen sollen. Auch Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten... Bei der Dosierung bei der Maus steht noch eine sehr spezielle Krankheit dabei, evtl gibt man es nur bei dieser Krankheit so hoch dosiert?

Aus dem Hamsterforum. 4 tropfen für einen 130g Hamster. Das entspricht 0,2ml. Und das ist halt deutlich weniger als 1 ganzer ml wie die TA sagt. Vor allem bei den Nebenwirkungen.

Kann mir jemand sagen, wie viel er denn wirklich bekommen sollte?

Und wegen der Reinigung.

Ich hab im Auslauf alles ausgebacken. Außer die weinrebe und die grasnester. Muss ich die​ dann wegschmeißen?

Er lebt auf 120*80 mit viel streu. Das kann ich nicht einmal die Woche ablesbar tauschen.

Meint ihr es geht, wenn ich die obere Hälfte austausche vom streu und alles ausbacke?

Die rennbahn wird nicht reinpassen, reicht es, wenn ich die desinfiziere​?

Er stresst sich sowieso sehr schnell und ich will ihn nicht noch mehr stressen...

Gestern hat er seinen bunker vollgekackt und die köttel sahen braun, glänzend aus und nicht schwarz und hart... dabei hat er noch keine Medikamente bekommen, da ich bei der Dosierung eben unsicher bin.



Kann jemand helfen?



​Liebe Grüße :)
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 143

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4226 / 423

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. August 2017, 08:47

Bin in der Arbeit und nur am Handy online. Daher kurz.

Bitte nichts überstürzen jetzt. Was wurde denn diagnostiziert? Wurde überhaupt auf Demodex geschaut? Les ich so nicht raus. Itrafungol ist ja ein Pilzmittel, das bringt gar nix falls es Demodex ist.

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. August 2017, 08:56

Ich schrieb ja oben, dass es Pilz ist. :) wurden zwei Beiträge, irgendwas hat da nicht gestimmt.

Das passt auch, das hatte er früher schon als er zur Pflegestelle kam.

Wir haben ihn abgeleuchtet mit dieser speziellen Lampe und er hat an den Augen und an den drüsen geleuchtet, also Pilz.

Den behandeln wir jetzt erstmal. Wenn es nächsten Donnerstag nicht besser ist, dann schaben wir haut ab und häärchen.

Der Pilz ist aber offensichtlich und wird jetzt eben damit behandelt :)
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. August 2017, 09:43

Huhu,

sorry, war im Urlaub und lese das/Deine Nachricht jetzt erst.

Die Dosierung beträgt 5 mg/kg oder 0,5 ml/kg pro Tag.
Das sind dann bei einem 100-Gramm-Hamster 0,05 ml pro Tag.
Siehe: CPT: CliniPharm/CliniTox

50 mg/kg ist das Zehnfache von dem, was richtig wäre. Und ihr habt es nochmal verdoppelt...

Ich habe keine Ahnung, wieviel ml 1 Tropfen ist. Meine TA rechnet da eher bei kleinen Patienten, wie Hamstern, in "Tropfen".
Meine Einteilung, wie ich sie immer handhabe (gemäß TA-Anweisung):
Hamstergewicht
bis 100m Gramm - 1 Tropfen in den Nacken
bis 110 Gramm - 2 Tropfen in den Nacken
bis 120 Gramm - 3 Tropfen in den Nacken
ab 130 Gramm - 4 Tropfen in den Nacken

Wenn Köttel ganz frisch sind, dann sind sie braun, glänzend und nicht hart. Aber wenn die trocknen, dann werden sie schwarz-braun und hart. Also hört sich das ganz normal nach frischen Kötteln an.

