Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fridolin

unregistriert

1

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:40

Phantomhamster - Wie beobachten ??

Hallo,

vor einen Monat ist ein Hybrid (Farbe blue mottled) eingezogen mit dem Namen "Phantom" ... er ist seit der zeit ein echter Phantomhamster. Kommt nur bei Dunkelheit und Stille raus. Charakterlich sehr ängstlich. MKH wurde erst angenommen, als es halb im Streu eingegraben war.

Nun möchte ihn ihn doch mal sehen / beobachten ...

Frage : Kann ich Rotlich - bzw Schwarzlich verwenden um ihn mal zu sehen / beobachten ohne zu stressen ??


Gruss Tine

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 035

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4167 / 423

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:44

Hallo!
Kann ich Rotlich - bzw Schwarzlich verwenden um ihn mal zu sehen / beobachten ohne zu stressen ??
Die Suchfunktion hilft weiter:
Erfahrungen mit IKEA Dioder - Beleuchtung
Sogar mit Link zu einer Studie in diesem Beitrag von Alex92.

fridolin

unregistriert

3

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:46

Die Suchfunktion hilft weiter:
Dankeschön ... Hilft weiter ... ich werd davon ausgehen das er Phantom bleibt weiterhin ... auch mal was neues :hmm

Vielen Dank
Tine

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EAP (16.07.2017)

Danny

"Ich dachte, ihr haltet euch alle irgendwo fest!" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich

Beiträge: 4 627

Mein Hamster: Tungsten T.K. Maddox (†)
Caleb Shai-hulud (†)
Diesel Tunguska (†)

Danksagungen: 3546 / 1453

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Juli 2017, 20:16

Hallöchen,

Tipps für die schonende Beleuchtung hast du ja schon bekommen - wenn es nur am Licht und den Geräuschen liegt, dass dein ängstlicher Zwerg sich nur ungern zeigt, dann kommst du mit der passenden Lichtquelle und mit möglichst viel Ruhe sicher auch mal zum Beobachten. Oder ist es so wie bei vielen anderen Phantomen, dass der Kleine sich auch erst sehr spät heraustraut - also dass auch seine Wachphase erst so tief in der Nacht liegt, dass du auch bei Stille & Dunkelheit in seiner Gehegeumgebung leider nichts mehr von ihm mitbekommst? Da erinner ich mich grad an Ute-Annes eine Goldhamsterdame, die ein schwerer Fall von Tiefnacht-Untertage-Phantom war und notgedrungen gefilmt wurd - in dem Fall kann man nämlich als letzte Beobachtungsmöglichkeit auch zur Überwachungskamera greifen, siehe z.B.: Hamsterüberwachung mit Statistiken und LiveStream. So kann man zumindest über Videofeed ein bisschen am Leben des Hamsters teilhaben und kann außerdem auch besser einschätzen, ob er soweit fit und aktiv ist.

Ansonsten ist omen ja nomen - vielleicht hilft es schon, wenn du ihn von "Phantom" in "Exhibitionist" umbenennst :chen

LG, Danny
Hamster: Tungsten T.K. Maddox - eine Glühfaden-Saga
Gehege: Tungstens EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

fridolin

unregistriert

5

Montag, 17. Juli 2017, 20:30

Hallo,

@Danny:

dass dein ängstlicher Zwerg sich nur ungern zeigt, dann kommst du mit der passenden Lichtquelle und mit möglichst viel Ruhe sicher auch mal zum Beobachten.
Naja, charakterlich würde ich ihn als sehr ängstlich bezeichnen, aber ich denke eher das einfach der natürliche Charakter von Zwerghamstern ist ... Flucht / Deckung / Schutz der Nacht ... hand und futterzahm bekomm ich ihn nicht ... Mensch = Stress für ihn ... Er hat sich komplett unterirdisch eingerichtet ... Futtersuche etc nur nachts , bei Geräuschen ... Deckung suchen und abtauchen ...
Mondlicht scheint er zu akzeptieren, weil diese Nacht in sein Nagarium schien.

Ich lasss ihn seine Ruhe und respektiere seinen Charakter ... nur wollt halt auch mal Photo und ihn mal richtig sehen ... sein blue mottled ist sehr schön halt ... aber egal ...