Wegen der Desinfektion:
Blöd, wenn die Sachen nicht in den Ofen passen, ich kenne das auch. Du kannst auch versuchen solche Sachen mit Bactazol zu desinfizieren (klitschnass einsprühen... muss dann aber über ein paar Tage an der Luft draußen durchtrocknen), aber die meisten Sachen werden ja täglich gebraucht. Und 100% Desinfektion bringt das eh nicht, weil der Pilz im Holz drin sitzt und da mitunter das Bactazol ja gar nicht hinkommt.
Genauso wie mit heißem Wasser überbrühen, wie es manche machen. Ich sehe da keinen wirklichen Sinn drin, weil das Wasser die Pilzsporen im inneren nicht tötet.
Das einzige was hilft ist eben ausbacken.
Aber fürs gute Gefühl würde ich große Holzteile auch einsprühen und durchtrockenen lassen. Ein bisschen oberflächlich hilft es ja auch.
Jetzt momentan würde ich gar nichts wegwerfen. Weil stellst Du dann neue Sachen rein, müsstest Du die theoretisch dann ja auch alle paar Tage wegwerfen.
Wg. der Streu: Die solltest Du wirklich alle paar Tage tauschen.
Wenn ein Hamster bei mir Pilz hat, dann bekommt er für die Zeit eben nur ein paar cm hoch Streu, so dass ich nicht ständig sooo viel Streu wegwerfen muss.
Hauptsache, es ist Streu drin, wenn auch nur wenig. Und sein Haus und sein Rad, das ist das wichtigste, damit er sich halbwegs wohlfühlt und nicht noch mehr gestresst ist. Stress schwächt das Immunsystem und gerade das will man bei einem Pilzbefall ja vermeiden.

Hast Du auch Catosal bekommen? Das solltest Du auf jeden Fall dazu geben.

Aber im Grunde stimme ich Selene zu, zumindest nach den Fotos zu urteilen. Ich kann da auch keine Schuppen erkennen. Oder auf den Fotos sieht man das nicht. Für mich sieht es jetzt auch nicht klassisch nach Pilz aus.
Vielleicht ist es auch kein arger/klassischer Befall, sondern nur leicht. Oder aber die Woodsche Lampe hat keinen Pilz angezeigt, sondern Bakterien (manche leuchten auch).
Ich würd es erstmal mit Itrafungol probieren und schauen, was sich in den nächsten paar Wochen tut. Sollte es sich zwischenzeitlich verschlechtern, würde ich nochmal genau auf Demodex untersuchen lassen und den Pilzgedanken vernachlässigen.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. August 2017, 13:52

Hallo :)

Wir haben in einem anderen Buch dann eine andere Dosierung gefunden, er bekommt Moment 0,1ml davon verschütt ich immer ein wenig, sollte also passen.
Aber in den Nacken? Das was ich habe ist zum oral eingeben.

Catosal habe ich nicht bekommen, wir haben Benebac Gel bekommen zusätzlich. Das nimmt er fleißig mit wenig Banane.

Schuppen hatte er über den Augen, die sind nun weg, ich hab eher das Gefühl dass die Ohren jetzt ein wenig abbekommen haben.
Kratzen tut er sich nach wie vor oft. Sonst ist er fit und es geht ihm gut. Soweit ich es sehe.

Heute haben wir wieder Termin, da werde ich drauf bestehen, dass sie ihn auf milben untersucht und auch auf welche. Das geht ja schnell oder?
Hier mal aktuellere Bilder
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. August 2017, 14:07

Aber in den Nacken? Das was ich habe ist zum oral eingeben.

Ahhhh... sorry! Wie komme ich denn auf so nen quatsch :gruebel ? (Wahrscheinlich weil ich die ganze Zeit beim Schreiben über Demodex nachgedacht habe.... :pfeif )
Natürlich oral!
Gut, dass Du nachgefragt hast und mich auf den Quatsch, den ich geschrieben habe, hingewiesen hast.
Also, dickes sorry!

Wenn Du Schuppen über dem Auge siehst, dann hört sich das in der Tat nach Pilz an. Das wäre bei Demodex nämlich nicht der Fall.
Daher ist es wahrscheinlich vernünftig, die Pilzbehandlung durchzuziehen. Auch wenn der Pilz/Schuppen nicht mehr zu sehen sind, würde ich die kompletten 10 Wochen (5 Medikamentenwochen mit je ner Woche Pause dazwischen) durchziehen. Sonst läufst Du Gefahr, dass der Pilz nicht ganz weg ist und bald wiederkommt.

BBB (Bird Bene Bay) ist ja für die Darmflora/bei Durchfall. Das bringt Dir im Grunde nichts. Wichtig wäre jetzt Catosal, um das Immunstem zu stärken und den Stoffwechsel zu puschen, denn das braucht der Hamster jetzt, damit er den Pilz bekämpfen kann. Das kannst Du täglich geben, auch in den Zwischendurchwochen, wo Du Medipause hast.

Die häufigsten Hamsterkrankheiten - Übersicht - Gesundheit, Medizin und Tierarztsuche - www.das-hamsterforum.de

Klar könnt ihr heute beim TA-Termin auch nach Milben schauen, also Haut/Fell mit der Mikroskoplampe absuchen, ob was krabbelt.
Um Demodex nachzuweisen, müsste die Haut wahrscheinlich allerdings oberflächlich gescharbselt werden, nicht nur an einer Stelle, sondern besser an dreien.
Das würde ich nicht machen lassen, sondern erst mal abwarten, was die Pilzbehandlung bringt und ob die anschlägt.
Was ihr machen könnt ist, an den lichten Stellen Tesaabklatsche von der Haut nehmen und unter dem Mikro anschauen. Manchmal sitzen die Demodexmilben so locker in den Haarbalgen, dass man sie mit nem Tesa herausziehen kann. Das tut dem Kleinen ja nicht weh und ihr kommt ggf. trotzdem etwas weiter. Wenn nirgends Demodex mit dem Tesa herausgezogen werden, dann würde ich wirklich derzeit nur auf Pilz behandeln.

Edit: @Amidala16: Die aktuellen Fotos sind leider zu unscharf, um da was erkennen zu können.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. August 2017, 14:32

Zitat

Aber in den Nacken? Das was ich habe ist zum oral eingeben.



Ahhhh... sorry! Wie komme ich denn auf so nen quatsch :gruebel ? (Wahrscheinlich weil ich die ganze Zeit beim Schreiben über Demodex nachgedacht habe.... :pfeif )
Natürlich oral!
Gut, dass Du nachgefragt hast und mich auf den Quatsch, den ich geschrieben habe, hingewiesen hast.
Also, dickes sorry!


Kein Problem, dachte nur ich frag nochmal :lach:

Zitat

Wenn Du Schuppen über dem Auge siehst, dann hört sich das in der Tat nach Pilz an. Das wäre bei Demodex nämlich nicht der Fall.
Daher ist es wahrscheinlich vernünftig, die Pilzbehandlung durchzuziehen. Auch wenn der Pilz/Schuppen nicht mehr zu sehen sind, würde ich die kompletten 10 Wochen (5 Medikamentenwochen mit je ner Woche Pause dazwischen) durchziehen. Sonst läufst Du Gefahr, dass der Pilz nicht ganz weg ist und bald wiederkommt.


10 Wochen? Und solange muss ich zweimal pro Woche das streu tauschen und alles ausbacken? :eek:
Als ich der TÄ gesagt habe, dass ich in dem Buch 7 Tage Medikamente, 7 Tage Pause und das ganze drei mal gefunden habe hat sie mich schon für verrückt erklärt. Ich bin mir so langsam echt nicht mehr sicher, wie viel Plan die hat, obwohl Klinik und speziell für klein und Heimtiere...

Zitat

BBB (Bird Bene Bay) ist ja für die Darmflora/bei Durchfall. Das bringt Dir im Grunde nichts. Wichtig wäre jetzt Catosal, um das Immunstem zu stärken und den Stoffwechsel zu puschen, denn das braucht der Hamster jetzt, damit er den Pilz bekämpfen kann. Das kannst Du täglich geben, auch in den Zwischendurchwochen, wo Du Medipause hast.
Stichpunkt-Liste mit Basis-Tipps für den Einstieg - Haltungsideen - Haltung - www.das-hamsterforum.de


Also frage ich danach? Ich hab sie bei der Dosierung ja schon korrigiert, ich komm mir so besserwisserisch vor, wenn ich ihr sage,wie wir ihn zu therapieren haben :scheu:

Zitat


Klar könnt ihr heute beim TA-Termin auch nach Milben schauen, also Haut/Fell mit der Mikroskoplampe absuchen, ob was krabbelt.
Um Demodex nachzuweisen, müsste die Haut wahrscheinlich allerdings oberflächlich gescharbselt werden, nicht nur an einer Stelle, sondern besser an dreien.
Das würde ich nicht machen lassen, sondern erst mal abwarten, was die Pilzbehandlung bringt und ob die anschlägt.
Was ihr machen könnt ist, an den lichten Stellen Tesaabklatsche von der Haut nehmen und unter dem Mikro anschauen. Manchmal sitzen die Demodexmilben so locker in den Haarbalgen, dass man sie mit nem Tesa herausziehen kann. Das tut dem Kleinen ja nicht weh und ihr kommt ggf. trotzdem etwas weiter. Wenn nirgends Demodex mit dem Tesa herausgezogen werden, dann würde ich wirklich derzeit nur auf Pilz behandeln.