Gruss Tine

Little_Jen90

Drachenzähmerin und Plüschpopobeobachterin

  • »Little_Jen90« ist weiblich

Beiträge: 30

Mein Hamster: Tabaluga (m, Hybrid)
Pauly (m, Teddyhamster)

Sternenhamster:
Goldi (m, Goldhamster)
Hamtamtam (m, Teddy)
Snow (m, Hybrid)

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 25 / 20

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 23:20

Hallo Tine,

dass es sich hier um den normalen Charakter von Zwergen allgemein handelt, kann ich nicht unbedingt bestätigen. Gerade viele Zwerghamster sind immer mal tagsüber anzutreffen. Letztlich ist es vom Charakter des einzelnen Tieres abhängig, ich habe seit einigen Wochen beispielsweise einen Teddyhamster, der sich aktuell wie ein Phantom verhält. Erschreckt und versteckt sich bei jedem Geräusch und ist allgemein nur wach, wenn NG und ich schlafen und alles ruhig bzw dunkel ist.


Du hast im Eingangspost doch geschrieben, dass dein Zwerg seit einem Monat bei dir sei? Und du ihn nicht futter- bzw handzahm bekämst? Man sollte den Tieren erst einmal eine vernünftige Eingewöhnungszeit ermöglichen, sie kommen in eine fremde Umgebung, die nicht nach ihnen riecht etc. Ich weiß ja nicht, wie du versucht hast, ihn futter-/handzahm zu bekommen, aber das finde ich nach so kurzer Zeit viel zu viel verlangt. Gib dem kleinen doch erst mal die Chance, sixh richtig an alles zu gewöhnen.
Mit Rotlicht hast du vielleicht die Chance, ihn dabei heimlich zu beobachten, das hat bei unserem Teddy anfangs auch gut funktioniert. Im Moment sehen wir ihn, wie gesagt gar nicht, aber auch ich habe mir von erfahrenen Haltern sagen lassen, dass sich das im Laufe der Zeit ändern kann. Hier ist häufig Geduld das richtige Stichwort ;)
Viele Grüße
Jana mit Tabaluga und Pauly

immer im Herzen Goldi, Hamtamtam, Snow :rls

  • »Goldenermartini« ist weiblich

Beiträge: 14

Mein Hamster: Dsungarisches Zwerghamsterflittchen "Pustekuchen".

Wohnort: Dortmund

Beruf: Studentin

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:31


Naja, charakterlich würde ich ihn als sehr ängstlich bezeichnen, aber ich denke eher das einfach der natürliche Charakter von Zwerghamstern ist ... Flucht / Deckung / Schutz der Nacht ...
Da kann ich so auch absolut nicht unterschreiben.
Seit ca. 13Jahren habe ich immer mal wieder dsungarischer Zwerghamster bei mir und bislang zeigten sich alle auch am Tag.
Deswegen konnte ich auch nie wirklich verstehen, warum bei Hamstern immer von "nachtaktiven Tieren" die Rede ist.
Aber wer weiß, vielleicht hatte ich 13Jahre lang Glück? :gruebel
"Hier ist schönes Wetter, aber nur außerhalb. In mir regnet es heftig." - Briefe von Tucholsky.

fridolin

unregistriert

8

Freitag, 28. Juli 2017, 19:31

Hallo,

Seit ca. 13Jahren habe ich immer mal wieder dsungarischer Zwerghamster bei mir und bislang zeigten sich alle auch am Tag.

Deswegen konnte ich auch nie wirklich verstehen, warum bei Hamstern immer von "nachtaktiven Tieren" die Rede ist.
Er ist halt so, dafür hatte ich in all den Jahren keine wirklichen Laufradpinkler.
Mittlerweile lässt er sich tagsüber blicken endlich (ich glaub, er hat eine sehr lange Eingewöhnugsphase), und es scheint ihm soweit gut zu gehen.
"Vertrauen" / rausgelockt hab ich ihn mit lebender Heuschrecke bekommen.

Bin nur froh ihn mal im normalen Licht zu sehen, weil Farbe (blue mottled) einfach sehr schön ist :hibbel

Gruss Tine

Ähnliche Themen