Tut das Hautgeschabsel weh? :panik:
Dann natürlich lieber nicht. Ich bin so gespannt was sie heute sagt. Wir sind bei der tierklinik hanauerland.
Ich hätte als Alternative den Grommelt aus Kork, der macht Heimtiere und hat als ZusatzQualifikation Dermatologie.
Die beiden liegen nicht weit auseinander, hab überlegt, dass wenn die heute in der Klinik nix wirklich macht, ob ich dann direkt dem anderen anrufen soll, ob ich kommen kann... Oder meint ihr das wäre zuviel Stress?
Ich will ihn halt auch nicht ständig wecken müssen, weil wir zum Tierarzt müssen....


Zitat

Edit: @Amidala16: Die aktuellen Fotos sind leider zu unscharf, um da was erkennen zu können.


Ja hab ich mir fast gedacht, mist...
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. August 2017, 14:59

Irgendwas stimmt nicht mit dem Forum/Beitrag..... alles, was ich Dir gerade geschrieben hatte, war plötzlich weg.... und mein Link von eben zum Itragfungol hat sich in die Stichpunktliste für die Hamsterhaltung abgeändert :gruebel

Ich versuche das nochmal:
CPT: CliniPharm/CliniTox
Siehst Du die Itrafungol Beschreibung von Provet?
(Ich hoffe ja)

Da steht das auch drin, wie es anzuwenden ist. 7 Tage Medi, 7 Tage Pause, 7 Tage Medi... usw.
Dort sind zwar nur 3 Mediwochen aufgeführt, aber damit kommst Du beim Hamster nicht hin. Da braucht es schon 4 bzw. meistens sogar 5 Mediwochen.

Wenn die TA da eine andere Dosierungsinfo hat und Info zur Anwendung, dann frage ich mich, woher sie die hat bzw. wo das stehen soll? In nem Buch?
Das soll sie besser zur Seite legen..... :pfeif

Ich an Deiner Stelle würde 1 mal pro Woche reinigen. Mehr nicht. Aber dann richtig, am besten, wenn der Hamster im Auslauf ist.
Bzw. Du kannst ja tagsüber, wenn der Hamster schläft, schon alles an Zubehör leise rausnehmen und reinigen/desinfizieren/ausbacken. Dann musst Du abends, wenn er aufgestanden ist und im Auslauf ist, nur noch das Haus in den Ofen schieben, Streu raus, auswaschen, Streu rein, alles reinstellen, fertig. Das ist am stressfreiesten.
Ich finds wichtig, dass die Schlafstelle/Haus richtig "clean" ist, weil er sich da die meiste Zeit aufhält und daher dort auch die Verpilzung am schlimmsten sein dürfte. Da würde ich den Focus drauf legen. Also auch kein Nistmaterial, Futtervorrat verwahren und ins frische Nest legen, sondern alles neu.

Das ist ein guter Plan, heute zu schauen, was die TA so anstellen will/wird. Wenn Du da wieder seltsame Infos hörst, dann würde ich das so machen mit dem Alternativ-TA.

Hoffe, dass Dein Kleiner nicht Pilz und Demodex gleichzeitig hat (was bei schwachem Immunsystem durchaus mal vorkommen kann).
Daher ja, auf jeden Fall Catosal holen und auch drauf bestehen.
Guck dann am besten nochmal im angepinnten Thread der häufigsten Hamsterkrankheiten bei "Pilz" nach der Gabe von Catosal (wg. Dosierung). Wenn ich Dir das jetzt nämlich verlinke, ist mein Text komplett wieder weg bzw. das System verlinkt einfach willenlos einen anderen Thread :weird .
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. August 2017, 15:27

Ja jetzt sehe ich den Link, na dann bin ich mal gespannt, was sie mir zur weiteren Gabe sagt. Heute wäre Tag 7.
Ich denke ich mache einen Kalender und hänge diesen über sein Gehege.
Wenn sie was anderes sagt, geh ich denke ich zu dem anderen Tierarzt. Allein schon dass er 1ml statt 0,1 bekommen sollte... Gut dass ich nachgeforscht habe...sie hat in ihrem Buch geschaut und da da kein hamster drin stand, hat sie bei der Maus geschaut. Doof nur, dass die Maus wirklich das einzige Tier ist, das so eine extrem hohe Dosis bekommt.
Überlegt mal ich hätte den so behandelt. Mit 1ml (abgesehen davon, so viel hätte ich gar nicht in ihn reinbekommen)..Und das über Wochen...

Zum reinigen, so hatte ich das jetzt erstmal geplant. Dann gibt's einfach weniger streu solange. Die etagen sind halt sehr hoch dann... puh vll nehm ich die raus?

Zum Bunker und Nest, ich darf ihm dann schon den Bunker auffüllen? Mit neuen Kernen?
Und das gebunkerte muss weg? Das ist ja total Verschwendung, kann ich das auch einfrieren zum abtöten?

Danke :)
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. August 2017, 15:35

Die Etagen und alles, was mit wenig Streu eine zu große Fallhöhe darstellt, würde ich solange rauslassen.

Bunker kannst Du mit neuen Kernen natürlich auffüllen.

Das Gebunkerte würde ich wegwerfen. Einfrieren bringt nichts, viele Pilzsporen überleben Jahre des Einfrierens. Wenn Pilzsporen durch Frost sterben würden, würde es - nach einem kalten langen Winter - im Spätsommer drauf weder im Wald, noch auf Wiesen, Pilze zu sammeln geben. :zwinker
Ne, Pilze kann man nur mit Hitze abmeucheln.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. August 2017, 15:58

Ja manchmal liegt die Lösung so nah :lach:
Ich bin total gespannt wegen heute... mach mir echt sorgen um den kleinen.
Ich ruf gleich mal bei dem anderen Tierarzt an und frage wie sie Hamster behandeln...
Der andere ist im Urlaub :(
Frisch aufgestanden und in die Box. Grumpy Hamster
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. August 2017, 17:21

Hast Du mal Fotos vom Kopf, wo man Augen/Ohren/Nase ganz groß erkennen kann?
Diese sind zwar besser, aber noch nicht ausreichend.
Obwohl ich meine zu erkennen, dass die Ohren nicht ganz astrein aussehen auf den Bildern und dass ich da ggf. Schüppchen an den Ohrrändern erahnen kann.
Was meinst Du, @Selene:?
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 143

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4226 / 423

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. August 2017, 17:47

Was meinst Du, Selene
Also so gaaaanz wage meine ich da auch ganz kleine und wenige Schuppen zu erkennen. Noch am ehesten auf dem ersten und den drei letzten Bildern an dem im Bild rechten Ohr. (Sprich dem linken Ohr vom Hamster.) Aber viel ist das nicht. Die anderen Bilder sind eher unscharf, da würde ich gar nichts einschätzen wollen. :hmm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selene« (10. August 2017, 17:49)


Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. August 2017, 18:09

Ganz kurz, kann man das catosal auch oral geben?
Die TÄ hatte das nicht mehr da, aber meine Pferdetierärztin kann es mir besorgen. Nur spritzen kann sie den kleinen nicht.
Bei milben steht da was von oral, bei Pilz spritze...?

Sein Pilz sieht besser aus, ich soll aber eben dieses 7 Tage Programm geben und in einigen Wochen dann wieder kommen. Zusätzlich hat sie ihm Stronghold gespottet, das soll ich in drei Wochen noch mal machen.

Und eben das catosal besorgen und weiterhin das Benebac geben...
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 049

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1570 / 806

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. August 2017, 20:31

Ja, Catosal kannst Du ebso oral mit Babybrei geben. Ist aber sehr bitter, ggf, misch da noch was mit rein, damit er das schlabbert. Ich habe gute Erfahung mit gemahlenen Haselnüssen gemacht. Also Catosal in Gemüsebrei plus bisschen gemahlenen Nüsse. Aber vielleicht mag er es ja auch so in Brei.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Amidala16

Schüler

  • »Amidala16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Mein Hamster: Amidala, Jimmy und Frodo ❤

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. August 2017, 21:06

Banane liebt er! Ich mach mal einen Bananen erdnuss misch schnell.

Meine Pferdetierärztin meinte 0,4ml? Passt das? :)

Dann hat sie mir noch Engystol gegeben, kennt das jemand?
Davon 0,5ml.

Mit der erbse Benebac Gel ist das ganz schön viel, so viel Brei frisst er nicht. Soll ich drei kleine löffel machen und in jeden brei eins machen? Irgendwas wird er schon fressen?

0,4 ml bekomme ich nicht in ihn mit der spritze, das ist zuviel. 0,1 geht grad so...
Liebe Grüße von Amidala, Jimmy und Frodo :laufrad :rollhamster :familie